Indien

Diskutiere Indien im OKB Suchoi Forum im Bereich Speziell; 2004 will Indien seine Erste von 140 Su-30MKI produzieren. Die Verträge für die Lizenzproduktion wurden im Oktober vergangenen Jahres...

Moderatoren: Deino
  1. #1 Scorpion, 08.04.2002
    Scorpion

    Scorpion Space Cadet

    Dabei seit:
    19.12.2001
    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    261
    Ort:
    Berlin
    2004 will Indien seine Erste von 140 Su-30MKI produzieren. Die Verträge für die Lizenzproduktion wurden im Oktober vergangenen Jahres unterzeichnet. Die Produktion findet in mehreren Losen statt und wird vorraussichtlich bis 2017 andauern. Der Auftragswert liegt nach inoffiziellen Angaben bei über 4 Mrd US $. Der Stückpreis pro Maschine wird mit 31 Mio US $ angegeben.

    Am letzten Donnerstag hat der indische Hersteller HAL bekanntgegeben 140 Su-30MKI Kampfflugzeuge bis 2017 zu produzieren. Dabei werden 650 Mio US$ investiert. Bereits 2000 hat Indien einen Vertrag für die Lizenzproduktion der Su-30 mit Rußland unterschrieben.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.450
    Zustimmungen:
    10.220
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Su-30 MKI schneller als geplant

    Die 140 Su-30 MKI für die indische Luftwaffe werden nun schon während 10 statt der ursprünglich geplanten 14 Jahren gebaut. Die ersten Maschinen werden 2004 ausgeliefert und 2014 sollte der Deal abgeschlossen sein.

    Originaltext von defenceindia.com :

    Sukhoi production schedule advanced

    The indigenous production of deep-penetration strike aircraft, Sukhoi MKI 30, the latest Russian acquisition of the Indian Air Force, has been advanced by the Hindustan Aeronautics Limited by four years.

    HAL chairman N R Mohanty told mediapersons that all the 140 Sukhoi MKI 30 would be delivered with a 10-year schedule as against 14 years planned earlier with the first aircraft to be delivered in 2004.

    The detailed project report for the Rs.20,000 crore project was being reworked to complete the production schedule at the earliest, he said after receiving the Chief of Air Staff Commendation certificate for overhauling Kiran fleet.

    There would be pressure on capital expenditure by the HAL in view of the schedule being advanced, he said.

    However, it would be met mostly by internal resources as there was no intention to raise them from the Government, he said.
     
  4. #3 Bleiente, 03.02.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Zeitung - Weißrussland will SU-30K aus Indien kaufen

    Indien wird 18 Jagdflugzeuge des Typs Su-30K verkaufen, die es Ende der 90er Jahre in Russland gekauft hat, berichtet die Tageszeitung "Wedomosti" am Freitag. Die Flugzeuge werden in Weißrussland modernisiert und die Grundlage der Fliegerkräfte dieses Landes bilden. Nach Ansicht von Experten legt Weißrussland, dessen Mittel beschränkt sind, in der militärtechnischen Politik viel mehr Vernunft an den Tag als Russland. Die Information über den Geschäftsabschluss wurde vom Manager eines russischen Flugzeugbauunternehmens bestätigt, der den russischen Luftstreitkräften nahe steht.
    Nach Ansicht von Konstantin Makijenko, Experte des Zentrums für Strategien- und Technologien-Analyse, könnte sich das Geschäft auf rund 300 Millionen Dollar belaufen. Wie aus einer Quelle in der Flugzeugindustrie zu erfahren war, werden die Maschinen auf den Stand des Standards Su-30KN gebracht, die Ende der 90er Jahre von der Gesellschaft "Russkaja avionika" (gehört zum Unternehmen "Irkut") entwickelt wurde. Sie werden fähig sein, hochpräzise Munition gegen land- und seegestützte Ziele einzusetzen.
    Dem Nachschlagewerk "Military Balance" zufolge verfügt Weißrussland heute über 35 Maschinen des Typs Su-24. 20 bis 25 Maschinen des Typs Su-30 werden die Su-24-Flugzeuge in der Rolle des "langen Arms" der weißrussischen Fliegerkräfte ersetzen, die im Interesse einer gemeinsamen Verteidigung und gemeinsam mit der russischen Baltischen Flotte gegen seegestützte Ziele wie auch gegen landgestützte Ziele eingesetzt werden könnten. Laut Michail Barabanow, wissenschaftlicher Redakteur der Zeitschrift "Export wooruschenij" (Rüstungsexport), ist die Ausstattung mit modernen Flugzeugen notwendig, um ein Gegengewicht gegen die 48 F-16-Jagdflugzeuge aus amerikanischer Produktion zu haben, die Polen kaufen will.
    In den letzten zwei Jahren haben Russlands Fliegerkräfte 18 modernisierte Jagdflugzeuge des Typs Su-27SM bekommen. Die realen Einsatzmöglichkeiten sind allerdings geringer als bei Su-30KN, meinte ein Experte, der den Luftstreitkräften Russlands nahe steht. Die russische Armee hat keine anderen multifunktionalen Flugzeuge der Klasse Su-30MKI bzw. Su-30KN.
    "Die russischen Militärs bemühen sich um ihre Luftstreitkräfte nicht nur weniger als ihre indischen oder chinesischen Kollegen, sondern auch weniger als ihre weißrussischen Kollegen, obgleich deren Mittel wesentlich stärker begrenzt sind", meint Makijenko.

    http://de.rian.ru/safety/20060203/43312165.html

    Ich glaube das erst wenn die erste Su-30 aus Indien in Weissrussland angekommen ist.
     
  5. #4 Bleiente, 01.09.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Produktion von Su-30-Jagdflugzeugen noch schneller beendet ?

    Das Rüstungsexportunternehmen Rosoboronexport und Indiens Verteidigungsministerium haben den Zeitrahmen für die Realisierung ihres Vertrags über die Lizenzmontage von 140 schweren Jagdflugzeugen vom Typ Su-30MKI revidiert. Er soll drei Jahre früher realisiert werden, während Indien auf eine Verlegung der Produktion der Maschinen in die Betriebe von Hindustan Aeronautics Ltd (HAL) verzichtet, schreibt die Tageszeitung "Kommersant" am Freitag. Die indische Seite meint, dass die Jagdflugzeuge widrigenfalls doppelt so viel kosten würden, während den russischen Unternehmen dieses Schema die Gelegenheit bietet, 350 Millionen Dollar mehr zu verdienen.

    Der Vertrag im Wert von 3,5 Milliarden Dollar war im Dezember 2000 geschlossen worden. Die Gesellschaft Irkut (der Generalauftragnehmer) soll die Lieferung von Teilen für die Su-30MKI-Maschinen bis zum Jahr 2017 und die Organisation des Zusammenbaus der Flugzeuge in HAL-Betrieben übernehmen. Bis jetzt wurden Teile für 26 Jäger geliefert.
    ....
    "Das indische Verteidigungsministerium möchte die Verwirklichung dieses Vertrags forcieren, damit er sich nicht mit einem nächsten Programm überschneidet, das den Kauf von 126 mittleren Jagdflugzeugen vorsieht", meinte ein Sprecher der russischen Flugzeugindustrie. Außerdem hieß es in einem Bericht des Rechnungshofes Indiens, die einheimische Herstellung der Su-30MKI-Produktion würde doppelt so viel kosten wie der Import. Nach Angaben der Behörde würde der Gesamtwert der 140 Maschinen für die indischen Luftstreitkräfte im diesem Falle 8,71 Milliarden Dollar betragen.
    Nach Ansicht unabhängiger Experten beschleunigte Indien die Realisierung des Vertrags, um die Stärke seiner Luftstreitkräfte zu erhöhen. .....
    http://de.rian.ru/business/20060901/53400872.html
     
  6. #5 dennis1976, 20.06.2008
    dennis1976

    dennis1976 Fluglehrer

    Dabei seit:
    10.03.2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    KFZ Mechaniker
    Ort:
    Kolbermoor
  7. #6 Don_Jupp, 25.08.2009
    Don_Jupp

    Don_Jupp Testpilot

    Dabei seit:
    09.02.2009
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    NRW
    Zeit für ein Update würde ich sagen!

    Mittlerweile besitzt die indische Luftwaffe ca 100 Su 30 MKI (wovon eine bei einem Absturz verloren ging), knapp die Hälfte davon aus der Lizenzproduktion, weitere 90 sind noch in Bau. Zusätzlich wurden 40 weitere bestellt, die direkt von Irkut ab dem nächsten Jahr geliefert werden.

    Indien baut inzwischen alle Teile der Su 30 MKI selber und will jetzt auch Teile für andere Exportmaschinen fertigen, Verhandlungen darüber laufen.

    Derzeit laufen Waffentests um die russisch-indische Brahmos Cruise Missile auch von den Su 30 abzufeuern und die ersten Pläne für das MLU werden auch schon in Angriff genommen. Es wird über ein verbessertes AESA Radar, ein neues Triebwerk mit Supercruise und 3D Schubvektorkontrolle, internen Waffenstationen und weiteren verringerungen der RCS gesprochen.

    Hier noch ein paar Bilder:
    http://www.bharat-rakshak.com/media/31649-2/Kedar_20080815-141__D206128.jpg

    Zusammen mit dem Eurofighter und einem Tornado:
    http://www.zamandayolculuk.com/cetinbal/PU/Ucak_SU-30MKI_Eurofighter_Tornado-F3_lg.jpg

    Dagegen sieht der Eurofighter fast schon zierlich aus :):
    http://www.defenseindustrydaily.com/images/AIR_Tornado-F3_Eurofighter_SU-30MKI_Top_lg.jpg

    Firepower:
    http://media.photobucket.com/image/su 30 mki armed/adux21/MKI-Armed-12AAMs.jpg

    http://warisboring.com/wp-content/uploads/2007/08/su-30mki-exvayushakti2004-01.jpg

    http://www.bharat-rakshak.com/media/11099-2/P1020625_Su-30_Carrying_one_BrahMos.jpg

    Interner Waffenschacht
    http://www.defenceaviation.com/wp-content/uploads/2009/07/su-30.jpg
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. ray.ch

    ray.ch Fluglehrer

    Dabei seit:
    20.07.2006
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    169
    Ort:
    zwischen LSPN und LSZO
  10. Reaper

    Reaper Fluglehrer

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Nord - Süd
Moderatoren: Deino
Thema:

Indien

Die Seite wird geladen...

Indien - Ähnliche Themen

  1. Indien: A320 Crew vergass Fahrwerk einzufahren

    Indien: A320 Crew vergass Fahrwerk einzufahren: Nach dem Start wurde vergessen, das Fahrwerk einzufahren. Auch die geringe Steigleistung und das Nichterreichen der Reiseflughöhe war der Crew...
  2. Startunfall S76C++ in Indien

    Startunfall S76C++ in Indien: Eine S76 ist in Indien beim Start abgestürzt. Alle Insassen, darunter ein Minister, blieben unverletzt. Auf dem Video sieht es so aus, als wenn...
  3. Indien: S76C++ Startunfall

    Indien: S76C++ Startunfall: Falsches Unterforum erwischt C80
  4. MiG 21 Absturz in Indien - CU2785

    MiG 21 Absturz in Indien - CU2785: Habe nur das Foto mit der kurzen Meldung darunter entdeckt. Quelle: T-Online.de
  5. Indienststellung der ersten EC 135 P2+ im Niedersächsischen Polizeidienst

    Indienststellung der ersten EC 135 P2+ im Niedersächsischen Polizeidienst: heute wurde die erste von zwei EC 135 in Hannover Langehagen mit einer "Feuertaufe" feierlich in Dienst gestellt.