A319 - A320 - A321 REVELL 1/144 - Bausatzverbesserungen / Fehlerbehebung

Diskutiere A319 - A320 - A321 REVELL 1/144 - Bausatzverbesserungen / Fehlerbehebung im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; Modellbausätze aller Hersteller haben mehr oder weniger deutliche Unterschiede zum Original, nicht nur den Maßstab. :) An dieser Stelle...

Moderatoren: AE
  1. #1 odlanair, 12.02.2013
    odlanair

    odlanair Testpilot

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    343
    Ort:
    D
    Modellbausätze aller Hersteller haben mehr oder weniger deutliche Unterschiede zum Original,
    nicht nur den Maßstab. :)

    An dieser Stelle möchte ich ein Thema eröffnen, welches auf derlei Abweichungen hinweist und
    Möglichkeiten aufzeigt, den Bausatz zu verbessern.

    Ausdrücklich möchte ich nicht, daß dieses Thema ein Verriß der Bausätze wird, das hat Revell nicht verdient und diese
    Bausätze haben auch genug Potential, zu guten Modellen aufgebaut zu werden.

    Auch die üblichen Probleme, wie Sinkstellen, Grate an Bauteilen etc., die herstellungsspezifisch gelagert sind,
    sollen hier nur untergeordnete Rolle spielen, solange dadurch keine groben Formabweichungen hervorgerufen werden.

    Es soll innerhalb des Themas hier nur um die altbekannten

    Revell-Bausätze A319 - A320 - A321

    gehen, andere Hersteller und andere Flugzeugtypen mögen in separaten Themen besprochen werden.
    Ich bitte darum, weitere Abweichungen beizutragen und um rege Diskussion.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 odlanair, 12.02.2013
    odlanair

    odlanair Testpilot

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    343
    Ort:
    D
    A319 - A320 - A321 Tragfläche

    Querruder

    Anhänge:

    Anhänge:


    links Original rechts Modell, Bausatzversion ungeändert

    Die Bausatzgravur sollte verspachtelt und das Querruder neu graviert werden,

    die graue Farbfläche muß erweitert werden, ein Farbabsatz muß ergänzt werden.

    Die schwarze Begrenzungslinie ist im Bereich Querruder leicht nach innen gebogen.
     
  4. #3 odlanair, 12.02.2013
    odlanair

    odlanair Testpilot

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    343
    Ort:
    D
    A319 - A320 - A321 Rumpf Heck

    Die meisten Modelle werden mit Fahrwerk gebaut, also stehend oder rollend.

    An der rechten Rumpfseite kurz vor der hinteren Tür befindet sich eine Klappe für das Auslaßventil des Kabinendrucksystems.

    Diese Klappe ist üblicherweise während Landung, Start und am Boden bei der Abfertigung (wenn nicht explizit geschlossen)
    geöffnet.

    Abhilfe wäre, diese Klappe noch an der Rumpfhälfte zu öffnen, von innen zu hinterkleben, um eine Art Innenkasten zu bilden und
    die Klappe aus dünnem Joghurtbecher anzufertigen.

    Anhänge:



    Modell, Bausatz geändert
     
  5. #4 Gilmore, 15.02.2013
    Gilmore

    Gilmore Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Hamburg
    Gut, daß Du diesen Thread eröffnet hast! Ich habe diese 3 Muster schon jeweils mehrere Male gebaut und es sind nach wie vor hervorragende Bausätze. Kritiken, die wohl nie verstummen werden, sind auf hohem Niveau. Und wozu sind wir Modellbauer?
    Da hätte ich aber auch gleich eine Frage: Welche Grautöne verwendest Du für die Tragflächen? (sowohl für die Corogard-Flächen als auch für die Ruder und Klappen?) Interpretationen gibt es da ohne Ende, und selbst wenn ich mir einen Airbus lange und von allen Seiten betrachte, bin ich immer noch unschlüssig, welche Töne am besten passen.
    (Wenn sich das nächste Mal die Gelegenheit ergibt, die Lufthansa-Werft zu besichtigen, werde ich mal alle meine Modellbaufarben mitnehmen)
     
  6. #5 odlanair, 16.02.2013
    odlanair

    odlanair Testpilot

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    343
    Ort:
    D
    Hallo Gilmore,

    die Farbgebung ist wirklich eine sehr schwierige Angelegenheit.

    Ich glaube, bei jedem der bisherigen Modelle waren es andere Mischungen, die ich möglichst nach Fotos angesetzt habe.
    Dabei habe ich eigene Fotos und solche aus dem Internet verwendet.

    Das Corroguard, also diese "begehbare" Farbfläche in der Mitte, ist die undankbarste Sache dabei.
    Ich erinnere mich an zwei Flüge mit Kingfisher A320. Sitzplatz dabei am Fenster jeweils drei Reihen hinter dem Notausstieg.
    Am Boden war diese Fläche mittelgrau, in Reiseflughöhe bei blauem Himmel und strahlender Sonne sehr dunkelgrau, beim Abstieg wurde sie wieder heller.
    Möglicherweise alles nur durch unterschiedliche Reflexion und Lichttemperatur.
    Derzeit verwende ich für diese Flächen Revell Aquacolor 378 mit ganz wenig 90.

    Das andere Grau rundherum und Höhenleitwerke ist genauso kniffelig und variiert bei den Fluglinien und Baujahren.
    Häufig geht 80 % 371 mit 20 % 374. Manchmal, wie bei Kingfisher und Drukair habeich noch etwas Blau zugegeben.

    BA 319 (der Olympiaflieger) war 374 mit etwas 378.
    Bei irgendeinem Revell a319 sollte wohl auch etwas grün mit dabei sein. Habe ich noch nicht gebaut.

    Der beste Weg wird sein, Fotos nach Beleuchtungssituationen auszuwählen und sauber auf Glanzpapier zu belichten/drucken.
    Dann Farbmischungen speziell anmischen und vorsichtig auf die Abzüge aufbringen, trocknen lassen und vergleichen/abtönen.
    So hat es beim BA A319 auch mit den Gelbtönen funktioniert.
     
  7. #6 Flaptrack, 17.02.2013
    Flaptrack

    Flaptrack Fluglehrer

    Dabei seit:
    31.07.2008
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    95
    Beruf:
    A320jockey
    Ort:
    BER
    Also bei den Querrudern sehe ich das kleinste bis kein Problem, da mir dort auch keine große Abweichung auffällt. Hingegen sind die Kabinenfenster zu hoch und die Gravuren im Cockpitfenster müssen weggeschliffen werden.
    Das mit dem Outflowvalve ist eine super idee! UND: der Lufteinlass der APU

    Anhänge:

     
    odlanair gefällt das.
  8. #7 airforce_michi, 19.02.2013
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.516
    Zustimmungen:
    3.293
    Ort:
    Private Idaho
    Die kleinen Leitbleche an den Triebwerken sollten ein wenig höher als vorgesehen angebracht und die vorhandene Gravur/Markierung verschliffen werden.

    Beispiel A 321 'LH-Retro'
     
  9. #8 niki4703, 23.02.2013
    niki4703

    niki4703 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    148
    Ort:
    Bukarest, Rumaenien
    Habe das Thema gerade erst entdeckt. Finde ich sehr gut! Werde es mitverfolgen.
    Ich habe ein paar dieser Bausätze hier liegen und eine Menge Pläne dafür, aber die Cockpitfenster geben mir keine Ruhe. Ich würde diese gern durchsichtig lassen, aber da die zu schmal sind... Ich weiß, da gibt es sorgfältiges einkleben und schleifen und...
    Hat jemand mit Plastikstreifen und Kristal Klear versucht die Rahmen und die Verglasung darzustellen? Da sind die Oeffnungen aber zu groß damit das einigermassen klappt, oder?






    P.S.: Ich nehme an es gibt keinen anderen Vorschlag zur Verbesserung der Cockpitverglasung? :FFTeufel:
     
  10. #9 Flaptrack, 04.03.2013
    Flaptrack

    Flaptrack Fluglehrer

    Dabei seit:
    31.07.2008
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    95
    Beruf:
    A320jockey
    Ort:
    BER
    die winglets sind zu klein und die der ätzteile haben die falsche pfeilung.
    ansonsten sollte man vielleicht auch einfach mal sagen, dass der 320 von revell ein wirklich gutes modell ist und die fehler einfach zu korrigieren sind...
     
  11. #10 odlanair, 08.03.2013
    odlanair

    odlanair Testpilot

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    343
    Ort:
    D
    .
    Hinweise zur Vorbildnähe der Rumpfspitzen der Revellbausätze A319- A320- A321 und
    deren Vergleich sind in einer Bausatzvorstellung gegeben worden.

    Der Link dorthin: Revell-Air Berlin
     
  12. #11 conehead, 26.04.2013
    conehead

    conehead Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2002
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Berlin
    A319 - A320 - A321 Rumpf Heck

    Die Idee ist super! Ich kann aus dem Winkel leider nicht die Form erkennen, aber das Valve besteht eigentlich aus zwei "Türen", die nicht quadratisch sind. Schau hier...

    Anhänge:



    Aua, aua...Lass das bloß nicht die Jungs von Airbus hören. Die Dinger heißen Wingtips und die neuen heißen Sharklets. Ist "gaaaaaaaanz was anderes" als die von Boeing :tongue::FFTeufel:

    Ach ja, es gibt ein Airbus Grau von Xtracolour und es entsprach eigentlich recht gut dem Original. Ich kann das Töpfchen aber mal mit zur Arbeit nehmen und noch mal vergleichen :)

    @odlanir...ich melde mich bei dir sobald ich die gewünschten 330 Bilder habe :TOP:

    Alex
     
  13. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Flaptrack, 27.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 27.12.2014
    Flaptrack

    Flaptrack Fluglehrer

    Dabei seit:
    31.07.2008
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    95
    Beruf:
    A320jockey
    Ort:
    BER
    die Reifen des 321 sind größer als bei 320-318. Revell müsste standartmäßig in jedem kit die 320er Reifen haben.

    Viele neue 321 mit CFM haben auch chevron nozzles, die gibts nur von pas als resin satz. Kann man bei einigen neueren airberlin maschinen sehen.

    Und wenn hier schon wild mit Öffnungen jongliert wird :D: : ab einer aussentemperatur von über +12 grad (oder waren es 10?...muss mal in die Bücher schauen) öffnet sich die Klappe vom Avionic compartment Ventilation. Ist zwar nicht riesig, aber man kann es auf der Steuerbordseite am Boden recht gut sehen!:cool:
     
  15. #13 Gilmore, 28.12.2014
    Gilmore

    Gilmore Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Hamburg
    Da die A321 als erste auf den Markt kam, schätze ich eher, daß auch bei der A319 und A320 die Räder der A321 drin sind.

    Zur Form des Bugs: Bei der A321 für mein Dafürhalten korrekt wiedergegeben, aber (unverständlicherweise) nicht bei der A320. Über den Frontscheiben setzt sich die flache, ungebogene Form der Fenster ein Stück nach oben fort, das gleiche gilt für den Bereich unmittelbar hinter den Seitenfenstern, wo beim A321-Modell die Rumpfseiten abgeflacht sind, was bei A319 und A320 nicht berücksichtigt wurde. Darum passen bei letzteren die Klarsichtteile nicht so gut wie bei der A321.

    Außerdem: Nur die A321 hat Doppelspalt-Landeklappen. Bei den beiden anderen Modellen müssen an der Tragflächen-Unterseite die kleinen Flap Track Fairings entfernt und oben und unten der hintere Klappenspalt zugespachtelt werden. Darauf weist die Bauanleitung aber auch hin (wenn man genau hinsieht).
     
Moderatoren: AE
Thema: A319 - A320 - A321 REVELL 1/144 - Bausatzverbesserungen / Fehlerbehebung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. revell a321neo

    ,
  2. revell a321 neo

    ,
  3. airbus a321 zvezda bausatzbesprechung

Die Seite wird geladen...

A319 - A320 - A321 REVELL 1/144 - Bausatzverbesserungen / Fehlerbehebung - Ähnliche Themen

  1. Strukturplan A319/A320/A321 gesucht

    Strukturplan A319/A320/A321 gesucht: Moin zuammen. Hat jemand zufällig einen Strukturplan (hauptsächlich Verteilung der Frames) der Baumuster auf Lager? Ich würde es gern für die...
  2. Schleppunfall A319/A320 Myanmar

    Schleppunfall A319/A320 Myanmar: Rechts vor links? :FFTeufel: http://thithtoolwin.myanmarbloggers.com/Home/Detail/?path=/2014/04/blog-post_6348.html...
  3. Warum kann eine A319 weiter fliegen als eine A318 oder A320

    Warum kann eine A319 weiter fliegen als eine A318 oder A320: Hallo, ich werde bzgl. einer Frage nicht klüger, die mich beschäftigt: In der kleinen Airbus Familie gibt es ja A318, A319, A320 und A321. Von...
  4. Airbus A319 Seitenwindkomponente

    Airbus A319 Seitenwindkomponente: Hallo, ich liege in Rechtsstreitigkeiten mit der Fluggesellschaft Vueling. Streitpunkt ist der Flug bzw. Nichtflug mit einem Airbus A319. Als...
  5. Revell A319 Germanwings 1:144

    Revell A319 Germanwings 1:144: Hallo Ein weiterer Flieger aus meiner kleinen Kellerwerft ist fertig. Die A319 von Germanwings. Da der Bau schon seit einigen Tagen...