Westland Sea Lynx Mk.88A Revell 1/32

Diskutiere Westland Sea Lynx Mk.88A Revell 1/32 im Hubschrauber Forum im Bereich Bauberichte online; Nach der Bausatzvorstellung fange ich jetzt an zu bauen. Den Baubericht eröffne ich, um ein Forum zu bilden, um die sich wahrscheinlich ergebenden...

Moderatoren: AE
  1. #1 Norboo, 02.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.2012
    Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    4.699
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    Nach der Bausatzvorstellung fange ich jetzt an zu bauen. Den Baubericht eröffne ich, um ein Forum zu bilden, um die sich wahrscheinlich ergebenden Detailfragen mit anderen zu diskutieren, und die Bausatzvorstellung nicht zu sehr aufzublähen.
    Die erste Frage ist: welche Variante wird gebaut? Die Jubiläumsmaschine sieht nachher sehr interessant aus, aber nur, wenn sie gut gelingt. Bin ich schon so weit? Die Einsatzvariante bietet mehr Möglichkeiten. Im Moment schwanke ich noch...also kann man ja mit "neutralen" Teilen anfangen, ohne sich festlegen zu müssen.
    zum Beispiel die Mittelkonsole, eigentlich nichtssagend, aber es verstärkt den Verdacht, den Thomas vom ARC geäußert hat: Revell hat viele Details nachgebessert. So kommt es dann zu einem leichten Chaos bei der Nummerierung auf den Gussästen. Die beiden Seitenteile liegen direkt neben einander, das Endstück findet man an einem ganz anderen Gussast.
    Teil 28 ist direkt neben Teil 325, und das soll schwer zu finden sein? ;-)
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    4.699
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    Herr b.domke hat einen Walkaround ins Netz gestellt, daraus dieses Detail:Aircraft in Detail - Westland Lynx Walkaround Gallery

    Das Bild lässt erkennen, dass die für eine deutsche Maschine richtige Abdeckung der Mittelkonsole die Nr. 238 auf dem Zusatzgussast ist.
     
  4. #3 Norboo, 03.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.2012
    Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    4.699
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    Es geht weiter mit Fragen an die Spezialisten:

    1:Welche Farbe haben die Cockpit-Oberlichter? Revell gibt grün an, sowie bei UH-1D und CH-53. Fotos lassen erkennen, dass die Lynx eher eine Blauton hat, manchmal, besonders von außen wirkt es auch bräunlich. Hat jemand aussagekräftige Fotos oder gar Zugang zum Original?

    2: Welche Konfigurationen kann man kombinieren? M3M hat den Einzelsitz für den Gunner (ist das der HOM?)?
    Gibt es die Winde bei eingerüstetem M3M? M3M immer backbord? Was ist mit der Truppensitzbank? Geht die in Kombination mit dem hinteren Einzelsitz? Hat jemand brauchbare Fotos von innen?

    3: Ist diese Variante hier aktuell? Welche Maschinen sind so ausgerüstet? http://www.flugzeugforum.de/westland-lynx-63056-5.html Post #46
    Ich habe Fotos von der 17 und der 24 gefunden.

    Ich hoffe, jemand ist bereit zu helfen und mache schon mal mit problemloseren Teilen weiter.

    bis dann, Norbert
     
  5. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    4.699
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    Hier Westland Sea Lynx Mk.88A - Revell - 1/32
    hat Herr Dieter Wiegmann die ersten Test shots der Spritzlinge für Revell zusammen gebaut. Diese Fotos dienen auch als Detailfotos auf der Verpackung. Die Farbe der Sitze stammt aber aus den 70er Jahren, da gab es orangefarbene Rückenlehnen. Revell gibt sogar "karminrot" an....völlig falsch.
    Heutzutage sind diese grau, beim hinteren Sitz allerdings ins hellblaue gehend.
     
  6. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    4.699
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    So http://www.flugzeugforum.de/westland-lynx-63056-3.html #27 sieht es hinten aus. Und so hat Revell es umgesetzt, sehr steril und zu gleichmäßig. Ich habe mal eben mit Alufolie herumexperimentiert. Bleifolie von Sekt- oder Weinflaschenverschlüssen ist geeigneter, habe ich aber gerade nicht. Die könnte man übereinander legen und die Stückelung der Innenverkleidung darstellen. Hat jemand eine andere Idee, mit haushaltsüblichen Materialien?
     

    Anhänge:

  7. #6 papasierra, 03.11.2012
    papasierra

    papasierra Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Chef
    Ort:
    Mandelbachtal
    Na, dann lädtst du uns mal zum Umtrunk ein, schon kann du gleich eine ganze Flotte bauen. :FFTeufel:
    Meinst du wirklich, dass man das Material ersetzen muss? Ich denke, mit einer geeigneten Lackierung lässt sich das Originalteil durchaus abgenutzt und ungleichmäßig darstellen.
    Küchenrolle wäre noch eine andere Möglichkeit. Da gibt es manchmal geeignete Strukturen. Mit Ponal eingepinselt bekommt das Material eine Härte, mit der es lackierbar wird.
     
  8. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    4.699
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    Wein soll ja auch entspannen....tja, wenn die Entfernung nicht so groß wäre, könnte man gerne mal einen zusammen trinken. Manchmal trifft man Mitglieder des FF auf Ausstellungen, aber da wird auch kein Wein gereicht...

    Wenn ich mir das Referenzfoto ansehe, sind es verschiedene Matten, die mit Klett verbunden sind. Ich weiß auch noch nicht, ob sich der Aufwand lohnt, das etwas realistischer darzustellen. Mit der nicht vorhandenen Größe kann man sich nicht rausreden, wie ich es gerne bei 144ern mache. Und die Türen bleiben auch offen...
     
  9. #8 hubifreak, 03.11.2012
    hubifreak

    hubifreak Testpilot

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    266
    Beruf:
    ausgelernter FGM
    Ort:
    Aurich/Emden (Kassel)
    Ich hab diese Jahr auf der ILA nen paar Bilder von der Lynx gemacht, da ich da noch an dem Testshot am basteln war (und bin es immernoch, man hat leider nicht ganz so viel Zeit wie man gerne hätte...).
    Hier mal eine "Aussenansicht des oberen Fensters... Es sieht ein wenig wie bei einem Auto mit getönten Scheiben aus, am besten ist, wenn man es mit Tamiya Smoke lackiert in einer ganz leichten Schicht?!

    Anhänge:



    Weil von Innen sieht es (zumindest bei sehr starker Sonneneinstrahlung) so aus, als wäre nichts getönt...

    Anhänge:



    MfG
    Flo
     
  10. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    4.699
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    Hi Flo,

    danke schön für das Foto, von außen wirkt es dunkel, aber nicht grün, ich werde mir mal was mischen. Revell sagt 95% klar und 5% grün, ich nehme dann braun und probiere mal rum.

    Der Blick auf das overhead panel ist auch selten, danke! Ist von Revell schön modelliert worden.

    Gruß, Norbert
     
  11. EDCG

    EDCG Astronaut

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    3.254
    Zustimmungen:
    2.581
    Ort:
    im Norden
    Ein Foto von der ILA:
    http://www.blueskyrotor.com/perform...nd/Sea__Lynx-Lynx-Mk__88A/cockpit_general.jpg


    Lynx bei der Marine gibt es erst seit 1981.
     
  12. #11 hubifreak, 03.11.2012
    hubifreak

    hubifreak Testpilot

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    266
    Beruf:
    ausgelernter FGM
    Ort:
    Aurich/Emden (Kassel)
    Hi Norbert,

    kein Ding, wenn noch mehr Bilder benötigt werden, einfach melden, habe ein paar Fotos gemacht, die es bei Bredow Web nicht gibt, bzw. die man gut für detaillierung gebrauchen kann ;)

    MfG
    Flo
     
  13. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    4.699
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    Danke schön für das Foto! Oberlichter blau...
    und Instrument panel ohne MFD in der Mitte, das hilft!

    1971: hier hat der Künstler das Stilmittel der Übertreibung zur sprachlichen Verdeutlichung eingesetzt....nein, Du hast natürlich Recht!

    Bitte mehr Details....
     
  14. #13 gonogo101, 04.11.2012
    gonogo101

    gonogo101 Testpilot

    Dabei seit:
    01.12.2005
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    384
    Ort:
    Cuxhaven
    Kabine mit Dreimann-Sitzbank und Operatorsitz.
     

    Anhänge:

  15. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    4.699
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    gut, alles klar, also kann man Truppensitzbank UND Operatorsitz, entweder als Doorgunner oder als HOM einbauen.
    Ich weiß nämlich immer noch nicht, welche Variante ich baue. Ich habe schon mal die "Werkbank" und den Windeneinabu (wie heißt das genau?) zusmmen gebaut. Passt ganz gut, die kleinen Zapfen passen nicht unbedingt in die dafür vorgesehenen Löcher, bieten aber eine gute Orientierungshilfe. Bei der HOM Arbeitsstation sollte man entgegen der Bauanleitung das Teil Nr. 174 als Basis nehmen und daran 168 und 169 kleben, das gibt wesentlich besseren Halt.

    Am Sitz gibt es einen Spalt, der etwas Spachtel (igitt..das böse Wort!) vertragen könnte....

    Jetzt bräuchte ich noch die Information (am besten Fotos), wie dick das Kabel der Sonarboje ungefähr ist, das fehlt nämlich völlig und muss wohl aus irgendeinem Nähkasten geklaut werden..., oder?
     

    Anhänge:

  16. #15 gonogo101, 04.11.2012
    gonogo101

    gonogo101 Testpilot

    Dabei seit:
    01.12.2005
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    384
    Ort:
    Cuxhaven
    Das große Gestell rechts ist die Reelingmachine, also die hydraulische Winde, mit der man den Sonardome (es ist keine Boje!) ab- und auf bewegt. Das Teil zur Mitte ist der Sonargeräteträger, der vor dem Operatorsitz montiert ist. Die Rolle Sonar besteht nur aus den drei Teilen in der Kabine. Zusätzlich kann ein Instruktorsitz hinter dem Sitz des Co-Piloten installiert werden, etwa ziemlich genau am Einbauort der Rettungswinde. Der Durchmesser des Sonarkabels beträgt etwa ein- bis anderthalb Zentimeter.
    Ich bin mir nicht ganz sicher, aber in der Rolle mit M3M kannst Du keine Dreimann-Sitzbank (und auch sonst keine Truppensitze) einbauen, da zumindest der 600-Schuss-Behälter im Weg sein dürfte. Davon habe ich aber leider keine Bilder.
     
  17. #16 Marder-Mann, 04.11.2012
    Marder-Mann

    Marder-Mann Berufspilot

    Dabei seit:
    16.05.2011
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Faßberg
    Oha, den Kit hab ich seit Samstag auch. Für mich erste Sahne! Hier bleib ich auf jeden Fall dran und beobachte, lerne und schmule ab...

    Aber wie sieht's denn mit de Massstäblichkeit aus? Echte 1:32 oder eher doch in Richtung 1:35? Diese Frage zielt natürlich auf passende Figuren ab, die ich in 32 nicht finde. In 35 geht da schon eher was.

    Könnte das mal jemand prüfen?

    Gruß Patrick
     
  18. Jadi

    Jadi Guest

    Also ich denke das das kein sehr großer Unterschied ist. Die einen sind so ca. 52mm 1/35, die anderen so ca. 56mm 1/32 groß. Ich denke mal, daß das mit bloßem Auge die wenigsten sehen werden.

    1:32 Preiser
     
  19. #18 Marder-Mann, 04.11.2012
    Marder-Mann

    Marder-Mann Berufspilot

    Dabei seit:
    16.05.2011
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Faßberg
    Na Jadi, danke erstmal für Deine aufmunternden Worte. Ich hab die Sitzflächen vom Dragon Huey in 35 mit denen hier verglichen und die sehen doch recht gleichgross aus... Na denn werd ich mal was probieren, falls ich nicht noch von Dolp ne gute Antwort auf meine Anfrage bekomme...
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 bpe-master, 05.11.2012
    bpe-master

    bpe-master Flieger-Ass

    Dabei seit:
    04.05.2010
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    199
    Schön, dass es endlich mal wieder einen Hubschrauber Baubericht gibt. Da ich den Sea Lynx auch nach Weihnachten anfangen will, werde ich natürlich hier genau zuschauen und jede Menge tolle Infos mitnehmen :TOP:
     
  22. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    4.699
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    So, es wird langsam Zeit, sich um die Farbgebung Gedanken zu machen. Hier Westland Sea Lynx Mk88 | Flickr - Photo Sharing!
    sieht man schön, dass Innenraum und Sitze und Außenanstrich wohl den selben Farbton haben. (Beachte auch das neue Marinefliegerzeichen, nicht mehr im weißen Kreis. So wie hier ist es auch auf dem Decalbogen.)
    Revell gibt als Rumpffarbe dunkelgrau 378 an. das glaube ich nun gar nicht! Im Moment denke ich, dass Mittelgrau 43 eher passt. Die Rumpfunterseite soll man mit 371 lackieren. ich hätte weiß genommen, aber das wirkt wahrscheinlich ZU sauber.
    Hier mal die drei Farbtöne, ich habe da nicht gekleckert, ich bemale die Revelldeckel immer mit dem Inhalt, da die gedruckten Farbproben mich schonmal in die Irre geführt haben.
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema: Westland Sea Lynx Mk.88A Revell 1/32
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. cockpit sea lynx

    ,
  2. sea lynx 1:32

    ,
  3. content

    ,
  4. revell 132 lynx bausatzvorstellung,
  5. revell lynx vorstellung,
  6. lynx walkaround,
  7. lynx
Die Seite wird geladen...

Westland Sea Lynx Mk.88A Revell 1/32 - Ähnliche Themen

  1. Westland Lynx AH Mk.7 im UN Einsatz, Airfix in 1:48

    Westland Lynx AH Mk.7 im UN Einsatz, Airfix in 1:48: Hallo zusammen Heut stell ich euch meinen zweiten 48èr Hubschrauber vor, den Lynx AH Mk.7 von Airfix. Ich hab erst einen Bausatz der neueren...
  2. 1:32 Revell Westland Sea Lynx MK 88a "25 Jahre Bordhubschrauber"

    1:32 Revell Westland Sea Lynx MK 88a "25 Jahre Bordhubschrauber": Hallo, hier mein großes Erstlingswerk nach dem Wiedereinstieg in den Modellbau nach 14 Jahren, der Lynx ist OOB und ohne zusätzliche Mittel...
  3. HobbyBoss German Navy Westland Lynx MK.88

    HobbyBoss German Navy Westland Lynx MK.88: So heisst der Bausatz jedenfalls auf der Packung, es handelt sich aber um MK88a. Maßstab ist 1/72. Das Vorbild ist die 83+21, lustigerweise eine...
  4. Westland Lynx HAS.3S, 1:72, Hobby Boss

    Westland Lynx HAS.3S, 1:72, Hobby Boss: Hier nun mein zuletzt gebautes Modell. Der "Black Cats" Kit von Hobby Boss ist "auf den ersten Blick" durchaus gelungen, aber einige Schwächen...
  5. 1/48 Westland Sea Lynx MK.88A, MK.90B, HMA 8 – Airfix

    1/48 Westland Sea Lynx MK.88A, MK.90B, HMA 8 – Airfix: Bezeichnung: Sea Lynx MK.88A / MK.90B / HMA 8 Hersteller: Airfix BausatzNr.: 10107 Maßstab: 1/48 Material: Spritzguss Anzahl der Teile: 331,...