P-51-D Moonbeam McSwine, Tamiya 1:48

Diskutiere P-51-D Moonbeam McSwine, Tamiya 1:48 im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Nachdem ich den Flügel beim Alclad 2 - Grundierungstest-Thread unter Tipps und Tricks schon einmal gezeigt habe, kommt hier auf zahlreichen Wunsch...

Moderatoren: AE
  1. #1 reaperone, 10.02.2011
    reaperone

    reaperone Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    Höre Gras wachsen
    Ort:
    Halle
    Nachdem ich den Flügel beim Alclad 2 - Grundierungstest-Thread unter Tipps und Tricks schon einmal gezeigt habe, kommt hier auf zahlreichen Wunsch eines einzelnen Herrn der ganze Flieger.

    Der Tamiya Bausatz ist sehr gut detailliert und hat eine hervorragende Passgenauigkeit. Daher ist er schnell und stressfrei zusammengebaut. Im Cockpit habe ich Eduard Ätzteile verbaut und die Auspuffe sind von Quickboost, weil ich ein Originalteil beim Aufbohren zerlegt habe.:TOP:

    Die Decals sind von Eagle Strike, denn die Tamiya Decals haben einen sehr dicken Trägerfilm. Trotzdem habe ich Silvering an den Propellerblättern und an den Tanks. Für Tipps, wie man das jetzt noch korrigieren kann bin ich dankbar.

    Anhänge:

     
    Zimmo gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 reaperone, 10.02.2011
    reaperone

    reaperone Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    Höre Gras wachsen
    Ort:
    Halle
    Lackiert wurde im Innenbereich mit Model Master Farben. Leider komme ich mit meiner Kamera nicht nah genug an das Modell heran, um das Cockpit zu fotografieren. Für die Aussenhaut habe ich Alclad 2 Aluminium auf Alclad Gloss Black Grundierung benutzt. Das blau ist aus verschiedenen Model Master Blautönen zusammengemischt.

    Anhänge:

     
  4. #3 reaperone, 10.02.2011
    reaperone

    reaperone Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    Höre Gras wachsen
    Ort:
    Halle
    Bei der Recherche zu dem Flieger fiel mir auf, dass mit der Anzahl der Abschüsse etwas nicht stimmt. Ich habe gelesen, dass der Pilot William T. Whisner bis zum Ende des 2. Weltkrieges 15,5 Abschüsse plus 3 strafing kills (was ist das ?) erzielt hat, 12 davon mit dieser Maschine. Später hatte er dann noch 5,5 MiG-15 Abschüsse mit einer F-86 in Korea.

    Auf dem Decal mit den Abschussmarkierungen befinden sich 19 Abschüsse. Das ist ja, wenn man diese strafing kills mitzählt und davon ausgeht, dass das Modell den Zustand des Flugzeuges am Ende des zweiten Weltkrieges darstellt, ein halber Abschuss zuviel. Vielleicht kennt sich ja hier jemand mit den Abschussmarkierungen aus und kann mich aufklären.

    Anhänge:

     
  5. #4 reaperone, 10.02.2011
    reaperone

    reaperone Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    Höre Gras wachsen
    Ort:
    Halle
    Noch etwas zum Modell:
    Gealtert habe ich mit einem Ölfarbenwashing und Pastellkreiden, sowie etwas Gunze Smoke aus der Airbrush.

    Anhänge:

     
  6. #5 reaperone, 10.02.2011
    reaperone

    reaperone Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    Höre Gras wachsen
    Ort:
    Halle
    Mir fällt gerade auf, dass die Fotos einen leichten Blaustich haben. Die Farbe des Zeichenkartons, auf dem das Modell steht stimmt auch nicht. Ich bin gerade dabei, mir eine Bodenplatte für Aussenaufnahmen zu basteln. Dann werden die Fotos hoffentlich besser. Hier erstmal das letzte:

    Anhänge:



    Von links hatte ich ja schon :?!. Doppelt hält besser.

    Viele Grüße

    Klaus
     
  7. #6 moto khalupke, 10.02.2011
    moto khalupke

    moto khalupke Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    61
    Ort:
    Ingolstadt
    Strafing Kill: Zerstörung eines Bodenziels durch Tiefflugbeschuss. Kann entweder ein Flugzeug am Boden sein, gerne wurden auch Lokomotiven beschossen, oder andere Fahrzeuge.
    Decal Silvering: jetzt ist es schon recht spät für ne korrektur. Am besten runter damit, nochmal neu. Dann vielleicht die "future methode" anwenden: das im wasserbad eingeweichte und vom trägerpapier heruntergenommene decal in future tauchen und DANN auf das modell auftragen. future unter der decalfolie wirkt dann auch wie kleber. Das am besten mal üben an einem Reststück. Soll aber bestes ANtisilveringverfahren sein wenn die herkömmliche Methode nicht greift (decals auf das mit glanzlack / future versehene Modell aufbringen).
     
  8. #7 hpstark, 10.02.2011
    hpstark

    hpstark Astronaut

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    4.043
    Zustimmungen:
    735
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    HH
    Also mir gefällt Deine "D". :TOP:
    Schöne Einsatzspuren hast Du Ihr verpasst.


    Da freu ich mich schon auf meine.
    Nachgenietet -oder graviert hast Du da nix, oder ??

    Der einzige Unterschied bei meiner wird eine polierte Aluoptik sein.
    Bringt man diese Farben dann auch auf Hochglanz, oder muss dann mit Folientechnik gearbeitet werden ?

    Grüße aus Roth
     
  9. #8 F-14A TomCat, 10.02.2011
    F-14A TomCat

    F-14A TomCat Space Cadet

    Dabei seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    2.492
    Zustimmungen:
    2.136
    Ort:
    Hennef, NRW
    Sehr schöne Mustang haste da gebaut! :TOP::TOP::TOP:
    Zum Thema silvering mache ich es so: Voraussetzung ist das noch keine Decalversiegelung stattgefunden hat. Dann gehe ich gaaanz zart mit der Rasierklinge über das Decal, schraffiere es quasi. Dann kommt nochmals Micro-Sol Weichmacher zum Einsatz - dann ist´s eigentlich weg. Versiegelung drauf und gut ist. Bei Dir denke ich aber mal das die bereits versiegelt sind - somit ist die "Neumach-Methode" bestimmt besser.
     
  10. #9 reaperone, 10.02.2011
    reaperone

    reaperone Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    Höre Gras wachsen
    Ort:
    Halle
    @moto khalupke
    @F-14A TomCat

    Danke für die Tipps zu den Silberdecals. Da werde ich wohl zur "Neumach-Methode" greifen müssen. Glücklicherweise waren die Decals auf dem Eagle Strike Bogen in doppelter Ausführung.

    Wenn man die Strafing Kills mitzählt, kann die Anzahl der Abschüsse ja stimmen.

    @hpstark

    Da ist nichts nachgraviert oder genietet. Es hat alles super gepasst, sodass ich auch nichts spachteln musste. Nur das Interior Green auf den Eduard Ätzteilen hat nicht zum entsprechenden Farbton von Model Master gepasst. Das kann man aber in den Griff kriegen.

    Die Alclad Lackierung hat für meinen Geschmack zu heftig geglänzt. Ich wollte eine Maschine bauen, die schon einige Einsätze hinter sich hatte und habe darum Gebrauchsspuren draufgemacht. Das ist dann eine Frage des persönlichen Geschmacks.

    Viel Spaß mit deiner Mustang

    Grüße an alle und danke fürs Lob

    Klaus
     
  11. Karaya

    Karaya Testpilot

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Forbach/Frankreich
    Hallo reaperone,
    schaut bisjetzt mal gut aus, die Bilder könnten deutlicher sein, aber das wird noch.
    Kannst Du uns noch ein paar Bilder der Innereien zukommen lassen?
     
  12. #11 hpstark, 11.02.2011
    hpstark

    hpstark Astronaut

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    4.043
    Zustimmungen:
    735
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    HH
    Das ist schon mal sehr positív :HOT: :HOT:


    Das ist Dir wie schon gesagt, echt super gelungen.

    Nur mein Vorbild sieht so aus ;)

    Aber aus Deiner Antwort schließe ich, dass das durchaus möglich ist, mit diesen Farben ein entsprechendes Resultat zu erzielen. :TOP:

    Grüße aus Roth
     
  13. #12 reaperone, 12.02.2011
    reaperone

    reaperone Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    Höre Gras wachsen
    Ort:
    Halle
    Hallo hpstark,

    das sieht ja auf deinem Zielobjekt nach Chrom aus. Da hat Alclad II auch eine Lösung. Schau mal unter :Tips u. Tricks / Farben, Verdünner..... im Thread " Auswirkungen verschiedener Grundierungen auf Alclad II Farben". Da wird heftig experimentiert und du findest dort auch was zum Thema Chrom.

    Gruß
    Klaus
     
  14. #13 hpstark, 12.02.2011
    hpstark

    hpstark Astronaut

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    4.043
    Zustimmungen:
    735
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    HH
    Stimmt, Klaus, da war ja was :!:

    Jetzt hab ich mir das Thema noch mal zu Gemüte geführt, und werde das wohl erstmal an einem einfachen ooB ausprobieren.

    Die Versorgung mit diesen Farben ist ja GsD auch kein Problem.
    Danke für Deinen Hinweiß :TOP:

    Grüße
     
  15. #14 A.G.I.L, 12.02.2011
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Sehr schöne Bluenoser-Musti mit dezenter Alterung, gefällt sehr gut! :TOP:

    Ja die Tamiya-Mustang ist schon klasse, nur ist sie nicht sehr robust gegen spielwütige Kater... meine ist einem solchen zum Opfer gefallen...:FFTeufel:
     
  16. #15 Klaus Lotz, 22.03.2011
    Klaus Lotz

    Klaus Lotz Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.03.2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Wesel
    Hallo,

    Deine Mustang sieht sehr gut aus. Ich würde mir auch , wie Olli ein paar Fotos vom Cockpit u.ä. wünschen.

    Gruß

    Klaus
     
  17. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.452
    Zustimmungen:
    7.114
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Hi Reaperone!!!

    Einen sehr schönen "Himmelscadillac" hast Du da gezaubert.:TOP:
    Habe den Bausatz auch noch auf Halde liegen.
    Zum Thema "nachträgliches Entsilbern" wurden ja schon einige Tipps gegeben.
    Ich selbst benutze beim Anbringen der Decals gerne Emsal Bodenglänzer als Grundierung (in Ermangelung an Future) und trage sowohl an der gewünschten Position als auch auf dem Decal direkt immer ordentlich "Decal Soft" auf. Hat bis jetzt gut funktioniert.

    Beste Grüße
    Zimmo:)
     
  19. #17 reaperone, 02.04.2011
    reaperone

    reaperone Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    Höre Gras wachsen
    Ort:
    Halle
    An alle, die Bilder vom Cockpit sehen möchten:

    Ich habe es versucht, aber leider habe ich anscheinend die falsche Kamera, denn ich komme nicht nah genug an das Modell. Die Kamera stellt dann nicht mehr scharf und Mustangcockpit im Nebel hat vielleicht künstlerischen Wert, bringt aber hier nix. Experimente mit einer Leihkamera folgen. Wenn die Resultate in Ordnung sind, zeige ich die Bilder natürlich hier. Versprochen !

    Viele Grüße

    Klaus
     
Moderatoren: AE
Thema:

P-51-D Moonbeam McSwine, Tamiya 1:48