F4-Phantom in Vietnam

Diskutiere F4-Phantom in Vietnam im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Hallo! Wollte mir bald eine F4-Phantom aus der Vietnam Era basteln. Bisher hab ich rausbekommen das die F4-C, D und E in Vietnam geflogen...

Moderatoren: AE
  1. Guest

    Guest Guest

    Hallo!

    Wollte mir bald eine F4-Phantom aus der Vietnam Era basteln.

    Bisher hab ich rausbekommen das die F4-C, D und E in Vietnam geflogen sind. Leider sind die Bausaetze der meisten Phantoms Phantom II, S oder G, Jubilaeums oder deutsch/japanische Versionen.

    Da ich hier im Forum schon gelesen habe das Phantom Bausaetze generell problematisch sind von der Qualitaet her wollte ich mal fragen welchen ihr mir empfehlen koennt wenn ich eine der frueheren Versionen basteln will. Passende Decals brauch ich zwar nicht im Bausatz - aber von der Version her und den Waffen sollte es schon ungefaehr stimmen ohne mit Umbau/Umruestsaetzen zu arbeiten. Oder gibt es einen guten Waffensatz zb. von Hasegawa etc. mit passenden Lasten fuer die Vietnam-Zeit?

    Massstab soll uebrigens 1:72 sein :)

    Morgan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    hi morgan,

    unterschlage nicht die F-4B und J, die die Navy und Marines flogen :D

    In Bezug auf diese beiden Versionen solltest Du wohl auf die Hasegawa Phantoms zurückgreifen und diese mit einem anständigen Cockpit (Aires oder Revell :p) versehen.

    Was die C, D und E angeht: Bei der E wäre es ja möglich, auf die F von Revell zurückzugreifen und mit entsprechenden Decals und einigen Modifikationen auf die E umzurüsten. (Unterschiede: evtl. Slats und evtl. die andere Kanonenmündung)
    Auch gibts wohl von Fujimi noch diverse F-4 Varianten, da sollten fast alle Versionen abgedeckt sein. (Sicher weiss ich von RF-4B, RF-4E, F-4K, F-4J, F-4N, F-4E)
    Hasegawa hat ebenfalls noch eine F-4E im Programm, ist aber meines Wissens nach eine noch ältere Form! Obs auch aus den neueren (siehe F-4B & J) Formen eine gibt, kann ich dir nicht sagen.
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Hehe ok meine Infoseite hatte wohl nur Daten ueber Airforce Phantoms denn von B oder J stand da nichts.

    Was ist denn der Unterschied zwischen einer RF und einer F Phantom?

    Und woran liegt es das man sogut wie alle Versionen relativ gut bekommt ausser den Vietnamfliegern?! Cockpit von Aires hoert sich gut an, aber Umbauen da bin ich noch net gut genug fuer...
     
  5. #4 Thunderbolt, 26.04.2003
    Thunderbolt

    Thunderbolt Space Cadet

    Dabei seit:
    01.07.2002
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Stuttgart
    RF-4... sind Aufklärerversionen (kommt von Reconnaissance Fighter) und F-4....eben die normalen Fighterversionen.
     
  6. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    wg. RF-4: Die unterscheiden sich äusserlich durch verschiedene andere Naseformen; da natürlich anstatt einem Feuerleitradar div. Aufklärungsgeräte (Kameras usw.) drinstecken.

    Was heisst "alle Versionen" - das einzige was man an gescheiten F-4 Bausätzen bekommt sind F-4F und bedingt die RF-4E (weil von Revell)
    Der Rest (Hasegawa, Fujimi) ist zumindest in 72 fast nur noch per Ebay erhältlich.
    Wobei es einen Lichtblick gibt: Angeblich will Hasegawa seine ganze F-4 Familie neu auflegen! :)

    Für Fujimi gibts im Moment keinen Importeur, d.h. nicht im Handel erhältlich (ausser Restposten)

    Von ESCI gibts ne F-4D, E und S (mindestens) wobei die S von Italeri wiederaufgelegt wurde und noch erhältlich ist.
     
  7. mirage

    mirage Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.07.2002
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    EDVE
    Hallo,

    wie ist denn die Qualität der 1/72 ESCI Phantoms??
    Ab und zu kann man die ja noch bei Ebay kriegen.
    :D
     
  8. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    wenn die ESCI-typisch sind: recht spartanisches Cockpit, (richtige Lagerung vorausgesetzt) sehr gute Decals, feine, versenkte (!) Gravuren, recht gute Passgenauigkeit - durchaus brauchbar, wenn auch nicht mehr Spitzenklasse! :)
     
  9. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Da ich hier im Forum schon gelesen habe das Phantom Bausaetze generell problematisch sind von der Qualitaet her

    Das liegt an den Ansichten und Ansprüchen der verschiedenen Leute. Ich würde da nicht mehr auf hier gemachte Aussagen hören ( Hasegawa : von Sch. bis sau gut - alles betrifft einen Kit)sondern mir an Deiner Stelle selber ein Bild machen.
    Die Phantom in ihren Varianten ist eigentlich gut abgedeckt : Fujimi+Hasegawa(B/N/C/D/E/N/S/J/G) haben Modelle gemcht - nur eben mitunter schwer erhältlich. Hier hilft eBay oder auch mal Anfrage bei Onlinehändlern.
    Von Revell gibt es in sehr guter Qualität die F und die RF. Mit der RF kannst Du ebenso eine Vietnamvariante machen wie mit der F ( F zur E - ganz wenige Änderungen, fast keine).
    Bei allen anderen Varianten eben Hase oder Fujimi - aber auch Esci,Italeri,Bilek und Monogram haben da Modelle.
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Kann ich mir schon gut vorstellen das einige Leute sehr unterschiedliche Ansprueche ans Kit haben. Ich bin noch Anfaenger - ob versenkte oder erhabene Gravuren, super Detail Cockpit oder so ist mir eigentlich nicht so wichtig. Was mir allerdings wichtig ist ist die generelle Verarbeitung des Kits - sprich Passgenauigkeit etc. da ich net besonders gut beim zusammenzimmern bin wenn das Kit schlecht passt :(

    Feilen kann ich zwar aber ich hab zb. garkeine Spachtelmasse - bei einer 1:48 Phantom von Italeri wurde mir das zb. zum Verhaengniss - denn die Kraft der Klebe allein hat nicht gereicht um die gaehnenden Loecher zwischen den Teilen zu stopfen :(

    Hat irgendeiner ne Idee wo ich alles was ich zum spachteln brauch online bestellen kann?
     
  11. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Kaust Du in jedem Kaufhaus - Plasto von Revell. Das Schleifpapier dazu ( 400er bis 1000er) im Baumarkt.

    Wieviel Modelle hast Du bisher gebaut ?

    Spachteln musste überall.
     
  12. Guest

    Guest Guest

    Ich schau mal ob ich das Plasto da bestellen kann wo auch sonst Revell gefuehrt wird...

    Ich hab bisher so 10-15 Modelle gebaut. 2 Schiffe 4 Hubis rest Flugzeuge. Nur bei der Haelfte der Modelle waer nen spachteln wirklich noetig gewesen vom aussehen her - bei dem Rest waers mit fachkundiger Bemalung garnicht aufgefallen. Aber ich setz auch keine Profimassstaebe an - wie gesagt bin Anfaenger :)
     
  13. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    wie gesagt bin Anfaenger

    Das macht gar nix !!!;)
     
  14. #13 Lothringer, 26.04.2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.04.2003
    Lothringer

    Lothringer Guest

  15. Guest

    Guest Guest

    Danke fuer die Links Lothringer! Die Phantom scheint ja wirklich sehr beliebt bei den Modellbauern zu sein - wahrscheinlich auch wegen der hohen Verbreitung des Flugzeugs. Von US Navy ueber Luftwaffe bis zum Iran ist bzw. war sie ja ueberall vertreten.

    Die Mehrheit der "Profis" scheinen allerdings in 1:32 oder in 1:48 zu bauen. Wie gesagt ich hab mich mal an einer 1:48 Phantom versucht und neben den Bauproblemen fand ich das gute Stueck doch schon ziemlich riesig - soviel Platz haette ich hier garnicht um ein paar moderne Jets in 1:48 zu bauen :)

    Ich werd einfach mal bei Ebay Ausschau halten ob ich da ne passende "Out of print" Phantom finden kann. Um zu schauen welche Firmen baubar sind ohne 100 Std zu investieren schau ich mal die ganzen Bauberichte auf der Seite an. Wenn ich dort kein Glueck habe legt vielleicht Hasegawa die Phantom nochmal neu auf - das waere natuerlich das beste :)

    Ausserdem hab ich grade noch gelesen das auch Phantom II in Vietnam geflogen sind.

    Die RF Phantoms kommen aber fuer mich wohl ohne Umbau nicht in Frage da ich schon eine Fighter bzw. eine Fighter/Bomber Version bauen wollte.
     
  16. #15 Markus_P, 27.04.2003
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.2003
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    :?! öööhm...alle F-4, RF-4 Varianten heissen PhantomII die Phantom I war ein Jäger aus der Korea-Ära, oder etwas später!?

    EDIT: habs gefunden!! McDonnell FD-1 Phantom
     
  17. #16 Chickasaw, 27.04.2003
    Chickasaw

    Chickasaw Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2002
    Beiträge:
    1.556
    Zustimmungen:
    97
    Ich bin mir nicht so ganz sicher, ob ein Hasegawa oder Fujimi für Dich erste Wahl sein sollte.
    Rein von der Konzeption und der Vielzahl von Teilen könnten diese Modelle für einen Anfänger (bitte nicht falsch verstehen) leicht zur Überforderung und negativen Bastelspass führen.
    Das Bauen dieser Bausätze erfordert doch schon ein wenig mehr Erfahrung und Routine. Trotz guter Passungen.

    Weiterhin sind diese in der Anschaffung recht teuer. Gerade im Bereich von Ebay.

    Ohne jetzt genau zu wissen ob Esci oder Italeri eine Vietnam-Phantom II im Programm haben/hatten (gehe aber mal davon aus), würde ich an Deiner Stelle versuchen Esci zu bekommen oder aber auf Italeri zurückgreifen. Hier sollte die Passgenauigkeit auch zufriedenstellend sein.

    Abschliessend must Du Dich entscheiden, ob Navy oder USAF.
     
  18. Ronny

    Ronny Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.09.2002
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Ilmenau
    Chickasaw hat vollkommen Recht, die ESCI Phantom-Reihe ist auch aus meiner (1/72ér Phantom-Phanatiker-) Sicht für einen enthusiastischen Modellbauanfänger aufgrund ihrer technologischen Konzeption wesentlich besser geeignet, sie ist relativ form- und maßhaltig, hat negative Gravuren und bietet somit eine Menge Übungsvarianten für das Sammeln von Modellbauerfahrung (z.B. Alterung, Nachgravieren von wenigen Gravuren und und und...). Im übrigen sind die ESCI RF-4C und die F-4E in Standard und Wrap Around (also typ. Vietnam) Bemalung gehalten.
     
  19. #18 Markus_P, 27.04.2003
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    @morgan: wenn Du es nicht zu genau nimmst, kannst Du die F-4F von Revell (qualitativ mit das Beste, was zur Zeit in 1/72 im Laden erhältlich ist!) einfach mit Markierungen einer späten F-4E in Vietnam im South-East-Asia-Kleid bauen, sollte schon was hermachen, alles andere iost was für Nietenzähler!! Ich schau mir die Unterschiede nacher auch nochmal an...außerdem hatte ich mal eine Fujimi-F-4E Vietnam, von der müssten noch einige Decals übrig sein, falls Du da noch keine hast, kann ich Dir incl. Anleitung zukommen lassen (gegen Porto)...
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Markus_P, 27.04.2003
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    @Ronny: technisch ist Esci sicher eine gute Basis... allerdings haben die Bausätze Sammlerwert!!! Wär doch schade darum, oder?? Daher geht meine Empfehlung eindeutig Richtung Revell!! Wie gesagt, biete ich im Bedarfsfall auch meine Restekiste an!!!:FFD
     
  22. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Da kann er auch sehen ob er einen der einfachen Kits von Hase bekommt : CT1 -CT3, alles E-Varianten, CT 3 ist zwar eine F was bei dort aber egal sein dürfte. Italeri hatte auch recht ordentliche , aber einfache Phantoms.
    Die von Fujimi aber sind auch noch relativ einfach zu bauen und dürften für einen Anfänger die beste Wahl sein. G2 ist eine C/D in Vietnam-Bemalung und passenden Decals, K4 eine B -oder N mit farbenfrohen Decals der Navy.

    In Bausatzvorstellungen hatt ich mal die Phantoms von Hase vorgestellt - die sind aber weg.

    Einen Bericht zur F-4E von Hase gibt es unter www.ffmc.de und www.arnes-modellbauseite.de.
     
Moderatoren: AE
Thema: F4-Phantom in Vietnam
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. phantom in vietnam

Die Seite wird geladen...

F4-Phantom in Vietnam - Ähnliche Themen

  1. Gutes Buch über die F4-Phantom?

    Gutes Buch über die F4-Phantom?: wer kann mir ein gutes buch über die phantom und eine bezugsquelle nennen? grüße chris
  2. Vietnam : Su-30 vermisst

    Vietnam : Su-30 vermisst: Vietnam vermisst seit heute eine Su-30, soll wohl über dem Meer vom Radar verschwunden sein wenn ich genaueres im VN-Net finde, gibts dazu mehr...
  3. Militärischer Flugbetrieb Danang Airport (VVDN), Vietnam

    Militärischer Flugbetrieb Danang Airport (VVDN), Vietnam: Im Rahmen einen Urlaubes in Vietnam hatte ich das Glück, neben dem zivilen Flugbetrieb, der nicht besonders spannend ist, ein paar militärische...
  4. Wie erfolgte die Navigation über dem Dschungel von Vietnam?

    Wie erfolgte die Navigation über dem Dschungel von Vietnam?: Hallo zusammen, Kann mir mal jemand erklären wie die Hubschrauberpiloten damals in Vietnam navigiert haben? Ich weiß sie nutzten Karten dafür...
  5. 28.01.15 Vietnam UH-1 abgestürzt

    28.01.15 Vietnam UH-1 abgestürzt: Auf einem Trainingsflug in der Provinz Tay Nih ist gestern eine UH-1H, die 7912, der VPAAF abgestürzt wobei alle vier Besatzungsmitglieder an Bord...