Fliegender Büchsenöffner Henschel Hs129 B-2 Revell

Diskutiere Fliegender Büchsenöffner Henschel Hs129 B-2 Revell im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Nach einigen Wochen entspannter Bauzeit an einem guten Bausatz, der Henschel Hs 129B-2 von Revell in 1:48, steht mein zweites roll-out hier an....

Moderatoren: AE
  1. #1 Odin01, 11.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2006
    Odin01

    Odin01 Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Volkmarst bei Bremervörde
    Nach einigen Wochen entspannter Bauzeit an einem guten Bausatz, der Henschel Hs 129B-2 von Revell in 1:48, steht mein zweites roll-out hier an.
    Doch bevor ich den Flieger unter die Pixel-Lupe nehme, noch ein paar Infos zum Original:

    Die Firma Henschel wurde kurz vor Beginn des 2. Weltkrieges mit der Entwicklung eines Erdkampfunterstützungsflugzeuges beauftragt. Es sollte klein in den Abmessungen, wendig, stark gepanzert, schwer bewaffnet und robust sein. Die A-0/A-1 Serie wurde 1940 gebaut. Sie war mit ihren beiden Argus As410A-1 (je 342kw) hoffnungslos untermotorisiert und schwer zu fliegen. Nach der Kapitulation Frankreichs 1940 standen der Luftfahrtindustrie neue Motoren zur Verfügung: z.B. der Gnome-Rhone 14M 14 Zylinder Sternmotor mit 700 PS.
    Dieser verhalf dem Flugzeug in der B-Serie zu den erwarteten Leistungen.Außerdem wurde u. A. die Panzerung verstärkt. Somit wurde die Hs129B-1 zum ersten deutschen Flugzeug mit französischen Motoren.

    Die Bewaffnung bei der B-2 bestand aus
    - zwei MG 151/20 (20mm) starr im Rumpf
    - zwei MG 131 (20mm) starr im Rumpf
    - eine MK 101 oder MK 103 (beide Kaliber 30mm) unter dem Rumpf starr nach vorne schießend

    In der B-3 (B-2/R-4) Ausführung kam dann auch eine 7,5 BK zum Einsatz (75mm). Diese Ausführung ist mit diesem Bausatz so nicht vorgesehen.
    Die Angaben über die Anzahl der gebauten Flugzeuge schwankt je nach Quelle, zwischen 870 und 1160 Stück. Jedenfalls (mindestens) eine davon flog Hauptmann Rudolf-Heinz Ruffer. Er wurde am 9 Juni 1944 nach 72 bestätigten Panzer-Abschüssen mit dem Ritterkreuz ausgezeichnet. Und eben diese Maschine wird im folgenden Modell dargestellt.

    Richtig gute Bilder vom Original hab ich kaum gefunden. Auf dem (etwas gestauchten) oberen Bild ist eine B-1 zu sehen. Auf dem Unteren kann man sehen, wie eng es im Cockpit zuging.
     

    Anhänge:

    Luftpirat gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Odin01

    Odin01 Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Volkmarst bei Bremervörde
    Hier nun der Rundgang ums Modell
     

    Anhänge:

  4. Odin01

    Odin01 Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Volkmarst bei Bremervörde
    Von vorne
     

    Anhänge:

    1 Person gefällt das.
  5. Odin01

    Odin01 Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Volkmarst bei Bremervörde
    Ob die gelbe Lackierung am Rumpf so stimmt? Ich bin mir nicht sicher...
     

    Anhänge:

    quarter gefällt das.
  6. Odin01

    Odin01 Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Volkmarst bei Bremervörde
    Die rechte Seite
     

    Anhänge:

  7. Odin01

    Odin01 Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Volkmarst bei Bremervörde
    Hier sieht man die getrennt anbaubaren Querruder am Spalt dazwischen
     

    Anhänge:

  8. Odin01

    Odin01 Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Volkmarst bei Bremervörde
    Und nochmal die andere Seite
     

    Anhänge:

  9. Odin01

    Odin01 Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Volkmarst bei Bremervörde
    Wir gehen mal etwas näher ran...
     

    Anhänge:

  10. Odin01

    Odin01 Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Volkmarst bei Bremervörde
    Man ahnt die Panzerung des Cockpits des Originals
     

    Anhänge:

    • Nah3.jpg
      Dateigröße:
      114 KB
      Aufrufe:
      840
  11. Odin01

    Odin01 Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Volkmarst bei Bremervörde
    Blick ins enge Cockpit. Das Panzerglas der Frontscheibe war im Original übrigens 75mm dick :!:
     

    Anhänge:

  12. Odin01

    Odin01 Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Volkmarst bei Bremervörde
    Da man am fertigen Modell vom Cockpit nicht mehr viel sieht - hier Bilder vorm Zusammenbau
     

    Anhänge:

  13. Odin01

    Odin01 Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Volkmarst bei Bremervörde
    Und das Cockpit von der Seite
     

    Anhänge:

  14. Odin01

    Odin01 Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Volkmarst bei Bremervörde
    Kriechen wir mal unter den Flügel...
     

    Anhänge:

  15. Odin01

    Odin01 Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Volkmarst bei Bremervörde
    Und die andere Motorgondel bei anderem Licht
     

    Anhänge:

  16. Odin01

    Odin01 Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Volkmarst bei Bremervörde
    Ein Gnome-Rhone 14M04 14 Zylinder Doppelsternmotor mit 740 PS Startleistung. Beachte die Motorinstrumente unter dem Auspuffkrümmer.
     

    Anhänge:

    AE gefällt das.
  17. #16 Odin01, 11.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2006
    Odin01

    Odin01 Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Volkmarst bei Bremervörde
    Das MK101 mit Kaliber 30mm out of box. Die Gondel in der die Waffe montiert ist, war übrigens im Notfall absprengbar.
     

    Anhänge:

    • Mk101.jpg
      Dateigröße:
      84,6 KB
      Aufrufe:
      337
  18. Odin01

    Odin01 Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Volkmarst bei Bremervörde
    Elektrisch verstellbare Ratier Drei-Blatt-Propeller mit 2,60m Durchmesser.
     

    Anhänge:

  19. Odin01

    Odin01 Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Volkmarst bei Bremervörde
    Panzerknacker Hauptmann Ruffer
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Odin01

    Odin01 Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Volkmarst bei Bremervörde
    Noch mal von vorne. Oben die Vorhalte/Zielvorrichtung. Hat jemand eine Ahnung wie sie funktioniert hat?
     

    Anhänge:

  22. Odin01

    Odin01 Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Volkmarst bei Bremervörde
    Zu guter Letzt ein Blick auf die Unterseite des Fliegers
     

    Anhänge:

    • Unten.jpg
      Dateigröße:
      96,6 KB
      Aufrufe:
      332
Moderatoren: AE
Thema: Fliegender Büchsenöffner Henschel Hs129 B-2 Revell
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. henschel hs 129 fliegender büchsenöffner

    ,
  2. hs129 buechsenoeffner

Die Seite wird geladen...

Fliegender Büchsenöffner Henschel Hs129 B-2 Revell - Ähnliche Themen

  1. 1/72 Revell Hurricane IIc "Fliegender Postbote"

    1/72 Revell Hurricane IIc "Fliegender Postbote": Hallo allerseits, meine erste "Hurricane" in vielen Jahren stammt aus dem Bausatz von Revell, der in den 90er Jahren erschienen ist. In etwa so...
  2. Fliegender Panzer

    Fliegender Panzer: ""Der fliegende Panzer ist eine Maschine, um den Krieg zu beenden," sagte Herr Christie Moderne Mechanik-Magazin im Jahr 1932."...
  3. Fliegender Kohleofen - Die Lippisch P 13 a

    Fliegender Kohleofen - Die Lippisch P 13 a: Hallo, alle zusammen. Wie versprochen stelle ich Euch heute ein Modell vor. Auf die Forderung des RLM nach einem schnell einfach und...
  4. Fliegender Orca

    Fliegender Orca: meine zweite Fouga Magister gebaut habe ich sie bis auf die Tiptanks out of the box die passgenauichkeit der Teile war recht gut, nur beim...