Me 109 G10 (Hasegawa)

Diskutiere Me 109 G10 (Hasegawa) im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Über dieses Flugzeug braucht man Historisch nichts mehr zu sagen,da es etliche Publikationen darüber gibt. Zu dem Modell benutzte ich noch den...

Moderatoren: AE
  1. Karaya

    Karaya Testpilot

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Forbach/Frankreich
    Über dieses Flugzeug braucht man Historisch nichts mehr zu sagen,da es etliche Publikationen darüber gibt.

    Zu dem Modell benutzte ich noch den Fotoätz-color-bogen von Eduard,der zwar sehr teuer aber auch sehr beeindruckend ist. :)
     

    Anhänge:

    • armbr.jpg
      Dateigröße:
      105,7 KB
      Aufrufe:
      536
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karaya

    Karaya Testpilot

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Forbach/Frankreich
    :( Bin im Moment etwas im Klausurenstress und bitte das mit dem Rollout zu entschuldigen. :(

    Die Qualität und Passgenauigkeit des Bausatzes ist hervorragend, wie man das vor allem bei den neueren Hasegawamodellen gewohnt ist. Von dem Originalcockpit benutzte ich nur noch die Mittelsektion, da der Eduardsatz hier bessere Qualität aufwies.
     

    Anhänge:

  4. #3 Karaya, 16.06.2004
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2004
    Karaya

    Karaya Testpilot

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Forbach/Frankreich
    Der Rest des Modells wie Rumpf und Flügel ist dasselbe wie bei allen anderen guten Modellen....... alles passt gut! Allerdings wurden die Landeklappen und das Fahrwerk durch den Eduardbogen ergänzt bzw ausgetauscht. :p
     

    Anhänge:

  5. Karaya

    Karaya Testpilot

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Forbach/Frankreich
    Lackiert wurde dieses Modell nach dem Vorbild das von Fw Horst Petzschler in der 2.Gruppe/JG 51 geflogen wurde. Er Flog am 4.Mai '45 nach Schweden und wurde von diesen den Russen übergeben, bei denen er noch vier Jahre in Gefangenschaft blieb.Diese Information bekam ich von Herrn Petzschler selbst, da er noch lebt und mir dies geschrieben hat.
     

    Anhänge:

  6. #5 Karaya, 16.06.2004
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2004
    Karaya

    Karaya Testpilot

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Forbach/Frankreich
    Ein Bild vom Original kommt auch noch......nun zurück zum Modell, dieses wurde mit den Farben RLM 76,75,74,und 83 lackiert denn zum ende des Krieges wurde vom Bodenpersonal nur noch Planlos(ohne Normeinhaltung) auf das Flugzeug "getarnt". :rolleyes:
     

    Anhänge:

  7. #6 Karaya, 16.06.2004
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2004
    Karaya

    Karaya Testpilot

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Forbach/Frankreich
    Die Decals stammen vom Eaglecalsbogen der sehr dünn ist! Nach Plakern und silbern wurde das Modell mattiert und mittels Pastellkreide gealtert.
    Zum Schluss kamen noch Antennen und die Haube mit ihrer Befestigung hinzu.
     

    Anhänge:

    AM72 gefällt das.
  8. TKaner

    TKaner Space Cadet

    Dabei seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mandelbachtal
    Bericht

    Nun, jetzt hab ich es gelessen,gefällt mir wirklich gut.
    Gibt es noch ein Diarama in nächster Zukumft dazu?

    Tkaner
     
  9. Karaya

    Karaya Testpilot

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Forbach/Frankreich
    Dieses Modell ist das perfekte Einstiegs-modell, da es sehr gut zusammenpasst und man nur bei der Lackierung Erfahrung haben muß.Zum Eduardbogen muß ich noch sagen,daß dies nicht unbedingt notwendig ist,denn er war SCHW.... teuer und man kann auch viel scratchen!
     

    Anhänge:

  10. #9 Karaya, 16.06.2004
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2004
    Karaya

    Karaya Testpilot

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Forbach/Frankreich
    Das Diorama kommt,aber ich hab jetzt zuerst einmal ein Schneediorama fertiggestellt und bin nicht so ein Dioramabauer wie Modellbauer. Es kommen nur ca. zwei oder drei Dio's im Jahr aus meiner Werkstatt.Flugzeuge dagegen biszu zehn oder elf wenns gut läuft :p
     
  11. Karaya

    Karaya Testpilot

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Forbach/Frankreich
    Natürlich kann man auch in dieses Modell sehr viel Mühe stecken (auch ohne Eduard) ohne es zu bereuhen, denn in diesem Fall wurde dies getan und ich glaube das Ergebnis ist ziemlich gut.......OHNE MICH JETZT SELBST ZU LOBEN!!!!
     

    Anhänge:

  12. #11 Karaya, 16.06.2004
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2004
    Karaya

    Karaya Testpilot

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Forbach/Frankreich
    Hier noch ein Bild vom Original!

    Wenn das Wetter und die Zeit mal wieder mitspielen fotografiere ich dieses Modell wieder draußen mit einem schönen Dio.

    Würde mich auch diesmal wieder freuen wenn es einige schaffen sich hier zu verehwigen
    Gruß
    Olli :HOT
     

    Anhänge:

  13. TKaner

    TKaner Space Cadet

    Dabei seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mandelbachtal
    Rad

    Hey ,hier sieht man schön das Ding mit dem Spornrad .
    Das Rad steht vom schieben nach hinten.
     
  14. Karaya

    Karaya Testpilot

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Forbach/Frankreich
    Klar! meines wissens war es lose
     
  15. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    563
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Me 109G-10, böse Falle!

    Als erstes möchte ich Dir meine Bewunderung aussprechen, dass Du Modell - Geschichte - Original so gut verbunden hast. Das ist für mich die höchste Form des Modellbaus, wenn man sich mit seinem Modell und den dazugehörigen Zeitgeschehen auseinandersetzt.

    Aber ... da wir ja hier auch in einem Modellbauforum sind, soll auch Kritik dazu beitragen, die (subjektive?) Qualität zu heben.
    Was ich nicht verstehe, ist ... weshalb man die Blechstöße an diesem 1/48 Modell so dunkel und auffällig machen muß, so sehen eher Kartonmodelle aus, oder? :FFTeufel: Wenn Du dir das verkneifen könntest, sehe Dein Modell wirklich perfekt aus. Stell Dich einen Meter von Deinem entfernt auf, dann stehst Du .... richtig ... 48m vom Original entfernt. Was siehst Du dann noch an Gruvuren ... dunklen Gravuren ... nicht, net, nix, niente,no ...

    Tja ... und dann eine böse Falle - ich habe mir Dein Foto genauer angeschaut - und entdeckt, dass sowohl die Räder am Modell falsch sind und auch die Tragflächenbeulen falsch sind. Das ist ärgerlich und nicht behebbar, aber vermeidbar, wenn man gerade bei solchen - zugegebenen nicht ganz einfachen- Versionen ein tieferes Quellenstudium macht. Ist mir aber auch schon passiert! :confused: :TD:
     

    Anhänge:

    AM72 gefällt das.
  16. Karaya

    Karaya Testpilot

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Forbach/Frankreich
    Hallo BoBo,
    mir ist schon klar, daß man die Blechstösse am reellen Modell nicht so sieht aber en Modell wirkt meiner Meinung einfach reeller und gebrauchter als sauber und neuwertig.
    Das sieht man doch schon bei Ausstellungen und deren Wettbewerben.
    Gruß Olli
     
  17. #16 Friedarrr, 20.06.2004
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.511
    Zustimmungen:
    1.581
    Beruf:
    Klappenaffe
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Karaya, das die Mühle toll ausschaut weiß du ja schon selber.


    Das mit den Blechstößen ist sehr viel Geschmackssache und darüber kann man immer streiten.
    Ich bau zwar meine Modelle vorwiegend für mich und schon garnicht für Wettbewerbe, aber auch ich bin der Meinung das die leichte Betonung der Blechstöße das Modell interessanter machen.
    Auch im Original sieht man mindestens an zu öffneden Klappen und Deckel die Dichtungen bzw. den Spalt.
    Und wenn ich an meinen Maßstab denke, dann sieht man im Abstand von 72 m keine Antenne, keine Rohre der Bewaffnung... mehr. ;)

    P.S. Aber Bobo meinte auch nur das man sie nicht so dunkel machen solle und da bin ich seiner Meinung!
     
  18. Det190

    Det190 Astronaut

    Dabei seit:
    26.12.2001
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    114
    Beruf:
    Auf dem Bau und immer Oben !
    Ort:
    Geldern
    Ich finde Dein Modell- Rollout ebenfalls sehr gelungen.
    Das ist schon :TD: und zu dem VOLLPAMPEN der angesprochenen schönen versenkt dargestellten Gravuren und Ihrer Wirkung auf den einzelnen Betrachter sage ich hier nichts mehr weiter...........
    Die meisten kennen meine Meinung dazu und Ansonsten :
    Jedem wie es gefällt ........ :D
     
  19. #18 fightingfalcon, 22.06.2004
    fightingfalcon

    fightingfalcon Space Cadet

    Dabei seit:
    15.04.2002
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    190
    Ort:
    Mehring
    Was ich nicht verstehe, ist ... weshalb man die Blechstöße an diesem 1/48 Modell so dunkel und auffällig machen muß, so sehen eher Kartonmodelle aus, oder? :FFTeufel:

    Also lieber Bobo

    Wie ein Kartonmodell sieht Karaya´s G-10 nicht aus! Dein Vergleich erscheint mir als stark übertrieben, fast schon provokant, ja sogar unverschämt!

    Verdunkelte Blechstöße beleben das Modell, was Sinn und Zweck der ganzen Prozedur ist. Ob es nun realistisch ist, oder nicht, diese Diskussion überlasse ich besser den Modellbautheoretikern und -politikern. Wenn es Karaya (und vielen anderen mehr) gefällt, warum soll er das nicht so machen?

    Modellbau soll nicht nur stures 1:1 Übertragen vom Original aufs Modell sein. Viele Modelle leben auch von einer Art illusorischen Verfeinerung, die das Auge füttern soll mit dem was es benötigt, um die Gehirnzellen anzuregen, nämlich Kontraste und Farben! Karaya hat dies sehr gut gemacht!

    Ich habe schon viele Modelle auf Ausstellungen gesehen, die mit einem nahezu 100%igen Anspruch an Realismus gebaut waren. Pech, wenn daneben ein Modell gestanden hat, wobei die Gravuren etwas dunkler eingefärbt waren. Letzteres hat wesentlich lebendiger ausgesehen als sein fader Nachbar!

    Karaya, wieder sehr gute Arbeit. Mach weiter so! Du bist noch jung und gehst Deinen Weg!


    Viele Grüße
    Christian
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 [ anubis ], 22.06.2004
    [ anubis ]

    [ anubis ] Sportflieger

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nußloch
    Mit welchen Farben hast du die Bemalung gemacht?
     
  22. #20 dejavu, 22.06.2004
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.2004
    dejavu

    dejavu Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.07.2003
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Psychologe
    Ort:
    Weida
    Sehr schönes Modell ! :TOP:

    Störe Dich Dich nicht an den Kritiken von den Leuten wegen den Gravuren - ich wäre froh wenn ich sie so schön gleichmäßig schwarz hinbekommen würde. Und wenn Fightingfalcon sagt das dies so Richtig ist, dann ist es auch Richtig.
    Sieht man ja auch auf Fotos - ist zwar nicht der selbe Typ aber schaut doch mal hier - da sind diese Linien auch alles Schwarz, wie am Modell :
    http://www.flugzeugforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=67061&stc=1
     
Moderatoren: AE
Thema:

Me 109 G10 (Hasegawa)

Die Seite wird geladen...

Me 109 G10 (Hasegawa) - Ähnliche Themen

  1. Bf109F-4 Trop (Hasegawa); Kdr. 3/JG27 Hans-Joachim Marseille, Sep. 1942 Nord-Afrika

    Bf109F-4 Trop (Hasegawa); Kdr. 3/JG27 Hans-Joachim Marseille, Sep. 1942 Nord-Afrika: Maßstab: 1:48 Hersteller: Hasegawa (09128/JT28 ) Modell: Messerschmitt Bf109F-4 Trop Aftermarket: Eduard PE FE317, Montex Mask 48018, Peddinghaus...
  2. Spanish F/A-18A Hornet (Hasegawa)

    Spanish F/A-18A Hornet (Hasegawa): Bausatz Italeri Mirage IIIE. Die Headlien ist falsch und ich finde hier Steuerfläche mit der ich die ändern könnte.
  3. F/A-18F Super Hornet VFA-2 "Bounty Hunters" (Hasegawa)

    F/A-18F Super Hornet VFA-2 "Bounty Hunters" (Hasegawa): Hallo zusammen. Heute stelle ich Euch die Hasegawa F/A-18F Super Hornet vor. Es handelt sich dabei um die buntlackierte CAG Maschine der VFA-2....
  4. F-14A Splintered NSAWC Tomcat (Hasegawa)

    F-14A Splintered NSAWC Tomcat (Hasegawa): Hallo zusammen Heute präsentiere ich Euch eine Maschine aus meiner Aggressoren Sammlung. Diese F-14A 159855 flog 1998 bei der NSAWC (Topgun)...
  5. F-111F Miss Liberty 2, CO Aircraft, 48th TFW (Hasegawa)

    F-111F Miss Liberty 2, CO Aircraft, 48th TFW (Hasegawa): Heute möchte ich meine F-111F von Hasegawa präsentieren. Es ist die F-111F mit dem Namen Miss Liberty und wurde vom Wing Commander der 48th...