11.01.22 HEMS EC135 Absturz Philadelphia/USA

Diskutiere 11.01.22 HEMS EC135 Absturz Philadelphia/USA im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Heute ist bei Philadelphia eine EC 135 beim Transport eines Kindes abgestürzt. Alle 4 Insassen kamen bis auf den Piloten ohne schwerere...
lagunats

lagunats

Space Cadet
Dabei seit
15.08.2007
Beiträge
2.215
Zustimmungen
7.359
Ort
Дрезден
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
9.537
Zustimmungen
9.115
Ort
Germany
Ziel war das Childrens Hospital in Philadelphia. Der Unfall geschah während des Reiseflugs



C80
 
Anhang anzeigen
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
9.537
Zustimmungen
9.115
Ort
Germany
Wie zum Geyer kommt der Hubschrauber da in diese Lage ohne eine der Oberleitungen kaputt zu machen?
Irgendwo hab ich von einem Augenzeugen gelesen der gesagt hat dass die Maschine erst auf der Strasse nieder gegangen und dann vor die Kirche gerutscht sei. Versuchte Notlandung auf dem Parkplatz neben der Kirche? Das Zielkrankenhaus war noch etwa 10km weit entfernt. Bin echt gespannt was da als Ursache herauskommt. Ein vorläufiges Ergebnis sollte ja schnell verfügbar sein.
So sieht der Unfallort auf GoogleStreetView aus.



C80
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
GorBO

GorBO

Astronaut
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
2.550
Zustimmungen
3.307
Ort
Magdeburg
... die Maschine erst auf der Strasse nieder gegangen und dann vor die Kirche gerutscht sei.
Ziemlich wahrscheinlich. Und dann ist die Leitung noch heile und den Pfeiler hat er auch verfehlt.
Der Hubschrauber liegt ja quasi auf der kleinen Mauer an der Hecke, die auf dem Streetview-Foto zu erkennen ist. Man sieht auch gut auf dem Streetview-Bild die ganzen Leitungen über den Straßen. Die sind alle noch heile.
Ich gucke noch mal in das Video, aus dem meine Screencaps sind, ob auch das Straßenschild Bloomfield Ave. noch steht. Das sieht ja aus als wenn der Wind es umblasen könnte.


Edit: Straßenschild ist weg!
 
Zuletzt bearbeitet:

Zuschauer

Testpilot
Dabei seit
30.05.2011
Beiträge
990
Zustimmungen
1.117
Ort
Berlin
Ich gucke noch mal in das Video, aus dem meine Screencaps sind, ob auch das Straßenschild Bloomfield Ave. noch steht. Das sieht ja auch als wenn der Wind es umblasen könnte.
Das Straßenschild scheint weg zu sein: Foto (Quelle: Insider Paper auf twitter)

Weitere Medien:
Foto bei NBC (oben verlinkter Beitrag mit dem Video)
ein NBC-Video-Ausschnitt auf Twitter
Video, vermutlich kurz nach dem Chrash aus einem Auto heraus, ebenfalls auf Twitter, der Nutzer hat kurz zuvor noch geschrieben: "I think this helicopter bout to crash around Drexel hill no bs". (Achtung: Weitere Beiträge des Nutzer sind z.T. nicht Jugendfrei!)
Video WVBAL-TV 11 Baltimore auf Twitter

Mit ist nach den Bildern nicht ganz klar, wie er da hingekommen ist. Laut Augenzeugen "He said he saw it hit the ground in the middle of the road and slide across the ground until it crashed." Andererseist ist in einigenberichten ja auch von einem Wunder die Rede ...

Gut, dass alle überlebt haben.

mfg
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
9.537
Zustimmungen
9.115
Ort
Germany
Der erste Zwischenbericht des NTSB ist veröffentlicht. Eine direkte Unfallursache wird nicht genannt. Ausser dass die Maschine kurz vor dem Absturz nach einem lauten Knall ziemlich ausser Kontrolle geriet und dann zuerst mit einem Baum kollidierte. Der Pilot war relativ neu auf der EC 135 ( < 200 h ).
Mein Verdacht geht in Richtung Heckrotorprobleme...

https://data.ntsb.gov/carol-repgen/api/Aviation/ReportMain/GenerateNewestReport/104517/pdf

C80
 
GorBO

GorBO

Astronaut
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
2.550
Zustimmungen
3.307
Ort
Magdeburg
Aus dem von @Chopper80 verlinkten Bericht:
He and the flight nurse were out of their seats treating the patient when a loud “bang” was heard, and the helicopter banked sharply right and continued into a right roll. The medic said that the helicopter rolled inverted, perhaps multiple times, and that he and the nurse were “pinned to the ceiling” and internal communication was lost. The helicopter was leveled, the patient was secured,
the crewmembers secured themselves in their seats, and they braced for landing.
Übersetzung von mir:
"Er (der Rettungssanitäter) und die Krankenschwester waren nicht in ihren Sitzen und versorgten den Patienten, als sie einen lauten Knall hörten und der Hubschrauber sich stark nach rechts neigte und weiter nach rechts rollte. Der Rettungssanitäter sagte das sich der Hubschrauber auf den Kopf stellte möglicherweise mehrfach und er und die Schwester an der Kabinendecke festhingen und sie sich nicht mehr verständigen konnten. Der Hubschrauber wurde wieder aufgerichtet, der Patient wurde gesichert und die beiden nahmen ihre Sitze ein und bereiteten sich auf die Landung vor."
Das klingt zunächst mal komplett unglaublich. Ich weiß Zeugenaussagen sind mit Vorsicht zu genießen, aber der Rettungssanitäter saß ja mit drin. Ich kann mir auch nichts vorstellen was dieses Verhalten verusacht haben könnte und erlaubt hätte, den Hubschrauber noch mal zu stabilisieren.
Einzige Erklärung ist wirklich ein Problem am Heck, so dass der Hubschrauber plötzlich nach links gedreht gedreht ist und dadurch nach rechts rollte. Für die beiden Insassen fühlte sich das dann an, als ob sie an die Kabinendecke geschleudert wurden. So eine heftige Drehung ist aber nur mit dem Komplettverlust des Hecks zu erklären. Das würde sich auch mit der starken Nose-down Attitude des Hubschraubers decken, die an anderer Stelle des Berichts beschrieben wird.
Aber warum gelingt es dann noch den Hubschrauber zu stabilisieren und warum liegt das Heck dann beim Wrack des Hubschraubers?
Vielleicht hat der Pilot erfolgreich eine Autorotation eingeleitet, auf die Wiese vor der Kirche gezielt und getroffen und dann ist der Hubschrauber nach dem Aufsetzen umgekippt und in die Kirche gerutscht. Das Umkippen ist wohl bei so einer AR ohne Heck unvermeidlich. Dann: Hut ab!
Und vielleicht hing das Heck noch lose am Hubschrauber, möglicherweise am Flexball-Kabel, obwohl ich erwarten würde, dass es bei den heftigen Bewegungen des Hubschraubers abreißt.

Der Pilot war relativ neu auf der EC 135 ( < 200 h ).
Naja, 185h Stunden auf der 135 sind vielleicht nicht viel, aber der Pilot hatte insgesamt 3.400h auf Hubschraubern. Das ist auf jeden Fall "erfahren".
 

bo 108

Fluglehrer
Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
104
Zustimmungen
148
Nach einem Bericht von Rotorblatt soll die Ursache, durch ein zu steilen Sinkflug und daraus zu überhöhte Hauptrotordrehzahl und fehlendem Lastmoment geführt haben.Die Turbinendrehzahlen sprangen wohl auf ein Maximum von 126% bei fast null Drehmoment. Dadurch schaltete die FADEC die Triebwerke auf Leerlauf .Somit konnte die Maschine nicht mehr stabilisiert werden... Pilotenfehler...
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
9.537
Zustimmungen
9.115
Ort
Germany
Nach einem Bericht von Rotorblatt soll die Ursache, durch ein zu steilen Sinkflug und daraus zu überhöhte Hauptrotordrehzahl und fehlendem Lastmoment geführt haben.Die Turbinendrehzahlen sprangen wohl auf ein Maximum von 126% bei fast null Drehmoment. Dadurch schaltete die FADEC die Triebwerke auf Leerlauf .Somit konnte die Maschine nicht mehr stabilisiert werden... Pilotenfehler...
Ich lese den Artikel eher so, dass ein irrtümliches Abschalten der SAS/AP ( Taster am Cyclic ) den Heli in einen schwer zu kontrollierenden instabilen Flugzustand brachte. Der daraus folgende steile Sinkflug mit Überdrehzahl führte dann dazu dass die FADECs in Flight Idle schalteten.

C80
 

Zuschauer

Testpilot
Dabei seit
30.05.2011
Beiträge
990
Zustimmungen
1.117
Ort
Berlin
Docket:
Final Report:
"The National Transportation Safety Board determines the probable cause(s) of this accident to be:

An inflight attitude upset for undetermined reasons that resulted in a rotor system overspeed,
a reduction of power from both engines, and a subsequent hard landing." (Hervorhebung von mir.)

Den “SAS/AP CUT” button haben sie nur in Tests benutzt, um zu prüfen, wie der Heli vielleicht in den Zustand kam.

mfg
 
GorBO

GorBO

Astronaut
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
2.550
Zustimmungen
3.307
Ort
Magdeburg
Ich verstehe nicht, wieso die Triebwerke in Idle gegangen sein sollen.
Ja die Triebwerke haben eine Overspeed Protection, so dass sie bei ~120% N2 abschalten.
Aber eine überschießende Hauptrotordrehzahl lässt die N2 komplett unberührt. Dafür werden ja Freiläufe eingebaut.
 

bo 108

Fluglehrer
Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
104
Zustimmungen
148
Mal eine Frage an die Turbinen Maschinen Flieger. Die Überhöhung der Hauptrotordrehzahl kam dann wahrscheinlich durch eine eingeleitete AR zu Stande. Muss dann nicht das Drehgas rausgedreht werden oder macht das alles die Elektronik ? Wenn er zuvor ein mechanisches Heckproblem(Knall) gehabt hat ,sollte es doch bei diesem Wrack rausfindbar sein, da es nicht ausgebrannt ist?
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
9.537
Zustimmungen
9.115
Ort
Germany
Mal eine Frage an die Turbinen Maschinen Flieger. Die Überhöhung der Hauptrotordrehzahl kam dann wahrscheinlich durch eine eingeleitete AR zu Stande. Muss dann nicht das Drehgas rausgedreht werden oder macht das alles die Elektronik ? Wenn er zuvor ein mechanisches Heckproblem(Knall) gehabt hat ,sollte es doch bei diesem Wrack rausfindbar sein, da es nicht ausgebrannt ist?
Schau auch mal in den vorherigen Beitrag von @GorBO , das TW bleibt auch bei einer AR mit hohen Drehzahlen unter der Rotordrehzahl. Da muss man nicht in Idle gehen, es sei denn ein TW produziert von sich aus eine Überdrehzahl, dann muss man das betreffende TW mit dem Drehgriff am Kollektiv herunterfahren.

C80
 
Thema:

11.01.22 HEMS EC135 Absturz Philadelphia/USA

11.01.22 HEMS EC135 Absturz Philadelphia/USA - Ähnliche Themen

  • 28.8.23 Absturz EC135 Pompano Beach, Florida

    28.8.23 Absturz EC135 Pompano Beach, Florida: Kurz nach dem Start brach an Bord ein Feuer aus und auf dem Rückflug zum Flughafen brach dann der Heckausleger ab. Die Maschine stürzte auf ein...
  • 06.05.2022 Schwere Störung eines EC135 nach Landung an der Rettungsstation der Uniklinik Augsburg

    06.05.2022 Schwere Störung eines EC135 nach Landung an der Rettungsstation der Uniklinik Augsburg: BFU Bericht zu einer schweren Störung bei einer Landung eines Rettungshubschraubers (EC135) auf der Uniklink Augsburg. Nach der Landung machte...
  • EC135/145 in Afganistan

    EC135/145 in Afganistan: Noch während des Abzugs aus Afghanistan wurden 2 Airbus Helikopter nach Kabul geflogen. Was ist aus den Hubschraubern geworden?
  • EC135 goes UK

    EC135 goes UK: Aktuell sind vier EC135 über den Kanal nach England unterwegs. T-352 "SUI554" T-366 "SUI732" T-358 "SUI643" T-368 "SUI821" Support ist die AS332...
  • 21.01.2021 5 Tote beim Absturz einer Bell 430 HEMS in Südafrika

    21.01.2021 5 Tote beim Absturz einer Bell 430 HEMS in Südafrika: Eine B 430 von Netcare ist heute in Südafrika abgestürzt. Dabei kamen der Pilot und 4 Mediziner ums Leben. Sie wollten einen schwerkranken...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    https://www.flugzeugforum.de/threads/11-01-22-hems-ec135-absturz-philadelphia-usa.99207/

    Oben