B-52 Triebwerke Anlassverfahren - Wie wird das gemacht? -

Diskutiere B-52 Triebwerke Anlassverfahren - Wie wird das gemacht? - im Luftfahrzeugtechnik u. Ausrüstung Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hallo zusammen, schaut man sich bei Youtube Videos von einer B-52 an so sieht man dass wenn sie ihre Triebwerke startet an den Triebwerk rundum...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Captain Murdock, 13.03.2014
    Captain Murdock

    Captain Murdock Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    154
    Ort:
    Deutschland
    Hallo zusammen,

    schaut man sich bei Youtube Videos von einer B-52 an so sieht man dass wenn sie ihre Triebwerke startet an den Triebwerk rundum kleine Rauchwolken auftauchen. Denn die alten Triebwerke der B-52 hatten keine Anlasser (wegen Gewicht und Platz) und derhalb gab es Druck- oder Pyrokatuschen welche zum Start benutzt worden sind.

    Kann mir jemand etwas zu den Katuschen sagen? Womit waren die Katuschen gefüllt und wo waren diese im Triebwerk platziert?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bakerman, 13.03.2014
    bakerman

    bakerman Testpilot

    Dabei seit:
    07.10.2008
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Niedersachsen Nähe HAJ
    AW: B-52 Triebwerke Anlassverfahren - Wie wird das gemacht? -

    Ein Bekannter hat mir mal erzählt, früher bei den Marinefliegern hätte man einfaches Schwarzpulver genommen, um die "Admiralsbarkassen" anzulassen. Gemeint sind die unsäglichen "Skeeter"-Helis, die ebenfalls mit Kartuschen angeworfen wurden.
    Ich hab das vor ein paar Jahren mal bei einer Canberra in GB gesehen, ist irgendwie krass gewesen...
    Denke, auch bei den B-52 lief es früher mit Schwarzpulver, bei den KC-135 wurde es jedenfalls so gemacht, und die hatten die gleichen Triebwerke.
    Hier ist ein interessanter Beitrag:
    http://www.airliners.net/aviation-forums/tech_ops/read.main/164215/
     
  4. #3 Augsburg Eagle, 13.03.2014
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.374
    Zustimmungen:
    37.224
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
  5. #4 Captain Murdock, 14.03.2014
    Captain Murdock

    Captain Murdock Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    154
    Ort:
    Deutschland
    AW: B-52 Triebwerke Anlassverfahren - Wie wird das gemacht? -

    Sicher gibt es dazu Informationen nur diese sind schwer zu finden wenn man noch nicht mal weiß wie die Dinger genau bezeichnet werden ;) , also schon mal Danke für deine Hilfe.
    Die Entwicklung von Sprengstoffen ist mit der Zeit auch weiter vorangeschritten als in den 60ern, warum hat man dieses Prinzip nicht in anderen Flugzeugmustern weiter vefolgt? Schließlich hätte man so auf die APU bzw. Bodengeneratoren verzichten können. Was zusätzlich zum Sprengstoff verbessern müsste wäre die Anzahl der Katuschen, je mehr Katuschen desto mehrere Versuche hat man falls es nicht sofort beim Erstenmal zündet und man alles abkühlen und austauschen muss.
     
  6. #5 Captain Murdock, 14.03.2014
    Captain Murdock

    Captain Murdock Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    154
    Ort:
    Deutschland
    AW: B-52 Triebwerke Anlassverfahren - Wie wird das gemacht? -

    Welche Modelle haben dieses Verfahren genutzt?
    Ich jenne jetzt nur:
    - Canberra
    - KC-135 (alte Version)
    - FIAT G-91
    - B-52
    - F-4F
     
  7. #6 Augsburg Eagle, 14.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.2014
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.374
    Zustimmungen:
    37.224
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    AW: B-52 Triebwerke Anlassverfahren - Wie wird das gemacht? -

    Venom: http://old.hermannkeist.ch/bilder-mirage-lll/de-havilland-dh-112-venom/a-505.html und http://www.skynews.ch/archiv/01-52_SkyNews10_08.pdf (Seite 5)
    Sea Hawk: http://www.cactus-starfighter-staffel.de/public/assets/images/db_images/db_Pic1019.jpg und http://en.wikipedia.org/wiki/File:Sea_Hawks_806_NAS_firing_starter_cartrdges_on_HMS_Eagle_(R05).jpg
    Canberra: http://www.rafwildenrath.de/staffeln-squadrons/17-sqn/ (runterscrollen)
    Angeblich auch Draken, Viggen und andere, die im V-Fall von Straßen oder anderen provisorischen Pisten starten müssten. Dafür habe ich aber auf die Schnelle keine Quelle gefunden.
    Das habe ich auch nur mal irgendwo gelesen.

    Den Start mit pyrotechnischen Kartuschen gab es übrigens auch bei Kolbenmotoren. Siehe "Coffman-Starter" im Wiki-Link.
    Wird auch in dem Film "Der Flug des Phönix" verwendet.
     
  8. #7 Captain Murdock, 14.03.2014
    Captain Murdock

    Captain Murdock Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    154
    Ort:
    Deutschland
    AW: B-52 Triebwerke Anlassverfahren - Wie wird das gemacht? -

    Da es beim J-79 Triebwerk möglich ist, müsste es eigentlich auch die F-104 Starfighter gekonnt haben. Dort habe ich davon aber nie etwas gehört/gesehen/gelesen. Im J-79 ist die Katusche (wenn ich das richtig verstanden habe) vor der ersten Verdichterstufe angebracht. Hier mal am Beispiel an einer F-4C:

    http://www7.pic-upload.de/14.03.14/in77aybqx6jt.jpg
    und so wird sie angebracht:
    http://www7.pic-upload.de/14.03.14/joiasyczwbn.jpg
     
  9. XF-104

    XF-104 Berufspilot

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Pensionär, vormals Luftwaffe
    Ort:
    Buxheim
    AW: B-52 Triebwerke Anlassverfahren - Wie wird das gemacht? -

    Hallo
    Beim J-79, das in der F-104 verbaut war, gab es die Möglichkeit eines Kartuschen Starts nicht. Dort (J-79 in F-104) ist auch nichts dafür vorgesehen, oder angebaut.
     
  10. pok

    pok Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    1.579
    Zustimmungen:
    568
    Beruf:
    Design Engineer
    Ort:
    Clarkston, MI, USA
    AW: B-52 Triebwerke Anlassverfahren - Wie wird das gemacht? -

    Ein TW, das beim ersten versuch nicht startet, hat ein technisches Problem, dem man auf dem Grund geht bevor man es noch einmal versucht. Jet Triebwerke sind keine Automotoren, wo der Nutzer erst aufhoert zu "nudeln" wenn der Anlasser brennt.

    Das Austauschen war bei der F-4 uebrigens eine Drecksarbeit.

    Der Starfighter hatte definitiv keine Kartuschenstartmoeglichkeit. Das Triebwerk war zwar praktisch baugleich aber der Anlasser dort bezog seine Energie von einem externen Kompressor.
     
  11. Sens

    Sens Astronaut

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    3.912
    Zustimmungen:
    571
    Ort:
    bei Köln
    AW: B-52 Triebwerke Anlassverfahren - Wie wird das gemacht? -

    Bei der B-52 der SAC war das anders. Da ging es erst mal darum nach einem Alarmstart in die Luft zu kommen. Ein Triebwerk, das nicht beim ersten Versuch auf die nötige Drehzahl kam, das konnte man noch in der Luft dazu bewegen. Da war halt nur die Startstrecke länger, aber die Bahnen hatten eh XXL Format. Erst seit den 70iger hatte sich so etwas wie die heutige Philosophie der Sicherheit entwickelt.
     
  12. #11 MiG-Mech, 17.03.2014
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    AW: B-52 Triebwerke Anlassverfahren - Wie wird das gemacht? -

    Das Orpheus in der G.91 hatte zwei Kartuschenbehälter.
     
  13. #12 Augsburg Eagle, 17.03.2014
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.374
    Zustimmungen:
    37.224
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    AW: B-52 Triebwerke Anlassverfahren - Wie wird das gemacht? -

    Sicher?
    In dem Link in Post 3 ist nur von einem die Rede.
     
  14. Sens

    Sens Astronaut

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    3.912
    Zustimmungen:
    571
    Ort:
    bei Köln
    AW: B-52 Triebwerke Anlassverfahren - Wie wird das gemacht? -

    Einfach mal die Bilder anschauen und im Text wird von Kartuschen geschrieben.
     
    Augsburg Eagle gefällt das.
  15. Max I.

    Max I. Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    115
    Ort:
    Husum
    AW: B-52 Triebwerke Anlassverfahren - Wie wird das gemacht? -

    Definitiv 2! Hab mir oft genug die Finger dran "verbrannt" wenn das Trbw mit der ersten nicht ansprang.
     
  16. #15 Augsburg Eagle, 17.03.2014
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.374
    Zustimmungen:
    37.224
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    AW: B-52 Triebwerke Anlassverfahren - Wie wird das gemacht? -

    Wo er recht hat.... :!:
     
  17. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. pok

    pok Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    1.579
    Zustimmungen:
    568
    Beruf:
    Design Engineer
    Ort:
    Clarkston, MI, USA
    AW: B-52 Triebwerke Anlassverfahren - Wie wird das gemacht? -

    Wo hast Du das denn her ? Das SAC mag bezueglich Ruhe und Bereitschaftszeiten etwas "robuster" gestrickt gewesen sein und einige Crews haben ihre Dampfer weggelegt weil sie meinten z.B. auch ohne Heizung weiterfliegen zu muessen bei Uebungsfluegen, aber ein Start mit nur sieben Triebwerken halte ich fuer eine Friend of a Friend Story, schon deswegen weil es dafuer gar keine Tabellen gab bezueglich V1 / V2.
     
  19. #17 MiG-Mech, 17.03.2014
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    AW: B-52 Triebwerke Anlassverfahren - Wie wird das gemacht? -

    Ich bin nicht nur MiG-Mechaniker.
    Wollte bei dem Nickname nur nicht übertreiben. :-D
     
    mig-jet und Augsburg Eagle gefällt das.
Moderatoren: Skysurfer
Thema: B-52 Triebwerke Anlassverfahren - Wie wird das gemacht? -
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kartuschenstarter für triebwerke

    ,
  2. triebwerke b52

    ,
  3. http:www.flugzeugforum.dethreads77110-B-52-Triebwerke-Anlassverfahren-Wie-wird-das-gemacht

    ,
  4. fiat g91 triebwerk
Die Seite wird geladen...

B-52 Triebwerke Anlassverfahren - Wie wird das gemacht? - - Ähnliche Themen

  1. Neue Triebwerke für B-52?

    Neue Triebwerke für B-52?: Hallo, ich wollte mal fragen, was denn eigentlich aus den Plänen zum Triebwerksaustausch an den B-52H der US Air Force geworden ist? Das...
  2. 18.05.2016: Startunfall B-52 Bomber auf Andersen AFB, Guam

    18.05.2016: Startunfall B-52 Bomber auf Andersen AFB, Guam: Ganze Crew konnte sich retten (7 Leute) :TOP:, Flieger ist Totalschaden. Geländekollission nach einem Startabbruch....
  3. Boeing NB-52B mit Pegasus - Dragon 1:200

    Boeing NB-52B mit Pegasus - Dragon 1:200: Die Boeing B-52 gibt es in mehreren Varianten in 1:200 von Dragon und aus gleichen Formen von Italeri. Die Version NB-52 als Trägerflugzeug für...
  4. Dr.Seltsam.....oder wie ich meine B-52 bauen möchte! Monogram 1:72

    Dr.Seltsam.....oder wie ich meine B-52 bauen möchte! Monogram 1:72: Projekt B-52D Monogram 1:72 Hallo zusammen zu meinem neuen Projekt :) die Überschrift sagt ja nun schon alles, hier geht es um einen dicken...
  5. B-52 Global training, Australia, Columbia

    B-52 Global training, Australia, Columbia: http://www.airforcetimes.com/story/military/2015/07/09/b52-training-missions/29924119/