Deutschland hat "kein einziges Löschflugzeug"

Diskutiere Deutschland hat "kein einziges Löschflugzeug" im News aus der Luftfahrt Forum im Bereich Aktuell; Das ist so nicht möglich. Die Bw beschafft Gerät zur LV/BV, generell nur im militärischem Kontext. Die Multi-Role kommt hier in diesem...

GFork

Fluglehrer
Dabei seit
17.03.2018
Beiträge
220
M. E. wäre Deutschland gut beraten eine Handvoll Canadair CL-515 zu kaufen und bei der Luftwaffe zu verorten. Außerhalb der Waldbrand-Saison können diese für SAR, Umwelt-Überwachung etc. eingesetzt werden. Das gibt das Muster her und die neue 515 ist speziell auf Multi-Role ausgelegt.
Das ist so nicht möglich. Die Bw beschafft Gerät zur LV/BV, generell nur im militärischem Kontext.
Die Multi-Role kommt hier in diesem Beschaffungsprozess nicht gegen Muster an, welche speziel für diese Aufgaben entwickelt und ausgerüstet werden.
Für die Bw kommt immer erst der militärische Nutzen, dann erst guckt man, was man sonst noch damit anfangen kann und stellt dies dann gern zur Verfügung.
 
Sentinel R.1

Sentinel R.1

Testpilot
Dabei seit
08.04.2017
Beiträge
882
Ort
bɛɐ̯ˈliːn
Was bei der ganzen Diskussion um Wasserflächen vergessen wird, ist dass eine Canadair auch auf einem Flugplatz mit dem Feuerwehrschlauch betankt werden kann (wenn es sein muss).
Hast du eine Zahl, wie lange es dauert, die CL-215 am Boden zu betanken? Dass es länger dauert als beim Überflug ist klar, aber mich würde mal interessieren, von wieviel Minuten wir hier reden.

M. E. wäre Deutschland gut beraten eine Handvoll Canadair CL-515 zu kaufen und bei der Luftwaffe zu verorten. Außerhalb der Waldbrand-Saison können diese für SAR, Umwelt-Überwachung etc. eingesetzt werden.
Es sieht eher so aus, als ob das Innenministerium hier agiert, also wenn werden die bei der Bundespolizei oder dem Katastrophenschutz verortet. :wink2:
 
chopper

chopper

Space Cadet
Dabei seit
30.06.2008
Beiträge
1.184
Ort
Nördliche Halbkugel
Die Canadair wurden während des Heidebrands überwiegend stationär in Wietzenbruch betankt. Der reine Tankvorgang dauerte nur wenige Minuten.5000 Liter sind nicht die Welt.
Canadair der Franzosen waren gemeinsam mit Bell, Sikorsky und auch Alouette im gleichen Luftraum unterwegs. Ich wundere mich heute noch, dass ich das überlebt habe. Über dem Feuer hatte man teilweise IMC.
Steinhuder Meer mit 1,5m Wassertiefe und weniger war grenzwertig und nur bedingt geeignet.
Der Zeitvorteil beim Wasser fassen wurde durch die weitere Entfernung aufgefressen.
 

GFork

Fluglehrer
Dabei seit
17.03.2018
Beiträge
220
Warum nicht?



Ist das so? Die Öl-Do 28/228 des MFG 3/5 haben keinerlei militärischen Zweck oder Nutzen.
Finanziert wurden die Maschinen seinerzeit vom Verkehrsministerium, wenn ich es recht erinnere.
Es geht nicht darum wer etwas bezahlt, oder ob es wirklich einen militärischen Nutzen haben muss (im Sinn von Schießen). Hier findet der Schutz der Außgrenzen statt.

Wer Löschflugzeuge beführwortet und nach Lösungen sucht wie man diese denn betreiben kann, tut der Sache keinen gefallen dies der Bw unterstellen zu wollen, rechtliche Hürden sind hier am höchsten.
Man möchte hier das die Bw extra Großgerät anschafft, welches dem Einsatz im Inneren gedacht ist und klar dem zivilen Innenministerium unterstellt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
THF-ADI

THF-ADI

Testpilot
Dabei seit
23.01.2006
Beiträge
640
Ort
Wettstetten
Noch eine kurze Überlegung: Auch ein Löschflugzeug kann doch bei Gefahr durch Munitionsreste sein Wasser nur aus einer größeren Höhe abwerfen, was dann zu den gleichen bereits genannten Nachteilen der Hubschrauber führt.

Überlegung Nummer 2: Sicherlich ist die Be-200 ein gutes Flugzeug. Auch wenn man jetzt mal die derzeitige politische Situation außen vor lässt, dürfte das Problem sein, das Beriev vermutlich keine Dokumentation zu dem Gerät liefern kann, die eine Zulassung hier im Westen erlauben. Und die richtige Dokumentation zu haben ist fast komplizierter als das Gerät selbst zu konstruieren.
 
EDCG

EDCG

Astronaut
Dabei seit
12.10.2006
Beiträge
3.320
Ort
im Norden
Es geht nicht darum wer etwas bezahlt, oder ob es wirklich einen militärischen Nutzen haben muss (im Sinn von Schießen).
Hier findet der Schutz der Außgrenzen statt.
Da findet überhaupt kein "Schutz der Außengrenzen" statt.
Mit den Öl-Do betreibt die Marine nur die Jagd nach Umweltstraftätern.
Also Polizeiaufgaben.
 

GFork

Fluglehrer
Dabei seit
17.03.2018
Beiträge
220
Da findet überhaupt kein "Schutz der Außengrenzen" statt.
Mit den Öl-Do betreibt die Marine nur die Jagd nach Umweltstraftätern.
Also Polizeiaufgaben.
Die rechtliche Grundlage ist der Schutz der Außengrenze.
Du kannst dagegen gerne klagen, jedoch legitimierst du mit diesem OT jedoch nicht die Löschflugzeuge für die Bundeswehr.
 
EDCG

EDCG

Astronaut
Dabei seit
12.10.2006
Beiträge
3.320
Ort
im Norden
Die rechtliche Grundlage ist der Schutz der Außengrenze.
Was ziemlich an den Haaren herbeigezogen ist.
Vielleicht sollte man mal prüfen, ob die rechtlichen Grundlagen noch in die Zeit passen
oder eventuell mal überarbeitet werden sollten.
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.760
Ort
Hannover
Hallo,

Die rechtliche Grundlage ist der Schutz der Außengrenze.
Du kannst dagegen gerne klagen, jedoch legitimierst du mit diesem OT jedoch nicht die Löschflugzeuge für die Bundeswehr.
naja, man könnte aber ein ähnliches Betreibermodell einrichten wie bei den Öl-Aufklärern.
Die beiden Öl-Do gehören dem Verkehrsministerium, aber werden von der Bundeswehr betrieben.
=> als zivile Flugzeuge haben sie deswegen auch eine andere Lackierung, also weiß - grau statt grau - weiß. :wink2:


Ach IMC... kann man das essen? ;-) Übersetzung bitte. Nicht jeder hier kennt alle Abkürzungen.
Instrument Meteorological Conditions (IMC) = Instumentenflugbedingungen
Wenn Du selber googlest, kannst Du es Dir selber besser merken. :biggrin:


Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:

GFork

Fluglehrer
Dabei seit
17.03.2018
Beiträge
220
Hallo,



naja, man könnte aber ein ähnliches Betreibermodell einrichten wie bei den Öl-Aufklärern.
Die beiden Öl-Do gehören dem Verkehrsministerium, aber werden von der Bundeswehr betrieben.
=> als zivile Flugzeuge haben sie deswegen auch eine andere Lackierung, also weiß - grau statt grau - weiß. :wink2:

Grüsse
Sorum gefällt mir das besser.
Es ergeben sich Schnittmengen mit der Bundespolizei welche ja auch immer mitfliegt.

Es ist aber ein kompliziertes Konstrukt, die Schaffung einer europäischen Staffel zivil betrieben ist leichter aufzustellen, als hier noch ein Bw Konstrukt zu bilden, welches rechtlich auch nicht gegen die Verfassung verstößt.
 
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.251
Ort
München
Überlegung Nummer 2: Sicherlich ist die Be-200 ein gutes Flugzeug. Auch wenn man jetzt mal die derzeitige politische Situation außen vor lässt, dürfte das Problem sein, das Beriev vermutlich keine Dokumentation zu dem Gerät liefern kann, die eine Zulassung hier im Westen erlauben. Und die richtige Dokumentation zu haben ist fast komplizierter als das Gerät selbst zu konstruieren.
Die Be-200 hat (zumindest in bestimmten Varianten) eine ganz offizielle westliche Zulassung.

gero
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.760
Ort
Hannover
Hallo,
Die Do 228 sind militärisch zugelassen, sonst würden sie ja eine zivile Kennung tragen :attention:
für wahr - da hast Du natürlich Recht. :thumbup:

Hätte ich "zivil genutzte Flugzeuge" schreiben können?
Wobei die Nutzung als Öl-Aufklärer ja auch eine hoheitliche Aufgabe ist. Ist ja echt kompliziert .... :wacko:

Grüsse
 

MX87

Space Cadet
Dabei seit
18.04.2005
Beiträge
1.546
Ort
FRA
Für die Transall gab es ja auch Rüstsätze für Wasserabwurf... diese hatten auch keinen Zweck der Grenzverteidigung und das mitten im kalten Krieg.

Die Verortung bei der Bundeswehr hätte den Vorteil, dass die Maschinen im Katastrophenfall ggf schneller und von zentraler Stelle statt via einem Landesverband X von Institution Y. Von mir aus wäre aber auch eine Verortung beim THW durchaus möglich, solange man die behördlichen Fallstricke von Anforderung bis Einsatz möglichst minimiert ...
 
GorBO

GorBO

Space Cadet
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
2.010
Ort
Magdeburg
Hubschrauber zur Brandbekämpfung sind ein zweischneidiges Schwert: geringere Nutzlast, geringe Präzision wenn nur per „Sack am Seil“ Wasser transportiert wird, Abwurf aus (zu) großer Höhe und damit verdampfen / zerstäuben von zu viel Wasser bis es unten ankommt etc.
Echt jetzt? Das einzige was stimmt ist geringe Nutzlast und das auch nur für die "kleinen" Hubschrauber. Eine CH-53 wirft genauso 5t wie die CL-415. Dabei machen die Hubschrauber i.d.R. die geringe Nutzlast mit kürzeren Umlaufzeiten wett.
Dabei wirft ein Hubschrauber seine Last aus 200ft bei 20 bis 60kn ab und der Abwurf wird durch den Operator in der Tür mit Sicht senkrecht nach unten ausgelöst. Ich kann mir kaum ein präziseres Verfahren vorstellen.
Und wenn ein Abwurf bei geringen Geschwindigkeiten erfolgt, wird da auch nicht so schrecklich viel zerstäubt, im Gegenteil am Bambi Bucket ist ein extra Zerstäuber angebracht, damit das Wasser nicht am Stück runter fällt.
 
Herby

Herby

Space Cadet
Dabei seit
25.10.2003
Beiträge
1.156
Ort
Hamburg
Das ist so nicht möglich. Die Bw beschafft Gerät zur LV/BV, generell nur im militärischem Kontext.
Die Multi-Role kommt hier in diesem Beschaffungsprozess nicht gegen Muster an, welche speziel für diese Aufgaben entwickelt und ausgerüstet werden.
Für die Bw kommt immer erst der militärische Nutzen, dann erst guckt man, was man sonst noch damit anfangen kann und stellt dies dann gern zur Verfügung.
Man könnte die 515 durch das Bundes-Landwirtschaftsministerium beschaffen und beim MFG 3 unterbringen.

So ähnlich hat man es bei den MFG 3 Do-228 auch gemacht, die ja vom Bundesverkehrsministerium betrieben werden.
 
Thema:

Deutschland hat "kein einziges Löschflugzeug"

Deutschland hat "kein einziges Löschflugzeug" - Ähnliche Themen

  • Asteroid über Norddeutschland am 12.09.2019

    Asteroid über Norddeutschland am 12.09.2019: In diesem Video bei 1:15 kann man den Asteroid für zwei Sekunden sehen: Zeitungsartikel in der Welt dazu.
  • Century Fighter Deutschland

    Century Fighter Deutschland: Servus weiß zufällig jemand welche Century Fighter (F-100/101/102/104/105/106) wann und wo in Deutschland stationiert waren?
  • Kunstflugstaffel über Süddeutschland

    Kunstflugstaffel über Süddeutschland: Heute (15. August) 10 Uhr 45 flog eine Kunstflugstaffel mit mindestens sechs Jet- Maschinen von Süden kommend Richtung Memmingen und zeigten eine...
  • Aires, Eduard und Co, wer hat was in Deutschland

    Aires, Eduard und Co, wer hat was in Deutschland: Hallo Wo kauft ihr Eurer Zubehör von Eduard, Aires, CMK usw. hier in Deutschland? Bisher ist mir wirklich kein Händler bakannt der von diesen...
  • Wieso hat Deutschland keine Flugzeugträger?

    Wieso hat Deutschland keine Flugzeugträger?: Wieso hat Deutschland keine flugzeugträger ? wann bekommt deutschland flugzeugträger ?
  • Ähnliche Themen

    • Asteroid über Norddeutschland am 12.09.2019

      Asteroid über Norddeutschland am 12.09.2019: In diesem Video bei 1:15 kann man den Asteroid für zwei Sekunden sehen: Zeitungsartikel in der Welt dazu.
    • Century Fighter Deutschland

      Century Fighter Deutschland: Servus weiß zufällig jemand welche Century Fighter (F-100/101/102/104/105/106) wann und wo in Deutschland stationiert waren?
    • Kunstflugstaffel über Süddeutschland

      Kunstflugstaffel über Süddeutschland: Heute (15. August) 10 Uhr 45 flog eine Kunstflugstaffel mit mindestens sechs Jet- Maschinen von Süden kommend Richtung Memmingen und zeigten eine...
    • Aires, Eduard und Co, wer hat was in Deutschland

      Aires, Eduard und Co, wer hat was in Deutschland: Hallo Wo kauft ihr Eurer Zubehör von Eduard, Aires, CMK usw. hier in Deutschland? Bisher ist mir wirklich kein Händler bakannt der von diesen...
    • Wieso hat Deutschland keine Flugzeugträger?

      Wieso hat Deutschland keine Flugzeugträger?: Wieso hat Deutschland keine flugzeugträger ? wann bekommt deutschland flugzeugträger ?

    Sucheingaben

    private löschflugzeuge

    ,

    löschflugzeug ddr

    ,

    löschflugzeug deutschland forum

    Oben