W2012BB C-143A USCG Revell

Diskutiere W2012BB C-143A USCG Revell im Bauberichte bis 1:144 Forum im Bereich Wettbewerb 2012 "Foreign Service"; Flugi, die Methode hatte ich auch schon im Kopf. Wenn ich die gesamte Kabineneinrichtung scratchen wollte, würde ich es auch so machen. Da ich das...
MD-1982

MD-1982

Flieger-Ass
Dabei seit
27.06.2008
Beiträge
337
Zustimmungen
45
Ort
Harz
Flugi, die Methode hatte ich auch schon im Kopf. Wenn ich die gesamte Kabineneinrichtung scratchen wollte, würde ich es auch so machen. Da ich das allerdings nicht vorhabe (obwohl das sicherlich auch etwas hätte, dann noch 2 LEDs rein.... :-D ) "reicht" mir eine Methode die ich einfach mit der Rumpfform glatt bekomme und was "transparent" aussieht. Wenn man am Flugplatz steht, kann man ja meist auch nicht wirklich in die Biz-Jets 'reinschauen. Die Option halte ich mir aber durchaus offen - zusammen mit der Idee, vielleicht doch die ganze Kabine zu scratchen - mehr dazu in ein paar posts. :-)

Noch eine Frage zu Crystal Clear, Clearfix und Co - wenn die erhaltene Oberfläche nicht ganz die Rundung des Rumpfes hat, kann ich das Fenster dann noch mit Future "auffüllen" und dann in Rumpfform schleifen?



Jetzt erst nochmal zum gemachten Fortschritt - Ich habe die Treppe in einem "Multidirektionalen plastischen Verformungsverfahren" (also hoch- und runterbiegen) von dem Kabinenteil entfernt. Das war gar nicht mal schwer, manchmal traue ich mich einfach an neues irgendwie nicht heran.

 
Anhang anzeigen
MD-1982

MD-1982

Flieger-Ass
Dabei seit
27.06.2008
Beiträge
337
Zustimmungen
45
Ort
Harz
Wenn man schon dabei ist, kann man das Kabinenteil ja auch gleich zurechtbiegen.

Wobei - HALT !

Mist - das Ätzteil zeigt Türen zur Kabine und zum Cockpit - meine neuen Vorbildfotos zeigen aber, dass es beide Türen hier nicht gibt, hier wurde die "Gewichtsoptimierte" Version aus Vorhängen gewählt.

Was solls, Schmerzbefreit sein und die Treppe "abbrechen" hat ja eben grade auch geholfen, also hab ich, ohne mir große Gedanken zu machen, einfach mal die Tür in richtung Kabine weggeschnitten. In die Richtung ist der Blick in den Rumpf frei - nach vorne brauch ich sicher nichts machen, da dort erstens noch ein Schrank vorsteht und der Vorhang "um die Ecke" liegt.

Hinter die somit entstandene Türöffnung kommt dann ein Vorhang.

 
Anhang anzeigen
MD-1982

MD-1982

Flieger-Ass
Dabei seit
27.06.2008
Beiträge
337
Zustimmungen
45
Ort
Harz
Der "Taper" war wieder da um zu gucken, wie frei der Blick auf das Geschaffte jetzt ist:

 
Anhang anzeigen
MD-1982

MD-1982

Flieger-Ass
Dabei seit
27.06.2008
Beiträge
337
Zustimmungen
45
Ort
Harz
Hm. Das mit dem "vorne sieht man nix von der Tür" war wohl ein Schuss in den Ofen:

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
MD-1982

MD-1982

Flieger-Ass
Dabei seit
27.06.2008
Beiträge
337
Zustimmungen
45
Ort
Harz
"Die spinnen, die Modellbauer!" Würde Obelix sagen, aber ich hab einfach mal die schönen Ätzteile weiterbeschnippelt und auch die vordere Tür aufgeschnitten. Wenn ich mir die Arbeit aber auf der Kabinenseite mache, wäre es ja blöd, wenn man im Cockpit doch eine "schwarze Tür" pinselt. Also auch das scratch-Cockpit wieder seziert:



Zwischen die beiden Öffnungen kommt dann auch Vorhang (ich hab schon eine Idee, woraus :-) )

Und genau da fängt jetzt auch schon meine "Herumspinnerei" an. Da ich mich ja mehr zu den "Rotorheads" unter den Modellbauern zähle, bin ich den Gedanken in jedem Modell eigentlich zwei Modelle zu bauen ja gewohnt. (Einmal innen, einmal außen) Da ich jetzt sowieso schon das Cockpit habe und der Übergang zwischen Cockpit und Eingangsbereich eigentlich auch "offen" gestaltet werden könnte (Vorhang offen) könnte man doch eigentlich gleich in die Vollen gehen und die ganze Kabinenausrüstung scratchen.

Andererseits sehe ich dann die 3x4mm "großen" Fenster und weiß, dass ich von all der Arbeit eh nie wieder was sehen würde. Ein weiteres Problem wäre, dass dann überhaupt kein Platz mehr bleibt noch etwas Ballast im Flugzeug unterzubringen, dieser soll ja eigentlich in die Nase. Und je weiter man damit nach hinten geht, umso mehr Gewicht würde ja benötigt. Und ich möchte da nicht unbedingt die Grenzen des filigranen Fahrwerks ausloten.

Darüber hinaus wäre dann weitere Extra-Arbeit angesagt um die Fenster vernünftig aus klarem Kunststoff herzustellen. (Wie Flugi schon schrieb)

Also Schluss mit der Spinnerei. Vorhänge rein (geschlossen), Gewicht hinter die Trennwand und zu den Vogel. ... oder? :FFTeufel:
 
Anhang anzeigen
Chickasaw

Chickasaw

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2002
Beiträge
1.599
Zustimmungen
183
Nix, oder. Zu und gut. :star:

Die Gefahr sich zu verzetteln und den Bau pünktlich zum Wettbewerb nicht fertig zu bekommen, erscheint mir zu groß.
Und wie Du schon schriebst; es wird danach fast nichts mehr zu sehen sein.
 
MD-1982

MD-1982

Flieger-Ass
Dabei seit
27.06.2008
Beiträge
337
Zustimmungen
45
Ort
Harz
Nix, oder. Zu und gut. :star:
Danke, genau das wollte ich hören. :!:

Den Wettbewerb nutze ich eigentlich eh nur, um mal in die Pötte zu kommen, entschieden ist er in dieser Kategorie doch eh schon. :wink: Aber du hast natürlich recht, da kommt noch einiges auf mich zu.
 
B.L.Stryker

B.L.Stryker

Astronaut
Dabei seit
04.07.2007
Beiträge
2.622
Zustimmungen
1.713
Ort
Freiberg
... entschieden ist er in dieser Kategorie doch eh schon. :wink:
Warum, wenn dein Flieger auch gut wird, ist die Entscheidung noch schwieriger, Außerdem gibt es noch den 2. und 3. Platz. Also anstrengen.

Gruß Björn
 
MD-1982

MD-1982

Flieger-Ass
Dabei seit
27.06.2008
Beiträge
337
Zustimmungen
45
Ort
Harz
Darüber hinaus habe ich für die Galley den Grundstein gelegt:

 
Anhang anzeigen
MD-1982

MD-1982

Flieger-Ass
Dabei seit
27.06.2008
Beiträge
337
Zustimmungen
45
Ort
Harz
Entstanden ist selbige aus verschieden dicken evergreen-Plättchen. Die Kanten wurden behutsam rundgefeilt. Die Ablage wird hellgrau, der rest bekommt dunkelbraune Holzoptik.



Beim Einsetzen in den Rumpf wird die Oberkante dann von hinten/oben schräg weggefeilt bis es schön passt.
 
Anhang anzeigen
MD-1982

MD-1982

Flieger-Ass
Dabei seit
27.06.2008
Beiträge
337
Zustimmungen
45
Ort
Harz
Aus Papier habe ich ein template für das main panel erstellt (Das weiße unten im Bild). Die gleiche Methode wie bei dem Cockpit auch - dranhalten, feilen, dranhalten, feilen - solange bis es passt. Ich werd das Panel wohl als Decal erstellen.



Sobald das fertig ist, werde ich das gesamte Cockpit farblich nocheinmal überarbeiten, das sieht irgendwie ganz schön "dahingeferkelt" aus.
 
Anhang anzeigen
MD-1982

MD-1982

Flieger-Ass
Dabei seit
27.06.2008
Beiträge
337
Zustimmungen
45
Ort
Harz
Erstmal habe ich ein entsprechendes Panel auf weißem Decalfilm ausgedruckt und nach der Trockenzeit mit Liquid Decal Film von Microscale versiegelt.

 
Anhang anzeigen
MD-1982

MD-1982

Flieger-Ass
Dabei seit
27.06.2008
Beiträge
337
Zustimmungen
45
Ort
Harz
Nach einigem Zuschneiden und zur Haftung überreden (irgendwie haftet meine Decalfolie nur auf Lack, nicht auf blankem Kunststoff..) ist das Ganze jetzt an seinem zukünftigen Platz:



Jetzt kommt noch die farbliche Überarbeitung des Cockpits und dann fehlen mir nurnoch die 2 Piloten und der Vorhang.
 
Anhang anzeigen
MD-1982

MD-1982

Flieger-Ass
Dabei seit
27.06.2008
Beiträge
337
Zustimmungen
45
Ort
Harz
Die Galley hat ihre Grundfarbe bekommen, folgen wird jetzt eine Behandlung mit hellerem Braun um etwas "Holzoptik" zu schaffen.

 
Anhang anzeigen
MD-1982

MD-1982

Flieger-Ass
Dabei seit
27.06.2008
Beiträge
337
Zustimmungen
45
Ort
Harz
So, der Eingangsbereich ist soweit fertig. Nach der braunen Farbe gab es noch ein hellbraunes "Holzmuster" und ordentlich glänzenden Klarlack (in den originalen kann man sich ja spiegeln...). Neben der Eingangstür ist auch noch ein kleiner Schrank entstanden (Backbordseite). So sieht das ganze lose aus:

 
Anhang anzeigen
MD-1982

MD-1982

Flieger-Ass
Dabei seit
27.06.2008
Beiträge
337
Zustimmungen
45
Ort
Harz
Und auf der Rückseite habe ich dann noch den Vorhang platziert, nachdem er mit grauer Farbe und ebenfalls glänzendem Klarlack behandelt wurde:



Ich bin noch am Überlegen, ob ich den Durchgang zum Cockpit offen lassen soll oder auch mit einem Vorhang verschließen. Eigentlich finde ich es aber ganz schön, wenn von vorne aus etwas Licht in den Eingangsbereich fällt.

Woran liegt es eigentlich, dass ich hier fast "Alleinunterhalter" bin? Ist das Niveau zu niedrig? Zeige ich den Fortschritt in zu kleinen Schritten? Ist es zu langweilig jemandem beim "Lernen" zuzusehen? Oder woran liegts?
 
Anhang anzeigen
Chickasaw

Chickasaw

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2002
Beiträge
1.599
Zustimmungen
183
Ich bin da und find´s spannend. :angel:

Die Detaillierung reicht doch für 144 völlig aus, also in der Form, dass du dir den Passagierraum schenkst. Und das Argument mit Licht in den Eingangsbereich ist auch gut und würde mich dann auch von einem Vorhang abhalten.
 
B.L.Stryker

B.L.Stryker

Astronaut
Dabei seit
04.07.2007
Beiträge
2.622
Zustimmungen
1.713
Ort
Freiberg
Ich schaue täglich nach Neuigkeiten von dir, aber ich gebe halt nicht immer mein Senf dazu. Dies würde sich wahrscheinlich immer wiederholen.

Also weitermachen.

Gruß Björn
 
Thema:

W2012BB C-143A USCG Revell

W2012BB C-143A USCG Revell - Ähnliche Themen

  • W2012BB A320-214 Revell Airline S7

    W2012BB A320-214 Revell Airline S7: Ich mag friedliche, bunte Vögel. Deshalb entschied ich mich, wohl auch auf einen schönen Frühling hoffend, für einen bunten Farbtupfer im...
  • W2012BB HobbyBoss Iljuschin Il-2

    W2012BB HobbyBoss Iljuschin Il-2: Moin ihr Lieben, lange habe ich darüber nachgedacht, was ich zum diesjährigen Wettbewerb beitragen soll. Das ich daran teilnehme versteht sich...
  • W2012BB Douglas DC-3 Swissair 1/72

    W2012BB Douglas DC-3 Swissair 1/72: Wenn nun die Lancaster langsam aber sicher von meinem Tisch verschwindet, hab ich nun Zeit für den wettbewerb. Mein "Opfer" wird dieser Bausatz...
  • W2012BB Iljuschin Il-14P Amodel

    W2012BB Iljuschin Il-14P Amodel: Was geht los darein? :emmersed: Mein erster Gedanke beim Anblick des Bausatzes, liebe Macher von Amodel, das ist der falsche Maßstab! Jahrelang...
  • W2012BB - RNLAF AH-64DN Apache - Revell 1:144

    W2012BB - RNLAF AH-64DN Apache - Revell 1:144: Auch dieses Jahr möchte ich mich wieder am Wettbewerb beteiligen, diesmal allerdings mit dem Ziel am Ende ein fertiges Modell zeigen zu können was...
  • Ähnliche Themen

    • W2012BB A320-214 Revell Airline S7

      W2012BB A320-214 Revell Airline S7: Ich mag friedliche, bunte Vögel. Deshalb entschied ich mich, wohl auch auf einen schönen Frühling hoffend, für einen bunten Farbtupfer im...
    • W2012BB HobbyBoss Iljuschin Il-2

      W2012BB HobbyBoss Iljuschin Il-2: Moin ihr Lieben, lange habe ich darüber nachgedacht, was ich zum diesjährigen Wettbewerb beitragen soll. Das ich daran teilnehme versteht sich...
    • W2012BB Douglas DC-3 Swissair 1/72

      W2012BB Douglas DC-3 Swissair 1/72: Wenn nun die Lancaster langsam aber sicher von meinem Tisch verschwindet, hab ich nun Zeit für den wettbewerb. Mein "Opfer" wird dieser Bausatz...
    • W2012BB Iljuschin Il-14P Amodel

      W2012BB Iljuschin Il-14P Amodel: Was geht los darein? :emmersed: Mein erster Gedanke beim Anblick des Bausatzes, liebe Macher von Amodel, das ist der falsche Maßstab! Jahrelang...
    • W2012BB - RNLAF AH-64DN Apache - Revell 1:144

      W2012BB - RNLAF AH-64DN Apache - Revell 1:144: Auch dieses Jahr möchte ich mich wieder am Wettbewerb beteiligen, diesmal allerdings mit dem Ziel am Ende ein fertiges Modell zeigen zu können was...
    Oben