Rote Ta152 - Informationen

Diskutiere Rote Ta152 - Informationen im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hi Folks, im ersten Crandall Buch über die FW190 Dora taucht auch die Geschichte mit der Orange-roten Ta152 samt zugehörigem Profil auf. Leider...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 plantagoo, 26.09.2010
    plantagoo

    plantagoo Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.07.2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Rhein-Main
    Hi Folks,

    im ersten Crandall Buch über die FW190 Dora taucht auch die Geschichte mit der Orange-roten Ta152 samt zugehörigem Profil auf. Leider finde ich partout keine andere Quelle, die das in irgendeiner Form ansatzweise "belegen" würde.

    Habt ihr da evtl. irgendwelche weiterführenden Informationen oder ggf. Quellenangaben im Crandall Buch?

    Angeblich war die Maschine overall mit dem "leuchtendsten Orange/Rot" lackiert das verfügbar war - 75% RLM 23 rot und 25% RLM 04 gelb. Diese Maschine war nur 24h mit dieser Lackierung versehen und diente jemandem (Name entfallen) für einen "Besuchsflug" nach und von Rechlin. Um einem Abschuss durch die eigene Flak vorzubeugen wurde wohl diese auffällige Farbe gewählt, da die Flak-Mannschaften diesen neuen und unüblichen Flugzeugtyp noch nicht kannten.

    Wenn ihr irgendwelche weiteren Infos oder Links habt, freue ich mich auf euren Input.

    TIA

    Gruß
    plant
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Del Sönkos, 27.09.2010
    Del Sönkos

    Del Sönkos Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    349
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Hamburg
    Guten Abend plant,
    ich kenne das Buch "Crandall Buch" zwar nicht, aber bei bunten FW190D muss ich immer an die Papagei-Staffel denken.
    Im Luftarchiv findet man etwas dazu, ich hoffe es hilft dir weiter
    (auch wenn die Beschreibung offengestanden nicht genau passt).
     
  4. #3 plantagoo, 27.09.2010
    plantagoo

    plantagoo Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.07.2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Rhein-Main
    Hi!

    Nein, es geht nicht um die Papageien-Staffel - bzw. die "Doras of the Galland Circus". Das waren ja auch FW190 Maschinen. Und die sind weitestgehend recht gut dokumentiert.

    Es geht hier tatsächlich um eine einzige komplett orange-rote Ta152 die für lediglich 24 Stunden und einen bestimmten Flug/Einsatz so angemalt war.

    Gruß
    plant
     
  5. #4 Fw 200 Condor, 27.09.2010
    Fw 200 Condor

    Fw 200 Condor Testpilot

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    642
    Beruf:
    EASA Part 66 CAT B1 / C, B737-300 bis 900, A319-3
    Ort:
    bei EDDH
    Ta-152

    Moin moin,

    Sorry, diese Geschichte hört sich für mich ein wenig Phantastisch an... Liegt dabei vielleicht doch eine Verwechslung mit den "Papageienstaffeln" vor? Bei der Kriegslage Ende 1944 / Anfang 1945 und der, zu diesem Zeitpunkt schon gravierenden Knappheit an Menschen und Material, erscheint es mir unwarscheinlich, das eine Ta 152 für nur 2 Flüge ein solches "Tarnkleid" erhalten haben soll... Noch dazu bei der damaligen Luftlage, wo der aliierte Luftraum volkstümlich gesagt ein paar Meter über den Dächern anfing: Warum sollte man ein derart kostbares Flugzeug für einen "Besuchsflug" riskieren?
    :?!
     
  6. #5 scotti-74, 27.09.2010
    scotti-74

    scotti-74 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    64
    Beruf:
    KFZ-Meister
    Ort:
    Hanau
    Also dann melde ich mich mal ...

    Ich hab Dir ja bereits den Scan der Seite aus dem ersten Fw 190 Dora Buch vom Crandall geschickt Erik. Auf dieser Seite schreibt Crandall das der Obstlt. Fritz Aufhammer, der Kommodore des JG 301, seine Ta 152 "grüne 1" am 22. März in einem komplett "orange-roten" Anstrich von Rechlin zurück geflogen hat. Er hatte wohl "Angst" das die eigene Flak den "neuen" unbekannten Flieger beschießt. Er hat es sogar in seinem Flugbuch so eingetragen.

    Sein Wart, Roderich Cescotti bestätigte dies, unabhängig von Aufhammer bei einer befragung durch Jerry Crandall. Dieser hat sich das ganze sogar "Eidesstattlich" erklären lassen und diese Urkunde mit in seinem Buch abgedruckt.

    Willi Reschke sagt jedoch das er bei seinem "Dienst" beim JG 301 nie eine rote Ta 152 gesehen hätte, die währe ihm aufgefallen.

    Ich habe diese Maschine sogar gebaut, sieht auf jeden Fall sehr interessant aus. Mal sehen ob ich Bilder hier reinbekomme :TD:

    Grüße

    Lars
     
  7. #6 scotti-74, 27.09.2010
    scotti-74

    scotti-74 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    64
    Beruf:
    KFZ-Meister
    Ort:
    Hanau
    Nr. 1, das Bild ist allerdings schon 2 Jahre alt und das Teil hatte noch kein "Endfinish", deswegen glänzt sie so sehr.
     

    Anhänge:

    • 001.jpg
      Dateigröße:
      35,9 KB
      Aufrufe:
      265
  8. #7 scotti-74, 27.09.2010
    scotti-74

    scotti-74 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    64
    Beruf:
    KFZ-Meister
    Ort:
    Hanau
    Nr.2
     

    Anhänge:

    • 002.jpg
      Dateigröße:
      51,2 KB
      Aufrufe:
      259
  9. #8 scotti-74, 27.09.2010
    scotti-74

    scotti-74 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    64
    Beruf:
    KFZ-Meister
    Ort:
    Hanau
    und Nr.3!
     

    Anhänge:

    • 003.jpg
      Dateigröße:
      34,1 KB
      Aufrufe:
      258
  10. #9 Reinhard, 27.09.2010
    Reinhard

    Reinhard Guest

    Ich bin gerade auf eine ganz andere Möglichkeit gestoßen, wie das Gerücht über das angeblich rote Fluzeug entstanden sein kann:
    Durch einen simplen Schreibfehler.
    Das sieht dann in einem anderen Forum so aus:"Another contact with Russian Yak-9s was made by the Rote of Stab JG 301." Es soll aber Rotte heißen.
     
  11. #10 scotti-74, 27.09.2010
    scotti-74

    scotti-74 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    64
    Beruf:
    KFZ-Meister
    Ort:
    Hanau
    Hallo Reinhard,

    in dem Artikel (Buch) wird nicht von einer "roten" Maschien geschrieben sondern das die Ta 152 "orange-red" war. Des weiteren Verweißt Crandall auf eine Flugbuchnotitz von Fritz Aufhammer in der er genau diesen markanten Hinweis vermerkt hat das die Maschine rot war.

    Gern kann ich auch Dir den Scan mailen, schick mir einfach eine PN.

    Lars
     
  12. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.649
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    Thüringen
    Ich muß dem Scotti hier mal zur Seite springen. Was Crandall in seinem Buch schreibt, klingt schon ziemlich plausibel. Allein die Bezüge zu Aufhammers Flugbuch und der Aussage von Cescotti sind recht aussagekräftig.
     
  13. #12 Karaya_1, 23.08.2015
    Karaya_1

    Karaya_1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    271
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (TU) Luft- und Raumfahrttechnik
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Hallo, ich habe gerade bei Facebook über dieses Thema diskutiert und muss sagen, dass die o.a. Aussage schwerwiegende Fehler enthält. Es heißt sogar, dass sein Wart R.Cescotti ihn in einer D-9 eskortiert hätte - dazu folgendes : im Buch über das JG 301 gibt es am 22.3.45 keinen Flug von FA und überhaupt keinen Hinweis auf dieses Flugzeug - und jetzt der größte Unsinn : welcher Jagdflieger wird von seinem Wart eskortiert (???) und auch wenn das nicht stimmt : RC war im Rang Hauptmann und Stabsoffizier und kam erst im April 45 zum JG301 ! Damit ist die sogenante "Zeugenaussage" als Lüge entlarvt. Oder will hier jemand behaupten, es hätte 2 Roderich Cescotti beim JG 301 gegeben ? :stupid: Selbst im Netz gibt es praktisch keine Hinweise auf die orangene 152, was schon auffällig ist. Es macht durchaus Sinn, die Unterseite der Maschine für die eigene Flak kenntlich zu machen (Papageienstaffel), sich aber jedem Gegner kilometerweit als Ziel anzubieten ist schlicht Schwachsinn !
     
  14. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.649
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    Thüringen
    Nur nebenbei: Cescotti war TO, nicht Wart.
     
  15. #14 Karaya_1, 25.08.2015
    Karaya_1

    Karaya_1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    271
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (TU) Luft- und Raumfahrttechnik
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Das habe ich lang und breit erklärt....er war TO beim KG100, danach Gruppenkommandeur der II./ JG 301...
     
  16. #15 Ta-152H, 25.08.2015
    Ta-152H

    Ta-152H Testpilot

    Dabei seit:
    04.10.2004
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    107
    Beruf:
    Scherenmonteur
    Ort:
    Wuppertal
    @Selbst im Netz gibt es praktisch keine Hinweise auf die orangene 152, was schon auffällig ist

    nur mal so von mir als Gedanke,

    das muss jetzt nicht unbedingt heißen, das es trotzdem für einen einen Tag die Ta so aussehen haben könnte!
    da gibt es doch sogar ein Flugbuch Eintrag, oder?

    Gruß Frank
    www.ta-152.de
     
  17. #16 Ta-152H, 26.08.2015
    Ta-152H

    Ta-152H Testpilot

    Dabei seit:
    04.10.2004
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    107
    Beruf:
    Scherenmonteur
    Ort:
    Wuppertal
    @im Buch über das JG 301 gibt es am 22.3.45 keinen Flug von FA und überhaupt keinen Hinweis auf dieses Flugzeug -

    ich nehme mal an das damit ist Willi Reschke Buch jagdgeschwader 301/302 Wilde Sau gemeint ist.

    ich hab mir noch mal die letzten seiten von diesen Buch durch geschaut, zu einem finde ich auf s. 249 unter Dank, weder den Namen von Herrn Roderich Cescotti, noch von Kommodore Fritz Aufhammer. Also somit kann Willi Reschke, ohne ihm nahe zu treten (das Buch finde ich klasse), keine Info haben darüber haben,
    zum andren schreibt Herr Reschke auf s. 236, ich habe nun versucht aufgrund der mir zu Verfügung stehender Unterlagen und selbst erlebter Geschehennisse die Geschichte von JG 301 und JG 302 als Jagdgeschwader der Reichsverteidigung über den gesamten Zeitraumes des Bestehens wider zu geben.

    und den Satz finde ich ganz wichtig: Herr Reschke schreibt:
    Ich nehme deshalb für mich nicht in Anspruch , lückenlos berichtet zu haben - es gab bestimmt noch weitere Ereignisse und Begebenheiten, die nicht nicht an geführt habe.

    Für mich ist es nicht aus geschlossen das es nur für einen Tag die rote Ta gab.

    Gruß Frank
    www.ta-152.de
     
  18. #17 atlantic, 28.08.2015
    atlantic

    atlantic Space Cadet

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    2.499
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    hat mit Flugzeugen zu tun
    Ort:
    Bayern Nähe ETSI
    warum sollte man eigendlich ein "Wegwerf-flugzeug", und was anderes waren die Flugzeuge Anfang 45 nicht mehr, für nur einen Flug extra Orange anmalen.

    Wirtschaftlich, militärisch und organisatorisch total unsinnig so viel Aufwand zu treiben besonders im Frühjahr 45:headscratch::headscratch:
     
  19. #18 Ta-152H, 29.08.2015
    Ta-152H

    Ta-152H Testpilot

    Dabei seit:
    04.10.2004
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    107
    Beruf:
    Scherenmonteur
    Ort:
    Wuppertal
    die Antwort steht in der Post 1

    außerdem war es nur für einen Tag!!!!!!!!!!!!!!!

    Du stellst die Wirtschafllichkeit der Lackierung in Frage, nun ja dann hätte man auch nicht von Stendal nach Rechlin fliegen dürfen, das ist doch genauso unwirtschaftlich.

    Frank
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 one-o-nine, 29.08.2015
    one-o-nine

    one-o-nine Testpilot

    Dabei seit:
    25.08.2004
    Beiträge:
    931
    Zustimmungen:
    534
    Beruf:
    alte und neue Flugzeuge
    Ort:
    Bayern
    ... gleich sooooooo viele Ausrufezeichen? :wink:

    ... statt "war" auch eher vielleicht, unter Umständen, eventuell, man sagt, könnte ... :cool:

    ... bislang keine Belege ...
     
  22. #20 Ta-152H, 29.08.2015
    Ta-152H

    Ta-152H Testpilot

    Dabei seit:
    04.10.2004
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    107
    Beruf:
    Scherenmonteur
    Ort:
    Wuppertal
    stimmt haste recht
    es hätte auch ein gereicht

    Gruß Frank
    www.ta-152.de
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Rote Ta152 - Informationen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rote ta 152

    ,
  2. ta-152 obstl. fritz aufhammer

Die Seite wird geladen...

Rote Ta152 - Informationen - Ähnliche Themen

  1. Gerd Zeiger Vergleichsfliegen 2017 in Rotenburg/Wümme

    Gerd Zeiger Vergleichsfliegen 2017 in Rotenburg/Wümme: Vom 25. bis 28.05.17 findet das diesjährige Gerd Zeiger Vergleichsfliegen in Rotenburg/Wümme statt. [ATTACH]
  2. Die Bastelzwerge und das rote R

    Die Bastelzwerge und das rote R: Hallo Flugzeugforum, Wir die User Etmokel, Otty, Kai Reckstadt, Hofen85, Albatros D.Va, muol100 und svenmueller möchten euch hier an der...
  3. Sicherheitslandung in Rotenburg (Wümme) - EDXQ

    Sicherheitslandung in Rotenburg (Wümme) - EDXQ: Heute Mittag kam es zu einer Sicherheits-/Bauchlandung auf dem Flugplatz Rotenburg. Es ist alles perfekt abgelaufen, so dass alles unter...
  4. 1/72 AZ Model Messerschmitt Bf-109 G-14AS "Rote 1/JG77"

    1/72 AZ Model Messerschmitt Bf-109 G-14AS "Rote 1/JG77": [ATTACH] Schönen guten Tag, schon wieder eine Bf-109 von AZ Model! Diesmal die Version G-14AS in Markierungen des JG77. Die Decals kommen von...
  5. Bruchlandung einer Mooney M-20 auf dem Flugplatz Rotenburg (Wümme) - EDXQ

    Bruchlandung einer Mooney M-20 auf dem Flugplatz Rotenburg (Wümme) - EDXQ: Die Zeitung schreibt zwar von einem Absturz, das war es allerdings nicht. Die Maschine wurde nach einem Motoraussetzer noch relativ kontrolliert...