Albatros D V. Paul Bäumer Eduard 1:48

Diskutiere Albatros D V. Paul Bäumer Eduard 1:48 im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Und wieder ein Doppeldecker von mir. Zunächst mal ein paar Fakten zum Piloten und zum Flieger: Paul Bäumer wurde am 11. Mai 1896 in der Stadt...

Moderatoren: AE
  1. #1 Rampf63, 18.09.2010
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Und wieder ein Doppeldecker von mir. Zunächst mal ein paar Fakten zum Piloten und zum Flieger:
    Paul Bäumer wurde am 11. Mai 1896 in der Stadt Meiderich geboren. Als Jugendlicher war er mit dem Fahrrad an den Bodensee gereist und hatte dort den Start eines Zeppelins beobachtet. Seitdem begeisterte er sich für die Fliegerei. Mit seiner Tätigkeit als Zahntechniker finanzierte er seine eigene Flugausbildung und erhielt im Sommer 1914 sein Flugzeugführer-Patent. Als Freiwilliger meldete er sich nach Ausbruch des Krieges zu den Seefliegern der Marine, wurde aber abgewiesen, trat in die Infanterie ein und kämpfte im 70. Infanterie-Regiment bei St. Quentin Frankreich und in Russland. Nach seiner Verwundung wechselte er in die Fliegertruppe, war dort aber nur als Wachsoldat tätig. Erst als er seinem Kommandeur persönlich meldete, dass er vor dem Krieg bereits Flugstunden genommen hatte, gelangte er in die Fliegerlaufbahn, kam zunächst zum Armee-Flugpark 1, am 26. März 1917 nach Abschluss seiner Ausbildung zur Feldflieger-Abteilung 7 und am 28. Juni 1917 zur Jagdstaffel Boelcke (Jasta 2), zwei Tage später zur Jagdstaffel 5, wo er innerhalb von vier Tagen drei feindliche Beobachtungsballons abschoss. Im August 1917 kam er wieder zur Jagdstaffel Boelcke, bei der er am 12. Februar 1918 das Goldene Militär-Verdienst-Kreuz erhielt. Bäumer wurde später zum Leutnant befördert, in diesem Rang verblieb er bis Kriegsende. Bäumer wurde selbst brennend abgeschossen, konnte sich aber mit einem Fallschirmabsprung retten.
    Paul Bäumer erzielte insgesamt 43 Luftsiege und erhielt am 2. November 1918 den Orden Pour le Merite. Nach dem Krieg übte Paul Bäumer zunächst seinen Beruf als Zahnarzt aus, war dann aber Kunstflieger und gründete im Oktober 1922 zusammen mit seinem Kriegskameraden Harry von Bülow-Bothkamp (1897-1976) die Flugzeugbaufirma „Bäumer Aero GmbH“ in Hamburg.
    Während des Einfliegens der neuen Rohrbach Rofix stürzte Paul Bäumer am 15. Juli 1927 zwei Kilometer vor der Küste von Öresund ins Meer. Seine letzte Ruhestätte fand Paul Bäumer auf dem Friedhof Ohlsdorf in Hamburg


    Mit der Albatros D.V folgte Ing. Thelen weitgehend dem Konzept der erfolgreichen Albatros D.III. Ihr gegenüber kam es bei der D.V nur zu geringfügigeren Modifikationen.
    Der D.V. ging Ende 1916 der Prototyp D.IV voraus. Dieser war von vornherein nicht als Serienprototyp gedacht, sondern als reines Testflugzeug für den Einbau des neuen leistungsgesteigerten Mercedes D III-Motors mit 170 PS..
    Der Prototyp der D.V (Werksbezeichnung L 22) dürfte im Februar oder März 1917 erprobt worden sein, und schon im April wurden die ersten 200 Zellen in Auftrag gegeben.
    Der für Albatros typische, aerodynamisch in Sperrholzschalenbauweise gebaute Rumpf war bei der D.V deutlich ovaler geformt als beim Vorgänger D.III. Der Wasserkühler, bei der D.III zentral in der oberen Tragfläche montiert, wurde seitlich versetzt, um den Piloten bei Treffern in den Tank vor Verbrühungen durch herausspritzendes Wasser zu schützen. Die obere Tragfläche wurde zudem etwa 10 cm nach unten versetzt, was die Sicht des Piloten verbesserte. Hinter dem Cockpit war eine hohe Kopfstütze angebracht, auf die jedoch später verzichtet wurde, da sie die Sicht nach hinten behinderte. Ferner war das Seitensteuer stärker abgerundet und die Steuerungszüge der Querruderwaren wurden in die oberen Tragflächen verlegt.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rampf63, 18.09.2010
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    In etwa die gleiche Ansicht wie auf dem Originalfoto.
    Über Eduard-Bausätze braucht man momentan nicht viel sagen, die sind einfach passgenau und prima zu bauen. Bei dieser Albatros habe ich noch einen Ätzteilsatz von Eduard verwendet, der aber noch von der alten Sorte war. Das komplette Cockpit wurde aus Ätzteilen und Drähten aufgebaut. Außerdem waren alle Außendeckel als Ätzteil mit dabei.
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      56,7 KB
      Aufrufe:
      258
    AE gefällt das.
  4. #3 Rampf63, 18.09.2010
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Hier sieht man die einzeln aufgebrachten Deckel sehr schön. Die Decals sind zum großen Teil aus dem Kit, nur das Edelweiss omd die "B's" unter den Flügeln sind von einem Bogen von Superscale. Das Edelweiß wurde aber mit einem feinen Pinsel etwas an das Originalfoto angeglichen.
     

    Anhänge:

    • 2.jpg
      Dateigröße:
      46,7 KB
      Aufrufe:
      255
  5. #4 Rampf63, 18.09.2010
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Der Blick von unten.
     

    Anhänge:

    • 3.jpg
      Dateigröße:
      51,9 KB
      Aufrufe:
      254
  6. #5 Rampf63, 18.09.2010
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Lackiert wurde mit Revell AquaColor außer die Unterseite, die ist von Vallejo (weil der Farbton so schön passt). Auch das Holz ist nur mit Revell Farben dargestellt. Zuerst den hellen Ton lackieren, und dann mit einem harten Borstenpinsel die Maserung aufbringen. Anschließend leicht mit Verdünnung drüberpinseln.
    Beim nächsten mal werde ich aber die unterschiedlichen Panele auch mit unterschiedlicher Maserung versehen.
     

    Anhänge:

    • 4.jpg
      Dateigröße:
      33,5 KB
      Aufrufe:
      255
  7. #6 Rampf63, 18.09.2010
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Die "Lila Tarnfarbe" ist das Purple von Tamiya, das allerdings meine Kamera etwas verfälscht. Der Kühler wurde nicht aus den Ätzteilen aufgeklebt, sondern nur mit Mesing lackiert und mit Ölfarbe vertieft.
     

    Anhänge:

    • 5.jpg
      Dateigröße:
      76,3 KB
      Aufrufe:
      254
  8. #7 Rampf63, 18.09.2010
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Die Verspannung entstand mit Beilauffaden, den ich vor dem Einkleben mit einem Edding geschwärzt habe (Danke für den Tip Sören)
     

    Anhänge:

    • 6.jpg
      Dateigröße:
      47,4 KB
      Aufrufe:
      254
  9. #8 Rampf63, 18.09.2010
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Und die Frontale
     

    Anhänge:

    • 8.jpg
      Dateigröße:
      36,3 KB
      Aufrufe:
      253
  10. #9 Rampf63, 18.09.2010
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Und noch ein bißchen Spielerei mit der Kamera......
     

    Anhänge:

    • 9.jpg
      Dateigröße:
      34,9 KB
      Aufrufe:
      251
  11. #10 Rampf63, 18.09.2010
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    ....und mit dem Bildbearbeitungsprogramm.
     

    Anhänge:

    • 7.jpg
      Dateigröße:
      65,2 KB
      Aufrufe:
      251
    Nummi gefällt das.
  12. #11 F-14A TomCat, 18.09.2010
    F-14A TomCat

    F-14A TomCat Space Cadet

    Dabei seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    2.495
    Zustimmungen:
    2.146
    Ort:
    Hennef, NRW
    Hi Sören,

    gefällt mir sehr gut Deine D.V :TOP: Die hab ich auch noch hier rumliegen - es soll mein erster Doppeldecker-Versuch werden denn bisher habe ich mich noch an keinen rangewagt...:red: Welche Revell-Farbtöne hast Du denn für die Maserung verwendet?
     
  13. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.034
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Ich habe immer einen großen Respekt vor Leuten die solche WK I Kisten so schön hinbekommen. Schicke Albatros :TOP:
    Also mir gefällt Deine "Holzlackierung"! Sieht gut aus!

    Hotte
     
  14. #13 Rampf63, 19.09.2010
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Grundfarbe ist der Farbton Holz den es von REvell gibt, und die Maserung entstand mit Lederbraun.

    Ach ja: Ich bin nicht Sören, an seine Künste komm ich noch nicht ran:red:
     
  15. #14 F-14A TomCat, 19.09.2010
    F-14A TomCat

    F-14A TomCat Space Cadet

    Dabei seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    2.495
    Zustimmungen:
    2.146
    Ort:
    Hennef, NRW
    Danke für die Antwort und... sorry wg. des Namens - weiß auch nicht wie ich da drauf kam...:red:
     
  16. Toche

    Toche Space Cadet

    Dabei seit:
    21.11.2003
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    537
    Beruf:
    CNC Dreher/Fräser
    Ort:
    Zerbst
    Hallo
    Ich bin doch immer wieder verwundert, was die Flieger im WW1 alles so für Farben hatten. Es schaut doch sehr schön aus, solch Flugzeug mit vielen verschiedenen Farben!!
    Vom Modellbauerrischen her, kann ich sagen, es ist sehr schön gebaut, nit einer für mich, tollen Verspannung.Das ist doch für jeden erst einmal,warum man kein Dopelldecker baut oder. Ich habe da so meinen bammel davor.
    Schönes Modell mit Interessanten Lackierung. TOP!!!
    Gruss Toche:TOP:
     
  17. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.034
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Einige WK II Doppeldecker kommen mit recht wenig Verspannung aus.
    CR. 42 und Hs 123 um mal zwei zu nennnen. Aber die WK I Kisten und auch die meisten späten Doppeldecker wie die Gladiator, das ist schon ne recht schwierig! Deswegen ziehe ich ja auch meinen Hut bei solchen Modellen :)

    Hotte
     
  18. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo Rampf63,

    die Albatros ist Dir echt super gelungen!
     
  19. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Fritz Rumey, 22.09.2010
    Fritz Rumey

    Fritz Rumey Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    78
    Beruf:
    Metall Facharbeiter
    Ort:
    Neustadt/Wied
    Suuuperspitzenklasse!:TD::TD::TOP:
     
  21. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Sieht schick aus.:TOP:
    Warum haben nur so viele Modellbauer so einen Schiß vor irgendwelchen Spanndrähten?Zum Mauve: WNW gibt für diesen Farbton eine Mischungsverhältnis von einem Teil Tamiya x-16(purple) und zwei Teilen XF-52(flat earth) an. Ich denke dann siehts auch nicht so grell aus.
     
Moderatoren: AE
Thema:

Albatros D V. Paul Bäumer Eduard 1:48

Die Seite wird geladen...

Albatros D V. Paul Bäumer Eduard 1:48 - Ähnliche Themen

  1. Streifeneder Albatros

    Streifeneder Albatros: Hallo zusammen! Im Jahre 1997 wurde mal vom Aerokurier in einem großen Artikel über eine im Bau befindliche Superorchidee für die Standardklasse...
  2. Albatros D.I - Roden 1.72

    Albatros D.I - Roden 1.72: [ATTACH] [ATTACH] Beim Modellbau ist es wie mit dem Essen: Es gibt Massenkost, schnell zubereitete Snacks und natürlich Delikatessen, das Letztere...
  3. Albatros D.I - Roden 1:72

    Albatros D.I - Roden 1:72: Ich möchte hier wieder einem kleinen Grüppchen Drahtverhau-Liebhaber einen Baubericht zeigen!:smile_1: Bevor ich mit einer nächsten Fokker D.II -...
  4. Albatros D.Va Replika Motorausfall und Überschlag in UK

    Albatros D.Va Replika Motorausfall und Überschlag in UK: Das schöne Albatros-Replica ZK-TGY hatte wohl 4km vor dem Heimatplatz einen Motorausfall, und die Aussenlandung gelang so einigermaßen mit...
  5. Dassault S.E.229R Albatros (Revell Go-229 Horten) in 1/72

    Dassault S.E.229R Albatros (Revell Go-229 Horten) in 1/72: Dassault S.E.229R Albatros (Revell Go-229 Horten) in 1/72 Nach dem meinte Marius (bolleken96): Auch wenn du es vielleicht nicht so gerne hörst,...