Tepichklopferefekt beim Gyro verstärken

Diskutiere Tepichklopferefekt beim Gyro verstärken im Hubschrauberforum Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo, ich fliege Tragschrauber und mich würde es interesieren ob mann das Schlaggeräusch des Rotors zb. wie beim " Tepichklopfer" verstärken...

gyronaut

Flugschüler
Dabei seit
25.09.2008
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Ort
bei Passau
Hallo, ich fliege Tragschrauber und mich würde es interesieren ob mann das Schlaggeräusch des Rotors zb. wie beim " Tepichklopfer" verstärken kann.
mfg gyronaut
 

Gelöschtes Mitglied 3770

Guest
Diese Erklärung scheint mir am plausibelsten:

Zum einen bewegen sich die zwei Hauprotorbätter einer UH 1D
nur eine Handbreit von dem um 90 Grad versetzten Heckrotor.
Da diese Synchron laufen, gibt es starke Luftverwirbelungen, d.h. die beiden Hauptrotorblätter bilden an den Rotorblattspitzen Wirbelschleppen, die vom Heckrotor quasi wie mit einem "Messer" zerschnitten werden.Daher das gleichmäßige "Knattern". Deshab setzten moderne Hubschrauber zur Lärmvermeidung das Fenestron ein.
Zum anderen führt aber auch das Durchlaufen der Wirbelschleppe vom "Folge"-Blatt des Rotors zu dementsprechenden Knallgeräuschen. Dies ist vor allem im Schwebeflug und im langsamen Sinkflug der Fall, da dann das Folgeblatt fast vollständig die Wrbelschleppe durchläuft. Deshalb knattert bei starker Kurvenlage mit Sinkflug sogar die EC135 mit Fenestron.



Warum willst Du klingen wie ein Huey?

Gruss
Jens
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

gyronaut

Flugschüler
Dabei seit
25.09.2008
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Ort
bei Passau
Danke Jens für die Erklärung, Beim Gyrocopter zwitschert der Rotor nur so vor sich hin, ausser in Kurven , bei Autorotation aber da ist das Schlaggeräusch einfach beeindruckend und höhrt sich an wie ein Grosser. dachte nur vorsichtig :
wenn mann die Abschlusskappen an den Rotor ändert zb. anstatt nach aussen gewölbt nach innen :confused:
mfg Ralf
 

Gelöschtes Mitglied 7691

Guest
Hi..

hier hab ich mal ne ausführliche Aufstellung der verschiedenen Lärmquellen bei Hubschraubern zusammengestellt:
http://www.flugzeugforum.de/forum/showpost.php?p=689960&postcount=39

Bei Tragschraubern sieht die Sache etwas anders aus, da a) die Blattspitzenmachzahlen geringer sind (Thema HSI-Lärm) und b) infolge des permanenten Autorotationszustandes auch die kritische Wirbelbegegnung (BVI-Lärm) nicht so stark auftritt wie beim Hubschrauber.
Das oftmals "Schlaggeräusch" genannte Geräusch hat NICHTS mit der Schlagbewegung des Rotors zu tun. Es ist in 90% der Fälle eine Form des BVI-Lärms.

Unabhängig von der Theorie würde ich dir im Interesse deiner Zunft DRINGEND empfehlen, nicht gerade an LärmVERSTÄRKENDEN Basteleien Interesse zu zeigen. UL-Tragschrauber sind für ein Freizeitgerät schon ziemlich laut, die Akzeptanz bei Leuten, die weniger Luftfahrtenthusiasmus aufbringen als wir Forenmitglieder hört da sehr schnell auf.

Durch einfache (und ungefährliche) Modifikationen am Rotor ist da zudem nichts zu machen, es müssten BEDEUTENDE Änderungen vorgenommen werden, die auch einen signifikanten Einfluss auf die Betriebsgrenzen hätten.
Wenn du also mehr Knattern willst, nimm nen MP3-Player mit geeignetem Soundtrack mit.

gruß

a.p.
 
JensB2001

JensB2001

Testpilot
Dabei seit
18.05.2005
Beiträge
795
Zustimmungen
51
Ort
Herford, Germany, Germany
Danke Jens für die Erklärung, Beim Gyrocopter zwitschert der Rotor nur so vor sich hin, ausser in Kurven , bei Autorotation aber da ist das Schlaggeräusch einfach beeindruckend und höhrt sich an wie ein Grosser. dachte nur vorsichtig :
wenn mann die Abschlusskappen an den Rotor ändert zb. anstatt nach aussen gewölbt nach innen :confused:
mfg Ralf
Hey

Das jetzt nicht dein ernst??!!

Hier geht es um Luftfahrtgerät..

Kann wohl nicht sein das man da anfängt zu basteln damit es besser klingt u man damit Leib u Leben gefährdet und das nicht nur das eigene!!

Gruß
Jens
 

gyronaut

Flugschüler
Dabei seit
25.09.2008
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Ort
bei Passau
Hallo Jens war ja nur ne Frage,:D
Hier ein Foto von meiner Kiste.
mfg Ralf
 
Anhang anzeigen

schrammi

Astronaut
Dabei seit
13.09.2002
Beiträge
3.317
Zustimmungen
126
Wohnst Du auf der Westseite der Erdkugel, so dass der Boden hochkant steht?
 
Thema:

Tepichklopferefekt beim Gyro verstärken

Tepichklopferefekt beim Gyro verstärken - Ähnliche Themen

  • 16.06.2024: Gelnhausen / Auf „Flugplatzkerb“: Kleinflugzeug beim Landeanflug verunfallt

    16.06.2024: Gelnhausen / Auf „Flugplatzkerb“: Kleinflugzeug beim Landeanflug verunfallt: https://kinzig.news/news/amp/25611/auf-flugplatzkerb-kleinflugzeug-beim-anflug-verunfallt
  • 15.06.2024 - Lockheed L-12A bei Chino beim Start abgestürzt

    15.06.2024 - Lockheed L-12A bei Chino beim Start abgestürzt: Es gab leider zwei Tote bei dem Absturz. https://abc7.com/post/2-killed-small-plane-crash-chino-valley-fire/14955887/ War vermutlich diese...
  • Fotos Tornado 43+89 beim MFG 1

    Fotos Tornado 43+89 beim MFG 1: Hallo, ich bin auf der suche, von Fotos die den Tornado 43+89 zeigen, also in der Zeit bei der Marine bis 1993/1994? Es geht nur um die...
  • 13.-16. Juni 2024: RC!! - Großmodelle beim Wasserflugtreffen am Moldau-Stausee

    13.-16. Juni 2024: RC!! - Großmodelle beim Wasserflugtreffen am Moldau-Stausee: ... in Lipno nad Vltavou, Kemp Modřín (CZ): https://traunseeflieger.at/termine Für Direktkontakt zu Hrn. Mílan Liška (z.B. wegen des Flugtags -...
  • Kellett XR-8 wird beim NMUSAF restauriert

    Kellett XR-8 wird beim NMUSAF restauriert: Vom Kellett XR-8 wurden nachweislich zwei Prototypen gebaut, wovon noch Einer existiert und der wird derzeit beim National Museum of the U.S. Air...
  • Ähnliche Themen

    Oben