EC-145 der REGA (1:32, Revell)

Diskutiere EC-145 der REGA (1:32, Revell) im Hubschrauber Forum im Bereich Bauberichte online; Hoch gelobt wir er allerorten, der EC-145-Bausatz von Revell in 1:32. In der Tat machte er beim ersten Anschauen einen sehr guten Eindruck (s...
papasierra

papasierra

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.641
Zustimmungen
234
Ort
Mandelbachtal
Hoch gelobt wir er allerorten, der EC-145-Bausatz von Revell in 1:32. In der Tat machte er beim ersten Anschauen einen sehr guten Eindruck (s. Bausatzvorstellung). Also eigentlich denkbar ungeeignet für einen Baubericht, weil ja alles ganz langweilig aus der Kiste gebaut werden kann. Dachte ich - und wollte gar keinen Baubericht machen.

Doch wie das Modellbauerleben so spielt: Gleich der erste Arbeitsschritt war ein kleiner Umbau:
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
papasierra

papasierra

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.641
Zustimmungen
234
Ort
Mandelbachtal
Da haben sie von Revell doch tatsächlich Kartentaschen auf die Konsole gemacht - zimelich schlechte noch zudem, weil sie da, wo man die Karten einstecken soll, gar nicht offen sind. Was aber noch blöder ist: Bei der REGA gibt es diese Taschen nicht. Hinfort also damit :TD:

Der Fehler gibt es noch mehr. So dass es sich auch bei diesem Bausatz lohnt, einiges an Verfeinerungen und Verbesserungen vorzunehmen. Wohl doch ein Fall für einen Baubericht. So spektakulär wie bei der Lama [Baubericht] wird es aber nicht abgehen, das kann ich euch, um spätere Enttäuschen zu vermeiden, (und mir selbst, weil man so was einmal, aber nicht immer macht,) schon versichern.

Bevor wir aber so richtig zur Tat schreiten, sollten wir noch einen Blick auf das große Vorbild werfen: Die HB-ZRB aus Basel.
 
Anhang anzeigen
papasierra

papasierra

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.641
Zustimmungen
234
Ort
Mandelbachtal
Mit dem Cockpit gehts los. Die Instrumentenkonsole zusammenzubauen ist 08/15-Arbeit und bedarf keiner weiteren Erläuterung. Bei der Ausgestaltung des Instrumentenbretts könnte man aber schon mal Hand anlegen. Revell hat für die Displays nämlich einfache himmelblau-schattierte Decals vorgesehen. Das ist nicht besonders nett.

Gut, dass die Instrumente ein schönes Relief haben. Da kann man prima einen dunkleren Blauton reinlaufen lassen. Gut verdünnt verteilt sich die Farbe fast von selbt.
 
Anhang anzeigen
papasierra

papasierra

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.641
Zustimmungen
234
Ort
Mandelbachtal
Die Rundinstrumente lassen sich mit den Revell-Decals ganz gut bestücken. Wobei man etwas von der Vorgabe im Plan abweichen sollte. Es sind mehr Instrumente dabei als gebraucht werden. Mit ein bisschen eigenmächtigem Ändern, lässt sich das Panel realistischer gestalten. Ein Tröpfen blaue Farbe zusätzlich auf den Ersatz-Horizont und etwas rot und grün zu den anderen Instrumenten, schon hat das öde schwarz-weiß-Einerlei aus dem Decalbogen ein Ende.

Dann geht es daran, den Instrumenten Scheiben zu verpassen. Einen Ätzteile-Satz für die EC-145 gibt es meines Wissens leider nicht. Mit "Kristal Klear" kann man aber auch selbst Glaser spielen. :D
 
Anhang anzeigen
papasierra

papasierra

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.641
Zustimmungen
234
Ort
Mandelbachtal
Nur keine Panik, weil das Zeugs alles mit einem milchigen Film zudeckt. Die Displays und auch die Rundinstrumente werden todesmutig weiter damit bearbeitet. Ich habe es mit einem kleinen Pinsel aufgetragen und dann per Zahnstocher bis in die Ecken verteilt. Die kleinen Rundinstrumente bekamen nur je ein Tröpfchen vom Zahnstocher ab.

Nach dem Trocknen sind glänzende Verglasungen entstanden.

Der Zahnstocher konnte direkt weiter arbeiten. Er ist bestens geeigent, um die kleinen Schalter und Knöpfe mit Farbklecksen zu besabbern.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
papasierra

papasierra

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.641
Zustimmungen
234
Ort
Mandelbachtal
Inzwischen wurden der Kabinenboden vorbereitet und die Instrumentenkonsole aufgebaut. Hier habe ich nach dem gleichen Schema gearbeitet.

Links fällt auf, dass ich etwas mit der Feile tätig war und ein Paar Schienen vom Boden entfernt habe. Das hat damit zu tun, dass bei den Sitzen einiges geändert werden muss. Doch dazu später mehr.
 
Anhang anzeigen
papasierra

papasierra

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.641
Zustimmungen
234
Ort
Mandelbachtal
Ich habe nämlich noch etwas Eisenfarbe versprüht. Das kommt davon, wenn man alle Türen auf stehen lassen will. Dann sieht man an lauter Stellen, die man sonst nicht sehen würde. Und muss auch dort dafür sorgen, dass es so aussieht, wie am Vorbild. Zumindest bildet man sich als verrückter Bastler immer ein, dass man dafür sorgen müsste :engel:
 
Anhang anzeigen
papasierra

papasierra

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.641
Zustimmungen
234
Ort
Mandelbachtal
Auch hier geht es noch mal ein bisschen weiter. Aber zunächst einmal mit Frust.

Bereits in der Bausatzvorstellung habe ich kritisch angemerkt, dass viele Teile schon in der Schachtel aus den Spritzrahmen herausgebrochen sind. Es kommt schlimmer. Einiges ist nicht nur heraus-, sondern zerbrochen.

Das hier sind die Überreste der Pedale. Alles Bruch und Dalles.
 
Anhang anzeigen
papasierra

papasierra

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.641
Zustimmungen
234
Ort
Mandelbachtal
Laut Anleitung sollte das eigentlich so aussehen. :mad: :mad:
 
Anhang anzeigen
papasierra

papasierra

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.641
Zustimmungen
234
Ort
Mandelbachtal
Schon ein Trauerbild. Obwohl nur ein Pedalsatz von den zweien gebraucht wird, geht nichts. Sicher kann man das alles wieder zusammenfummeln. Spaß macht das aber nicht. Da ich eh noch einen zweiten Bausatz kaufen will, um Teile zu gewinnen, werde ich mal hoffen, dass da wenigstens ein brauchbarer Pedalsatz dabei ist.

Und noch ein Beispiel: Die Bodenkonstruktion, an der die Kufen befestigt werden sollen - ebenfalls schon kaputt aus der Schachtel gekommen. Sehr ärgerlich, denn hierauf wird das ganze Gewicht des Modells später lasten.
 
Anhang anzeigen
papasierra

papasierra

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.641
Zustimmungen
234
Ort
Mandelbachtal
Wenden wir uns also zuerst einmal anderen Dingen zu. Die Bestuhlung des Hubschraubers muss generalüberholt werden. Immerhin ist ein Sitz zuviel vogesehen. Das ist gut, denn vorne links ist beim Vorbild nicht wie im Bausatz ein Sitz, wie ihn der Pilot hat, sondern ein drehbarer EMS-Sitz. Das lässt sich machen. Allerdings müssen die Stühlchen, breit wie sie bis oben hin sind, etwas in der Form angepasst werden. Mit Schleifklotz und ein bisschen Spachtel aber kein Problem.

Hier mal das vorläufige Ergebnis:
 
Anhang anzeigen
papasierra

papasierra

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.641
Zustimmungen
234
Ort
Mandelbachtal
Was ist da gemacht worden? Vor der Lackierung wurden neben der Formanpassung noch die mit angespritzten Gurte entfernt. Es kommen später neue dazu. Die typischen EMS-Sitz-Auflagen von Bucher habe ich einfach aus Tonpapier geschnitten und aufgeklebt. Der Pilotensitz bekam eine "Sonderlackierung". Außen ist nämlich etwas lederähnliches, dazwischen ein eingenähter Stoffbezug. Seine Schattierung wurde wie beim Trockenmalen mit einem schon ziemlich farbentleerten Pinsel aufgetupft.

Nun fehlen für die Drehsitze noch die Verstellhebel. Bei den nicht benötigten Antennen im Bausatz bin ich, was das Material angeht, schon mal fündig geworden.
 
Anhang anzeigen
troschi

troschi

Space Cadet
Dabei seit
26.05.2002
Beiträge
1.842
Zustimmungen
376
Ort
Hannover
Auch hier geht es noch mal ein bisschen weiter. Aber zunächst einmal mit Frust.

Bereits in der Bausatzvorstellung habe ich kritisch angemerkt, dass viele Teile schon in der Schachtel aus den Spritzrahmen herausgebrochen sind. Es kommt schlimmer. Einiges ist nicht nur heraus-, sondern zerbrochen.

Das hier sind die Überreste der Pedale. Alles Bruch und Dalles.
Bei meiner ADAC-Kiste sind nicht mal Pedale drin gewesen, du hast wenigstens den Bruch :FFTeufel: Und das Problem mit den Kufenstreben habe ich auch, desweiteren Ist bei mir die "A-Säule" gebrochen. Vielleicht hätte Revell da doch einen größeren Karton wählen sollen.
 
Maverick66

Maverick66

Alien
Dabei seit
16.07.2004
Beiträge
6.441
Zustimmungen
1.280
Ort
Hamburg
Ich würde bei Revell anrufen und neue Teile ordern. Die sind sehr nett und Ihr habt keine weiteren Kosten!

Gruß Sven
 
Medevac71

Medevac71

Fluglehrer
Dabei seit
09.03.2006
Beiträge
234
Zustimmungen
20
Ort
X-Town
was habt ihr ein Pech mit den Bausätzen, ich hatte grade nochmal bei meiner 145 nachgeguckt, alles fein und nichts kaputt gegangen, welch Glück..

genau, Abteilung X wird sich freuen ;)

sieht gut aus, man wartet gespannt auf Fortschritte ;)
 
papasierra

papasierra

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.641
Zustimmungen
234
Ort
Mandelbachtal
Ich würde bei Revell anrufen und neue Teile ordern. Die sind sehr nett und Ihr habt keine weiteren Kosten!
Normalerweise würde ich da auch reklamieren. Aber ich brauche eh einen zweiten Kit. Ich will die Vordertüren geöffnet darstellen und glaube, dass selbst mit der dünnsten Säge das nicht sauber zu lösen ist. Ein Bausatz wird den Rahmen, der zweite die Türen liefern.
 
papasierra

papasierra

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.641
Zustimmungen
234
Ort
Mandelbachtal
Es wurde noch die Frage nach Originalfotos von den Sitzen an mich herangetragen. Da es sicher auch von allgemeinem Interesse ist, zeige ich die Bilder hier im Forum.

Zunächst der Pilotensitz. Der ist im Bausatz eigentlich gar nicht schlecht.
 
Anhang anzeigen
papasierra

papasierra

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.641
Zustimmungen
234
Ort
Mandelbachtal
Hier sieht man nun, dass auf der linken Seite kein normaler EC-Sitz installiert ist, sondern ein EMS-Sitz. Er ist drehbar und kann auch nach hinten verschoben werden.
 
Anhang anzeigen
Thema:

EC-145 der REGA (1:32, Revell)

EC-145 der REGA (1:32, Revell) - Ähnliche Themen

  • Frankreich | F-ZBQF EC-145 der Sécurité Civile abgestürzt

    Frankreich | F-ZBQF EC-145 der Sécurité Civile abgestürzt: bei einem Rettungseinsatz abgestürzt und ausgebrannt https://aviation-safety.net/wikibase/267616
  • H145M SAR der Bundeswehr

    H145M SAR der Bundeswehr: Weiss jemand, welche Tarnfarbe die neuen H145M SAR haben? Das scheint weder das bekannte Bw-Gelboliv noch eine graue Farbe (Staubgrau?) zu sein...
  • Erster H145D-3 für DRF Luftrettung nach einer Woche Betrieb wieder in der Werft?

    Erster H145D-3 für DRF Luftrettung nach einer Woche Betrieb wieder in der Werft?: Hallo Zusammen, Am 7. März 2021 hat die DRF Luftrettung ihren neuen 5 Blatt EC145 (D-HXFA) an die Station in Pattonville bei Stuttgart...
  • Überflug (vermutlich) deutscher Helikopter EC 135 oder EC 145

    Überflug (vermutlich) deutscher Helikopter EC 135 oder EC 145: Schönen guten Abend, als ich heute (1.7.19) im Traunsee lag sah ich um ca. 14Uhr eine Formation von zumindest 3 Hubschraubern. Sie sahen so aus...
  • Airbus Helicopters (Eurocopter) EC 145 in 1:32, der auch fliegen kann

    Airbus Helicopters (Eurocopter) EC 145 in 1:32, der auch fliegen kann: Den EC 135 hätte ich noch lieber gebaut, aber zu der Zeit gab es noch keine praktikable technische Fenestron-Lösung in der Größe (30 mm). Vom EC...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    revell ec 145 baubericht

    ,

    baubericht ec145 rega

    ,

    ec-145 blau farbe

    Oben