Ein Space Shuttle ist startbereit

Diskutiere Ein Space Shuttle ist startbereit im ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger ! Forum im Bereich Modellbau; Heute möchte ich euch mein neuestes Modell präsentieren, dessen Bau mir schlaflose Nächte wegen der doch recht ungewöhnlichen Konstruktionsweise...

Moderatoren: AE
  1. #1 schrammi, 01.04.2011
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Heute möchte ich euch mein neuestes Modell präsentieren, dessen Bau mir schlaflose Nächte wegen der doch recht ungewöhnlichen Konstruktionsweise bereitet hat.
    Das Modell ist von Lego, der Maßstab ist nicht ganz genau definiert und was sich Lego da erlaubt hat, ist für den gestandenen Modellbauer schon die Höhe.
    Doch lasst mich erstmal ein Bild vom fertigen Modell zeigen:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schrammi, 01.04.2011
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Da besteht doch der Bausatz aus unglaublichen 1.204 Teilen, wild durcheinandergewürfelt in mehreren Tüten. Keine Gussäste, keine Nummerierung, keine Kontrollmöglichkeit. Toll, was ist, wenn ich kurz vor Schluß merke, dass ein Teil fehlt? Naja, aus Erfahrung mutig geworden, habe ich einfach mit dem Bau angefangen.
     

    Anhänge:

  4. #3 schrammi, 01.04.2011
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Sehr ungewöhnlich war, dass alle Teile bereits eingefärbt waren, dafür sind sie gratfrei gegossen. Es liegen auch einige durchsichtige Teile Bau, die bei einer Teilestärke von mehreren Millimetern jede Durchsichtigkeit vermissen lassen :eek:
     

    Anhänge:

  5. #4 schrammi, 01.04.2011
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Gut hingegen ist, dass keine Aftermarketteile benötigt werden, wird doch eine Grundplatte und etwas Zubehör wie ein Satellit oder ein Servicefahrzeug mitgeliefert:
     

    Anhänge:

  6. #5 schrammi, 01.04.2011
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Gut fand ich auch, dass der Tank und die Booster abtrennbar sind, die Laderaumklappen und das Fahrwerk beweglich sind. An anderen Modellen müsste man diese Mechanik selbst bauen:
     

    Anhänge:

  7. #6 schrammi, 01.04.2011
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Völlig ungewöhnlich ist das Bauprinzip des Rumpfes. Wo man üblicherweise einfach 2 Rumpfschalen zusammenklebt, muss man hier ausgehend von der Flügelstruktur den Rumpf Segment für Segment selbst aufbauen. Dabei kann auf Klebstoff verzichtet werden, da durch eine neuartige Steckverbindung die Teile sich wie selbst zusammenfügen. Allerdings verbleiben nicht so schöne sichtbare Kanten, wo eigentlich keine sind und an schrägen Linien entstehen Treppeneffekte. Das hätte man bei der Konstruktion sicher besser machen können :FFEEK:
     

    Anhänge:

  8. #7 schrammi, 01.04.2011
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Die Bauanleitung ist sehr umfangreich, besteht aus zwei dicken Heften, ist Schriftt für Schritt aufgebaut und ermöglicht es so dem Neueinsteiger in diese Art Bausätze, das Model in nur wenigen Nächten fertigzubekommen:
     

    Anhänge:

  9. #8 schrammi, 01.04.2011
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Wie üblich habe ich mich aber nicht an die vorgegebene Reihenfolge des Aufbaus gehalten und erstmal mit den Boostern und dem Tank begonnen. Diese bestehen nämlich aus den größten Einzelteilen (jeweils so 150 Stück), so dass ich hier üben konnte und mich später ohne Scheu an die Kleinteile gewagt habe:
     

    Anhänge:

  10. #9 schrammi, 01.04.2011
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Damit die Booster nicht bei Berührung auseinanderbrechen, sind diese innen durch eine durchgehende Achse stabilisiert. So kennt man das im klassischen Modellbau ja auch von Flügelholmen oder ähnlichem:
     

    Anhänge:

  11. #10 schrammi, 01.04.2011
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Dann ging es an die Grundplatte. An dieser kann man auch sehr schön erkennen, dass das innovative Stecksystem auch seine Nachteile hat, da die Stecker immer sichtbar sind. Wenn ich mal Zeit habe, werden die noch abgeschliffen :D
     

    Anhänge:

  12. #11 schrammi, 01.04.2011
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Dann ging es irgendwann an den Bau des Shuttles. Für die richtige Position der zu verbauenden Teile zählt man am einfachsten die Steckknubbel auf der Bauanleitung und am Modell und vergleicht dann die Zeichnung mit der Realität. Und wenn es einigermaßen stimmig aussieht, geht man zum nächsten Teil über. Oft war es nicht leicht, den Überblick zu behalten:
     

    Anhänge:

  13. #12 schrammi, 01.04.2011
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Wie schon beschrieben, wird der Rumpft Teil für Teil aufgebaut. Ein Blick mittendrin:
     

    Anhänge:

  14. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    "Wenn große Kinder spielen...."
    Aber trotzdem eine schöne Abwechslung zu dem was wir sonst so bauen.:TOP::TOP::TOP:
    Gruss Mike
     
  15. #14 schrammi, 01.04.2011
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Ach, da fällt mir ein: die Ruder sind auch beweglich! Und das Bugfahrwerk ist lenkbar :TD:
    Die Mechanik für das Fahrwerk sind plump aus, muss aber ziemlich vorsichtig bedient werden, sonst bricht sie bzw. löst sich aus dem Teileverbund:
     

    Anhänge:

  16. #15 schrammi, 01.04.2011
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Mein Fazit: mehrere Stunden Bastelspaß, logischer Aufbau, alle Teile dabei, kein unnützes Zubehör, viele Funktionen und mal was anderes. Der Preis ist angemessen, dafür ist das Modell nichts für Maßstabsfetischisten.
    Was noch zu tun bleibt: das Modell verspachten, grundieren und airbrushen ;)
     

    Anhänge:

  17. #16 schrammi, 01.04.2011
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Wieso spielen? He, dass ist ernsthafter Modellbau. Das beweist auch die Altersvorgabe von Lego: 16+ :FFTeufel:
     
  18. #17 Augsburg Eagle, 01.04.2011
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.365
    Zustimmungen:
    37.145
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Der beste Rollout, den ich seit langem gesehen habe:)
    Ist der Shuttle für dich, oder für den Nachwuchs?

    Gruß
    AE
     
  19. #18 schrammi, 01.04.2011
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Danke!
    Den habe ich mir selbst gegönnt.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 F-14A TomCat, 01.04.2011
    F-14A TomCat

    F-14A TomCat Space Cadet

    Dabei seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    2.492
    Zustimmungen:
    2.136
    Ort:
    Hennef, NRW
    April, April! Sehr schön - ich liebe Lego!:TOP:
     
  22. AMIR

    AMIR Astronaut

    Dabei seit:
    06.09.2001
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    309
    Beruf:
    IT "Allrounder"
    Ort:
    CH-8200 Schaffhausen
    Unglaublich - kaum vom Original zu unterscheiden! Ich staune wirklich über Deine handwerklichen Künste, Schrammi! Sensationell, sag ich da nur! :TOP:

    :FFTeufel:
     
Moderatoren: AE
Thema:

Ein Space Shuttle ist startbereit

Die Seite wird geladen...

Ein Space Shuttle ist startbereit - Ähnliche Themen

  1. Space Shuttle "Made in India"

    Space Shuttle "Made in India": so wie es aussieht, will Indien morgen ihren erstes eigenes "full-fledged reusable launch vehicle" starten ... Details hier: First 'Made in...
  2. Farbe des Externen Tanks (ET) vom Space Shuttle

    Farbe des Externen Tanks (ET) vom Space Shuttle: Hallo zusammen, ich habe eine Frage bezüglich der Farbe des Externen Tanks (ET) vom Space Shuttle. Bei den ersten beiden Missionen war der ET...
  3. Space Shuttle Katastrophe 30.Jahrestag

    Space Shuttle Katastrophe 30.Jahrestag: Am 28.1.1986 explodierte STS 51-L,Raumfähre Callenger mit 7 Astronauten an Bord ,die bei der Katastrophe ums Lebens kamen. R.I.P.
  4. NASA Boeing 747 SCA & Space Shuttle - Revell 1:144

    NASA Boeing 747 SCA & Space Shuttle - Revell 1:144: Liebe Forengemeinde, nach längerer Abwesenheit möchte ich hier ebenfalls mal wieder einen Roll-Out erstellen. Fertig geworden sind gleich zwei...
  5. Das Space Shuttle fliegt wieder...

    Das Space Shuttle fliegt wieder...: ...als Lego-Nachbau eines rumänischen Schülers, gestartet bei Lauda-Königshofen. Und dies sogar mit Erlaubnis der zuständigen...