1/48 SR-71 – Testors

Diskutiere 1/48 SR-71 – Testors im Jets bis 1/48 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; So, jetzt hab ich mich mal durchgerungen hier einen megagroßen Bausatz darzustellen. Es geht um die Möglichkeit, aus dem Testors-Kit 7584...
MUF

MUF

Space Cadet
Dabei seit
29.04.2002
Beiträge
1.071
Zustimmungen
7
Ort
Erfurt
So, jetzt hab ich mich mal durchgerungen hier einen megagroßen Bausatz darzustellen.

Es geht um die Möglichkeit, aus dem Testors-Kit 7584
Sr-71 A/B auch ein entsprechendes Modell zu bauen.

hier erst mal Bilder zu dem Baukasteninhalt:
 
#
Schau mal hier: 1/48 SR-71 – Testors. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
MUF

MUF

Space Cadet
Dabei seit
29.04.2002
Beiträge
1.071
Zustimmungen
7
Ort
Erfurt
..und dann gibt es noch immer erhältlich eine Anzahl von Resinzubehör. Ein Muss ist das Cockpitset mit Panelen, Sitzen und Konsolen. Die sind was die A-Version angeht auch realistisch ausgeformt.
 
Anhang anzeigen
MUF

MUF

Space Cadet
Dabei seit
29.04.2002
Beiträge
1.071
Zustimmungen
7
Ort
Erfurt
True Details bietet wie gesagt die Cockpits und Räder (abgeplattet) an. für ~ 14€. Räder für etwa 9€.

Nicht zu empfehlen sind die SR-1 Sitze von Tally Ho!
ungenau ausgeführt und zu klein, wenn man die mit TD vergleicht.

Tally Ho bietet dafür ausgebildete Schubdüsen an, Lieferzeiten sind seehr lange...warte noch drauf.

Model Technologies bietet einzig noch Ätzteile der Cockpitverrieglung an.
 
Anhang anzeigen
MUF

MUF

Space Cadet
Dabei seit
29.04.2002
Beiträge
1.071
Zustimmungen
7
Ort
Erfurt
Man kann wie gesagt die Spyplanevariante SR-71A bauen und davon speziell die 974 mit dem Lockheed-Skunk oder Mit dem späteren Ichi Ban Marker.

die andere Version ist die seltene Trainervariante SR-71B, es wurden nur 3 Stück gebaut. No. 17956

Ebenfalls möglich ist die Variante der Vorgängerversion A-12/M-12 No. 06940, die an die CIA geliefert wurde und eine D-21 Drohne trug. allerdings erforderlich dafür sind starke Formänderungen am Heck und an dem vorderen Bugsegment. Es gibt dafür bessere Kits von Academy.
 
MUF

MUF

Space Cadet
Dabei seit
29.04.2002
Beiträge
1.071
Zustimmungen
7
Ort
Erfurt
So, nun noch was zum preis, so man diesen bausatz kaufen möchte. Kölbel bietet ihn derzeit für 28€ an.

Dafür bekommt man schwarze Spritzlinge, die erhabene Gravuren haben aber recht passgenau sind. Etwas trüb sind die dicken schlierigen Klarsichtteile. Die Fahrwerksbeine sind gut ausgebildet, lassen aber noch viel Raum zur Verfeinerung. Überhaupt bietet das Modell die Chance, alles recht realistisch zu bauen (Klappen, Ruder, Fahrwerk, Triebwerke..)

Unbedingt erforderlich ist eine Neugravierung!
 
MUF

MUF

Space Cadet
Dabei seit
29.04.2002
Beiträge
1.071
Zustimmungen
7
Ort
Erfurt
Gabß´s von Academy mal eine Blackbird in 1/48?
Weiß ich nicht. Ich habe eine Blackbird in 1/72 von AC gebaut, mit Ätzteilen von Extratech.

Bin bei Eduard damals auf Zubehör für einen 1/48 Bausatz gestoßen. Hab etwas nachgeforscht, und stellte fest das es nur einen von Testors gibt. das problem aller 1/72er bausätze sind grobe Ungenauigkeiten. Allen vorran der Italerie Kit.
Am wenigsten braucht man Academy Kits zu ändern.
Dort gibt es nur rechts und links der Triebwerke Spalten.
dann sind die Triebwerksvorderkanten etwas schräg zu feilen. Die Fahrwerksschächte sind zu flach.

Hier ist der Schacht am Bug zu flach und dazu falsch ausgeführt. Der muss unbedingt geändert werden.
Hauptfahrwerke sind tief genug und können mit den Originalteilen gemacht werden.
Verfeinerung wären Scharniere, Riegel, Hydraulikschläuche...

wenn jemand (ich) die Trainerversion daraus machen will, der muss hinten ein 2. Resinpilotencockpit einbauen.
und das noch erhöht! Ausführliche Details stehen unter (ff):

http://www.sr-71.org/blackbird/manual/1A/1A-4.htm

mit etwas "Computergeschick" kann man daraus Vorlagen für Ätzteile oder Folien erstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
MUF

MUF

Space Cadet
Dabei seit
29.04.2002
Beiträge
1.071
Zustimmungen
7
Ort
Erfurt
ach ja, die Bauanleitung; super Zeichnungen und sehr gute realistische Beschreibung der Farbgebung. dazu s/w Fotos für Details wie Fahrwerk... Sowas gutes sucht man vielen Bausätzen vergebens. Ist verhältnismäßig dick,12 seiten,A4.
 
MUF

MUF

Space Cadet
Dabei seit
29.04.2002
Beiträge
1.071
Zustimmungen
7
Ort
Erfurt
..und so sind die Zeichnungen der einzelnen Versionen, inkl. Hinweisen zum Umbau.
 
Anhang anzeigen
MUF

MUF

Space Cadet
Dabei seit
29.04.2002
Beiträge
1.071
Zustimmungen
7
Ort
Erfurt
ich habe schon gehört, das dieser bausatz nicht mehr hergestellt wird, aber solange er noch erhältlich ist dürfte das ein Gerücht sein. Die Testors B2 in 1772 wurde auch schon totgeglaubt.;)

Also alles in Allem ein nicht so anspruchsvoller Kasten, aber für den engagierten Modellbauer ein tolles Teil, an dem viel angebaut werden kann, da es ein riesiger Hohlkörper ist. Z.B. könnte man die Equipment-Racks unter den Seiten geöffnet darstellen....

Ein Umbau zur A-12 wäre allerdings die totale Herausforderung, aber machbar. Die Kielflossen sind dafür enthalten:TOP:

Literatur gibt es von Squadron Signal. Sehr zu empfehlen! und im Internet natürlich zahllose Seiten mit Abbildungen. Es gibt wahrscheinlich kaum ein Fluggerät, was so gut dokumentiert wird. (früher gabs nur Spekulationen)

...und nebenbei, ein super Blickfang auf Austellungen.

Vielleicht poste ich mal den Baubericht. aber erst muss die Tu22M2 stehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

SvenW

Sportflieger
Dabei seit
29.10.2002
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Ort
Schlüchtern
@MUF
Ich hab mir den Flieger auch vor kurzem zugelegt.:HOT Bin aber noch auf der Suche nach diverse´n Detailierungskits. Du hast ja welche angegeben, woher hast Du due bezogen?

Gruß Sven
 
MUF

MUF

Space Cadet
Dabei seit
29.04.2002
Beiträge
1.071
Zustimmungen
7
Ort
Erfurt
Gibt da verschiedene Möglichkeiten, Hab das hier über
http://www.lhshop.nl/
bezogen. Die haben eine riesige Auswahl. einziger Wehrmutstropfen, das Porto mit 10 EUR. Lohnt sich also nur, wenn man etwas dazunimmt.;)
 
MUF

MUF

Space Cadet
Dabei seit
29.04.2002
Beiträge
1.071
Zustimmungen
7
Ort
Erfurt
Nach über 5 Monaten sind nun die Düsen angekommen.
Produkt von Tally Ho, Kosten 7,30 EUR
Masshaltigkeit gut, identische Oberfläche. Die Gitter im Inneren mit der Einspritzung sind nicht enthalten und müssen aus dem Bausatz genommen/ leicht verändert werden. Teuer, aber o.k.
 
Anhang anzeigen
Thema:

1/48 SR-71 – Testors

1/48 SR-71 – Testors - Ähnliche Themen

  • 1/48 Curtiss R3C-2 Racer – Testors

    1/48 Curtiss R3C-2 Racer – Testors: Mit diesem Bau möchte ich meine Reihe „berühmte Flugzeuge in 1:48“, Untergruppe „Schneider Pokal“ fortsetzen.:) Aus dem Testors-Bausatz soll...
  • 1/48 Curtiss R3C-2 Racer – Testors

    1/48 Curtiss R3C-2 Racer – Testors: Auch dies ist ein Bausatz, der in die Reihe „berühmte Flugzeuge in 1:48“ gehört! Kein Geringerer als der berühmte US-Flieger James (Jimmy)...
  • Supermarine S.6B Racer – Testors

    Supermarine S.6B Racer – Testors: Der letzte Schneider-Pokal-Wettbewerb im Jahre 1931 wäre fast ausgefallen. Den Nationen fehlte das Geld bzw. die Fortüne mit ihren...
  • 1/48 Supermarine S6B Racer – Testors

    1/48 Supermarine S6B Racer – Testors: Die S6B mit der Kennung S1595 läuft bei mir unter der Serie “berühmte Flugzeuge in 1:48“. In meiner Sammlung soll sie die Macchi MC.72 ergänzen...
  • 1/48 Supermarine S6B Racer – Testors

    1/48 Supermarine S6B Racer – Testors: Die Supermarine S6B war der letzte Spross in der britischen Serie von Schneider-Pokal-Rennflugzeugen, die von Reginald Mitchell, dem späteren...
  • Ähnliche Themen

    • 1/48 Curtiss R3C-2 Racer – Testors

      1/48 Curtiss R3C-2 Racer – Testors: Mit diesem Bau möchte ich meine Reihe „berühmte Flugzeuge in 1:48“, Untergruppe „Schneider Pokal“ fortsetzen.:) Aus dem Testors-Bausatz soll...
    • 1/48 Curtiss R3C-2 Racer – Testors

      1/48 Curtiss R3C-2 Racer – Testors: Auch dies ist ein Bausatz, der in die Reihe „berühmte Flugzeuge in 1:48“ gehört! Kein Geringerer als der berühmte US-Flieger James (Jimmy)...
    • Supermarine S.6B Racer – Testors

      Supermarine S.6B Racer – Testors: Der letzte Schneider-Pokal-Wettbewerb im Jahre 1931 wäre fast ausgefallen. Den Nationen fehlte das Geld bzw. die Fortüne mit ihren...
    • 1/48 Supermarine S6B Racer – Testors

      1/48 Supermarine S6B Racer – Testors: Die S6B mit der Kennung S1595 läuft bei mir unter der Serie “berühmte Flugzeuge in 1:48“. In meiner Sammlung soll sie die Macchi MC.72 ergänzen...
    • 1/48 Supermarine S6B Racer – Testors

      1/48 Supermarine S6B Racer – Testors: Die Supermarine S6B war der letzte Spross in der britischen Serie von Schneider-Pokal-Rennflugzeugen, die von Reginald Mitchell, dem späteren...
    Oben