Eurofighter: Wasser aus Seitenleitwerk

Diskutiere Eurofighter: Wasser aus Seitenleitwerk im Luftfahrzeugtechnik u. Ausrüstung Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hallo zusammen, ich habe die Tage bei einem (nach dem Flug) am Boden stehenden Eurofighter gesehen wie Wasser in hohem Bogen oben aus dem...
VincentPaige

VincentPaige

Fluglehrer
Dabei seit
13.06.2007
Beiträge
120
Zustimmungen
155
Ort
Pfronten im Allgäu
Hallo zusammen,
ich habe die Tage bei einem (nach dem Flug) am Boden stehenden Eurofighter gesehen wie Wasser in hohem Bogen oben aus dem Seitenleitwerk geströmt und hinter den noch laufenden Triebwerken verdampft ist. Kann mir jemand erklären was es damit auf sich hat? Habe ich bisher noch nie gesehen.

Gruß
Michael
 
VincentPaige

VincentPaige

Fluglehrer
Dabei seit
13.06.2007
Beiträge
120
Zustimmungen
155
Ort
Pfronten im Allgäu
Ich bin von Wasser ausgegangen, weiß es aber nicht wirklich. Andere Flüssigkeiten habe ich in dieser Situation (Boden stehend, auf Triebwerke runter laufend) spontan ausgeschlossen :1041:
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
10.788
Zustimmungen
4.206
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Wenn man es so nennen will?

Denke der hat am Kraftstoffschnellablass rumgespielt, oder "Innentankdruckregelventil" hat kurz Überdruck bekommen oder oder oder..
 
VincentPaige

VincentPaige

Fluglehrer
Dabei seit
13.06.2007
Beiträge
120
Zustimmungen
155
Ort
Pfronten im Allgäu
Tester U3L

Tester U3L

Astronaut
Dabei seit
01.05.2005
Beiträge
2.664
Zustimmungen
3.302
Ort
Meerbusch/Potsdam
Das Drainagesystem führt quasi 'Lecköl' (Kerosin) aus dem Kraftstoffsystem ab, damit keinen bzw. bevor es irgendwo unerwünschten Schaden anrichten kann. Flugzeuge und Triebwerke sind da auch unterschiedlich dicht, also mal mehr oder weniger Leckagen. Vielleicht hatte das Flugzeug auch vorher länger gestanden, dass sich da etwas mehr in den Leitungen angesammelt hat und raus musste.

Oder halt auch irgendwelche Fehlfunktionen, wie von @Friedarrr in #6 angeführt.

Wer weiß... Auf jeden Fall nicht so wirklich ungewöhnlich.
 
Typhoon

Typhoon

Flieger-Ass
Dabei seit
14.03.2005
Beiträge
284
Zustimmungen
1.603
Ort
Manching
Das ist kein Drainagesystem und auch kein Kraftstoffschnellablass.
Der EF hat kein Fuel Dump System.

Am Seitenleitwerk oberhalb des Seitenruders befindet sich die Öffnung des Tankbelüftungssystems.
Es wird mit sogenannten Air no Fuel Valves zu den Tanks verschlossen, es kann aber vorkommen das Kraftstoff in das Ventsystem kommt. Je nach Spritmenge im System und aufgebautem Luftdruck drückt es den Sprit zur Vent Öffnung raus.

Gruß!
 
Captain Murdock

Captain Murdock

Testpilot
Dabei seit
07.03.2009
Beiträge
637
Zustimmungen
254
Ort
Deutschland
Bei Airlinern ist das nichts neues, gerade wenn sie voll betankt sind. Insbesondere die alten B747 hatten immer unmengen Fuel rausgehauen. Wenn die Jumbos aus Standsted rausgegangen sind und die Flügel durch die unebenen Taxiways hoch und runder gingen, dann ginen links und rechts ganze Eimerladungen Kerosin raus auf den Boden.
Hier kannst du beim ersten Take Off sehen wie das ausschaut:
 

SixtyFour

Flieger-Ass
Dabei seit
17.03.2009
Beiträge
407
Zustimmungen
2.697
Ort
Stadtbergen/Deuringen
Dann wird das vermutlich auch der Grund für den "Kondenstreifen" gewesen sein, den neulich ein Eurofighter hinter sich her zog.
Hab mich schon gewundert, warum sich der an der Leitwerksspitze gebildet hat ...

 
Anhang anzeigen
VincentPaige

VincentPaige

Fluglehrer
Dabei seit
13.06.2007
Beiträge
120
Zustimmungen
155
Ort
Pfronten im Allgäu
Vielen Dank für die Antworten! Wenn es "Sprit" ist finde ich es um so interessanter dass das im Stand (vor dem Hangar) einfach so raus gelassen wird. Hätte erwartet dass das dann zumindest irgendwie aufgefangen wird. Aber die werden schon wissen was sie tun ;-)
Jetzt hab ich auf jeden Fall wieder etwas dazu gelernt
Danke! 🙏
 

HelicoPeter

Flieger-Ass
Dabei seit
07.10.2016
Beiträge
255
Zustimmungen
475
Wann das Drainagesystem o.Ä. Flüssigkeiten abführt kann die Besatzung ja nicht beeinflussen.

Bei der BK117 werden die Inhalte des triebwerkszeitigen Drainagesystem z.B. in das Exhaustpipe abgeführt. Andere Drainports entleeren sich unter dem Lfz nach unten.
 
Onkel-TOM

Onkel-TOM

Astronaut
Dabei seit
22.12.2007
Beiträge
4.799
Zustimmungen
8.916
Ort
Auenland
Vielen Dank für die Antworten! Wenn es "Sprit" ist finde ich es um so interessanter dass das im Stand (vor dem Hangar) einfach so raus gelassen wird. Hätte erwartet dass das dann zumindest irgendwie aufgefangen wird. Aber die werden schon wissen was sie tun ;-)
Jetzt hab ich auf jeden Fall wieder etwas dazu gelernt
Danke! 🙏
Das wird nicht einfach so rausgelassen 😉..das kann in dem Moment weder der Pilot noch der Wart beeinflußen,entweder liegt dann ein Defekt vor oder eben der Druck ist für kurze Zeit nicht so oder dort wie er sein sollte,das war jetzt vereinfacht dargestellt 😉
Der Eurofighter hat zb keine Dump Master Funktion wie der Tornado.
 
Knight o. t. Sky

Knight o. t. Sky

Space Cadet
Dabei seit
27.10.2004
Beiträge
1.423
Zustimmungen
563
Also wenn bei Kraftfahrzeugen Betriebsmittel auslaufen, wird schon mal die Feuerwehr gerufen, da es die Gefahr der Ausbreitung und somit der Umweltverschmutzung gibt.
Ich sebst war vor ein paar Wochen hier bei uns auf dem ESK im Einsatz, weil Bilgewasser nach einer leichten Kollision aus einem Binnenschiff ausgetreten war.
Das Flugzeuge, nur weil sie zuviel Atü auf dem Kessel haben, Kerosin in die Landschaft sprühen, finde ich schon sehr grenzwertig...
 
pok

pok

Astronaut
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
3.429
Zustimmungen
4.042
Ort
Near PTK
Warum?
Soll lieber der Tank platzen und der Inhalt des Tanks komplett auslaufen?
 
Onkel-TOM

Onkel-TOM

Astronaut
Dabei seit
22.12.2007
Beiträge
4.799
Zustimmungen
8.916
Ort
Auenland
Also wenn bei Kraftfahrzeugen Betriebsmittel auslaufen, wird schon mal die Feuerwehr gerufen, da es die Gefahr der Ausbreitung und somit der Umweltverschmutzung gibt.
Ich sebst war vor ein paar Wochen hier bei uns auf dem ESK im Einsatz, weil Bilgewasser nach einer leichten Kollision aus einem Binnenschiff ausgetreten war.
Das Flugzeuge, nur weil sie zuviel Atü auf dem Kessel haben, Kerosin in die Landschaft sprühen, finde ich schon sehr grenzwertig...
Wäre dir ein Flugunfall lieber?
Passiert das am Boden,kommt auch die Fliegerhorst Feuerwehr mit geeigneten Mitteln, es gibt wohl keine strengeren Auflagen in Bezug auf Kerosin/Betriebsstoffe etc wie auf einem Bw Flugplatz.
Und das hat auch nichts mit "zuviel Atü auf dem Kessel" zum tun.
 
Knight o. t. Sky

Knight o. t. Sky

Space Cadet
Dabei seit
27.10.2004
Beiträge
1.423
Zustimmungen
563
Wie wäre es mit einem Kraftstoffsystem, das verhindert, das Kerosin in die Umwelt abgegeben werden muß?
Ehrlich gesagt war ich immer der Meinung, auch die Flugzeuge wären an sich "dicht", daher war ich so überrascht, das hier zu lesen.
 
pok

pok

Astronaut
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
3.429
Zustimmungen
4.042
Ort
Near PTK
Wie mehrere User versucht haben Dir zu erklären sind moderne Flugzeuge „dicht“ lediglich bei Störungen werden Betriebsstoffe, zumeist über Drainageleitungen, abgeleitet.
Ist bei Deinem Auto übrigens genauso.
Tank doch mal randvoll, also über das erste automatische Abschalten der Zapfsäule hinaus, und stell Deine Karre eine Weile in die Sonne.
Denn auch Dein Auto hat Drainagen für Kraftstoff, Öl und Kühlmittel sowie Kondenswasser aus der Klimaanlage.
 
Thema:

Eurofighter: Wasser aus Seitenleitwerk

Eurofighter: Wasser aus Seitenleitwerk - Ähnliche Themen

  • Spektakuläre RAF-Eurofighter-Anzeige bei RAF Coningsby - Demonstrationspraxis

    Spektakuläre RAF-Eurofighter-Anzeige bei RAF Coningsby - Demonstrationspraxis: In diesem Video der Demonstrations-Übungsflug des RAF Typhoon Display Teams für die Saison 2022. Das Flugzeug flog während dieser Übung unter...
  • Funkkontakt abgebrochen - Deutsche Eurofighter fangen Flugzeug ab (Sachsen-Anhalt, 10.06.2022)

    Funkkontakt abgebrochen - Deutsche Eurofighter fangen Flugzeug ab (Sachsen-Anhalt, 10.06.2022): https://www.ksta.de/panorama/funkkontakt-abgebrochen-deutsche-eurofighter-fangen-flugzeug-ab-39748414?cb=1655190289284&# Deutsche Eurofighter der...
  • Eurofighter 1:200

    Eurofighter 1:200: Moin habe den Eurofighter gedruckt und lackiert
  • Revell Eurofighter 30+69 Takt. Lw. Geschw. 74

    Revell Eurofighter 30+69 Takt. Lw. Geschw. 74: Eigentlich endet ja meine Modellbaupalette mit dem 31. März 1990, dem Tage, an dem meine militärische Fliegerlaufbahn in Pension versetzt wurde...
  • Eurofighter “Ghost Tiger“, Revell 1:72

    Eurofighter “Ghost Tiger“, Revell 1:72: Der Ghost Tiger EF ist fertig. Es ist eine Auftragsarbeit für meinen langjährigen Freund Skyblazer Erwin. Ich hoffe, er gefällt.
  • Ähnliche Themen

    Oben