Southwest Boeing 737 Landeunfall

Diskutiere Southwest Boeing 737 Landeunfall im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Moin moin, Eine B737 der Southwest ist bei der Landung auf dem New Yorker Flughafen LaGuardia verunfallt. Das Bugfahrwerk war entweder nicht...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Fw 200 Condor, 23.07.2013
    Fw 200 Condor

    Fw 200 Condor Testpilot

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    642
    Beruf:
    EASA Part 66 CAT B1 / C, B737-300 bis 900, A319-3
    Ort:
    bei EDDH
    Moin moin,
    Eine B737 der Southwest ist bei der Landung auf dem New Yorker Flughafen LaGuardia verunfallt. Das Bugfahrwerk war entweder nicht richtig ausgefahren, oder ist bei der Landung kollabiert. Es hat Verletzte, aber keine Todesopfer gegeben.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fw 200 Condor, 23.07.2013
    Fw 200 Condor

    Fw 200 Condor Testpilot

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    642
    Beruf:
    EASA Part 66 CAT B1 / C, B737-300 bis 900, A319-3
    Ort:
    bei EDDH
  4. #3 Fw 200 Condor, 23.07.2013
    Fw 200 Condor

    Fw 200 Condor Testpilot

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    642
    Beruf:
    EASA Part 66 CAT B1 / C, B737-300 bis 900, A319-3
    Ort:
    bei EDDH
    Weitere Informationen zusammengefasst:

    Der Unfall ereignete sich am Donnerstag 17:45 Uhr (Ortszeit New York) auf dem New York LaGuardia Airport (LGA / KLGA). Es handelt sich vermutlich um die Boeing B737-7H4 mit dem Kennzeichen N753SW. Das Flugzeug mit der MSN (Werknummer) 29848 ist knapp 14 Jahre alt, fliegt seit der Übergabe durch Boeing im Oktober 1999 für Southwest Airlines. Es ist in einer reinen Economy- Bestuhlung für 137 Fluggäste ausgelegt.
     
    IberiaMD-87 gefällt das.
  5. #4 Learjet, 23.07.2013
    Learjet

    Learjet Astronaut
    Moderator

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    2.544
    Zustimmungen:
    1.486
    Beruf:
    Flugschüler ATPL(A)
    Ort:
    NRW
    Wenn das Bugfahrwerk nciht richtig ausgefahren gewesen wäre, dann hätte der Pilot das gemerkt. Wozu hat er denn die Kontrolllampen sonst? Und es wäre schon eher unwahrscheinlich, dass diese einen Fehler aufweist und anzeigt, dass das Fahrwerk richtig ausgefahren sei obwohl es das nicht ist. Ich glaube eher an Materialermüdung. Andererseits muss ich da an Eastern Airlines denken.
     
  6. #5 bitboy0, 23.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2013
    bitboy0

    bitboy0 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    163
    Ort:
    Ladenburg
    Ohne grüne Lampe wird wohl keiner einfach drauf los landen ;) Das checken der Anzeige ist ja nicht optional!
    Schade das es bisher keine guten Fotos vom Bug gibt wo man irgendwas sehen kann vom Fahrwerk.

    gruß

    PS: http://www.n-tv.de/panorama/Nazi-Cafe-schliesst-vorlaeufig-article11042456.html
    Auch wenn man nicht wirklich viel sieht ... Was ich eher spannend finde ist die Aussage einer Zeugin die gesehen haben will das die Nase des Flugzeugs zu tief war, schon vor dem aufsetzen. Wenn man mit dem Bugrad zuerst oder zu schnell aufsetzt ist das weg .. dafür ist es ja nicht gemacht. Leider sieht man das nicht auf dem Video.
     
  7. Thone

    Thone Astronaut

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    1.288
    Ort:
    Kreis Cuxhaven
  8. #7 Schorsch, 23.07.2013
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.539
    Zustimmungen:
    2.227
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Letzte aufgezeichnete Geschwindigkeit von FlightAware sind 149kts in 900ft Höhe.
    Eine "normale" Vref für eine B737-700 wären eher so 125kts.
    Es gab auch schon mal eine B737 die sich Bugfahrwerk durch eine böse Landung versert hat.
    Garuda Indonesia Flight 200 - Wikipedia, the free encyclopedia
    Allerdings waren die dafür sicherlich zu langsam, und verbockte Landeanflüge auf einer kurzen Landebahn noch irgendwie auf die Piste drücken ist ja eigentlich nicht gerade die Handschrift von Southwest.
     
  9. #8 MiG-Mech, 23.07.2013
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Worauf stützt sich diese Annahme ?
     
  10. #9 B.L.Stryker, 23.07.2013
    B.L.Stryker

    B.L.Stryker Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    960
    Ort:
    Freiberg
    So wie ich es erkennen kann, ist das Fahrwerk während des Bremmsvorgangs abgeknickt, da ein Rad unmittelbar danach angekullert kommt.
    Nur eine Vermutung/Einschätzung.
     
  11. #10 bitboy0, 23.07.2013
    bitboy0

    bitboy0 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    163
    Ort:
    Ladenburg
    Man sieht halt die Landung nicht und auch nicht wie der Vogel auf die Schnauze fällt. Solange kann man da nichts sagen!
    Dazu kommt die extrem schlechte Video-Qualität! Da sieht man wirklich kaum etwas drauf.

    Möglich sind also:

    - falsch gelandet und dadurch das Bugrad überlastet.
    - mechanisches Versagen nach der Landung wegen Materialermüdung.
    - nicht vollständig ausgefahren/verriegelt und die fehlende Signalisierung nicht bemerkt.

    Vielleicht kommen ja noch mehr Videos zu Tage. Oder mehr gute Zeugen? Sonst werden wir wohl warten müssen ;) Das sollte nicht zu schwierig sein das anhand der Daten zu rekonstruieren und anhand der Trümmer zu erkennen! Sollte ja alles dort in der Nähe zu finden sein!

    gruß
     
  12. #11 Learjet, 23.07.2013
    Learjet

    Learjet Astronaut
    Moderator

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    2.544
    Zustimmungen:
    1.486
    Beruf:
    Flugschüler ATPL(A)
    Ort:
    NRW
    Auf meine Gedanken. Spaß beiseite; Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Piloten etwas falsch gemacht haben. Ist nur meine persönliche Meinung! Und naja, Materialermüdung fände ich wäre das wahrscheinlichste dann. Kann natürlich auch ein Fehler gewesen sein, nämlich dass das Fahrwerk nicht (richtig) verriegelt war :headscratch:...
     
  13. toxic

    toxic Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    354
    Ort:
    Höxter
  14. #13 tom83md, 23.07.2013
    tom83md

    tom83md Space Cadet

    Dabei seit:
    21.09.2006
    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    3.330
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Magdeburg / Wolfsburg
  15. #14 Fw 200 Condor, 24.07.2013
    Fw 200 Condor

    Fw 200 Condor Testpilot

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    642
    Beruf:
    EASA Part 66 CAT B1 / C, B737-300 bis 900, A319-3
    Ort:
    bei EDDH
    Moin moin,
    Bei dem verlinkten Video habe ich so meine Zweifel, ob das echt ist.
     
  16. #15 mcgyvr81, 24.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.2013
    mcgyvr81

    mcgyvr81 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.10.2004
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    182
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Univ.)
    Ort:
    Schoß der Kolchose
    Sowas von fake... :cower:



    Das hier ist wohl authentischer:

    LiveLeak.com - Passenger Captures Moment Landing Gear Collapsed

    Wie es scheint, keinerlei Anzeichen für nen flare (Lage des Horizonts bleibt bis zum Bodenkontakt konstant und dem Passagier haut der Landestoß seine GoPro aus der Hand!). Dreipunktlandung, oder sogar Nose Gear first?


    In diesem Video sieht man am Ende ein Bugrad einsam über den Apron rollen:

    VIDEO: Nose gear on Southwest 737-700 collapses on landing


    Dazu passt dann auch folgendes Bild des Fahrwerks in der Avionics Bay: NTSB: Nose gear penetrated Southwest 737 electronics bay. Die zu sehende linke Seite der Radachse ist glatt abgeschert, auf der rechten Seite sieht man dagegen noch die Lagerschalen u.ä. auf der Halbachse. D.h. dort scheint dann wiederum die Felge gebrochen zu sein...
     
  17. #16 bitboy0, 24.07.2013
    bitboy0

    bitboy0 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    163
    Ort:
    Ladenburg
    Ja... also sieht zu flach aus! Normal dauert es nach dem aufsetzen mit dem Hauptfahrwerk noch ein paar Sekunden bevor die Nase runter geht... hier findet das ja im gleichen Moment statt...

    Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk 2
     
  18. #17 mcgyvr81, 26.07.2013
    mcgyvr81

    mcgyvr81 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.10.2004
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    182
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Univ.)
    Ort:
    Schoß der Kolchose
    Here we go...

    Quelle: NTSB Press Release July 25, 2013

    Auf teutonisch:

    • Videos und andere Quellen deuten übereinstimmend auf ein Aufsetzen des Bugfahrwerks vor den Hauptfahrwerken hin.
    • DFDR enthielt 1000 aufgezeichnete Parameter über einen Gesamt-Zeitraum von 27h vor dem Unfall.
    • CVR enthielt 2h Stimmaufzeichnungen in einwandfreier Qualität, darunter den Unfallflug in gesamter Länge.
    • Flaps wurden 56 Sekunden vor dem Aufsetzen von 30° auf 40° gefahren.
    • 4 Sekunden vor dem Aufsetzen betrugen Höhe 32 ft, Geschwindigkeit 134 kn, sowie Pitch ca. 2° nose up.
    • Beim Aufsetzen betrug die Geschwindigkeit 133 kn, Pitch ca. 3° nose down.
    • Zwischen Aufsetzen und Stillstand vergingen ca. 19 Sekunden.
    • Ein CVR-Transkript des relevanten Flugabschnitts soll morgen angefertigt werden.
     
  19. #18 Intrepid, 26.07.2013
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    2.043
    Warum waren die so schnell unterwegs?
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schorsch, 26.07.2013
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.539
    Zustimmungen:
    2.227
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    V_ref sind etwa 125kts, daher sind 133kts jetzt nicht extrem schnell.
     
  22. Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    823
    Ort:
    KSGJ
    Ist das die Vref für das Landegewicht? Ich erinnere mich auch an eine Vref von ~120KIAS (waren allerdings alles 733, auf denen ich Jumpseaterfahrung habe, keine NG) für innerdeutsche Strecken.

    Wenn 125 Vref war, dann ist eine 8kts-Abweichung schon ganz schön viel.
    Flaps 40 soll auch relativ blöd sein, da das Flugzeug bei zu hoher Geschwindigkeit einfach die Bahn heruntergleitet, und bei zu niedriger Geschwindigkeit die Flap-Track-Fairings ("Kanus" unter der Tragfläche) vor dem Fahrwerk aufsetzten (733).
    Frage mich eh, warum LGA eine Flaps 40 Landung benötigt.

    Ist allerdings auch nicht der erste Landeunfall für Southwest.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Southwest Boeing 737 Landeunfall
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. southwest unfall largadia

    ,
  2. flap track fairings 737

Die Seite wird geladen...

Southwest Boeing 737 Landeunfall - Ähnliche Themen

  1. Southwest Boeing 737 macht Notlandung in Pensacola, Florida

    Southwest Boeing 737 macht Notlandung in Pensacola, Florida: Nachdem sich das linke Triebwerk im Reisflug zerlegt. Eine Verdichterschaufel hat wohl auch den Rumpf penetriert, keine Verletzten...
  2. Flugbetrieb Fort Myers Southwest Florida Airport (KRSW/RSW)

    Flugbetrieb Fort Myers Southwest Florida Airport (KRSW/RSW): Ankunft meines Rückflugtaxis nach Deutschland: Air Berlin; Airbus A330-223 / D-ALPD (13.11.2014)
  3. Druckabfall bei einer Southwest 737-300/81 Flugzeuge temporär am Boden

    Druckabfall bei einer Southwest 737-300/81 Flugzeuge temporär am Boden: Eine Boeing 737-300 der Southwest Airlines musste auf einem Militärflughafen in Yuma/USA notlanden, nachdem sich im Reiseflug ein rapider...
  4. Southwest Airlines

    Southwest Airlines: Mich wundert, dass es zu dieser Airline noch keinen eigenen Thread gibt (zumindest nicht laut Suchfunktion). Also los: ---------- Aufregung...
  5. Boeing 377-10-29 Stratocruiser "American Overseas"

    Boeing 377-10-29 Stratocruiser "American Overseas": Ein Klassiker, einst von Minicraft in 1:144 angeboten. Hier habe ich aber Decals von Vintage Flyer verwendet: [ATTACH]