Warnleuchtenblock F-104 rechtes Subpanel

Diskutiere Warnleuchtenblock F-104 rechtes Subpanel im Luftfahrzeugtechnik u. Ausrüstung Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hallo Zusammen, möchte bei meinem F-104 Cockpit den Warnleuchtenblock im rechten Subpanel beleuchten. Meine Frage an euch, sind da die...

Moderatoren: Skysurfer
  1. G91 R3

    G91 R3 Berufspilot

    Dabei seit:
    09.12.2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    375
    Ort:
    Tegernbach
    Hallo Zusammen,

    möchte bei meinem F-104 Cockpit den Warnleuchtenblock im rechten Subpanel beleuchten.

    Meine Frage an euch, sind da die "normalen" Leuchtmittel wie in den anderen Bediengeräten drinnen? Wie ist das mit der Temperatur wenn alle (32!) Leuchtmittel zu gleich leuchten? Oder ist das so geschalten, dass nur bei jedem Symbol ein Leuchtmittel leuchtet, sind ja pro Symbol zwei Stück drinnen?

    Wäre euch sehr dankbar für eure Hilfe.

    G.91R3
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. G91 R3

    G91 R3 Berufspilot

    Dabei seit:
    09.12.2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    375
    Ort:
    Tegernbach
    Leuchtmittel.

    Wo kann ich solche Leuchtmittel bekommen, vielleicht hat hier jemand eine gute Quelle?
     

    Anhänge:

  4. #3 mig-jet, 23.08.2015
    mig-jet

    mig-jet Testpilot

    Dabei seit:
    29.06.2011
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    1.251
    Ort:
    Luxembourg
    Bei classic-jetpats.
    Gruß, Marc
     
  5. #4 schlund, 23.08.2015
    schlund

    schlund Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    412
    Hallo G91R3,

    die Lämpchen sind jeweils paarweise parallel geschaltet (falls eins ausfällt, leuchtet wenigstens noch eins ).
    Sie bekommen 28V DC, leuchten aber auch noch gut bei 22V, damit könntest Du den Strom und damit die Wärmeabgabe reduzieren.
    Allerdings leuchten ja nie alle gleichzeitig (hoffentlich...) und auch nicht so lange .
    Und wenn Du sie alle über den Testknopf wie im richtigen Flieger verdrahtest ?

    Beste Grüße,

    Michael
     
  6. cool

    cool Testpilot

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    981
    Zustimmungen:
    466
    Ort:
    EDDF
    Sieht aus wie ein 327er oder 387er Birnchen, die sind eigentlich Massenware und auch zigweise in aktuellen Flugzeugen verbaut
     
  7. #6 schlund, 23.08.2015
    schlund

    schlund Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    412
    Ja, so ist es, GE 327 28V 40mA (eben nochmal nachgeschaut...)
     
  8. #7 Lockheed, 23.08.2015
    Lockheed

    Lockheed Fluglehrer

    Dabei seit:
    10.10.2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    B
    Sorry, wenn ich hier reichgrätsche .....


    Die sind doch auch in den "Press To Test Lämpchen".

    Gibts diese Birnchen auch in 12V?
     
  9. G91 R3

    G91 R3 Berufspilot

    Dabei seit:
    09.12.2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    375
    Ort:
    Tegernbach
    Hallo,

    vielen Dank für die Infos, da habt ihr mir schon weiter geholfen. Warscheinlich werde ich alle auf das Press to test verdrahten. Dauerhaft möcht ich diese wegen der Temperaturentwicklung nicht beleuchten. Werd euch dann berichten.

    Viele Grüße
    Hans
     
  10. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 AARDVARK, 24.08.2015
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    649
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Es gibt mittlerweile 327er in LED, kann man auch privat bestellen, sind aber mit ca 9$ pro Stück recht teuer. Die Blöcke funktionieren und leuchten auch noch sehr gut wenn man eine der beiden Lampen rausnimmt, da in der Vitrine ja eine Redundanz eher nicht so wichtig ist. Dann spart man schonmal 50%. Ich habe in den vier Plätzen nur zwei verbaut.

    Die Warnleuchtenblöcke haben von innen relativ oft Relais, d.h. ein direktes Ansteuern geht nur, wenn man das Relais ebenfalls versorgt was wieder mehr Wärme erzeugt. Ich habe bei einigen Blöcken daher einen Draht umgelötet um das Relais zu umgehen. Sieht mann nicht und ist auch ohne Schaden wieder zurück änderbar.

    Links, bzw. oben ist der Orginalzustand, rechts bzw. unten der Veränderte Zustand.Ich habe die beiden Zuleitungen von den Lötsockeln unterhalb der Relais gelöst sowie die Versorgungsleitung des ganz linken oberen Widerstandes getrennt. Diese drei habe ich dann unter einem Schrumpfschlauch zu einem Knotenpunkt zusammengelötet. Für ein komplettes Cockpit sicherlich nur eine Option, da aber bei mir sämtliche Cockpitteile in einer Vitrine hängen kam es mir auf jedes mW an. Bei Bedarf kann man es in 3 Minuten Arbeit zurück ändern. Das Umgehen der Widerstände macht keine Probleme, die Lampen sind für 28V ausgelegt und den Widerstand im Kreis zu lassen erzeugt auch wieder Wärme. Wie schon richtig erwähnt gibt es ohne Widerstand und ca. 22V ein schönes Bild!

    Bei Fragen nur zu!
     

    Anhänge:

    Helicopterfan222 und G91 R3 gefällt das.
  12. G91 R3

    G91 R3 Berufspilot

    Dabei seit:
    09.12.2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    375
    Ort:
    Tegernbach
    Habs jetzt hin bekommen, hab es am "press to test" Kabel angeschlossen.

    So sieht jetzt mein Intrumentenbrett von der F-104 aus.
    Ich hab leider nur eine Kleinbildkamera, desshalb die schlechte Qualität.
     

    Anhänge:

    N88ZL, darthkrass, Wingcommander und 6 anderen gefällt das.
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Warnleuchtenblock F-104 rechtes Subpanel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. F 86

    ,
  2. f-104

Die Seite wird geladen...

Warnleuchtenblock F-104 rechtes Subpanel - Ähnliche Themen

  1. Wechsel von J-79 GE11 zu J-79 MTU J1K bei F-104G

    Wechsel von J-79 GE11 zu J-79 MTU J1K bei F-104G: Hallo allerseits. Auch nach Jahren in denen man sich mit bestimmten Themen beschäftigt, kommt man mal wieder an den Punkt, an dem man selbst keine...
  2. Hilfe bei Identifizierung von 2 F-104 Teilen

    Hilfe bei Identifizierung von 2 F-104 Teilen: Ich habe letztens zwei teile vom Starfighter auf Ebay ersteigert. Hat jemand eine Ahnung, wo diese Teile davor verbaut waren? Daten zu den Teilen:...
  3. LFK der F-104G Marineflieger

    LFK der F-104G Marineflieger: Hallo miteinander, nachdem in dem ursprünglichen thread keine Resonanz war, probier´ ich es hier nochmal. Vielleicht liest ja hier jemand mit, der...
  4. Canadair CF-104 mit Vinten Vicon Recce-Pod im Maßstab 1:32

    Canadair CF-104 mit Vinten Vicon Recce-Pod im Maßstab 1:32: Nach längerer Modellbau-Abstinenz möchte ich euch mein letztes Werk, eine Canadair CF-104 mit Vicon Recce-Pod im Maßstab 1:32 vorstellen. Basis...
  5. Modellbau-Anfänger braucht eure Hilfe beim geplanten Bau einer TF-104G

    Modellbau-Anfänger braucht eure Hilfe beim geplanten Bau einer TF-104G: Hallo liebe Gemeinde, ich habe vor, mir einen Deutschen TF-104G Bausatz zuzulegen. Da ich bin im Moment dabei bin, ein Originales TF...