Centennial Of Naval Aviation F/A-18F VFA-122 Digital Super Hornet - "The Blue Rhino"

Diskutiere Centennial Of Naval Aviation F/A-18F VFA-122 Digital Super Hornet - "The Blue Rhino" im Jets bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Zunöchst vielleicht mal noch vorher für die Reiskornhochkantspalter unter uns ein paar Bilder vom Original :tongue: ...
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
4.031
Zustimmungen
10.743
Ort
weit weit weg ;D
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
4.031
Zustimmungen
10.743
Ort
weit weit weg ;D
Centennial Of Naval Aviation F/A-18F VFA-122 Digital Super Hornet - "The Blue Rh

Vielleicht vorher noch ein paar Erläuterungen?!

Verwendet habe ich den Bausatz von Revell (den mit der roten VFA-102er Jubelcamo).
Ich will ja nicht wieder unnötigerweise rumloben bzw. rummosern, aber warum alle immer so auf Hasegawa abfahren ist und bleibt mir ein Rätsel.

Ja, ich musste enorm viel umbauen, aber das muss man bei dem Hasegawa-Teil auch. Bei Revell sind die Fehlerchen aber zumindest solcher Natur, dass man sie mit den normalen Fähigkeiten eines 08/15 Modellbauers und normalen Aufwänden beheben kann. Wie aber verlängere ich eine zu kurze Jetspine bei Hasegawa? :gruebel:
Insofern hab ich feststellen müssen, dass für mich hier das gleiche gilt, wie bei der Tomcat: Revell ist um längen billiger, teils sogar korrekter und das Bisschen mangelnde Details lässt sich mit etwas Spucke und Zeit leicht beheben und die paar offenen Lucken und Panellines mehr sind das viele extra Geld für die waffenlose Hasebausätze einfach nicht wert! :loyal:

Aber egal, hier mal ein kurzer Abriss, was ich trotzdem verändert habe (ich hoffe mal, die englische Beschreibung ist kein Problem):
 
Anhang anzeigen
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
4.031
Zustimmungen
10.743
Ort
weit weit weg ;D
Centennial Of Naval Aviation F/A-18F VFA-122 Digital Super Hornet - "The Blue Rh

Zugegeben, die Engines von Revell sind echt besch....., aber mittlerweile gibt es ja Abhilfe aus Resin, die man auch für Hasegawa braucht. Macht also keinen Unterschied. Als ich mit dem Teil angefangen habe, gab es die Resin-Teile noch nicht und so hab ich das halt auch selber gemacht. War durchaus mal interessant, alles selbst quasi komplett neu zu machen. Musste ja alles blank schleifen und neu gravieren, weil der Winkel der Nozzles schon ziemlicher Quark bei Revell ist. Notgedrungen musste ich mir Hase als Vorlage nehmen, weil die zwar nicht perfekt aber eben doch besser als Revell's Nozzles sind. Trotzdem waren die Reveller zu was gut am Ende:tongue:
 
Anhang anzeigen
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
4.031
Zustimmungen
10.743
Ort
weit weit weg ;D
Centennial Of Naval Aviation F/A-18F VFA-122 Digital Super Hornet - "The Blue Rh

Gerade für "Ganzkörperlackierungen" wie die Digi-Camo sind Dimensionen, die dem Original so nahe wie möglich kommen, ungemein wichtig, damit auch alles einigermaßen passt und man nicht irgendwo in Schwulitäten mit der Passgenauigkeit der Markierungen kommt. Bei Revell sind die LEX's etwas zu dick und leicht zu kurz. Im Gegenteil zu einer verhunnepiepelten Spine lässt sich das aber relativ leicht beheben.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
4.031
Zustimmungen
10.743
Ort
weit weit weg ;D
Centennial Of Naval Aviation F/A-18F VFA-122 Digital Super Hornet - "The Blue Rh

Die VFA-122 ist ähnlich wie seinerzeit die Grim Reapers eine Trainings- und Fleet Replacement Staffel. Man findet dort Maschinen in unterschiedlichsten Stadien der Modernisierung und in verschiedensten Versionen (na ja ... halt Echos und Foxtrotts :rolleyes:). 165677 hat beispielsweise noch das alte Prä-ACS-Cockpit früherer Blocks vor dem 26er Standard drin, hat aber seltsamerweise schon die neuen BART-Stacks zwischen den Finnen. Ergo hieß es auch hier "Umbau!" Auch hier gibt es schon Resin-Teile, aber ich wollte nicht warten bis ich die mal kriege und hab die auch selber gemacht, hier ist schon eine fette schickt Klarlack drauf, aber man sollte es trotzdem erkennen können.
 
Anhang anzeigen
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
4.031
Zustimmungen
10.743
Ort
weit weit weg ;D
Centennial Of Naval Aviation F/A-18F VFA-122 Digital Super Hornet - "The Blue Rh

Der Cockpitrahmen ist sowohl bei Hase als auch bei Revell falsch. Das Original hat im Gegensatz zur einsitzigen Echo-Variante eine nicht durchgängig verlaufende Canopy-Rail, will heißen, die Kante des Windshields ist leicht versetzt bzw. ist die Wand der Haube bei der Foxtrott leicht nach oben verschoben. Da bei Revell die Maße zwischen Wand und abgeknickter Beplankung gleich sind, lässt sich das mit etwas Spachtel vorsichtig beheben und zudem das Verhältnis zwischen den beiden Hälften recht leicht korrigieren. Wie das bei Hase gehen soll, ist mir noch ein Rätsel:
 
Anhang anzeigen
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
4.031
Zustimmungen
10.743
Ort
weit weit weg ;D
Centennial Of Naval Aviation F/A-18F VFA-122 Digital Super Hornet - "The Blue Rh

Weitere Veränderungen waren weniger substantiell, wie etwa das Abschleifen des ALE-50 Launchers am Bauch oder die Verschiebung einiger Grids und Vents.

Zuguterletzt wurde die Haube dann auch noch etwas mit Handles und Spiegeln verfeinert:
 
Anhang anzeigen
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
4.031
Zustimmungen
10.743
Ort
weit weit weg ;D
Centennial Of Naval Aviation F/A-18F VFA-122 Digital Super Hornet - "The Blue Rh

So, nu' kommt der viell. etwas interessantere Teil, nämlich alles, was mit der doch zugegebenermaßen echt kranken Lackierung zu tun hat. War gar nicht so einfach!

Halt Moment, machen wir erstmal noch das Cockpit und die Crew durch:
Revells Cockpit ist eigentlich sehr schön und reicht völlig aus, zumindest, wenn man Super Hornets baut, die dem Prä-Block 25/26 Standard angehören. Das geht einem aber auch mit Hase so. Soll es eine spätere Version werden, kommt man um erheblichen Scratchbau oder eben Resin nicht umhin. Bei 165677 konnte ich es mir zum Glück sparen.
Da die Crews bei der VFA-122 ein kunterbunter Mix aus Abkommandierten von Flottenstaffeln mit eigener Ausrüstung sind, hab ich mich für was Neutrales entschieden, ergo blank-weiße Helme, die schön dreckig und abgeniddelt sind und noch dem guten alten HGU-55 oder halt 68 Standard ohne besondere Visiere entsprechen. Zudem haben beide dem Anlass entsprechend einen CONA-Patch und einen VFA-122 Patch auf die Schultern bekommen. Warum und was der WSO fotografiert, bleibt NOCH ein Geheimnis!:FFTeufel:

Was man hier im Blitzlicht viell. ganz gut erkennen kann, ist der Holoeffeckt, den u. a. auch modernere Hornet-Kanzeln haben und die leichte Tönung des Windshields. Die ersten Super Hornets hatten diese Tönung noch auf der ganzen Kanzel, mittlerweile ist das nur noch auf das Windshield begrenzt. So eine Tönung lässt sich ohne viel Aufwandt mit Future und klarer Farbe erreichen. Viell. kann man auch die unterschiedlichen Blau-Töne erkennen. AUch beim Original ist da nicht alles einheitlich.
 
Anhang anzeigen
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
4.031
Zustimmungen
10.743
Ort
weit weit weg ;D
Centennial Of Naval Aviation F/A-18F VFA-122 Digital Super Hornet - "The Blue Rh

Die Controls, Panels und Displays habe ich alle noch etwas mit Scratch-Arbeiten und "bunten Bildchen" aufgewertet, so dass das Cockpit ein wenig aktiver erscheint. Das HUD des Piloten ist ebenfalls Scratch.
 
Anhang anzeigen
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
4.031
Zustimmungen
10.743
Ort
weit weit weg ;D
Centennial Of Naval Aviation F/A-18F VFA-122 Digital Super Hornet - "The Blue Rh

Kleinigkeiten wie etwa das obligatorische Absäbeln der grauen Plastikbuckel, die für die Positionsleuchten stehen sollen und der Austausch durch Scratch-Klarsichtteile geben den Modellen in meinen Augen immer etwas mehr Leben.
 
Anhang anzeigen
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
4.031
Zustimmungen
10.743
Ort
weit weit weg ;D
Centennial Of Naval Aviation F/A-18F VFA-122 Digital Super Hornet - "The Blue Rh

Die kleine Aufhängung für das Sichern der Pylonen an Station 2 und 11 fehlt bei Revell und Hasegawa und sollte gescratcht werden, wenn man eine Hornet baut, bei der diese Pylonen fehlen. Die Pylonen an den Stationen 3 und 9 wurden zudem weiter detailliert und umgebaut.
 
Anhang anzeigen
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
4.031
Zustimmungen
10.743
Ort
weit weit weg ;D
Centennial Of Naval Aviation F/A-18F VFA-122 Digital Super Hornet - "The Blue Rh

Hier nochmal ein Blick ins Triebwerk. Die Turbinen sind Marke Eigenbau und hierso kann man vielleicht die abgewinkelten Nozzles ganz gut erkennen. Revell hat die wie gesagt fälschlicherweise gerade geformt. Bei Revell treffen sich zudem die Triebwerke in der Mitte, sind also vom Durchmesser her zu groß. Das sollte man echt ändern. Durch den Umbau entstand aber der nötige Platz. Am Original verschwinden die Shellen, welche die Nozzles halten leicht in der Verkleidung in der Mitte des Rumpfes. Das kann man mit etwas Spachtel aber gut nachahmen.
 
Anhang anzeigen
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
4.031
Zustimmungen
10.743
Ort
weit weit weg ;D
Centennial Of Naval Aviation F/A-18F VFA-122 Digital Super Hornet - "The Blue Rh

Was sich wirklich echt fies an modernen Cockpits darstellt, ist diese polarisierte Verglaßung, die immer diesen Regenbogeneffekt erzeugt. Das Nachahmen mit Folie hat mich einige Zeit, Nerven und vor allem Folie gekostet. :mad:
Na ja, ich hoffe, das war es am Ende wert?!
Hier lässt sich auch ganz ordentlich die unterschiedliche Tönung zwischen Windshield und Haube erkennen.
 
Anhang anzeigen
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
4.031
Zustimmungen
10.743
Ort
weit weit weg ;D
Centennial Of Naval Aviation F/A-18F VFA-122 Digital Super Hornet - "The Blue Rh

Die CONA Schrift ist am Original ja mittlerweile verschwunden, ich hab sie mir aber doch belassen. Da ich leider nicht Gold und Glanz drucken kann, musste eben die Lupe, der Pinsel, Goldfarbe und Klarlack ran. Ich denke aber, es ist trotzdem ganz o.k. geworden.
 
Anhang anzeigen
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
4.031
Zustimmungen
10.743
Ort
weit weit weg ;D
Centennial Of Naval Aviation F/A-18F VFA-122 Digital Super Hornet - "The Blue Rh

Rattern wir noch fix den Ständer ab: Ich hab mir gedacht, aus Mangel an Ideen, was ich da nun draufpappen könnte, dass quasi ein blasses Navy-Logo sozusagen als "Hintergrund" in Blau viell. ganz o.k. aussieht.
 
Anhang anzeigen
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
4.031
Zustimmungen
10.743
Ort
weit weit weg ;D
Centennial Of Naval Aviation F/A-18F VFA-122 Digital Super Hornet - "The Blue Rh

Eine nette Plakette, damit auch der Unbedarfte weiß, womit er es zu tun hat:
 
Anhang anzeigen
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
4.031
Zustimmungen
10.743
Ort
weit weit weg ;D
Centennial Of Naval Aviation F/A-18F VFA-122 Digital Super Hornet - "The Blue Rh

Und da mir so mancher einfach nicht glauben mag, dass das Teil in Wirklichkeit auch so fliegt, noch ein paar Fotos vom Original von jeder Seite - links, recht, oben und unten - als Referenz für den Unwissenden. Außerdem sieht's gleich ein wenig lebhafter aus.
 
Anhang anzeigen
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
4.031
Zustimmungen
10.743
Ort
weit weit weg ;D
Centennial Of Naval Aviation F/A-18F VFA-122 Digital Super Hornet - "The Blue Rh

So ... nun noch eine kleine "Modenschau":
 
Anhang anzeigen
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
4.031
Zustimmungen
10.743
Ort
weit weit weg ;D
Centennial Of Naval Aviation F/A-18F VFA-122 Digital Super Hornet - "The Blue Rh

Oben:
 
Anhang anzeigen
Thema:

Centennial Of Naval Aviation F/A-18F VFA-122 Digital Super Hornet - "The Blue Rhino"

Centennial Of Naval Aviation F/A-18F VFA-122 Digital Super Hornet - "The Blue Rhino" - Ähnliche Themen

  • U-Tapao RTN Naval Aviation Museum

    U-Tapao RTN Naval Aviation Museum: In der nähe von Pattaya liegt die Royal Thai Navy Base U-Tapao/ Pattaya International Airport. Hinter dem Haupttor zum Marine Stützpunkt befindet...
  • Experten Arado AR196 A-3 Version Aéronavale

    Experten Arado AR196 A-3 Version Aéronavale: Arado AR196 A-3 Version Aéronavale Für mein nächstes Modellbau Projekt Arado AR196 A-3 Aéronavale in 1/72 suche ich noch INFOS Bilder usw...
  • Centennial Airport - KAPA in Colorado

    Centennial Airport - KAPA in Colorado: Da ich mich im Moment hier befinde, einige Fotos der Fliegerei an diesem Platz im Süden von Denver. Zuerst fangen wir mit diesem Schweizer...
  • US Navy Centennial

    US Navy Centennial: Über diese Seite bin ich gerade gestolpert. Vielleicht ganz interessant für die US Navy-Fans...
  • 1976 US-Bicentennial

    1976 US-Bicentennial: Als 1976 die USA ihren 200. Gründungstag feierten, gab es einige sehr schöne Sonderbemalungen von Luftfahrzeugen der verschiedenen...
  • Ähnliche Themen

    • U-Tapao RTN Naval Aviation Museum

      U-Tapao RTN Naval Aviation Museum: In der nähe von Pattaya liegt die Royal Thai Navy Base U-Tapao/ Pattaya International Airport. Hinter dem Haupttor zum Marine Stützpunkt befindet...
    • Experten Arado AR196 A-3 Version Aéronavale

      Experten Arado AR196 A-3 Version Aéronavale: Arado AR196 A-3 Version Aéronavale Für mein nächstes Modellbau Projekt Arado AR196 A-3 Aéronavale in 1/72 suche ich noch INFOS Bilder usw...
    • Centennial Airport - KAPA in Colorado

      Centennial Airport - KAPA in Colorado: Da ich mich im Moment hier befinde, einige Fotos der Fliegerei an diesem Platz im Süden von Denver. Zuerst fangen wir mit diesem Schweizer...
    • US Navy Centennial

      US Navy Centennial: Über diese Seite bin ich gerade gestolpert. Vielleicht ganz interessant für die US Navy-Fans...
    • 1976 US-Bicentennial

      1976 US-Bicentennial: Als 1976 die USA ihren 200. Gründungstag feierten, gab es einige sehr schöne Sonderbemalungen von Luftfahrzeugen der verschiedenen...
    Oben