W2019BB IAI Lavi, Triple Nuts 1:144

Diskutiere W2019BB IAI Lavi, Triple Nuts 1:144 im Bauberichte Forum im Bereich Wettbewerb 2019; Die IAI Lavi gibt es von dem japanischen Kleinserienhersteller Triple Nuts als 3D-Druckmodell in 1:144. Triple Nuts verkauft nicht selbst über das...

  1. #1 TomTom1969, 16.04.2019
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.543
    Zustimmungen:
    1.961
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Die IAI Lavi gibt es von dem japanischen Kleinserienhersteller Triple Nuts als 3D-Druckmodell in 1:144. Triple Nuts verkauft nicht selbst über das Internet, hat aber eine Website - ausschliesslich auf japanisch: スケールが小さい! Mit dem Google-Translator geht das Lesen aber ganz gut.

    Anhänge:

     
    urig, MiGhty29 und Augsburg Eagle gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #2 TomTom1969, 16.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2019
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.543
    Zustimmungen:
    1.961
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    3D-Druck heisst eben auch, den Bauraum möglichst zu minimieren. Die verschiedenen Stützstreben helfen aber auch, Verzug bzw. krumme Teile zu vermeiden. Die Glasteile sind dabei wirklich klar. Ich nehme an, die sind mit einem anderen Verfahren hergestellt respektive abgegossen. Ansonsten merkt man den 3D-Druck schon. Die Teile sind trotz lediglich 0.1mm dicken Lagen ziemlich rauh. Erste Zweifel kommen auf. Ob das klappt?

    Anhänge:

     
    MiGhty29 und Augsburg Eagle gefällt das.
  4. #3 TomTom1969, 16.04.2019
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.543
    Zustimmungen:
    1.961
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Die Anleitung ist, wenig überraschend, nur auf japanisch vorhanden. Ich habe das Textfeld unten rechts photographiert und mir mit der Google-Translator-App übersetzen lassen. Man soll die Bauteile mit 400er Nass-Schleifpapier überschleifen, um die „Stufen“ des 3D-Drucks zu egalisieren. Mal sehen...

    Der Abziehbilderbogen ist 2x vorhanden, aber ausser der „Seriennummer“ B-2 bleibt da am Ende wenig übrig.

    Anhänge:

     
    me109a, nexus, Viva Zapata und einer weiteren Person gefällt das.
  5. #4 MiGhty29, 17.04.2019
    MiGhty29

    MiGhty29 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.09.2008
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    1.257
    Beruf:
    FlugzeugAbfertiger SXF/BER
    Ort:
    Berlin F`hain
    das wird! :TOP:
    Bin bei Dir und wünsche viel Kraft und Willen !

    Gruss Uwe
     
  6. #5 Stovebolt, 17.04.2019
    Stovebolt

    Stovebolt Fluglehrer

    Dabei seit:
    05.08.2018
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    M-V
    0.1mm Layerhöhe ist aber schon ordentlich grob. Wenns drauf ankommt gehe ich auf 0.04mm runter un schleife und poliere dann trotzdem noch ordentlich.
    Gruß!
     
  7. #6 TomTom1969, 17.04.2019
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.543
    Zustimmungen:
    1.961
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Die 0.1mm meinte ich, auf der Triple Nuts Website gelesen zu haben. Dem ist aber nicht so und da hast sicher recht, der Druck ist feiner, als 0.1 mm.

    Ich frage mich gerade, ob man den Link auf den Google-Übersetzer einbinden kann: Triple Nuts Homepage auf Englisch. Scheint zu klappen!
     
  8. #7 Augsburg Eagle, 17.04.2019
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    19.586
    Zustimmungen:
    63.842
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Das schaut ja wirklich interessant aus.
    Ist das Teil für den Einsitzer auch gedruckt? Sieht irgendwie nach Resin aus.
     
    TomTom1969 gefällt das.
  9. #8 TomTom1969, 17.04.2019
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.543
    Zustimmungen:
    1.961
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Adleraugen! :TOP:

    Die Austauschteile für den Einsitzer wurden laut Website (die Google-Übersetzung ist richtig gut!) mit einem Filament-3D-Drucker hergestellt, um die Kosten für den gesamten Bausatz nicht weiter zu erhöhen. Das ist dann in der Tat ein anderes Material und auch nicht so detailliert.

    Thomas
     
    Augsburg Eagle gefällt das.
  10. #9 TomTom1969, 17.04.2019
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.543
    Zustimmungen:
    1.961
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Die Hauptkomponenten, getrennt von ihren „Angüssen“, besser gesagt Stützstrukturen.

    Lektion 1: Das Zeug ist unglaublich spröde. Da habe ich schnell die Laschen an einem Flügel abgebrochen. Nicht schlimm, wird halt stumpf geklebt. Halten würden die Laschen ja eh nichts.

    Das Glasteil ist aus klarem Resin gegossen, also kein 3D-Druck. Das geht glasklar schlicht nicht.

    Anhänge:

     
    me109a gefällt das.
  11. #10 TomTom1969, 17.04.2019
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.543
    Zustimmungen:
    1.961
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Lektion 2: Die Oberflächen sind wirklich rauh. Nur mit Sufacer xyz Grundierung wrd das nicht glatt. Im Bild die Rumpfunterseite, jetzt geht‘s ans Schleifen...

    Anhänge:

     
    bolleken96, MiGhty29, B.L.Stryker und 2 anderen gefällt das.
  12. #11 flogger, 17.04.2019
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.873
    Zustimmungen:
    1.018
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Optimal geschliffen ist ein gedrucktes Modell, wenn ein "Zebramuster" aus Kunststoff und Grundierung erkennbar wird. Bei dem kleinen Fitzelkram wird das spannend!
     
    THF-ADI gefällt das.
  13. stu

    stu Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.08.2007
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    176
    Ort:
    Linz
    uiiii..ich bin gespannt:w00t::w00t::w00t:
     
  14. Anzeige

  15. #13 bolleken96, 19.04.2019
    bolleken96

    bolleken96 Astronaut

    Dabei seit:
    27.04.2003
    Beiträge:
    3.023
    Zustimmungen:
    6.480
    Beruf:
    Produktentwickler
    Ort:
    Wuppertal
    Super Projekt!!!
    Bin gespannt wie du die Oberflächenherausforderung löst.
    Viel Erfolg!!!
     
  16. #14 TomTom1969, 29.04.2019
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.543
    Zustimmungen:
    1.961
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Ich habe die grossen Bauteile jetzt einmal mit 400er Schleifpapier überarbeitet. Visuell kann man wenig feststellen, das Material ist ja leicht transparent. Dafür gibt es die sensible Fingerspitze - es ist auf alle Fälle glatter, als vorher :wink2:.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    me109a, THF-ADI und Augsburg Eagle gefällt das.
Thema:

W2019BB IAI Lavi, Triple Nuts 1:144

Die Seite wird geladen...

W2019BB IAI Lavi, Triple Nuts 1:144 - Ähnliche Themen

  1. W2019BB Nord 1500 Griffon II – Fonderie Miniature No. 7201 1:72

    W2019BB Nord 1500 Griffon II – Fonderie Miniature No. 7201 1:72: Da habe ich doch glatt was im Lager gefunden, das hierher passt und auch mal gebaut werden sollte! :-22: Hier das Alpha (Anfang) … [ATTACH] …...
  2. W2019BB Dassault Mirage 4000, Modelsvit 1:72

    W2019BB Dassault Mirage 4000, Modelsvit 1:72: Die Mirage F.1 und die Kfir stehen in der Vitrine. Zeit das nächste Projekt in meinem "Mirage-Jahr" in Angriff zu nehmen :biggrin: Erst mal alles...
  3. W2019BB EWR VJ 101, A&A Models 1:72

    W2019BB EWR VJ 101, A&A Models 1:72: Heute hat es wieder etwas geschneit und da mein eines Modell fertig geworden war, dachte ich mir, fängst einfach was Neues an. Der Bausatz der...
  4. W2019BB Short SC.1

    W2019BB Short SC.1: Die Maschine, die ich ursprünglich bauen wollte, war mir dann doch zu langweilig, die Tigershark kommt irgendwann später. Die Maschine, die mir...
  5. W2019BB ALBATROS D XI, Choroszy Modelbud, 1:72

    W2019BB ALBATROS D XI, Choroszy Modelbud, 1:72: Der Wettbewerb ist ja zur Zeit sehr "Düsenlastig", also hier ein früher Flugzeugtyp mit Propeller, Choroszy Modelbud, Albatros D XI. [ATTACH]...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden