Indienststellung modernisierte MiG-31BM

Diskutiere Indienststellung modernisierte MiG-31BM im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; http://vif2ne.ru/nvk/forum/2/co/1592559.htm Auf der Lipezk AB sind die ersten beiden modernisierten MiG-31BM in Dienst gestellt worden. Die...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 Monitor, 21.03.2008
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.243
    Zustimmungen:
    2.855
    Ort:
    Potsdam
    http://vif2ne.ru/nvk/forum/2/co/1592559.htm
    Auf der Lipezk AB sind die ersten beiden modernisierten MiG-31BM in Dienst gestellt worden. Die Maschinen sind in der Lage, kleine überschallschnelle Flügelraketen abzufangen. Dazu werden Systeme der Satelliten-Navigation verwendet.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 701

    701 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    NVP
    Hier ein Bild
     

    Anhänge:

  4. #3 Schorsch, 22.03.2008
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    2.277
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Es ist erstaunlich, dass die Russen Geld in ein Flugzeug investieren, dem nicht nur die Mission abhanden gekommen ist, sondern das auch niemals exportiert werden wird.
    Das wäre als wenn die USN ihre F-14 hätte nachgerüstet.
     
  5. #4 Büttner, 22.03.2008
    Büttner

    Büttner inaktiv

    Dabei seit:
    16.03.2003
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Berlin
    Das Foto soll eine MiG-31 BM zeigen?

    Ich zitiere mal aus der Fliegerrevue, Heft März 2007:
    Und weiter:

    Quelle: http://www.fliegerrevue.de/fr_heft.asp?PG=144&AID=%2018041

    Was ist eine MiG-31 BM?
    Vieleicht weiß jemand mehr?
     
  6. #5 Monitor, 22.03.2008
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.243
    Zustimmungen:
    2.855
    Ort:
    Potsdam
    Zum Grundsätzlichen: die MiG-31M und MiG-31B/BM sind zwei getrennte Entwicklungslinien. Fotos der M hatte ich schon mal hier reingestellt:
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=42640&page=34
    Außerlich ist die Maschine zu erkennen an dem recht dicken durchgehenden Rückenwulst und an dem deutlich größeren Radom-Durchmesser.
    Es wurden nur wenige Maschinen gebaut und das Ganze dann aus Geldmangel aufgegeben.

    Die BM wurde aus der normalen B entwickelt, sie hat also mit der M nichts zu tun. Im Gegensatz zur B hat die BM Multirole-Fähigkeiten, d.h. neben Abfangaufgaben soll sie auch für Luft-Boden-Angriffe geeignet sein. Äußerlich ist sie von den normalen B's nicht besonders zu unterscheiden.
    Allerdings sind Technologien aus der Avionik-Entwicklung der M mit in die BM eingeflossen.
     
  7. #6 Schorsch, 22.03.2008
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    2.277
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Die MiG-31 war ein gutes Flugzeug für die spezifizierten Aufgaben, ist heute allerdings überholt. Besser wäre diesen Schwanz abzuschneiden und lieber die vorhandenen Mittel in die Suchoi 27 Linie zu investieren.
     
  8. 701

    701 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    NVP
    Bedenkt man die Unterhaltskosten für die Mig31, so müssen es schon sehr schwer (weitreichende Gründe wohl eher...) sein, die deinen mäßigen Urteil entgegen stehen.
     
  9. #8 Büttner, 24.03.2008
    Büttner

    Büttner inaktiv

    Dabei seit:
    16.03.2003
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Berlin
    Kann es sein das wir auf dem Foto einfach nur eine generalüberholte MiG-31 B sehen?
     
  10. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Schorsch, 24.03.2008
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    2.277
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Nun ja, wenn ich die durchgeschleppten Systeme der sowjetischen Streitkräfte sehe, muss man die Urteilsfähigkeit der militärischen Führung arg in Frage stellen: strategische Bomber, Atom-U-Schiffe mit (atomaren) Marschflugkörpern und Abfangjäger für den Polarkreis haben alle eins gemeinsam: sie wurden vor 1990 erdacht, gebaut und sind heute ohne tatsächliche Aufgabe. Man kann ihren Erhalt nur auf das Warmhalten einer gewissen Kalter-Kriegs Paranoia zurückführen, welche ja von ganz oben irgendwo befördert wird. Ansonsten lässt sich auch schlecht das "geistige Gerüst" für solche Systeme behalten. Was soll eine Regionalmacht mit solchen Systemen, die gegen ihre damaligen Gegner ziemlich alt aussehen und für andere Aufgaben ziemlicher "Overkill " sind?

    Die MiG-31 ist ein Kind er späten 70er bzw frühen 80er. Ihr Einsatz ist dort sinnvoll, wo ich große Gebiete gegen strategische Bomber verteidigen muss. Für normalen Luftkrieg gegen andere Jagdflugzeuge ist sie in mehrfacher Hinsicht ungeeignet. Die oft genannte astronomische Reichweite lässt sich auch mit Suchoi 27 Derivativen mit Zusatztanks erreichen.

    Eine gewisse Begeisterung für große Flugzeuge hatten "die Russen" stets, außerdem hat man sich die MiG-31 (damals vermutlich ein astronomisch teures Flugzeug) ja irgendwo vom Munde abgespart und modernisiert heute quasi einen der vielen Sargnägel des sowjetischen Imperiums.
     
  12. #10 Deino, 07.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2009
    Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    8.445
    Zustimmungen:
    3.773
    Ort:
    Mainz
    Passend zum Thema ist in der aktuellen "Combat Aircraft" ein sehr interessanter Artikel von Piotr Butowski über die Modernisierung der russischen Jäger, darunter auch der BM.

    Kurz zusammengefasst:

    1. Geschichte:

    - Programm begann im Januar 1999 mit dem modifizierten 'Prototypen' Nr. 58 (c/n 14-02)
    - Erstflug aber erst im September 2005
    - Dezember 05 Lieferung nach Akhtubinsk
    - zwei weitere Maschinen Nr. 59 + 60 folgten, wobei die '60' einige Änderungen aufwies, die für die Serie im Werk Sokol in Nizhnyi Novgorod übernommen werden sollten
    - November 2007 wurde die erste Phase der stattlichen Erprobung abgeschlossen und die Serie vorbereitet
    - Plan war, bis Ende 2008 6 Maschinen zu modifizieren, was evtl. auch erreicht wurde: 2 im März nach Savasleyka (= "Außenstelle" von Lipetsk); insgesamt sind momentan 4 Maschinen dort
    - erste reguläre Einheit soll das 458. IAP in Kotlas werden, das 2009 seine ersten Maschinen erhalten soll

    2. Details:

    - das Programm zur Umrüstung ist insgesamt zweigeteilt: erste Stufe (aktuell) umfasst die Modernisierung des Cockpits und des Radar.
    - Radar: das bisherige Zaslon-A wird dabei zum Zaslon-AM ((RP-31AM oder S800AM), wobei vor allem ein neuer Baget-55-06 Computer + neuer Software installiert wurde. Die Antenne bleibt bestehen. Langfristig soll dies so modifiziert werden, dass bei einer Suchreichweite von 'über' 200km für "neue" Langstrecken-AAM 24 Ziele gleichzeitig verfolgt und 8 bekämpft werden können.
    - Cockpit: das bisherige CRT Taktische Anzeigegerät im hinteren Cockpit (?) wurde durch ein LCD-Display ersetzt. Ein gleiches erhält nun auch der Pilot, der bisher keines hatte. Für die zweite Phase sind zwei weitere große LCD's im hinteren Cockpit geplant.
    - Das Kedr-31 EW-System wird später installiert
    - Lebensdauer der Zelle soll auf 3500 Stunden bzw. 30 Jahre angehoben werden (für die 'jüngste Zelle, 1994 gefertigt bedeutet dies eine Ausmusterung 2024)
    - neue Waffen: die bisherige R-33 (Reichweite 120 km) wird durch die R-37M (Reichweite > 200 km) abgelöst ... sofern die Erprobung der waffe abgeschlossen ist. Das Zaslon-AM ist dann aber bereits entsprechend modifiziert. Daneben werden die alten R-40TD sowie R-60 durch R-77 und R-73 ersetzt.
    - Die Möglichkeit, Luft-Boden-Bewaffnung mitzuführen ist und bleibt unklar, wobei unwarscheinlich ist, dass die VVS die Modifikationen der für den Export vorgeschlagenen MiG-31FE übernimmt.



    Gruß, Deino ;)
     
Moderatoren: TF-104G
Thema:

Indienststellung modernisierte MiG-31BM

Die Seite wird geladen...

Indienststellung modernisierte MiG-31BM - Ähnliche Themen

  1. Indienststellung der ersten EC 135 P2+ im Niedersächsischen Polizeidienst

    Indienststellung der ersten EC 135 P2+ im Niedersächsischen Polizeidienst: heute wurde die erste von zwei EC 135 in Hannover Langehagen mit einer "Feuertaufe" feierlich in Dienst gestellt.
  2. Indienststellung Do 335

    Indienststellung Do 335: Hallo miteinander! Kann mir jemand sagen ob und falls ja wann die Do 335 in Dienst gestellt wurde? Ich finde auf Anhieb gerade keine...
  3. Israel verkauft modernisierte KFIR nach Brasilien

    Israel verkauft modernisierte KFIR nach Brasilien: Isarel sells upgraded KFIR to Brazil Israel Aircraft Industries (IAI) will deliver twelve upgraded KFIR 2000 figther aircraft to the Brazilian...