Bodenplatte leicht gemacht

Diskutiere Bodenplatte leicht gemacht im Tips &Tricks allgemein Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hallo :) Soeben habe ich mein erstes Diorama, bzw. eine Bodenplatte zum Fotografieren meiner Flieger, fertiggestellt. Weil es so schnell...

Moderatoren: AE
  1. #1 Kampfmolch, 04.08.2008
    Kampfmolch

    Kampfmolch Space Cadet

    Dabei seit:
    26.08.2005
    Beiträge:
    1.584
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Malermeister
    Ort:
    im schönen Taunus
    Hallo :)

    Soeben habe ich mein erstes Diorama, bzw. eine Bodenplatte zum Fotografieren meiner Flieger, fertiggestellt.

    Weil es so schnell und auch relativ einfach ging, wollte ich einfach mal zeigen, wie ich es gemacht habe.

    Die eigentliche Platte ist eine Gipskartonplatte, auch bekannt als Rigips.
    Als erstes das Maß anzeichnen, Wasserwaage oder langes Lineal anlegen und mit dem Teppichmesser ( Cutter ) die Platte kräftig anritzen.

    Dann kann bereits die Farbe aufgetragen werden.
    Ich habe einfach stark verdünnte Abtönfarbe schwarz und einen Klecks weiße Dispersionsfarbe ( Wandfarbe ) benutzt.
    Aufgetragen habe ich die Farbe mit einem Schwamm.
     

    Anhänge:

    • DIO.JPG
      Dateigröße:
      21,8 KB
      Aufrufe:
      1.519
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kampfmolch, 04.08.2008
    Kampfmolch

    Kampfmolch Space Cadet

    Dabei seit:
    26.08.2005
    Beiträge:
    1.584
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Malermeister
    Ort:
    im schönen Taunus
    Nachdem ich mehrere Schichten der Farbbrühe aufgetragen habe, wurden nach der Trocknung die Betonplatten des Taxiways mit Bleistift und Lineal aufgezeichnet.
     

    Anhänge:

  4. #3 Kampfmolch, 04.08.2008
    Kampfmolch

    Kampfmolch Space Cadet

    Dabei seit:
    26.08.2005
    Beiträge:
    1.584
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Malermeister
    Ort:
    im schönen Taunus
    Die gelbe Mittellinie habe ich abgeklebt und mit Revell Airbrushfarbe gelb angemalt.
     

    Anhänge:

  5. #4 Kampfmolch, 04.08.2008
    Kampfmolch

    Kampfmolch Space Cadet

    Dabei seit:
    26.08.2005
    Beiträge:
    1.584
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Malermeister
    Ort:
    im schönen Taunus
    Kurz trocknen lassen ( 5 min. ) und dann das Klebeband entfernen.
     

    Anhänge:

  6. #5 Kampfmolch, 04.08.2008
    Kampfmolch

    Kampfmolch Space Cadet

    Dabei seit:
    26.08.2005
    Beiträge:
    1.584
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Malermeister
    Ort:
    im schönen Taunus
    Als nächstes habe ich noch ein paar Details hinzugefügt.
    Mit dem Bleistift habe ich ein paar Risse in den Betonplatten gemacht und mit verdünnter Airbrushfarbe ein paar Ölflecken. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.
     

    Anhänge:

  7. #6 Kampfmolch, 04.08.2008
    Kampfmolch

    Kampfmolch Space Cadet

    Dabei seit:
    26.08.2005
    Beiträge:
    1.584
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Malermeister
    Ort:
    im schönen Taunus
    Damit die Mittellinie nicht so glänzt und die gesamte Platte etwas lebendiger wird, habe ich noch eine Schicht dunklere Farbbrühe sporadisch aufgetragen.
    Im Bild noch nicht trocken.
     

    Anhänge:

  8. #7 Kampfmolch, 04.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2008
    Kampfmolch

    Kampfmolch Space Cadet

    Dabei seit:
    26.08.2005
    Beiträge:
    1.584
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Malermeister
    Ort:
    im schönen Taunus
    Nachdem der letzte Farbauftrag getrocknet ist, können wir nun die Platte auf das angezeichnete Maß bringen. Dazu brauchen wir nur die Platte an der Schnittkante umzuknicken und die Pappschicht ,auf der Rückseite, von der Rückseite her mit dem Cutter durchzuschneiden.

    Zu guter Letzt noch Grasmatte aus dem Bastelgeschäft mit Dispersionskleber (Bastelkleber oder Bordürenkleber für Tapeten geht auch) einstreichen, kurz einweichen lassen und nach Belieben aufkleben. Am besten drückt man die "Grastapete" mit einer Tapezierrolle oder einem Heizkörperwälzchen (ist sowas wie eine Farbwalze nur in klein) an.
     

    Anhänge:

  9. #8 Kampfmolch, 04.08.2008
    Kampfmolch

    Kampfmolch Space Cadet

    Dabei seit:
    26.08.2005
    Beiträge:
    1.584
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Malermeister
    Ort:
    im schönen Taunus
    So, schon fertig.
    Dauert ca. 1 Std. und kostet fast nix ( bis auf das Gras ).

    Hier mal mit Flieger:
     

    Anhänge:

  10. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.236
    Zustimmungen:
    19.960
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... so schon fertig? :?!
    Ja gut, wenn man so will, dann ist das so fertig.
    Du hast sehr gut gezeigt, wie man schnell und preisgünstig so eine Grundplatte aufbaut und ich muss Dir sagen, ich mache es nicht viel anders. ;)
    Man kommt so schnell zu einem Ergebnis und kann sein Modell gut präsentieren.
    Nur, wenn Du ehrlich bist, was fällt auf?
    Die Platte ist noch sehr clean.
    Der Rollweg ist von der Grundfärbung zu hell, die Plattenfugen zu gerade und die Abnutzung zu wenig. Ein russischer Flugplatz hat selbst neu, so nie ausgesehen. Auch die Form der Betonplatten sollte man sich mal auf einen alten Flugplatz mal ansehen, da kann man viel lernen.
    Die Plattenfugen waren früher meist mit Teer oder einer Bitumenmasse ausgegossen und daher nie genau gleichmäßig. Ich zeichne mit einem Edding diese Fugen Freihand nach und mache die auch mal breiter und mal schmaler. Die Kreuzungspunkte sind oft abgerundet gewesen. An den Rändern ist oft Gras aus den Fugen gewachsen.
    Wenn die schwarzen Fugen fertig sind, gehe ich mit der Airbrush mit einem dunkleren Grauton über diese Fugen, dabei werden die Platten plastischer und sehen nicht so einheitlich aus. Auch die Ränder zum Rasen werden so behandelt.
    Du siehst, man kann da noch einiges machen, um noch mehr Realität rein zubekommen.
    Wenn ich die Tage mal Zeit habe, zeig ich mal ein Foto. :)
     
  11. #10 Kampfmolch, 05.08.2008
    Kampfmolch

    Kampfmolch Space Cadet

    Dabei seit:
    26.08.2005
    Beiträge:
    1.584
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Malermeister
    Ort:
    im schönen Taunus
    Hallo Flugi,
    Du hast Recht, man könnte viel mehr daraus machen, aber das war nicht meine Absicht, ich wollte nur schnell eine Platte bauen um die MiG fürs Rollout zu fotografieren.
    Die Platte werde ich auch für meine anderen Flieger in 1:48 benutzen.
    Ich könnte mir aber vorstellen mal ein "richtiges" Diorama in 1:144 oder 1:72 zu bauen, aber im Moment fehlt mir die Zeit.
    Ich finde es sehr nett von Dir,daß Du dir die Zeit genommen hast um Verbesserungsvorschläge zu machen.:TOP:
    Bestimmt werde ich Deine Ratschläge umsetzen,wenn ich mal ein echtes Diorama baue.
    Wie gesagt es musste halt schnell gehen und fürs Foto ausreichen und das tut es ja auch zumindest für mich.;)
     
  12. #11 Aloisius, 05.08.2008
    Aloisius

    Aloisius Sportflieger

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Neuburg/ Donau
    Diorama leicht gemacht

    Hallo Kampfmolch,

    geh mal im Internet auf die Suche nach F. Verlinden. Du wirst da bistimmt einige Bilder und Tips finden, wie man ein Diorama etwas attraktiver gestalten kann. Für den ersten Ansatz war das nicht schlecht. Eventuell Bodengeräte dazu stellen. Figuren beleben das ganze auch. Es sind einfach die kleinen Dinge, die das Ganze zu einem Hingucker machen.

    Viele Grüße

    Aloisius:TOP:
     
  13. #12 Günter1u, 06.08.2008
    Günter1u

    Günter1u Testpilot

    Dabei seit:
    26.06.2005
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    927
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Berlin - H'S'hausen
    Hallo Kampfmolch,

    hatte erst heute Zeit Deinen Beitrag zu lesen. Hab mich ja schon lange mit dem Gedanken getragen auch ein Stück "Startbahn" zu bauen und was soll ich Dir sagen:
    "Beitrag gelesen - Material gekauft ( nur eine Sperrholzplatte, weil ich auch raus in die Natur will) und los geht's."
    Danke für den Anstoß, super.

    Die anderen Tips werde ich auch versuchen umzusetzen. :TOP:

    Gruss
    Günter
     
  14. #13 power-jets, 06.08.2008
    power-jets

    power-jets Testpilot

    Dabei seit:
    27.07.2006
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    1.606
    Beruf:
    Fluggerätmechaniker
    Ort:
    Thüringen
    :TD: hab heute auch Material gekauft, aber eben nur die Grasmatte die nicht sehr billig war, 80x120 für knapp 8 Euro :FFEEK: ....aber man machts ja nur einmal...ich hab dazu auch eine Gipsakartonplatte, die lag e nur rum, finde die Idee auch super ;) Ich werde die so machen das ich sie von beiden Seiten beklebe, oben für 1/72 und die unterseite für 1/48 bzw. 1/32.....ich denke mal das sollte klappen :rolleyes:


    MFG Frank
     
  15. #14 Kampfmolch, 06.08.2008
    Kampfmolch

    Kampfmolch Space Cadet

    Dabei seit:
    26.08.2005
    Beiträge:
    1.584
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Malermeister
    Ort:
    im schönen Taunus
     
  16. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.236
    Zustimmungen:
    19.960
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Hier mal ein Bild wie versprochen.
    Es ist nur eine Empfehlung, wie man es machen kann und die verwendeten Mittel hat jeder in seiner Bastelwerkstatt.
    Hier wird lediglich ein alter, in der Farbe passender Zeichen- oder Pappkarton auf eine Grundplatte geklebt, mit Edding die Platten gezeichnet und mit Airbrush nachgebessert. An einigen Fugen wurde an der unteren Platte noch etwas Gras eingepflanzt und zum Schluss mit Grafitstaub und Finger ein paar Abnutzungen und Flecke eingearbeitet. :)

    Was mir zu Kampfmolch Platte noch einfällt, man kann auf die seitliche Grünfläche noch ein, zwei Rollwegleuchten einsetzen. Macht sich bei Modellfotos immer gut. ;)
     

    Anhänge:

  17. #16 Kampfmolch, 06.08.2008
    Kampfmolch

    Kampfmolch Space Cadet

    Dabei seit:
    26.08.2005
    Beiträge:
    1.584
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Malermeister
    Ort:
    im schönen Taunus
    Hallo Flugi,
    sieht schön aus, was Du da gemacht hast.:TOP:
    Die Fugen hätte ich vielleicht nicht ganz so schwarz gemacht, da Bitumen ja eher dunkelbraunschwarz ist, aber wie gesagt, sehr schön.

    Die Idee mit der Beleuchtung finde ich gut, ich glaube ich werde am Wochenende mal eine neue Platte bauen.;)
     
  18. #17 Flugi, 06.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 06.08.2008
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.236
    Zustimmungen:
    19.960
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Blaue an den Rollwegen, tja, und machen muss man die sich selber.
    Zu Zeiten der DDR sahen die so aus, nur oben das Glas war dunkelblau.
     

    Anhänge:

  19. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.236
    Zustimmungen:
    19.960
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... und heute sehen die so aus
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Friedarrr, 06.08.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.685
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Bitumen (den Flüssigteer) finde ich schon recht schwarz. Übrigens werden moderne Trennfugen mit "Gimmileisten" abgedichtet, das ergibt sehr gleichmäßige Trennfugen.


    Und für westliche Fliegerplätze könnte man solche Lämpchen basteln...

    Spotter würden nun eine Fred aufmachen "Lampen und Fliegerei..."
     

    Anhänge:

  22. #20 Friedarrr, 06.08.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.685
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Mal den "Erdnagel" nicht betrachten und die Trennfugen ansehen..
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema: Bodenplatte leicht gemacht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. diorama betonplatte

    ,
  2. bodenplatten

    ,
  3. flugplatz diorama

Die Seite wird geladen...

Bodenplatte leicht gemacht - Ähnliche Themen

  1. Operation Bodenplatte Fw 190 A-8 und D-9

    Operation Bodenplatte Fw 190 A-8 und D-9: Liebe FF-Diorama-Fans, ich stelle Euch mein neuestes "flying display" im Massstab 1:48 vor. Die Operation "Bodenplatte" am 01.01.1945 war der...
  2. Bodenplatte de Luxe die 2.te

    Bodenplatte de Luxe die 2.te: Nachdem mich einge mit Fragen wegen der Kühe im Suche/ iete Treat angeschrieben haben möchte ich kurz dazu etwas sagen: Nein ich wandere nicht zu...
  3. Bodenplatte De Luxe

    Bodenplatte De Luxe: Für eine zukünftiges Modellbauprojekt habe ich zwischenzeitlich schon mal mit dem Bau der Bodenplatte angefangen. Auslöser war ein Bild in einem...
  4. Ultraleicht, Aussenlandungen mit Bruch, warum?

    Ultraleicht, Aussenlandungen mit Bruch, warum?: Hallo, der 1. Fall des Wochenendes: Zwei Insassen leicht verletzt: Kleinflugzeug muss bei Sauerlach notlanden | BR.de D-MCLS der 2. Fall:...
  5. Lackabplatzer - leicht gemacht

    Lackabplatzer - leicht gemacht: Guten Tag liebes Forum, ich möchte euch heute zeigen, wie man Lackabplatzer (auch Paint Chips genannt) recht einfach darstellen kann. Als Beispiel...