BepiColombo

Diskutiere BepiColombo im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Seltsam, ich habe dazu gar nichts im Forum gefunden:confused1: Aber egal, BepiColombo ist unterwegs und ich freue mich sehr au die Ergebnisse...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 doerrminator, 20.10.2018
    doerrminator

    doerrminator Testpilot

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    159
    Ort:
    Völklingen
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MikeBravo, 20.10.2018
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Langenzenn
    Merkur: Ein Planet, auf dem Temperaturen von - 180 Grad C. bis + 430 Grad C. herrschen. Extrem dünne Atmosphäre (Exosphäre).
    Dreht sich in 58 Tagen um die eigene Achse und kreist in 88 Tagen einmal um die Sonne.
    Angesichts der enormen Schwerkraft dieser erfordert es viel Energie, diese Raumsonde abzubremsen.
    Die zwei separate Orbiter bestehen aus dem Mercury Planetary Orbiter (MPO) von der ESA und hat 11 Instrumente an Bord. Der Mercury Magnetospheric Orbiter (MMO) - JAXA (Japanische Raumfahrtbehörde) 5 Instrumente.
    Dazu kommt noch der Magnetospheric Orbiter Sunshield and Interface Structure (MOSIF). Eine Kombination aus Interface und Sonnenschutz für den MMO. Der MOSIF wird nach dem Einschuß des MMO in den Endorbit abgetrennt.
    Weiter noch das Mercury Transfer Module (MTM).
    Wenn die Technik mitspielt, soll in der 7-jährigen Reise, in der 9Mrd.km zurückgelegt werden, die Schwerkraft von Erde, Venus und Merkur für den Antrieb genutzt werden. So fliegt die Sonde 1x dicht an der Erde, 2x an der Venus und 6x am Merkur vorbei.

    Erstmals sind 4 elektrische Ionen-Antriebe verbaut, die von Insgesamt 42 qm großen Solarzellen-Panels versorgt werden.

    Auf das Raumflugkontrollzentrum in Darmstadt werden stressige Zeiten entgegenkommen....
     
  4. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.732
    Zustimmungen:
    3.779
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
  5. #4 MikeBravo, 19.12.2018
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Langenzenn
    Apropos Ionentriebwerke: Das waren/sind doch die weißblauen Antriebe, die man in Sci-Fi-Filmen an den Raumschiffen sieht (z. B. in STAR WARS bei den Sternenzerstörern und anderen Schiffen)?

    Wenn man überlegt, das die damaligen technischen Handbücher zu "Star Wars" in den frühen 80igern eigentlich noch pure Science Fiction waren, ist heute zumindest der Ionen-Antrieb Realität geworden!

    Ob diese Antriebsart zukünftig auch bemannte Raumfahrtprojekte antreibt?
    Vielleicht zum Mond/Mars?
     
  6. #5 Sczepanski, 16.03.2019
    Sczepanski

    Sczepanski Space Cadet

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    2.002
    Zustimmungen:
    651
    Ort:
    Penzberg
    Ein überraschendes Ergebnis - brauchts dazu Ionentriebwerke?
    Die Erde hat einen neuen Nachbarn
     
  7. #6 Chopper80, 16.03.2019
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    4.729
    Zustimmungen:
    2.485
    Ort:
    Germany
    Was hat denn die Antriebsart mit dem Nachbarschaftsverhältnis zu tun???

    C80
     
  8. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Sczepanski, 16.03.2019
    Sczepanski

    Sczepanski Space Cadet

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    2.002
    Zustimmungen:
    651
    Ort:
    Penzberg
    Ionentriebwerke sind als Sekundärtriebwerke für den energieeffizienten Dauerbetrieb geeignet, also besonders für die langen Flugbahnen interplanetarer Sonden.
    Aufgrund der geringen Schubwirkung gegenüber konventionellen chemischen Raketentriebwerken sind letztere für die Überbrückung kürzester Entfernungen (jedenfalls bisher) besser geeignet.
     
  10. #8 Chopper80, 16.03.2019
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    4.729
    Zustimmungen:
    2.485
    Ort:
    Germany
    Das ist schon klar, aber der Vorteil ist immer noch der sehr geringe Brennstoffverbrauch plus Solarenergie. Man fliegt nun länger aber energieeffizienter.

    Mercury-Bound BepiColombo is About to Start Using the Most Powerful Ion Engines Ever Sent to Space - Universe Today

    C80
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

BepiColombo

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden