Mars Rover Curiosity

Diskutiere Mars Rover Curiosity im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Nachdem schon Beschwerden aus Übersee wegen des fehlenden Threads zum neuen Mars Science Laboratory Rover Curiosity kamen, will ich diese Lücke...

  1. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.053
    Zustimmungen:
    2.983
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Nachdem schon Beschwerden aus Übersee wegen des fehlenden Threads zum neuen Mars Science Laboratory Rover Curiosity kamen, will ich diese Lücke dann hiermit mal schließen.

    Ende November steht der Start der Mission an. Auf einer Atlas V Rakete soll dann der 890 kg schwere und 3 lange Rover Curiosity zum Mars fliegen. Der Rover hat einen weitergehenden wissenschaftlichen Auftrag als die beiden bisherigen MERs und wird dafür gut 10-mal mehr wissenschaftliche Ausrüstung mitführen als die beiden bisherigen Rover. Dies schlägt sich auch im Programmnamen Mars Science Laboratory nieder. Man wird dementsprechend auch einen höheren Strombedarf während der ganzen Einsatzzeit haben und daher nicht mit Photovoltaikflächen auskommen. Aus diesem Grunde wird der Rover von einem MultiMission Radioisotope Thermoelectric Generator (MMRTG), einem Mini-Nuklearreaktor, angetrieben, wie er auch in vielen Forschungssatelliten jenseits des Mars seinen Einsatz findet.

    Die Missionszeit nach der Landung im August 2012 ist auf ca. 2 Jahre ausgelegt. Die Landung ist diesmal eine größere Herausforderung als bisher. Das Landemodul mit dem Rover wird erst eine Reihe aerodynamischer Bremsmanöver in der Atmosphäre durchführen, dann mittels Bremsfallschirmen die Fallgeschwindigkeit stark senken und schließlich über Bremsraketen eine relativ stabile Halteposition über dem Boden einnehmen, um dann den Rover per Seil weich abzusetzen versuchen.

    Der Rover soll eine Fahrleistung von etwa 200 Metern/Tag haben und Hindernisse von 65 cm Höhe selbständig überwinden können. Unter den wachsamen Augen von über 100 Wissenschaftlern soll der Rover an seinem Landeplatz und dessen Umgebung die biologischen Umweltfaktoren untersuchen und feststellen, ob sie früher ein mikro-biologisches Leben ermöglicht haben oder sogar derzeit noch ermöglichen.

    Wer es kurz und bündig mag, kann hier einen schnellen Überblick gewinnen
    http://www.nasa.gov/pdf/530955main_mslfactsheet20110324.pdf.

    Die offizielle Website des MSL findet sich hier
    http://marsprogram.jpl.nasa.gov/msl/
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Chopper80, 24.06.2011
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    2.697
    Zustimmungen:
    1.030
    Beruf:
    Pilot
    Ort:
    Germany
    Ist die Landung nicht sogar noch ungewöhnlicher als bishher üblich? Der Rover wird doch quasi aus dem Schwebeflug mit Hilfe eines Kransystems an Seilen zur Oberfläche hinabgelassen und das Transfervehikel verlässt danach die unmittelbare Landestelle...

    C80
     
  4. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.053
    Zustimmungen:
    2.983
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Stimmt, diese zusätzliche Schwierigkeit hat sich die NASA auch noch auferlegt.
     
  5. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.053
    Zustimmungen:
    2.983
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Ziel des Rovers wird der Gale-Krater sein. In diesem ca. 150 km breiten Krater wird man eine Schwemmzone, wie sie bei Flussläufen entsteht, als erstes Zielgebiet wählen. Dort erhofft man sich die besten Ausgangsbedingungen für die Suchen nach früherem Leben auf dem Mars.
     
  6. mbrak

    mbrak Sportflieger

    Dabei seit:
    21.10.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-32689 Kalletal
    Hallo

    gibt es zu dieser Landeeinheit mit Kransystem mehr Infos? Hört sich sehr komplex an. Habe heute ein Trickvideo dazu gesehen. Das müssen die doch schon fertig entwickelt haben wenn die schon im November die Lunte anstecken wollen oder?

    Gruß Michael
     
  7. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.053
    Zustimmungen:
    2.983
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
  8. mbrak

    mbrak Sportflieger

    Dabei seit:
    21.10.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-32689 Kalletal
    da kann man ja nur alle Daumen drücken damit ja nichts schief läuft bei so einem komplexen EDL Manöver.

    Gibt es mehr infos über die Technik der Landeeinheit? Insbesondere Antriebseinheit und Lageregelung? Wie stellt die Landeeinheit sicher, das sie im richtigen Winkel absteigt? Gibt es dort ein Kreiselsystem oder geschieht das alles per Radar?
     
  9. #8 Aeronaut, 26.07.2011
    Aeronaut

    Aeronaut Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wie wird dieser Rover angetrieben. Ebenfalls mit einer Photovoltaik Akku Kombination ?

    Auf dem oberen Bild kann ich da keine Solarzellen entdecken.
     
  10. mbrak

    mbrak Sportflieger

    Dabei seit:
    21.10.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-32689 Kalletal
    der hat einen kleinen radioisotropen generator an board. verbraucht zuviel energie für pv-zellen.
    energie ist ja eines der hauptprobleme wenn man sich die letzten missionen ansieht. hatten alle viel probleme mit der gesicherten versorgung.
     
  11. #10 Chopper80, 26.07.2011
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    2.697
    Zustimmungen:
    1.030
    Beruf:
    Pilot
    Ort:
    Germany
    Aber im Grunde genommen ist der final descent dem der Apollo-Mondlandefähren recht ähnlich, nur dass die elektronischen "Helferlein" doch erheblich leistungsfähiger sind als vor 40 Jahren...

    C80
     
  12. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.053
    Zustimmungen:
    2.983
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Man bedient sich für diese Mission eines Nuklearantriebes.
    http://nuclear.gov/pdfFiles/MMRTG.pdf
     
  13. desert

    desert Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    auchnix

    Und mit der Kälte, so schlagen sie gleich 2 Fliegen mit einer Klappe. Mehr Strom und sie brauchen keinen Strom mehr umleiten für die Beheizung der Steuerungseinrichtung usw.

    Ich bin schon gespannt was unsr dieser Rover an Entdeckungen bescheren wird.
     
  14. #13 Chopper80, 11.08.2011
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    2.697
    Zustimmungen:
    1.030
    Beruf:
    Pilot
    Ort:
    Germany
  15. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.053
    Zustimmungen:
    2.983
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Es wird ernst. Knapp zwei Monate vor dem Start wurde der Rover nun in das Transportmodul geladen.
     
  16. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.053
    Zustimmungen:
    2.983
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die Atlas-Rakete wurde gestern zum Startplatz 41 gerollte.
     
  17. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.053
    Zustimmungen:
    2.983
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Gestern wurde das Frachtmodul mit dem darin verstauten Rover von der Payload Hazardous Servicing Facility (PHSF) zum Startplatz gebracht und auf die Rakete aufgesetzt.

    Der Rover soll im Gale Krater (Durchmesser 154 km) landen.
     
  18. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.053
    Zustimmungen:
    2.983
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Gestern gab es das offizielle Go vom Launch Readiness Review für den Start in zwei Tagen. Derzeit gibt es keine nennenswerten Punkte, die einem Start entgegen stehen. Morgen um 8 Uhr Ortszeit soll die Rakete zum Startplatz gerollt werden. Das Startfenster am 26. November reicht von 7:02 bis 8:45 Uhr PST, bei uns also 9 Stunden später. Bis zum 18. Dezember gibt es mehrere Startfenster, sollte es am 26. November nicht passen.
     
  19. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.053
    Zustimmungen:
    2.983
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die Atlas V Rakete der United Launch Alliance ist gestern planmäßig auf dem Startplatz 41 gerollt.
    Das Startwetter sieht auch gut aus, es besteht nur eine 30% Wahrscheinlichkeit, dass es wetterbedingt zu einer Startunterrechung kommen würde.

    Wer nicht mit Weihnachtseinkäufen oder Adventsbesuchen beschäftigt ist, kann über den Media-Channel ab heute Mittag 12:30 Uhr die Start-Vorbereitungen und verschiedene Hintergrundberichte auf NASA TV verfolgen, ab 13:30 Uhr schließen sich dann bis 19 Uhr die anderen Channel von NASA TV der Berichterstattung an.

    Hier geht es zum Media-Channel von NASA TV
    http://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/index.html?param=media
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.053
    Zustimmungen:
    2.983
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Man geht weiterhin von einem Start heute aus, auch wenn die phasenweise immer mal wieder dichtere Wolkendecke zu einem Problem werden könnte, aber bei einem fast zweistündigem Startfenster sollte es trotzdem ein Start geben.
    Phasenweise ist mir die NASA TV Berichterstattung heute etwas zu viel "Werbung" in eigener Sache und für das Atlas-Konsortium.
     
  22. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.053
    Zustimmungen:
    2.983
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Jetzt wird der Countdown noch mal planmäßig angehalten. Wetter weiterhin gemischt und derzeit nicht im grünen Bereich, aber es könnte um den erst möglichen Startzeitpunkt aufreissen und so noch auf Go gehen.
     
Thema: Mars Rover Curiosity
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

    ,
  2. mars hatte zivilisiertes leben

Die Seite wird geladen...

Mars Rover Curiosity - Ähnliche Themen

  1. Mars Rover Spirit und Opportunity

    Mars Rover Spirit und Opportunity: Mars Exploration Rover auf dem Weg Nach einer nochmaligen Startverschiebung wegen drohender Gewitter ist der erste Rover mit dem Namen "Spirit"...
  2. Im aktuellen "National Geographic": Das Rennen zum Mars...

    Im aktuellen "National Geographic": Das Rennen zum Mars...: Hallo liebe Gemeinde, im aktuellen "NG" eine recht interessante, 30-seitige Schwerpunktberichterstattung über die momentanen Forschungen...
  3. ESA-Sonde "Schiaparelli" auf dem Mars gelandet!

    ESA-Sonde "Schiaparelli" auf dem Mars gelandet!: Wieder einmal hat der Mars Besuch bekommen: Eine neue Sonde, diesmal von der ESA. Doch was soll sie erforschen, was kann sie? Ich denke, sie soll...
  4. Jak-4 Mars 1/48

    Jak-4 Mars 1/48: Ich fand schon immer, dass die Jak-4 ein elegantes, kleines Flugzeug war. Als Modelle der Jak-2 und der Jak-4 in 1/48 von der relativ neuen Firma...
  5. Bf109F-4 Trop (Hasegawa); Kdr. 3/JG27 Hans-Joachim Marseille, Sep. 1942 Nord-Afrika

    Bf109F-4 Trop (Hasegawa); Kdr. 3/JG27 Hans-Joachim Marseille, Sep. 1942 Nord-Afrika: Maßstab: 1:48 Hersteller: Hasegawa (09128/JT28 ) Modell: Messerschmitt Bf109F-4 Trop Aftermarket: Eduard PE FE317, Montex Mask 48018, Peddinghaus...