Altenburg?

Diskutiere Altenburg? im Flugplätze Forum im Bereich Aktuell; Schliessung Flughafen Altenburg vom 18. – 20. December 2004 Ryanair bedauert so kurzfristig mitteilen zu müssen, dass der Flughafen Altenburg...

Moderatoren: Grimmi
  1. K-Man

    K-Man Alien

    Dabei seit:
    22.08.2003
    Beiträge:
    5.314
    Zustimmungen:
    1.256
    Beruf:
    Fachangestellter für Medien und Informationsdienst
    Ort:
    Grefrath, Kreis Viersen
    Hat jemand hier ne Ahnung, warum der Flugahfen geschlossen ist?

    Gruß,
    K-Man
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 EDGE-Henning, 18.12.2004
    EDGE-Henning

    EDGE-Henning Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2001
    Beiträge:
    2.497
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    Eisenach, Thüringen, BRD
    Bäume auf sächsischen Gebiet sind zu Hoch, dürfen weder gefällt noch gekürzt werden. Auch so kann man einen Flughafen vernichten.
     
  4. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.222
    Zustimmungen:
    19.940
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Weil in einer Einfllugschneise Bäume stehen, die 8m zu hoch sein sollen. Die Bäume dürfen wohl aber nicht gefällt werden, da sie in einem Forstschutzgebiet stehen. Das Schutzgebiet gehört aber zum Land Sachsen, der Flugplatz zu Thüringen. Ich denke, das ist keine technische Entscheidung, eher eine politische. ;)
    Henning war schon wieder schneller! :D Ich dachte Du schläfst noch? :FFTeufel:
     
  5. K-Man

    K-Man Alien

    Dabei seit:
    22.08.2003
    Beiträge:
    5.314
    Zustimmungen:
    1.256
    Beruf:
    Fachangestellter für Medien und Informationsdienst
    Ort:
    Grefrath, Kreis Viersen
    Na, daß ging ja fix...Danke!

    Aber warumbleibt der Flughafen dann "nur" bis zum 20. geschlossen? Dürfen die Bäume dann gefällt werden, oder wie?

    Gruß,
    K-Man
     
  6. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.222
    Zustimmungen:
    19.940
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... Keine Ahnung! :engel:
     
  7. #6 Voyager, 18.12.2004
    Voyager

    Voyager Guest

    Na zum Glück gehen die Bäume beiseite, wenn die "Pappnasen" im Endanflug technische Probleme haben
    (wie kann man nur soviel sch..öne Dinge posten? :rolleyes: )
     
  8. 3.5DME

    3.5DME Testpilot

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Fluglotse / Berufspilot / Fluglehrer
    Ort:
    Dreieich
    Richtig witzig finde ich an der Sache nur, dass die Sache erst jetzt rauskommt. Altenburg war einer der ersten Plätze mit Luftraum "F", d.h. ein unkontrollierter Platz, an dem Instrumentenflug betrieben wird.
    Die Hindernissfreiflächen für Instrumentenverfahren unterscheiden nicht zwischen kontrollierten und unkontrollierten Plätzen.
    Da ich bezweifel, dass die Bäume über Nacht plötzlich 8m gewachsen sind, müsste dieses Problem schon länger existieren.

    Wann wurde eigentlich die Londonlinie ex Leipzig wegen Passagiermangel eingstellt? Ist doch noch garnicht so lange her, oder?
    Vielleicht hat man daraufhin auf sächsischer Seite die Bäume (wieder-) entdeckt.

    Hach, Politik ist doch etwas feines....
     
  9. dejavu

    dejavu Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.07.2003
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Psychologe
    Ort:
    Weida
    Das ist eindeutig eine politische Entscheidung, bei der auch einige Schmiergelder geflossen sein dürften.
    Thüringen hat's ja, kann sich ja so was leisten...
    - Natürlich : Wenn nötig, da wachsen Baüme auch mal in den Himmel - warum also nicht über Nacht mal um 8m ?
    Aber egal - wenn in Gera die BUGA ( die sowieso niemanden interessiert)gelaufen ist, ist in der Region hier eh vollkommen Schluss.
     
  10. 3.5DME

    3.5DME Testpilot

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Fluglotse / Berufspilot / Fluglehrer
    Ort:
    Dreieich
    Die Hindernissfreiflächen sind in den Anhängen und Dokumenten der ICAO festgelegt. ICAO steht bekanntlich für International Civil Aviation Organisation.
    Kann gut sein, dass die sowjetischen/russischen Militärs die Geschichte mit den Hindernissen etwas anders sehen, bzw. gesehen haben. :red:
     
  11. #10 Flashbird, 21.12.2004
    Flashbird

    Flashbird Astronaut

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    3.640
    Zustimmungen:
    3.984
    Ort:
    Im schönen Vogtland
    Altenburg muss am Boden bleiben



    Nur kleinere Maschinen dürfen Nobitz anfliegen - Ministerium sucht Lösung bis 10. Januar Von OTZ-Redakteur Frank Kalla "Die Entscheidung ist schlecht für den Flughafen", kommentierte gestern der enttäuschte Geschäftsführer Wolfram Schlegel den Ausgang des mehrstündigen Krisengipfels in Erfurt.

    Das Flugverbot für Instrumentenflüge in Altenburg-Nobitz bleibt bis zum 10. Januar 2005 bestehen. Bis dahin will Minister Andreas Trautvetter (CDU) mit dem Bundesverkehrsministerium eine Sonderregelung für den irischen Billigflieger Ryanair gefunden haben, dessen Boeing 737 bis auf weiteres von Erfurt aus London anfliegen sollen. Der Freistaat hat bislang 13 Millionen Euro in Nobitz investiert. Dies solle nicht umsonst gewesen sein, sagte Trautvetter.

    Dr. Hartmut Schubert, wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag und als Ex-Vizelandrat des Altenburger Landes bestens mit der Flugplatzproblematik vertraut, spricht von einem "Ablenkungsmanöver." Die Verantwortung liege beim Land, hier seien die Entscheidungen über die Fluggenehmigungen und den Fortbestand des Flugplatzes zu treffen. "Die Vergangenheit hat gezeigt, dass nur auf Altenburger Druck etwas für den Flugplatz getan wurde", sagte er. Dass Nobitz erneut an zu hoch gewachsenen Bäumen in der Einflugschneise hängenbleiben soll, sei Schuld der Erfurter Ministerialen. "Die haben die Geschichte einfach laufen lassen", verweist er auf sächsische Gerichtsurteile, die den Thüringern die Fällung von weiteren Bäumen in einem Landschaftsschutzgebiet auf sächsischer Seite untersagt haben.

    Schubert und auch Schlegel treibt die Sorge um, dass nach dem neuerlichen Hickhack der irische Billigflieger bald nicht mehr den Altenburgern zur Stange hält. "Wie lange sich Ryanair das noch anschaut, weiß derzeit keiner zu beantworten", blickte Schubert voller Sorge in die Zukunft. Und schob an die Adresse der Landesregierung den Vorwurf hinterher: Standortsicherung ist Wirtschaftsförderung.

    In der Sperrung des Flugplatzes sehen auch erboste Unternehmer sowie die Industrie- und Handelskammer Ostthüringen eine "Gefahr für die wirtschaftliche Entwicklung im Raum Altenburg". Die Entscheidung sei völlig unverständlich, hieß es.

    Dietmar Müller, Sprecher des Thüringer Verkehrsministeriums, rechtfertigte die Sperrung des Flugplatzes für Maschinen über 14 Tonnen Gewicht mit der nicht gegebenen Flugsicherheit für Ryanair-Passagiere. Man habe die Altenburger schon am 8. Dezember über das neue Gutachten der Deutschen Flugsicherung und die erwähnten Risiken informiert. Von Altenburg seien aber keine Aktivitäten erkennbar gewesen. Deshalb habe man reagieren müssen, da es um die Sicherheit von über 180 Menschen in den Flugzeugen ging. Das Institut für Flugsicherung der TU Braunschweig habe nach Auswertung der Daten empfohlen, sofort zu handeln.

    Eine "Frechheit" nennt Schlegel diese Darstellung. Auf eigene Initiative hin habe man von der veränderten Situation erfahren und wollte gemeinsam mit dem Ministerium eine Vorgehensweise entwickeln, die Probleme in den Griff zu bekommen. "Von einer akuten Gefährdung war nie die Rede, und es gab dazu auch keine Hinweise", sagte Schlegel. Bislang war der Flugbetrieb mit schweren Maschinen aufgrund eines Sachverständigen-Gutachtens erlaubt gewesen.

    Müller wies alle Vermutungen zurück, dass zwischen der Ankündigung von Ryanair, sich vom unrentablen Erfurt zurückzuziehen, und dem derzeitigen Flugstopp für Altenburg-Nobitz ein Zusammenhang bestehe. "Es gibt keine Zusammenhänge", betonte Müller. Auch werde kein "politisches Süppchen" gekocht.

    Selbst bei Roland Richwien (CDU), der als Staatssekretär im Verkehrsministerium sitzt und gleichzeitig seit 1997 Aufsichtsratschef der Flughafen Erfurt GmbH ist, kann Müller keine Interessenkollision wegen Nobitz ausmachen. Seine Funktion bei der GmbH sei an seine "Privatperson gebunden" und habe deshalb nichts mit seiner Tätigkeit im Ministerium zu tun, sagte Müller.Kommentar

    Quelle:Ostthüringer Zeitung
     
  12. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Seltsam, schizophren??? Zwei Menschen in einer Person? Und das in dieser Funktion?
    Bei Politikern wundere ich mich schon über nichts mehr !
    :?!

    Und bislang durften doch die Flieger landen; waren die Bäume noch nicht so hoch gewachsen???

    Außerdem ergibt sich für mich die Frage, warum dann nicht von der anderen Richtung gelandet wird?

    MfG
     
  13. #12 Turbine, 21.12.2004
    Turbine

    Turbine Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.05.2004
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Sachsen
    Na über Nacht war das Düngermännlein da und lies die Bäume wachsen.Die Bäumchen stehen auf der Ostseite der Bahn und da ja gewöhnlich Westwind herscht (meisstens)is das mit anders rum landen und starten so ne Sache,bei nem militärjet eigentlich kein Problem,da is ja genug Zunder vorhanden.Problematischer wirds dann schon bei ner 737,die benötigt schon ein gewissen Auftrieb bei Landung und Start :FFTeufel:
     
  14. 3.5DME

    3.5DME Testpilot

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Fluglotse / Berufspilot / Fluglehrer
    Ort:
    Dreieich
    Weil auch eine ralativ "kleine" B737 nicht unbedingt mit Rückenwind auf die nicht gerade üppig lange Bahn in Altenburg operieren sollte.
    Bei gewerblichem Flugverkehr mit Luftfahrzeugen über 14 Tonnen ist halt nicht mehr maßgebend, was man machen kann, sondern was legal und safe ist. Schließlich geht es hier um die Leben der Passagiere.
    Und wer bei den großen Jungs mitspielen will, muß sich halt an deren Regeln halten.
     
  15. #14 Flashbird, 21.12.2004
    Flashbird

    Flashbird Astronaut

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    3.640
    Zustimmungen:
    3.984
    Ort:
    Im schönen Vogtland
    Es ist schon ein Jammer.
    Wieviele Bäume werden gefällt,wenn irgendwo eine Autobahn oder eine Eisenbahntrasse gebaut wird? Da werden regelrechte Schneisen in Wälder geschlagen.Nur wenn es sich um Flugplätze handelt,wird immer wieder ein riesen Geschrei gemacht. :mad:
    Es zeigt sich immer wieder:Politiker sind die größten Wirtschaftsvernichter.
     
  16. 3.5DME

    3.5DME Testpilot

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Fluglotse / Berufspilot / Fluglehrer
    Ort:
    Dreieich
    Ich bin mal ehrlich gespannt, wie das Problem gelöst wird.
    Hoffentlich wird Altenburg nicht der Stecker gezogen.... :(
     
  17. #16 Flashbird, 23.12.2004
    Flashbird

    Flashbird Astronaut

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    3.640
    Zustimmungen:
    3.984
    Ort:
    Im schönen Vogtland
    Front gegen Anflugverbot wächst

    Jaaa,es geht auch anders.

    Kommunen streiten für Flugplatz Altenburg


    Meerane (ddp-lsc). Mehrere Städte an der sächsisch-thüringischen Landesgrenze wenden sich gegen eine Einschränkung des Flugbetriebes in Altenburg-Nobitz. In einem am Mittwoch in Meerane verabschiedeten Offenen Brief an Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe (SPD) und die zuständigen Minister Sachsens und Thüringens fordern die Stadtoberhäupter von Zwickau, Crimmitschau, Werdau, Schmölln, Gößnitz und Meerane einen uneingeschränkten Luftverkehr in der Region. Eine Ausnahmegenehmigung aus Berlin solle die notwendige Zeit für einen Dialog der beiden Freistaaten über den Ausbau von Altenburg-Nobitz schaffen.

    Moderne und leistungsfähige Verkehrsinfrastrukturen blieben eine wichtige Voraussetzung für eine florierende Wirtschaft und eine funktionierende Gesellschaft, heißt es in dem Schreiben. In der Region seien ein wachsender Bedarf und eine sehr gute Akzeptanz des Flugplatzes bei Unternehmen und Bevölkerung zu verzeichnen.

    Das Thüringer Wirtschaftsministerium hatte in der vergangenen Woche für Altenburg ein Flugverbot für Maschinen über 14 Tonnen ausgesprochen. Zu hohe Bäume im Umfeld des Flughafens auf sächsischem Gebiet könnten die Sicherheit der großen Maschinen gefährden. Betroffen davon sind Linienflüge des Billigfliegers Ryanair nach London. Zuvor war vom Regierungspräsidium Leipzig das Fällen von Bäumen für eine Verbreiterung der Einflugschneise verboten worden.



    © Copyright ddp Nachrichtenagentur GmbH
     
  18. 3.5DME

    3.5DME Testpilot

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Fluglotse / Berufspilot / Fluglehrer
    Ort:
    Dreieich
    Hier das aktuelle NOTAM bezüglich Instrumentenflugbetrieb in Altenburg:


    EDAC
    FROM 04/12/17 15:48 UNTIL 05/03/17 15:48 EST C1591/04
    IFR-DEP AND IFR-ARR NOT PERMITTED.

    Was bedeutet: Seit dem 17.12.2004, 16:48 lokal darf nur noch nach Sicht geflogen werden. :(

    Wenn man jetzt bedenkt, was im Jahr vorher für ein Aufwand betrieben wurde, um den gewerblichen Instrumentenflugverkehr endlich auf legale Füße zu stelle, ist das hier eine absolute Groteske.
    Es fällt schwer bei der ganzen Aktion eine Sabotageaktion seitens Sachsens zu sehen, um dem Leipziger Flughafen unliebsamme Konkurrenz vom Leib zu halten. :mad:

    Auf der anderen Seite müssen sich aber auch die Verantwortlichen auf Thüringer Seite den Vorwurf gefallen lassen, dass sie hier einfach grob fahrlässig gepennt haben.

    In der Luftfahrt geht halt ab einem bestimmten Niveau nicht mehr alles nach dem Motto: "Passt schoo" :HOT
     
  19. #18 Flashbird, 23.12.2004
    Flashbird

    Flashbird Astronaut

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    3.640
    Zustimmungen:
    3.984
    Ort:
    Im schönen Vogtland
    Flugplatzgutachten wird stark angezweifelt!

    Mehr dazu im MDR-Videotext,Seite 183
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 EDGE-Henning, 23.12.2004
    EDGE-Henning

    EDGE-Henning Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2001
    Beiträge:
    2.497
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    Eisenach, Thüringen, BRD
    Zweifel an der Flugplatz-Sperrung wachsen

    Altenburg-Nobitz (c) by www.mdr.de

    Die Auseinandersetzungen um den gesperrten Flugplatz Altenburg-Nobitz nehmen zu. Nach Informationen von MDR 1 RADIO THÜRINGEN hat das Thüringer Verkehrsministerium weiter Zweifel an der Flugsicherheit in Altenburg-Nobitz. Ein Ministeriumssprecher sagte, die Probleme seien noch nicht beseitigt. Das sei aber die Auflage der bis vor kurzem geltenden Ausnahme-Genehmigung für die Landungen gewesen. Der Landkreis Altenburg sieht alle Gefahren ausgeräumt.


    Ryanair hat zurzeit Landeverbot in altenburg
    Flugsicherung: Keine Gefahr für Personen
    Eine Sprecherin der Deutschen Flugsicherung sagte MDR 1 RADIO THÜRINGEN, der Flugplatz sei bis zu einer Anflug-Höhe von rund 66 Metern nach internationalen Maßstäben sicher. Es bestehe keine Gefahr für Menschenleben. Für die Einschätzung des Boden-Bereiches sei jedoch ausschließlich das Land Thüringen zuständig. Die PDS-Fraktion hat erhebliche Zweifel an dem Gutachten des Verkehrsministeriums, das die Gefährdung feststellte. Sollte es keine Sicherheitsprobleme geben, müsste der Flugbetrieb sofort wieder aufgenommen werden.

    Am Nachmittag protestierten Mitarbeiter des Flugplatzes gegen die Schließung. Mit einem Brief hat sich der Altenburger Landrat, Siegfried Rydzewski, an Ministerpräsident Dieter Althaus gewandt und um die Unterstützung der Landesregierung gebeten. Das Verkehrsministerium hatte in der vergangenen Woche den Flugplatz sperren lassen.
     
  22. 3.5DME

    3.5DME Testpilot

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Fluglotse / Berufspilot / Fluglehrer
    Ort:
    Dreieich
    Da macht es sich bemerkbar, dass Gysi nach der Wende einen Flugschein gemacht hat... :FFTeufel:
     
Moderatoren: Grimmi
Thema: Altenburg?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. müller altenburg schließung

    ,
  2. Flugplart Altenburg

Die Seite wird geladen...

Altenburg? - Ähnliche Themen

  1. 3.9./4.9.2016: Großflugtag in Altenburg-Nobitz!

    3.9./4.9.2016: Großflugtag in Altenburg-Nobitz!: Und wieder ist es soweit! Altenburg-Nobitz öffnet an diesem Wochenende wieder seine Tore für ein breites Publikum! http://www.flugtage-altenburg.de/
  2. Flugtage Altenburg 2015

    Flugtage Altenburg 2015: Nach der anfänglichen Verwirrung um die Flugtage in Altenburg ist nach Termin und Veranstalterwechsel gestern (und wenn es das Wetter zulässt...
  3. Altenburger Luftfahrtgeschichte bis 1945 - Andreas Pfeiffer/Dr. Hannes Träger

    Altenburger Luftfahrtgeschichte bis 1945 - Andreas Pfeiffer/Dr. Hannes Träger: In diesem Jahr ist ein sehr interessantes Buch erschienen, das sich mit der Luftfahrt in Altenburg in Thüringen von den Anfängen bis 1945...
  4. FLUGTAGE Altenburg 6. + 7. Juli 2013

    FLUGTAGE Altenburg 6. + 7. Juli 2013: [ATTACH] http://www.grossflugtage.de./home.php?veranstaltungsort=altenburg 100 Jahre Flugplatz Altenburg / Nobitz Großflugtage - 06. -...
  5. Bildband "100 Jahre Flugplatz Altenburg-Nobitz"

    Bildband "100 Jahre Flugplatz Altenburg-Nobitz": Hallo Ihr Lieben, 4 Jahre war ich sicher nicht mehr hier. Das lag wohl daran, dass ich am o.g. Buch gearbeitet habe. Nun ist es endlich fertig...