15.08.2022 Großlangheim: Flugzeug musste notlanden (Pipistrel Virus 912 SW 100)

Diskutiere 15.08.2022 Großlangheim: Flugzeug musste notlanden (Pipistrel Virus 912 SW 100) im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; https://www.br.de/nachrichten/bayern/grosslangheim-sportflugzeug-musste-notlanden,TEfj9iH (Von Vesile Özcan) Im unterfränkischen Großlangheim...
AT-6

AT-6

Space Cadet
Dabei seit
13.04.2002
Beiträge
1.661
Zustimmungen
761
Ort
Mittelhessen

(Von Vesile Özcan)
Im unterfränkischen Großlangheim musste am Montagabend ein Sportflugzeug mit zwei Piloten notlanden.
Die Landung auf einem Acker endete glimpflich. Die Piloten wurden leicht verletzt.
An der Maschine entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Vom Flugplatz Kitzingen aus starteten am Montag zwei Piloten im Alter von 52 und 43 Jahren mit ihrem Ultraleichtflugzeug.
Doch die Reise dauerte nicht lang: Kurz vor 18:00 Uhr stellten die beiden Piloten technische Probleme fest.
Sie entschlossen sich, sicherheitshalber die Maschine des Herstellers "Pipistrel" auf einem Acker bei Großlangheim zu landen.

Wirtschaftlicher Totalschaden an Flugzeug
Wie das Polizeipräsidium Unterfranken mitteilt, wurden während der Notlandung beide Piloten leicht verletzt.
An dem Sportflugzeug entstand den Angaben zufolge ein wirtschaftlicher Totalschaden.
Laut Polizei brach nämlich kurz vor dem Stillstand das Bugrad ab, die Nase des Flugzeuges kippte nach vorne.
Der Propeller und das Getriebe wurden beschädigt.

Unfallermittlungen laufen bereits
Die Unfallermittlungen übernahm eine luftfahrtkundige Polizeibeamtin der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.
Auch die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen sowie das Luftamt Nordbayern wurden über den Unfall informiert,
so das Polizeipräsidium Unterfranken.

(Kennung müsste D-EHMJ sein)
 
Kenneth

Kenneth

Astronaut
Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
4.065
Zustimmungen
3.700
Ort
Süddeutschland
Wenn es D-EHMJ ist, dann ist es kein UL ;)

Gut gemacht!

Ein "wirtschaftlicher Totalschaden" dürfte es wohl nicht sein?
 

jackrabbit

Astronaut
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
3.040
Zustimmungen
2.180
Ort
Hannover
@Kenneth

Kannst Du mir/ uns kurz erklären, warum die Pipistrel Virus SW kein UL ist?
(mal als interssierter Laie gefragt)

Grüße
 
Kenneth

Kenneth

Astronaut
Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
4.065
Zustimmungen
3.700
Ort
Süddeutschland
Es gibt mittlerweile Flugzeugtypen, die in beiden Kategorien zugelassen werden können. Habe mich länger nicht damit beschäftigt, aber nicht nur das Abfluggewicht ist anders (darf höher sein), aber die Zulassungsbestimmungen und Prüfkriterien für z.B. Triebwerk und Instrumente sind auch anders. Ein Rettungsschirm ist auch nicht Pflicht in der Echo-Klasse. Eine nationale UL-Zulassung ist (oder war zumindest...) auch nicht ICAO-konform, so dass u.U. eine Einfluggenehmigung für grenzüberschreitende Flüge notwendig sein könnte

Grob gesagt, ist die Zulassung als UL eine vereinfachte Zulassung mit vielen Erleichterungen, aber mit gewissen Einschränkungen als Konsequenz, wie z.B. das Abfluggewicht und (zumindest in DE) der Rettungsschirm.
 
B.L.Stryker

B.L.Stryker

Astronaut
Dabei seit
04.07.2007
Beiträge
2.858
Zustimmungen
2.214
Ort
Freiberg
Nach dem Bild zu urteilen soll das wirklich ein wirtschaftlicher Totalschaden sein? Wie lässt sich das erklären?
 

Flint

Testpilot
Dabei seit
06.09.2004
Beiträge
816
Zustimmungen
636
Ort
Bayern
Mit drehender Luftschraube 'ne Ackerfurche ziehen mag keine Kurbelwelle...
 
lutz_manne

lutz_manne

Alien
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
5.015
Zustimmungen
8.076
Ort
Bamberg
Und die Zelle/Triebwerkshalterung wird mitunter auch verzogen/gerissen sein.
 
Kenneth

Kenneth

Astronaut
Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
4.065
Zustimmungen
3.700
Ort
Süddeutschland
Ist die Zelle nicht aus faserverstärktem Kunststoff? Kurbelwelle OK wegen (Rotax-Motor mit) Rutschkupplung und Getriebe, abgebrochene und langsam drehenden Kunststoffblätter? Das Bugrad hat die Triebwerksaufhängung geschützt?

Vor einigen Jahren wurde die gecharterte FK-9 Mk. III, worauf ich wartete, vor meinen Augen auf dem Bugrad gelandet, mit ähnlichem Schadensbild. Ein paar Wochen später, mit einem neuen Propeller, Bugrad und Motorhaube flog sie (auch mit mir…) wieder.
 
The Duke

The Duke

Fluglehrer
Dabei seit
07.11.2021
Beiträge
178
Zustimmungen
240
Ort
[ˈviːsˌbaːdn̩]
Ist die Zelle nicht aus faserverstärktem Kunststoff?
Das ist im Zweifelsfall das Problem, weil man bei CfK/GfK innere Beschädigungen nicht ohne weiteres sieht, anders als oft bei Metallwerkstoffen. Ich habe schon mehrere Segelflugzeuge nach Außenlandungen gesehen, die von außen gut aussahen und im inneren einen Schaden von mehr als 20.000 € aufwiesen.
 
Nummi

Nummi

Astronaut
Dabei seit
18.07.2006
Beiträge
2.711
Zustimmungen
1.364
Ort
EDBQ und EDBN
Weil sie eine D-E... Kennung hat, also eine sogenannte Echo-Klasse ist. Damit kann sie ein höheres Abfluggewicht haben.
Ein UL hätte die Kennung D-M...
Stimmt nicht ganz. Es gibt auch UL Experimental's die Echo zugelassen sind. Hatte diesen Fall erst vor ein paar Tagen.
 
Kenneth

Kenneth

Astronaut
Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
4.065
Zustimmungen
3.700
Ort
Süddeutschland
Sorry, aber meiner Meinung nach wird ein UL-Typ, der als „Experimental“ eine D-E.. Zulassung bekommt, genau das. Es gibt auch „Experimentals“ mit D-M… Zulassung, beispielsweise sämtliche Kiebitze, die ja alle im Selbstbau entstehen.
 
I/JG8

I/JG8

Space Cadet
Dabei seit
29.11.2006
Beiträge
1.287
Zustimmungen
1.869
Stimmt nicht ganz. Es gibt auch UL Experimental's die Echo zugelassen sind. Hatte diesen Fall erst vor ein paar Tagen.
Da kann ich dir leider nicht zustimmen. Ein "UL Experimental" ist ein ebensolches. Nur wenn es die Designstandards der E - Klasse CS.... erfüllt kannst du bei LBA oder OUV damit ein E- Klasse EXP daraus machen. Sonst bleibt es unter der Hoheit von DULV/DAeC ein UL.
 
atlantic

atlantic

Astronaut
Dabei seit
26.02.2008
Beiträge
3.701
Zustimmungen
2.093
Ort
Bayern Nähe ETSI
Ist die Zelle nicht aus faserverstärktem Kunststoff? Kurbelwelle OK wegen (Rotax-Motor mit) Rutschkupplung und Getriebe, abgebrochene und langsam drehenden Kunststoffblätter? Das Bugrad hat die Triebwerksaufhängung geschützt?
  • Shockloading ? da wird jeder Prüfer eine Überprüfung der Kurbelwelle verlangen, trotz Rutschkupplung und das Getriebe mag sowas auch nicht.
  • Das Bugrad soll die Motoraufhängung schützen ? wie ?
  • Es kann alles reparabel sein, aber auch unwirtschaftlich.......... kommt halt auf den Besitzer an.


Vor einigen Jahren wurde die gecharterte FK-9 Mk. III, worauf ich wartete, vor meinen Augen auf dem Bugrad gelandet, mit ähnlichem Schadensbild. Ein paar Wochen später, mit einem neuen Propeller, Bugrad und Motorhaube flog sie (auch mit mir…) wieder.
mit genug Geld ist alles möglich
 
Kenneth

Kenneth

Astronaut
Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
4.065
Zustimmungen
3.700
Ort
Süddeutschland
Also, meiner Meinung nach fängt es schon damit an, dass der typische UL-Propeller aus GfK/Karbon/Kevlar ist, und somit die Energie dadurch absorbiert, dass er zersplittert. Mag sein, dass das Getriebe eine Überprüfung braucht, aber ich habe noch nie davon gehört, dass die Kurbelwelle in einem Rotax an sowas einen Schaden erlitten hätte, und sofern ich weiss, ist die Rutschkupplung genau zu diesem Zweck da. Das Ganze ist nicht vergleichbar mit einem Bodenkontakt mit zB einem Lycoming O-320, mit einem schweren, großen und massiven McCauley Alu-Propeller, der direkt an der Kurbelwelle festgeschraubt ist

Die Motoraufhängung könnte dadurch geschützt werden, dass das Bugrad die Energie absorbiert hat, und die entsprechende Befestigungen als Sollbruchstellen ausgelegt wären.

Die von mir erwähnte FK-9 wurde von einer kommerziellen Flugschule betrieben, und hatte ein Wert von vielleicht €45-50T. Wenn die Reparatur nicht wirtschaftlich gewesen wäre, dann hätte der Betreiber sie nicht reparieren lassen.
 
Thema:

15.08.2022 Großlangheim: Flugzeug musste notlanden (Pipistrel Virus 912 SW 100)

15.08.2022 Großlangheim: Flugzeug musste notlanden (Pipistrel Virus 912 SW 100) - Ähnliche Themen

  • 24.09.2022 Montpellier: Boeing 737 der West Atlantic landet mit der Nase im Wasser

    24.09.2022 Montpellier: Boeing 737 der West Atlantic landet mit der Nase im Wasser: Ein Boeing 737 Frachtflugzeug ist heute Morgen bei der Landung im südfranzösischen Montpellier von der Piste abgekommen und mit der Nase in einen...
  • WB2022BB-Mikojan-Gurjewitsch I-210-MiG-9 Art Model 1/72

    WB2022BB-Mikojan-Gurjewitsch I-210-MiG-9 Art Model 1/72: Ich habe mir nun überlegt, eine weiteres Modell hier zum Wettbewerb zu Präsentieren. Es ist ein Flugzeug, das die Konstrukteure zur Verbesserung...
  • Athens Flying Week Airshow - Tanagra 2022

    Athens Flying Week Airshow - Tanagra 2022: Ich habe jetzt noch nichts darüber gefunden, drum fange ich mal an
  • WB2022BB - Antonow An-72P, TOKO, 1:72

    WB2022BB - Antonow An-72P, TOKO, 1:72: Hallo zusammen, was macht man, wenn bei den laufenden Projekten die Spachtelmasse trocknen muss und das Regenwetter die ausgiebigen Radtouren...
  • Scale World 2022 in Mol

    Scale World 2022 in Mol: Endlich wieder Mol! Wer es kennt wird diese 20. Fassung ersehnt haben mit ihrem überbordenden Händlerangebot und einer Stimmung wie im...
  • Ähnliche Themen

    Oben