1/48 EF Typhoon – Revell

Diskutiere 1/48 EF Typhoon – Revell im Jets bis 1/48 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Gestern nun habe ich meinen vorbestellten Bausatz bei meinem Kleinstadtdealer abholen können. Revell beschert dem Freund moderner Jets eine...

Moderatoren: AE
  1. Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    5.512
    Ort:
    Ostküste
    Gestern nun habe ich meinen vorbestellten Bausatz bei meinem Kleinstadtdealer abholen können.

    Revell beschert dem Freund moderner Jets eine Replik diese Swing-Role Fighters, die, soweit ich es nach erster Inaugenscheinnahme beurteilen kann, keine oder kaum Wünsche offen läßt.

    Bekanntlich hat dieser Kit nichts mit dem "Prototypen" von Revell, den ich nicht kenne, zu tun. Folglich dürften die Fehler des alten Kits hier ausgemerzt sein.

    Mir ist zunächst ein hoher Detaillierungsgrad aufgefallen, allerdings habe ich bislang keine Vergleiche mit Vorbildfotos, sofern sie mir denn vorliegen, anstellen
    können.

    Von den Spritzlingen habe ich Fotos gemacht, die ich Euch an dieser Stelle zeige. Zunächst die Flügelunterseite mkit Rädern und Hauptfahrwerksbeinen. Die Schubdüse liegt in geöffnetem und geschlossenen Zustand bei.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    5.512
    Ort:
    Ostküste
    Hier zu sehen u. a. div. Fahrwerkstreben, ECM-Anlage und Cockpitteile
     

    Anhänge:

  4. Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    5.512
    Ort:
    Ostküste
    Der Spritzling mit den Rumpfhälften
     

    Anhänge:

  5. Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    5.512
    Ort:
    Ostküste
    Und jetzt das Highlight: Volle zwei große Spritzlinge mit allem, was der Vogel als Payload aufnehmen kann, und zwar nicht nur die deutsche Version! Selbst ein Recce-Pod ist dabei, man könnte also theoretisch einen schicken Recce-Toni bauen.:!:

    Revell hat sogar noch Understatement betrieben: Statt wie auf der Verpackung angegeben, sind sogar drei statt zwei Externtanks dabei.
     

    Anhänge:

  6. Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    5.512
    Ort:
    Ostküste
    Der zweite Spritzling
     

    Anhänge:

  7. Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    5.512
    Ort:
    Ostküste
    Die betreffende Seite der Bauanleitung gibt Auskunft darüber, was man denn als Auswahl zur Verfügung hat.
     

    Anhänge:

  8. Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    5.512
    Ort:
    Ostküste
    Schlussendlich der Decalbogen, sauber gedruckt und umfangreich. Enthalten sind Markings für drei britische, eine österreichische, eine italienische, eine spanische und natürlich eine deutsche Maschine.

    Das ganze kostet € 18,99
     

    Anhänge:

  9. Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    5.512
    Ort:
    Ostküste
    Ohne Meckern geht's denn natürlich doch nicht: Revell nervt wieder mit seinen unsäglichen Farbangaben. Die Grundfarbe ist zu mischen aus 25 % 371, 74 % 374 und 1 % 56 - da kriege ich wieder 'ne Krise.:mad:

    Hat vielleicht jemand den korrekten Farbton?

    An den Farben soll's aber nicht scheitern, ich denke, dass ich diesen Bausatz guten Gewissens empfehlen kann.
     
  10. #9 Erdferkel, 13.07.2006
    Erdferkel

    Erdferkel Space Cadet

    Dabei seit:
    30.05.2002
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Marl/NRW
    FS 35237 sagte Dr. Seltsam mal. Schade das beim 72er Modell der Recce pod nicht beiliegt
     
  11. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.965
    Zustimmungen:
    5.957
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Modelmaster Nr.1721 ;)
     
  12. Dondy

    Dondy Astronaut

    Dabei seit:
    14.07.2003
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Memmingen
    Wie ich sehe, liegt das Steinhof-Abzeichen tatsächlich einmal spiegelverkehrt drin :( Seltsam, dass Revell hier so schludert :?!
    Naja, würde eh ne JG74 Maschine draus machen :D
    Danke für die Vorstellung!
     
  13. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    8.459
    Zustimmungen:
    3.780
    Ort:
    Mainz

    Das liegt doch aber daran, dass der kopmlette "zweite Spritzling" beim kleinen Zweisitzer nicht dabei ist ... genauso wie Taurus oder storm Shoddow und LGB !

    Vielleich - hoffentlich - beim kleinen Einsitzer dann ...

    Gruß, Deino :TOP:
     
  14. #13 Theo, 14.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 14.07.2006
    Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    5.512
    Ort:
    Ostküste
    Ein Detail ist mir noch aufgefallen: Der "DASS-Stachel" ist im Bausatz enthalten.
    Ob das Original der von Revell angebotenen "3016" inzwischen damit ausgestattet ist oder überhaupt wird, entzieht sich meiner Kenntnis.

    Man könnte aber auch die "3019" bauen, in dem man die Ziffer "6" umdreht. Diese Maschine verfügt über "DASS".

    edit:
    "3016" ist auf dem Karton abgebildet, jetzt stelle ich gerade fest, dass das Abziehbild die "3009" hergibt.
     
  15. #14 jockey, 15.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 15.07.2006
    jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.965
    Zustimmungen:
    5.957
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Es scheint als trifft der Farbton FS 35237 bzw.Modelmaster 1721 mehr auf britischen,italienischen,spanischen Typhoons zu als auf die deutschen :confused: Da siehts mehr nach FS 36320 bzw Modelmaster 1741 aus!
    Don Color siehts auch so!http://www.jpsmodell.de/main.htm
     

    Anhänge:

  16. Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    5.512
    Ort:
    Ostküste
    Ja, der spanische im Vordergrund sieht "grau" und die deutschen "blaugrau" aus.
    Ich werde mich diesbez. in der nächsten Woche um eine offizielle Auskunft bemühen. Wenn ich denn eine antwort habe, poste ich sie hier natürlich.
     
  17. #16 Dr. Seltsam, 16.07.2006
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    FS 36320 ist im Original deutlich heller und nicht so blau wie FS 35237. Der Anstrich der deutschen Eurofighter entspricht, wie die neue Tornado Lackierung, der dunkelsten Farbe im Norm 95 Anstrich. Und das ist FS 35237.
     
  18. Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    5.512
    Ort:
    Ostküste
    Ich bin ja immmer noch eine Antwort schuldig. Von EF GmbH habe ich inzwischen folgende Antwort erhalten:

    So 100prozentig schlau bin ich jetzt immer noch nicht, da der gute Mann auf den "Farbvorschlag" FS 35237 nicht eingegangen ist - obwohl der offensichtlich korrekt ist. Jedenfalls will ich der interessierten Gemeinde diese immerhin offizielle Mitteilung nicht vorenthalten.
     
  19. FBS

    FBS Astronaut

    Dabei seit:
    07.05.2003
    Beiträge:
    2.677
    Zustimmungen:
    7.320
    Ort:
    NRW
    Hat jemand genauere Angaben zu den Farbton der Nase bzw. des Radom.
    Revell gibt an 75% Revell 371 + 25% Revell 374. Vielleicht kennt jemand einen Alternativ Farbton ohne sich selbst was zusammenmischen müssen. Im voraus vielen Dank.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 airforce_michi, 25.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2006
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.526
    Zustimmungen:
    3.322
    Ort:
    Private Idaho
    Farbton FS 36314, gibt es fertig von Model Master als "Flint Gray", Art.Nr 2037

    Ist aber ein Farbton aus der Serie Model Master II, die leider nicht jeder MM-Händler führt - gibt´s auf jeden Fall im Moduni-Shop. www.moduni.de

    http://www.moduni.de/product_info.php/products_id/1032037


    Weitere Lieferanten mit dem Stichwort Model Master 2037 über Google...:TD:
     
  22. #20 Rock River, 26.09.2006
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    Bremen
    Kommt auch darauf an, was er bauen will....ich werde auch 36314 für das Radom verwenden - aber bei einer RAF-Maschine. Die Luftwaffen-Eurofighter haben ein deutlich helleres Radom. Heller als die Gesamtlackierung, während es bei den brit. EF umgekehrt ist. Siehe auch Revell-Bauanleitung.
     
Moderatoren: AE
Thema:

1/48 EF Typhoon – Revell

Die Seite wird geladen...

1/48 EF Typhoon – Revell - Ähnliche Themen

  1. Eurofighter Typhoon, Österreichisches Bundesheer (Revell, 1/48)

    Eurofighter Typhoon, Österreichisches Bundesheer (Revell, 1/48): Hallo! So, ich habe meinen Eurofighter fertig gemacht. Es ist der Revell-Bausatz, ein bißchen aufgepeppt mit Eduard Ätzteilen.
  2. 1/48 Eurofighter Typhoon Twin Seater – Revell

    1/48 Eurofighter Typhoon Twin Seater – Revell: Seit kurzem in den Regalen der Händler ist der Eurofighter Doppelsitzer in 1:48 von Revell. Wirklich neues ist es ja nicht aber eben jetzt als...
  3. Eurofighter Typhoon F.1 Revell 1/48

    Eurofighter Typhoon F.1 Revell 1/48: Hier mal ein kurzes Rollout meines Eurofighters. Dargestellt ist eine F.1 der No.3 Squadron, RAF Coningsby.
  4. Eurofighter Typhoon in 1/48 von Revell

    Eurofighter Typhoon in 1/48 von Revell: So hier ist nun mein fertiger Eurofighter (Einsitzer) vom JG 73! Bis auf das extrem ungenaue HUD und 2-3 Fehler in der Bauanleitung ist an...
  5. 1/48 Hawker Typhoon MK. IB – Hasegawa

    1/48 Hawker Typhoon MK. IB – Hasegawa: Ist zwar nicht der neueste Bausatz aus dem Hause Hasegawa. Aber da ich über diesen tollen Vogel hier noch nichts gefunden habe...