Neue Flugbewegungszahlen der Luftwaffe

Diskutiere Neue Flugbewegungszahlen der Luftwaffe im Schweizer Luftwaffe Forum im Bereich Einsatz bei; Mit der Einführung der neuen Armee und deren Strukturen wurde die Anzahl Flugplätze der Luftwaffe reduziert. Das machte eine Neuverteilung der...

Tigerfan

inaktiv
Dabei seit
22.09.2001
Beiträge
4.963
Zustimmungen
231
Ort
CH, nähe LSME Emmen
Mit der Einführung der neuen Armee und deren Strukturen wurde die Anzahl Flugplätze der Luftwaffe reduziert. Das machte eine Neuverteilung der Militärluftfahrzeuge auf die verbleibenden Flugplätze nötig (Stationierungskonzept). Als Folge davon mussten die Flugbewegungszahlen pro Flugplatz neu festgelegt und auf dieser Basis die Lärmbelastungskataster neu berechnet werden.

Die Armeereform und das daraus resultierende neue Stationierungskonzept der Luftwaffe hat Folgen auf die Anzahl Flugbewegungen auf den verbleibenden Militärflugplätzen. Die mit Planungshorizont 2010 (P 2010) eruierten Jet-Flugbewegungszahlen - je nach Flugplatz werden diese früher oder aber spätestens 2010 erreicht - sehen wie folgt aus (Angaben im Vergleich zu den Flugbewegungszahlen, die dem heute noch gültigen Lärmbelastungskataster 2000 (LBK 2000) zu Grunde liegen):

Meiringen: Die Anzahl Jetbewegungen gehen gegenüber 2000 von 10'500 auf 5'300 zurück. Diese teilen sich in 2'900 F/A-18- und 2'400 F-5-Bewegungen auf.

Payerne: Die Anzahl Jetbewegungen gehen gegenüber 2000 von 20'300 auf 13'900 zurück. Diese teilen sich in 7'700 F/A-18- und 6'200 F-5-Bewegungen auf.

Sion: Die Anzahl Jetbewegungen gehen gegenüber 2000 von 8'868 auf 4'400 zurück. Diese teilen sich in 2'000 F/A-18- und 2'400 F-5-Bewegungen auf.

Emmen: Die Anzahl Jetbewegungen gehen gegenüber 2000 von 12'000 auf 1'200 zurück. :FFEEK: Diese teilen sich in 600 F/A-18- und 600 F-5-Bewegungen auf.

Die detaillierte Vergleichstabelle samt restlichen Luftfahrzeugen finden Sie gleich hier unter dieser Information als PDF-Files Beilage 1 und 2.

Bei der Festlegung der neuen Flugbewegungszahlen pro Flugplatz wurden folgende Punkte berücksichtigt: Trainingsbedürfnisse der Luftwaffe, gerechte Verteilung der Immissionen, Umwelt- und Tourismusaspekte.

Veränderungen bei Flugbewegungen haben Auswirkungen auf den Lärmbelastungskataster. Dieser wurde neu berechnet. Die Veränderungen werden im Sachplan Militär aufgenommen. Dieser regelt die Nutzung der Flugplätze. Ein Entwurf geht Ende Oktober 2005 in eine Vorkonsultation zu kantonalen Raumplanungsfach- und Bundesstellen. Ein VBS-intern genehmigter Entwurf geht im Frühjahr 2006 in die öffentliche Mitwirkung. Er wird in den betroffenen Gemeinden aufgelegt und jedermann kann Eingaben machen. Spätestens Ende 2006 wird der Sachplan Militär dem Bundesrat zum Entscheid vorgelegt. Gegen diesen Entscheid gibt es keine Rekursmöglichkeit.

Für die vier Flugplätze Emmen, Meiringen, Payerne und Sion muss ein Erleichterungsgesuch an das GS VBS gestellt werden. Für Meiringen und Sion ist zusätzlich ein neues Schallschutzkonzept auszuarbeiten. Der Sachplan Militär verlangt, dass parallel dazu ein Betriebsreglement erarbeitet werden muss - analog zur Zivilluftfahrt. Für sämtliche Flugplätze wird in der zweiten Hälfte 2006/erste Hälfte 2007 ein Verfahren zur Genehmigung des Betriebsreglements durchgeführt. Für die Flugplätze Emmen, Meiringen, Payerne und Sion wird das Betriebsreglement zusammen mit dem Erleichterungsgesuch und dem Schallschutzkonzept öffentlich aufgelegt. Kantone, Gemeinden und Private haben Einsprachemöglichkeit.

Quelle: VBS

Dort seht ihr auch einen Vergleich der heutigen Zahlen mir Progmose 2010.
 

Tigerfan

inaktiv
Dabei seit
22.09.2001
Beiträge
4.963
Zustimmungen
231
Ort
CH, nähe LSME Emmen
Dabei ist der Bilck in die Zukunft auch interessant.

2010 sieht es folgendermassen aus(1= am meisten Bewegungen)

Jet.

1. Payerne (13900)
2. Meiringen (5300)
3. Sion (4400)
4. Emmen (2800)

Helikopter.

1. Emmen (6330)
2. Payerne (4700)
3. Sion (3000)
4. Meiringen (1000)

Propeller.

1. Emmen (7080)
2. Sion (3700)
3. Payerne (2150)
4. Meiringen (1120)

Sonder Flz(Falcon usw)

1. Emmen (2300)
2. Payerne (200)
3. Sion (80)
4. Meiringen (16)

Zusammengezählt.
20950 PAY
18210 EMM
11180 SIO
7436 MEI

Payerne und Emmen wird sich zukünfitg am meisten lohnen. Für Meiringen sieht es auch gut aus(für Jets).
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaverne

Fluglehrer
Dabei seit
26.07.2005
Beiträge
130
Zustimmungen
5
Ort
Schweiz
Hey, ich möchte einfach nur Dankeschön sagen! :)

Das sind interessante facts.
 
hermann

hermann

Flieger-Ass
Dabei seit
14.10.2003
Beiträge
363
Zustimmungen
113
Ort
Reiden, LU
Ebenso soll die Patrouille Suisse bis in fünf Jahren nach Payerne umziehen. Quelle Regionaljournal Innerschweiz von heute abend.
 

Tigerfan

inaktiv
Dabei seit
22.09.2001
Beiträge
4.963
Zustimmungen
231
Ort
CH, nähe LSME Emmen
hermann schrieb:
Ebenso soll die Patrouille Suisse bis in fünf Jahren nach Payerne umziehen. Quelle Regionaljournal Innerschweiz von heute abend.
Das war ja wohl zu erwarten :rolleyes: irgendwo müssen ja die Helis und die Spezialflugzeuge Platz haben. Jetzt wird Emmen also nur noch Testflugplatz und Ausweichflugplatz für Jets.
 
LimaIndia

LimaIndia

Astronaut
Dabei seit
10.04.2002
Beiträge
2.695
Zustimmungen
5.609
Ort
CH
hermann schrieb:
Ebenso soll die Patrouille Suisse bis in fünf Jahren nach Payerne umziehen. Quelle Regionaljournal Innerschweiz von heute abend.
Also ebenfalls bis 2010. Dies scheint eine magische Zahl bei der Luftwaffe zu sein. :rolleyes:
 

Tigerfan

inaktiv
Dabei seit
22.09.2001
Beiträge
4.963
Zustimmungen
231
Ort
CH, nähe LSME Emmen
Ice-Man schrieb:
Also ebenfalls bis 2010. Dies scheint eine magische Zahl bei der Luftwaffe zu sein. :rolleyes:
Laut der NLZ geht die Patrouille Suisse 2008 nach Payerne. :rolleyes:
DIe NLZ hat auch andere(höhere) Zahlen als die offiziellen. Emmen hat momentan 3900 Jetbewegungen, jetzt sollen es nur noch 1500 werden.
Ausserdem hat siich ein Fehler in diesen Artikel eingeschlichen.
 

Schindi

Kunstflieger
Dabei seit
12.05.2004
Beiträge
31
Zustimmungen
1
Ort
Luzern, Schweiz
Tigerfan schrieb:
Ausserdem hat siich ein Fehler in diesen Artikel eingeschlichen.
Meisnt Du die unheimliche Kampfwertsteigerung des gelandeten Tigers? :D
 

Tigerfan

inaktiv
Dabei seit
22.09.2001
Beiträge
4.963
Zustimmungen
231
Ort
CH, nähe LSME Emmen
Schindi schrieb:
Meisnt Du die unheimliche Kampfwertsteigerung des gelandeten Tigers? :D
Ja genau. Vielleicht dachte sich der Schreiber das der Panther auf der Hornet ein Tiger ist. :D

Die Medien sagen das es 1500 Jetbewegungen gibt. Was stimmt jetzt? 1200 oder 1500?

Ich habe mir nun ausgerechnet was das für den Spotter bedeutet. Ich habe 240 Betriebstage genommen.

Sagen wir mal 2010 in Payerne....

32 Start und Landungen mit Hornet
25 Start und Landungen mit Tiger

2010 in Emmen....

26 Start und Landungen mit Helikopter
29 Start und Landungen mit Propellerflugzeugen(laut der NLZ sind es sogar 9000 Bewegungen mir Prop)
9 Start und Landungen mit Sonder FLZ(King,Falcon,Drohnen etc)
5 Start und Landungen von Jets(wären fast mehr als jetzt)

2010 in Meiringen...

22 Start und Landungen von Jet(wobei man es ja nicht so sagen kann weil ja dort WK/TK ist)
 

Schindi

Kunstflieger
Dabei seit
12.05.2004
Beiträge
31
Zustimmungen
1
Ort
Luzern, Schweiz
Schön ist ja auch dass die NLZ das ganze mit guten Grafiken dokumentiert, denenzufolge in Emmen von total 20140 auf 17508 maximalen Flugbewegungen reduziert werden soll - also eine Verringerung um rund 15%.

Der dicke fette Titel des fast ganzseitigen Berichtes ist aber "Flugplatz Emmen: Die Helikopterbewegungen nehmen massiv zu"...

Das die Medien einfach immer sofort solche Aufstachelungsaktionen machen ist echt mühsam. Simple Provokation von Anfang an, die ins Auge sticht. Fluglermgegner werden so natürlich sofort aufgescheucht und auch wenn der Bericht an sich durchaus positiv und sachlich ist, wird mit der Schlagzeile die Fliegerei wieder mal direkt angegriffen und Vorurteile gefördert.

Wieso also nicht den Titel "Die Jetbewegungen werden massiv reduziert"?!?
 

Tigerfan

inaktiv
Dabei seit
22.09.2001
Beiträge
4.963
Zustimmungen
231
Ort
CH, nähe LSME Emmen
Heute erlaubt der Lärmkataster in Emmen jährlich 12'000 Flugbewegungen. Ausgenutzt wird dieses Kontingent bei weitem nicht. Rund 3500 sind es jährlich. Im neuen Stationierungskonzept der Armee werden die Jets hauptäschlich nach Payerne verlagert. Bis 2010 soll Emmen noch 1500 Jetflugbewegungen aufweisen. Dafür vervierfacht sich im gleichen Zeitraum die Zahl der zugelassenen Helikopterflüge auf 6326 und die Zahl der Propellerflugzeuge steigt von 6322 auf 9682. Emmen wird Schweizer Militärhauptflugplatz für Propellerflugzeuge und für Sonderflugzeuge wie Drohnen. Alpnach bleibt Hauptbasis für Helikopter und Dübendorf-eine Zeit auf der Schwebe- wird Emmen angegliedert. Die Betriebe Luftwaffe Betrieb Zentralschweiz werden demnach in Flugplatz Kommando Emmen umgetauft.

Quelle: Die Region
 

Mac

Fluglehrer
Dabei seit
21.12.2003
Beiträge
120
Zustimmungen
2
Ort
Nähe ZH
Gemäss ZO/AvU vom 6.Okt.2005 wird der Flugbetrieb ab Ende 2007 mit Flächen- und Propellerflugzeugen in Dübendorf eingestellt, so dass die publizierten Zahlen bereits revidiert werden müssen. --> d.h. absolute tote Hose.
Die beigefügte Übersichtstabelle ist leichter zu lesen als die ganze Veröffentlichung vom VBS.
Interessant ist auch die Mitteilung, dass noch 5 Wochen F/A-18 Flugbetrieb in Dübendorf stattfinden wird, dann am 16.Dez.2005 ultimativer Schluss.
 
Anhang anzeigen

Tigerfan

inaktiv
Dabei seit
22.09.2001
Beiträge
4.963
Zustimmungen
231
Ort
CH, nähe LSME Emmen
Es ist zwar offiziell noch nicht bestätigt aber vermutlich werden die Aktivitäten der Propeller- und Spezialflugzeuge schon Ende 2006 eingestellt.

Quelle: Homepage eines Mitglieders, dass wir erfolgreich verbannt haben:FFTeufel:

Weiss jemand, wohin die in Dübendorf stationierten Ju-52 und Dc-3 verlegt werden? Ich weiss nur das es nicht Kloten sein wird.....

Noch etwas zur Patrouille Suisse. Der Entscheid ob die PS von Emmen wegzieht ist noch nicht gefallen.
 
Zuletzt bearbeitet:

M1Gu

Sportflieger
Dabei seit
14.01.2005
Beiträge
20
Zustimmungen
3
Ort
Am Zürisee
-aha gefunden... -wenig glaubhaft, dass es Ende 06 schon zuende geht, aber nicht unmöglich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tigerfan

inaktiv
Dabei seit
22.09.2001
Beiträge
4.963
Zustimmungen
231
Ort
CH, nähe LSME Emmen
-aha gefunden... -wenig glaubhaft, dass es Ende 06 schon zuende geht, aber nicht unmöglich.
Wenn du an einem Flugplatz arbeiten würdest, der bald geschlossen wird, würdest du sicher auch einen neuen Job mit mehr Perspektiven suchen. Aus diesem Grund herrsche Personalmangel.

Mehr dazu in dieser aktuellen Interpellation
 
Thema:

Neue Flugbewegungszahlen der Luftwaffe

Neue Flugbewegungszahlen der Luftwaffe - Ähnliche Themen

  • Airbus testet neue Antriebstechnologien

    Airbus testet neue Antriebstechnologien: https://www.airliners.de/airbus-testgeba-antriebe-zukunft/52427
  • Eine neue Gulfstream ist wohl im Anflug

    Eine neue Gulfstream ist wohl im Anflug: Gulfstream hat bislang ziemlich mysteriöse Einladungen verschickt zu der Vorstellung eines neuen Flugzeugs...... KLICK!
  • Zwei neue Bücher beim Motorbuch-Verlag

    Zwei neue Bücher beim Motorbuch-Verlag: Die Flugzeugstars "F-104 Starfighter" (Autor Gerhard Lang) Mit 143 Seiten über den "Starfighter" und all die Nationen wo diesen Typ geflogen...
  • Neue US-Mittelstreckenraketen für Asien

    Neue US-Mittelstreckenraketen für Asien: Das ging ja jetzt wirklich schnell! Kaum ist die Kündigung des INF-Vertrages wirksam, schon kündigen die USA die Stationierung von...
  • neuer Online-Shop

    neuer Online-Shop: Abs.: Nugara Management I Hohekreuzstr. 71 I 73434 Aalen UNSER NEUER ONLINE-SHOP Es ist soweit!!! Seit Sonntag, den 14.07.2019, ist...
  • Ähnliche Themen

    • Airbus testet neue Antriebstechnologien

      Airbus testet neue Antriebstechnologien: https://www.airliners.de/airbus-testgeba-antriebe-zukunft/52427
    • Eine neue Gulfstream ist wohl im Anflug

      Eine neue Gulfstream ist wohl im Anflug: Gulfstream hat bislang ziemlich mysteriöse Einladungen verschickt zu der Vorstellung eines neuen Flugzeugs...... KLICK!
    • Zwei neue Bücher beim Motorbuch-Verlag

      Zwei neue Bücher beim Motorbuch-Verlag: Die Flugzeugstars "F-104 Starfighter" (Autor Gerhard Lang) Mit 143 Seiten über den "Starfighter" und all die Nationen wo diesen Typ geflogen...
    • Neue US-Mittelstreckenraketen für Asien

      Neue US-Mittelstreckenraketen für Asien: Das ging ja jetzt wirklich schnell! Kaum ist die Kündigung des INF-Vertrages wirksam, schon kündigen die USA die Stationierung von...
    • neuer Online-Shop

      neuer Online-Shop: Abs.: Nugara Management I Hohekreuzstr. 71 I 73434 Aalen UNSER NEUER ONLINE-SHOP Es ist soweit!!! Seit Sonntag, den 14.07.2019, ist...
    Oben