1/144 Grumman F-14A Tomcat – Trumpeter

Diskutiere 1/144 Grumman F-14A Tomcat – Trumpeter im Jets bis 1/144 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Jedem Hersteller seine Tomcat? Gegenfrage: Warum nicht? Nun also auch Trumpeter. Vor nicht allzu langer Zeit kamen ja Trumpeters grosse Tomcats in...
Motschke

Motschke

Space Cadet
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
2.165
Zustimmungen
602
Ort
Göttingen
Jedem Hersteller seine Tomcat? Gegenfrage: Warum nicht? Nun also auch Trumpeter. Vor nicht allzu langer Zeit kamen ja Trumpeters grosse Tomcats in 1/32 raus. Bis auf ein paar kleinere Probleme waren die ja nicht schlecht. Nun also die verkleinerte Version. Wie bei Rafale und F-16 heisst der „Gegner“ hier auch wieder Revell, deren F-14A vor immerhin nun schon 10 Jahren die zu schlagende Bestmarke vorlegte.

Deckelbild:
 
Anhang anzeigen
Motschke

Motschke

Space Cadet
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
2.165
Zustimmungen
602
Ort
Göttingen
AW: 1/144 Grumman F-14A Tomcat - Trumpeter

Spritzling A:
Rumpfunterseite, Flächen und Pylone
 
Anhang anzeigen
Motschke

Motschke

Space Cadet
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
2.165
Zustimmungen
602
Ort
Göttingen
AW: 1/144 Grumman F-14A Tomcat - Trumpeter

Spritzling B:
Rumpfoberseite, Finnen und Phoenix-Startschienen
 
Anhang anzeigen
Motschke

Motschke

Space Cadet
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
2.165
Zustimmungen
602
Ort
Göttingen
AW: 1/144 Grumman F-14A Tomcat - Trumpeter

Spritzling C1:
Lufteinläufe, Fahrwerksteile, früher chin pod, zwei AIM-9 Sidewinder, zwei AIM-54 Phoenix, Zusatztankhälften, zwei GRU-7A-Schleudersitze, Radom, eine AIM-7 Sparrow, Pylone mit LAU-138-Startern („BOL-rails“) und „frühe“ Vorderrumpfhälften mit ganz frühem chin pod und den passenden Gravuren rund um die Kanone. Die Klappen des Frontfahrwerks sind direkt mit angegossen.
Trumpeter hat schon weitere Varianten aus der Tomcat-Reihe angekündigt. So finden sich zwischen den Teilen für die Bausatzversion auch schon diverse, (noch) nicht benötigte Teile für die anderen Versionen. Ich würde sogar mal sagen, dass keine weiteren Teile für B und D dazukommen werden. Zumindest wären sie wohl nicht nötig, da alle das Flugzeug betreffenden Unterschiede schon berücksichtigt wurden. Der „Biberschwanz“ hat eine ganz feine Gratlinie, weshalb ich davon ausgehe, dass die anderen Versionen hier per eingeschobene Formteile („slide mold“) entsprechend geändert werden.
 
Anhang anzeigen
Motschke

Motschke

Space Cadet
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
2.165
Zustimmungen
602
Ort
Göttingen
AW: 1/144 Grumman F-14A Tomcat - Trumpeter

Spritzling C2:
Cockpit, unterschiedliche Hauptfahrwerksreifen (je nach Version), Fanghaken, Zusatztankhälften, zwei weitere AIM-54 Phoenix (insgesamt als vier pro Bausatz), NACES-Schleudersitze, Pylone mit LAU-7-Startern, eine weitere AIM-7 Sparrow (insgesamt also zwei),später Doppel-chin pod, zwei P&W TF30-Triebwerksaulässe (leider beide geschlossen), zwei GE F110-Tribwerksauslässe, beide mit jeweils passenden Rumpfanschlüssen (hat Revell nicht!)
 
Anhang anzeigen
Motschke

Motschke

Space Cadet
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
2.165
Zustimmungen
602
Ort
Göttingen
AW: 1/144 Grumman F-14A Tomcat - Trumpeter

Spritzling GP5:
Mit einem leichten Grat auf der Haube, dafür aber auch der dem Vorbild entsprechenden geblasenen Haube. Die Grate nicht ganz abschleifen! Zum Teil gehören die da hin.
 
Anhang anzeigen
Motschke

Motschke

Space Cadet
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
2.165
Zustimmungen
602
Ort
Göttingen
AW: 1/144 Grumman F-14A Tomcat - Trumpeter

Die Haube ist auch schön durchsichtig, ohne Schlieren oder Schrammen (war ja auch einzeln verpackt).
 
Anhang anzeigen
Motschke

Motschke

Space Cadet
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
2.165
Zustimmungen
602
Ort
Göttingen
AW: 1/144 Grumman F-14A Tomcat - Trumpeter

Die Decals:
Von der Qualität scheinen sie in Ordnung, glänzend, dünn und nicht verdruckt. Ein paar Wartungshinweise, keine Cockpitdecals.
 
Anhang anzeigen
Motschke

Motschke

Space Cadet
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
2.165
Zustimmungen
602
Ort
Göttingen
AW: 1/144 Grumman F-14A Tomcat - Trumpeter

Option A:
AJ 200, F-14A Tomcat der VF-84 „Jolly Rogers“ auf der USS Theodore Roosevelt, CVW-8, US Navy, 1989
Die BuNo-Serinenummer am Hinterrumpf hat Trumpeter vergessen und der Trägername sollte durchgehend in Großbuchstaben geschrieben sein (nicht wie bei Trumpeter gemischt). Ausserdem müsste der frühe chin pod (Teil C14) dran, nicht die ganz frühe Ausführung.
 
Anhang anzeigen
Motschke

Motschke

Space Cadet
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
2.165
Zustimmungen
602
Ort
Göttingen
AW: 1/144 Grumman F-14A Tomcat - Trumpeter

Option B:
20, F-14A Tomcat des NSAWC (Naval Strike and Air Warfare Center), US Navy, NAS Fallon, Nevada, USA
Auch hier wurde die BuNo-Seriennummer vergessen, die Hoheitszeichen haben einen weissen Hintergrund (falsch), der NAVY-Schriftzug ist zu gross und in der falschen Farbe, der NSAWC-Pfeil scheint zu klein, ein paar prominente Wartungs- und Sicherheitshinweise fehlen oder sind falsch ausgeführt.
Ausserdem hat Trumpeter ein paar Eigenheiten nicht berücksichtigt, die der Bausatz aber durchaus hergeben würde: den frühen chin pod (Teil C14) & den Vorderrumpf mit den neuen Lüftungsöffnungen für die Kanone (Teil C23).
 
Anhang anzeigen
Motschke

Motschke

Space Cadet
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
2.165
Zustimmungen
602
Ort
Göttingen
AW: 1/144 Grumman F-14A Tomcat - Trumpeter

Bauplan und Teileübersicht:
Übersichtlich. Vielleicht etwas zu übersichtlich: keine Bemalungsanweisungen für Kleinteile oder Cockpit und alternative Teile (siehe Markierungsoptionen) werden übersehen.
 
Anhang anzeigen
Motschke

Motschke

Space Cadet
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
2.165
Zustimmungen
602
Ort
Göttingen
AW: 1/144 Grumman F-14A Tomcat - Trumpeter

Die Triebwerksauslässe:
Schöner als bei Revell und mit den je nach Version richtigen Verkleidungen, wobei die TF30-Verkleidung bei Revell schöner detailliert ist (mehr Gravuren).
 
Anhang anzeigen
Motschke

Motschke

Space Cadet
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
2.165
Zustimmungen
602
Ort
Göttingen
AW: 1/144 Grumman F-14A Tomcat - Trumpeter

Zusatztanks, GRU-7A-Schleudersitze und AIM-54 Phoenix:
 
Anhang anzeigen
Motschke

Motschke

Space Cadet
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
2.165
Zustimmungen
602
Ort
Göttingen
AW: 1/144 Grumman F-14A Tomcat - Trumpeter

Vergleich der Vorderrümpfe zwischen Trumpeter (oben) und Revell (unten):
Revell hat ein paar Gravuren und eine „Beule“ mehr, was korrekter erscheint.
 
Anhang anzeigen
Motschke

Motschke

Space Cadet
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
2.165
Zustimmungen
602
Ort
Göttingen
AW: 1/144 Grumman F-14A Tomcat - Trumpeter

Die Tragflächen:
Sie liegen genau übereinander, Trumpeter oben, Revell darunter. Demnach ist die Fläche bei Revell etwas grösser, der Randbogen holt etwas weiter aus. Wer da jetzt recht hat….?
 
Anhang anzeigen
Motschke

Motschke

Space Cadet
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
2.165
Zustimmungen
602
Ort
Göttingen
AW: 1/144 Grumman F-14A Tomcat - Trumpeter

Nochmal die Tragflächen, jetzt die Unterseiten. Trumpeter oben, Revell unten.
 
Anhang anzeigen
Motschke

Motschke

Space Cadet
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
2.165
Zustimmungen
602
Ort
Göttingen
AW: 1/144 Grumman F-14A Tomcat - Trumpeter

Nietenzählen:
Trumpeter hat die ECM-Antennengehäuse im Bereich der Lufteinläufe vergessen (hat Revell auch).

Fazit:

Der Revell-Bausatz ist nach wie vor sehr gut. Der von Trumpeter ist zumindest im Plastik einen Hauch besser. :TOP:

+ Form
+ umfangreiche Waffenoptionen
+ verschiedene Versionen OOB möglich
+ Variantenunterscheide schön berücksichtigt

- etwas schwaches Cockpit, aber schöne Sitze
- schwach recherchierte Decals
 
stu

stu

Flieger-Ass
Dabei seit
06.08.2007
Beiträge
297
Zustimmungen
319
Ort
Linz
AW: 1/144 Grumman F-14A Tomcat - Trumpeter

Danke für die Vorstellung Moritz!

Ich hab den Trumpeter Bausatz auch schon rumliegen, die große Preisfrage ist ob der ( in meinen Augen ziemlich gravierende) Fehler an den Intakes vom 32 Modell übernommen worden ist. Ich hab leider noch keine Trockenanpassung gemacht.

Vielleicht ebenfalls erwähenswert: um den Preis des Trumpeter Katers bekommt man 2,5 - 3 Revell Tomcats...

LG Thomas
 
Thema:

1/144 Grumman F-14A Tomcat – Trumpeter

1/144 Grumman F-14A Tomcat – Trumpeter - Ähnliche Themen

  • Grumman F-14A Tomcat, Revell 1/144

    Grumman F-14A Tomcat, Revell 1/144: Hallo zusammen, bei meinem ersten Beitrag zu den Rollouts fange ich erst mal klein an, so kann ich mich immer noch steigern :). Das modell...
  • 1/144 Grumman F11 F-1 Tiger short nose – Miniwing

    1/144 Grumman F11 F-1 Tiger short nose – Miniwing: Die F11 F "Tiger" von Grumman war ein einsitziges, trägergestütztes Jagdflugzeug, das von der US Navy in den 50iger und 60iger Jahren eingesetzt...
  • 1/144 Grumman X-29 – Dragon

    1/144 Grumman X-29 – Dragon: Die Grumman X-29 ist ein Experimentalflugzeug mit vorwärts gepfeilten Tragflächen. Der Rumpf der Maschine stammt von der F-5 Tiger (F-20); ferner...
  • 1/144 Grumman F7F-2N Tigercat – Miniwing

    1/144 Grumman F7F-2N Tigercat – Miniwing: Der Prototyp der XF7F-1 wurde im Jahre 1943 fertiggestellt und getestet. Im Frühjahr 1944 wurden die ersten Trägerlandungen simuliert. Die erste...
  • 1/144 Grumman C-2A Greyhound-conversion kit – OzMods

    1/144 Grumman C-2A Greyhound-conversion kit – OzMods: Die C-2A Greyhound der Grumman Aerospace Corporation ist ein zweimotoriges Transportflugzeug der U.S.Navy, welches für die Versorgung von...
  • Ähnliche Themen

    • Grumman F-14A Tomcat, Revell 1/144

      Grumman F-14A Tomcat, Revell 1/144: Hallo zusammen, bei meinem ersten Beitrag zu den Rollouts fange ich erst mal klein an, so kann ich mich immer noch steigern :). Das modell...
    • 1/144 Grumman F11 F-1 Tiger short nose – Miniwing

      1/144 Grumman F11 F-1 Tiger short nose – Miniwing: Die F11 F "Tiger" von Grumman war ein einsitziges, trägergestütztes Jagdflugzeug, das von der US Navy in den 50iger und 60iger Jahren eingesetzt...
    • 1/144 Grumman X-29 – Dragon

      1/144 Grumman X-29 – Dragon: Die Grumman X-29 ist ein Experimentalflugzeug mit vorwärts gepfeilten Tragflächen. Der Rumpf der Maschine stammt von der F-5 Tiger (F-20); ferner...
    • 1/144 Grumman F7F-2N Tigercat – Miniwing

      1/144 Grumman F7F-2N Tigercat – Miniwing: Der Prototyp der XF7F-1 wurde im Jahre 1943 fertiggestellt und getestet. Im Frühjahr 1944 wurden die ersten Trägerlandungen simuliert. Die erste...
    • 1/144 Grumman C-2A Greyhound-conversion kit – OzMods

      1/144 Grumman C-2A Greyhound-conversion kit – OzMods: Die C-2A Greyhound der Grumman Aerospace Corporation ist ein zweimotoriges Transportflugzeug der U.S.Navy, welches für die Versorgung von...

    Sucheingaben

    gruman f14 tomcat

    Oben