Pilot mit großem Glück

Diskutiere Pilot mit großem Glück im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Normalerweise oder oft sind Abstürze ja nur bei Personen Schaden ein Beitrag wert. Nun wollte ich mal ein Beispiel zeigen wo das ganze wirklich...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 flieger28, 22.09.2010
    flieger28

    flieger28 Alien

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    6.181
    Zustimmungen:
    9.033
    Ort:
    Nordholz
    Normalerweise oder oft sind Abstürze ja nur bei Personen Schaden ein Beitrag wert. Nun wollte ich mal ein Beispiel zeigen wo das ganze wirklich glimpflich ausgegangen ist bzw. der Pilot viel Glück hatte.
    Bei der Royal Air Forces Association airshow in Shoreham Flog Mike Newman mit einer Swift S-1 und so wie es aus dem Artikel hervorgeht, ist wohl die Strömung abgerissen. Letztlich hat er sich wohl 3 Wirbel gebrochen aber die Ärzte gehen davon aus das er wieder komplett genesen wird.
    Wenn man sie die Fotoserie anschaut fast unglaublich.
    http://www.dailymail.co.uk/news/art...lot-escapes-stunt-glider-smashes-runway.html#
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cyb359

    cyb359 Berufspilot

    Dabei seit:
    25.01.2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    165°LBU/055°TGO
  4. #3 Soaring1972, 23.09.2010
    Soaring1972

    Soaring1972 Alien

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    5.601
    Zustimmungen:
    10.210
    Ort:
    Cuxhaven
    Sehr witzig!
     
  5. #4 Cumulus, 23.09.2010
    Cumulus

    Cumulus Sportflieger

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Geodät
    Ort:
    WI
    Dazu sollte man anmerken, dass der Segelflieger während dieser Flugshow vorhin Rollen am Schleppseil vorgeführt hat.
     
  6. #5 Learjet, 23.09.2010
    Learjet

    Learjet Astronaut
    Moderator

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    2.767
    Zustimmungen:
    1.803
    Beruf:
    Bühnentechniker
    Ort:
    NRW
    Ja, genau!
     
  7. nerbe

    nerbe Flieger-Ass

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    332
    Beruf:
    Dipl.Ing. Feinwerktechnik
    Ort:
    München
    hm, und nun erklärt mir mir bitte mal einer, was die Rollen am Seil genau mit der chaotischen Landung zu tun hatten?

    Gruß...
     
  8. #7 Cumulus, 23.09.2010
    Cumulus

    Cumulus Sportflieger

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Geodät
    Ort:
    WI
    Nun, Kunstflug am Schleppseil deutet für mich auf einen erfahrenen Piloten hin.
    Meiner Meinung nach wurde hier ein routinierter Pilot beim Seilriss/Schlepp-Abbruch in niedriger Höhe kalt erwischt.
    Deshalb muss man bei jedem Flug auf einen Abbruch mental vorbereitet sein. Auch, oder besonders dann, wenn man ein „Alter Hase“ ist.

    Mit Fliegergruß
     
  9. #8 SeaTiger, 23.09.2010
    SeaTiger

    SeaTiger Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    EDLF
    Wieso dreht der aber so hart, nach dem vermuteten Seilriss/Schlepp-Abbruch, ab ? Er verliert doch damit viel kinetische Energie, die er auch nicht in Höhe gut macht.
    Nächste Frage wäre, warum ist das Fahrwerk sofort raus ?
    Oder war der ganze Landeanflug Teil des Flugshowprogrammes, quasi 'ne 'Stuntlandung' (natürlich nicht mit diesem Ende :FFCry:), bloss hat er im allerletzten Teil der Landung/Landeanfluges einen Strömungsabriß wegen des böeigen Windes bekommen ?
    Das wäre meine Sicht als Laie, wie sehen's die Profis ?
     
  10. #9 FlyingLawyer, 23.09.2010
    FlyingLawyer

    FlyingLawyer Flugschüler

    Dabei seit:
    08.09.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beratung/Interessenvertretung
    Ort:
    Sachsen
    ...ob nun routinierter Pilot oder Anfänger, eine Kurve in geringer Höhe mit wenig Fahrt ist nicht so ideal...sieht für mich aus wie ein Strömungsabriß beim Einleiten.
    __________________________________________
    www.luftrecht-info.de
     
  11. #10 Cumulus, 23.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 29.09.2010
    Cumulus

    Cumulus Sportflieger

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Geodät
    Ort:
    WI
    M.E. war das harte Abdrehen sein erster Fehler, Fahrwerk setzen unmittelbar danach der Zweite, dann musste er fest gestellt haben, dass die Piste nicht reichen wird, und wieder eingekurvt, leider wieder zu steil und zu langsam.
    Eine klassische Verkettung unglücklicher Umstände.
    Warum...?
     
  12. Maxu

    Maxu Berufspilot

    Dabei seit:
    28.08.2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Peissenberg
    Soweit ich weiss (meine Infos sind aus erster Hand) hat Mike bewusst ausgeklinkt, aber leider zum falschen Zeitpunkt (zu früh für eine Landung mit Rückenwind und zu spät für eine gegen den Wind). Er hat sofort Fahrwerk und Bremsklappen ausgefahren (wollte ursprünglich noch mit Rückenwind landen) als das aber nicht mehr ging versuchte er umzudrehen und dabei ist die Strömung abgerissen. Der Rest bedarf wohl keiner Erklärung mehr. Er meinte, dass es mehrere verkettete Pilotenfehler waren, die letztendlich zu dem Unfall geführt haben

    Und so "witzige" Kommentare wie "Landebahn mit ner Zahnbürste kehren" sind bei einem Schwerverletzten mit drei gebrochenen Wirbeln und nur knapp am Querschnitt vorbei wohl eher nicht angebracht....

    Grüsse,
    Markus
     
  13. #12 Cumulus, 23.09.2010
    Cumulus

    Cumulus Sportflieger

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Geodät
    Ort:
    WI
    Unsere Kommentare haben sich überkreuzt.
    Dem Piloten gute Genesung!
    Mit Fliegergruß
     
  14. #13 EDGE-Henning, 23.09.2010
    EDGE-Henning

    EDGE-Henning Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2001
    Beiträge:
    2.497
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    Eisenach, Thüringen, BRD
    Muss man denn immer bei schlimmen Unfällen die Namen nennen? Seltsam, was sonst immer so, sagen wir mal verschmäht wird, ist bei Überlebenden egal oder gewollt.
     
  15. #14 Phantom, 23.09.2010
    Phantom

    Phantom Space Cadet

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.343
    Zustimmungen:
    2.022
    Ort:
    Großefehn
    Wenn man sich das erste Foto der Fotoserie ansieht erkennt man, dass die Bremsklappen noch ausgefahren sind. Das dürfte dazu beigetragen haben, den letzten nötigen Auftrieb zu zerstören.
     
  16. chmies

    chmies Flugschüler

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Puderbach
    Hut ab, wenn er so offen damit umgeht! :TOP:
    So können alle aus dem Unfall sinnvoll lernen!
     
  17. Maxu

    Maxu Berufspilot

    Dabei seit:
    28.08.2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Peissenberg
    Mike geht mit dem Unfall und seinen Fehlern sehr offen um und ist sich bewusst wie viel Glück er hatte! Hab mit ihm seit dem crash noch nicht persönlich gesprochen, aber mehrere lange Emails ausgetauscht, er kann sich an erschreckend viele Details erinnern...
     
  18. #17 Soaring1972, 24.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.2010
    Soaring1972

    Soaring1972 Alien

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    5.601
    Zustimmungen:
    10.210
    Ort:
    Cuxhaven
    @EDGE-Henning
    Der Name ist aber von Flieger28 nicht "veröffentlicht" worden, sondern steht auch voll ausgeschrieben im verlinkten Artikel.
    Natürlich ist die Frage, ob das sein muss, nur Flieger28 kannst du das nicht ankreiden!
     
  19. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 EDGE-Henning, 25.09.2010
    EDGE-Henning

    EDGE-Henning Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2001
    Beiträge:
    2.497
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    Eisenach, Thüringen, BRD
    Nein, mich stört das nicht. Es ist eher ironisch gemeint. Wer im Lichte der Öffentlichkeit steht, wird eben mit Namen genannt. Völlig normal. Das einzige was mich zuweilen stört, ist dies seltsame Befangenheit, wenn Piloten Fehler machen. Dann dürfen plötzlich Namen nicht mehr genannt werden. Und über Fehler diskutieren soll man dann gleich gar nicht, eine Art Scheinheiligkeit. Allerdings, wir wollen diesen Diskussionsfaden nicht stören damit.
     
  21. twin

    twin Fluglehrer

    Dabei seit:
    24.08.2009
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Bielefeld

    Nur ganz kurz offtopic, um das zu untermalen:
    Piloten werden in der Öffentlichkeit gern gesehen wie Ärzte - die machen keine Fehler !
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Pilot mit großem Glück
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mike newman unfall

Die Seite wird geladen...

Pilot mit großem Glück - Ähnliche Themen

  1. Air China Co-Pilot löst Notsinkflug aus - mit seiner E-Zigarette

    Air China Co-Pilot löst Notsinkflug aus - mit seiner E-Zigarette: Air China Co-Pilot löst Notsinkflug aus - mit seiner E-Zigarette Sauerstoffmasken fielen herab, ein Notsinkflug begann: An Bord einer Maschine...
  2. Beiträge zu Testpilot Richard Perlia

    Beiträge zu Testpilot Richard Perlia: Ach ja... hab ich doch letztens wieder was über den guten alten Richard Perlia gelesen, der ja auch auf eine Priesterschule gehen musste, weil...
  3. Die Marineflieger der Bundeswehr - Piloten u. Ihre Maschinen

    Die Marineflieger der Bundeswehr - Piloten u. Ihre Maschinen: Seit einigen Wochen erhältlich ist das 240 Seitige Buch "Die Marineflieger der Bundeswehr - Piloten und Ihre Maschinen" von Ulf Kaak, erschienen...
  4. ILA Pilot gesucht - Eurofighter

    ILA Pilot gesucht - Eurofighter: Hello, ich bin neu hier - seht es mir nach, wenn ich jetzt doch ein falsches Forum benutzt habe um meine Suchanfrage zu starten. Wir waren am...
  5. Welcher deutsche Nachtjägerpilot schoss die Lancaster JB129/G ab?

    Welcher deutsche Nachtjägerpilot schoss die Lancaster JB129/G ab?: Liebe Nachtjagdexperten, am 24. März 1944 um 18.49 Uhr startete der neuseeländische Pilot Grant Cox mit der Lancaster III JB129/G (61. Sqdn.,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden