Flughafen Ausbau Schönefeld

Diskutiere Flughafen Ausbau Schönefeld im Flugplätze Forum im Bereich Aktuell; Ich weiss nicht, ob ich hier richtig bin: Heute war bei uns in der Zeitung ein Artikel über den Ausbau des Schönefelder Flughafens. Die Bürger...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Christoph

Christoph

Space Cadet
Dabei seit
22.03.2001
Beiträge
1.188
Zustimmungen
29
Ort
LAHagen
Ich weiss nicht, ob ich hier richtig bin:

Heute war bei uns in der Zeitung ein Artikel über den Ausbau des Schönefelder Flughafens. Die Bürger wehren sich dagegen, weil sie Angst vor Fluglärm und Abstürzen haben. Für die Befürworter stehen natürlich Argumente wie Arbeitsplätze und wirtschaftliche Interessen im Vordergrund.

Meinungen? Perhaps von direkt betroffenen? FC?
 
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
240
Ort
D-NDS
Schönefeld sollte schon zu DDR Zeiten ganz anders aussehen.

Es gab Ende der 60-iger Jahre schon wesentlich weiterführende Planungen, als der jetzige Stand ist.
Im Fliegerjahrbuch (68? muss nachher mal schauen, ) sind schöne Skizzen und auch Zeichnungen.

Näheres weiss Micha sicher,.

Ansonsten ist m.E. die Berliner Flughafensituation völlig unzureichend.
Tegel, na gut, Geschichte
Tempelhof und SFX sind "Provinz" und der Zeit überhaupt nicht gewachsen, aber was sonst?

Im Südlichen Berlin was Neues entstehen lassen? Wer fährt da hin?
Oder gar die Stendal Variante?
 
suchoi.net

suchoi.net

Testpilot
Dabei seit
18.06.2001
Beiträge
825
Zustimmungen
5
Ort
Berlin
Schwierige Sache!!! ... Verständlich ist, das man erst einmal an sich selbst denkt. Das kann einen auch keiner verübeln... Ich erinnere mich da an die TRANSRAPID-Sache... Drei Mal dürft Ihr raten ob ich dafür oder dagegen war. Rein politisch wird es kommen wie es meistens kommt... So lange nicht der "soziale Frieden" in Gefahr ist, nimmt man sog. Murrer in Kauf... Jetzt lasse ich mich schon wieder auf pol. Diss. ein... :rolleyes: Ökonomisch und in Bezug auf die Infrastruktur hat Jan und die, die die gleichen Abwägungen nachvollziehen, Recht. Welche Alternativen gibt es??? Letztendlich steht aber das Interesse von der "Allgemeinheit" im Vordergrund. Und wenn es sich um eine "Zwangsumsiedlung" zu Gunsten eines Tagebaus handelt... Da gibts ja noch die Sache mit den Abfindungen...

Mich tangiert es nicht persönlcih, deshalb rede ich auch etwas anders... Ich mache mir eher Sorgen ob und wann dann die ILA noch stattfindet... Ich verstehe die Anwohner, würde jetzt aber auch keine sinnvolle Alternative wissen... :(
 
Christoph

Christoph

Space Cadet
Dabei seit
22.03.2001
Beiträge
1.188
Zustimmungen
29
Ort
LAHagen
Jürgen, ich bin sowieso dafür, dass die ILA zu ihrem alten Ort geht, und zwar zum Airport Hannover-Langenhagen. Dann fahre ich mit dem Fahrrad 5 Minuten zur ILA, während alle anderen im Stau stehen, ausserdem könnte ich unsere Gästezimmer an euch vermieten! :p
Vom Fluglärm kann ich auch was erzählen, ich wohn zwar nicht in der Einflugsschneise, aber im wahrsten Sinne des Wortes daneben...
 
René

René

Astronaut
Dabei seit
20.07.2001
Beiträge
3.502
Zustimmungen
381
Ort
BaWü
Schon erstaunlich, wie lange es braucht bis hier in Deutschland ein neuer Großflughafen ersteht. In anderen Länder klappt das teilweise in etwa 5 Jahren.
Tempelhof (THF/EDDI) würde ich nicht schließen. Aufgrund seiner Lage ist er zumindest für Geschäftsflieger ideal.
Der Ausbau von Berlin-Schönefeld (SXF/EDDB) verzögert sich mittlerweile zu lange.
Die Fertigstellung im Jahr 2007 ist wohl nicht mehr möglich.
Realistischer ist wohl das Jahr 2010.
Bis dahin haben jedoch Flughäfen wie Prag (LKPR), Warschau (EPWA) oder Wien (LOWW) die Rolle eines Ost-/West-Drehkreuzes übernommen. Eine Aufgabe der auch ein Berliner Großflughafen hätte gerecht werden können. Auch Langstreckenverbindungen in die USA u.a. hätten vermutlich eher eine Chance, mit einem funktionierenden Drehkreuz/Großflughafen. Der Einzugsbereich Berlin/Brandenburg stellt mit Berlin als Hauptstadt eigentlich ein großes Einzugsgebiet dar.
Es gilt für mich nach wie vor: Deutschland - ein Land mit Flugverhinderern soweit das Ende reicht.:(
 
HG Butte

HG Butte

Flugschüler
Dabei seit
23.11.2001
Beiträge
9
Zustimmungen
2
Ort
Langenhagen
Sehe ich auch so, IMHO wurde München / Erdinger Moos Ende der 60er (oder so, aber nicht viel später) geplant, eingeweiht ungefähr Anfang der 90er.

Zurück zum BBI:
Ich denke, dass Deutschland dringenst einen neuen Großflughafen benötigt. Frankfurt platzt jetzt schon aus allen Nähten, was selbst nach dem Bau der geplanten vierten Bahn so bleiben wird. Erweiterungsmöglichkeiten bestehen hier praktisch nicht. In München wird auch kräftig gebaut. Andere Flughäfen haben nur eine geringe Bedeutung (H-Langenhagen, Hamburg, Düsseldorf, Köln / Bonn) im internationalen Hub-Verkehr.

Meiner Meinung nach besteht die Gefahr, das die Fluggesellschaften einfach ins europäische Ausland verlegen: Paris (Charles das Gaul und Orly), Warschau (Neubau der Empfangsanlagen in Kürze fertig), Amsterdam-Schiphol (haben die noch Kapazität?) etc. Wenn Deutschland langfristig an der postiven weltwirtschaftlichen Entwicklung teilhaben möchte, dann sind solche Großprojekte auch gegen den Willen einzelner Bürger durchzusetzen, da sie dem Interesse der Allgemeinheit dienen.

Im Moment ist Deutschland Schlußlicht bei der wirtschaftlichen Entwicklung in Europa (Zahlen sind frisch von gestern). Soll das nicht ewig so bleiben muss D seine Infrastruktur deutlich verbessern. Dazu gehören auch Flughäfen.
 
René

René

Astronaut
Dabei seit
20.07.2001
Beiträge
3.502
Zustimmungen
381
Ort
BaWü
Ein neuer Großflughafen bedeutet aber nicht automatisch Entlastung für bereits bestehende Flughäfen, wie z.B. Frankfurt (EDDF).
Das Hauptproblem ist, daß die bestehenden Flughäfen nicht dem Wachstum entsprechend expandieren können.
Im Falle von Frankfurt bleibt langfristig nur die Möglichkeit einen neuen Flughafen aufzubauen oder aber Teile des Flugverkehrs auszulagern, z.B. Cargo nach Hahn (welcher aber verkehrstechnisch noch nicht über eine ausreichende Anbindung an Frankfurt verfügt).
 
Christoph

Christoph

Space Cadet
Dabei seit
22.03.2001
Beiträge
1.188
Zustimmungen
29
Ort
LAHagen
Jetzt mal abgesehen davon, dass ich Langenhagener bin und es somit parteiisch klingen mag, aber der Langenhagener Flughafen hat viel Potential. Schon jetzt läuft relativ viel Cargo-Verkehr in Richtung Osten und kommt auch von dort hier her...
Da ich die Gegend kenne, weiss ich ja auch, dass viele Ausbaumöglichkeiten bestehen, ok, man müsste in Kompromiss gehen, dieses verdammte Moor trocken zu legen, aber das dürfte ja kein Problem sein.

Mit der Entscheidungsfreudigkeiten über wirtschaftliche Ausbaungen gibt noch ein anderes nettes Beispiel:

Der Tiefseehafen. Während Rotterdam aufgrund des Standortvorteiles natürlich einen hat, steht D hintenan, weil die dicken Kähne nicht mehr nach HH reinkommen.-....-.-
 
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
240
Ort
D-NDS
Original geschrieben von Christoph
Schon jetzt läuft relativ viel Cargo-Verkehr in Richtung Osten und kommt auch von dort hier her...
Das stimmt allerdings.

Hannover ist das sehr beliebt (weiss ich aus eigener Erfahrung :D) , wird gern genommen...

m.E. wird der Cargo Verkehr unterschätzt, da ist die Hannover Anbindung recht gut.
 
Hornet

Hornet

Flieger-Ass
Dabei seit
09.04.2001
Beiträge
314
Zustimmungen
0
Ort
Genf, Schweiz
@Christoph:

Hast du den Bericht über den Flughafen Hannover in der Flug Revue gelesen?
 
Christoph

Christoph

Space Cadet
Dabei seit
22.03.2001
Beiträge
1.188
Zustimmungen
29
Ort
LAHagen
Ja Hirnet, hab nen Abo der Zeitung! :rolleyes:

Ist jetzt wieder objektiv, nicht als Langenhagener gesehen:

Ein bessere Anbindung als H-Langenhagen gibt es sehr selten. Wir haben hier die BABs Nord-Süd und West-Ost, ausserdem die Nord-Süd Eisenbahnstrecke, wer will, kann auch noch den Mittellandkanal einbeziehen... der aber nicht durch den Flughafen fliesst! :rolleyes:

Problem ist nur die Nachtverbotsflugsregelung. Ich glaube bei uns darf nachts nicht geflogen werden, und wenn, nur an einem oder zwei Tagen!!?! Muss mal Bruder fragen! :D Gegen Nachtfliug geht z.B. meine Lateinlehrerin vor, falls es interessiert :p

Ausserdem liegt die Weltstadt Uelzen sehr nahe! :D
 

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Zustimmungen
22
Ort
Südhessen
hm, manche Leute könnten was dagegen haben "das verdammte Moor trockenzulegen" :D

Naja, Hahn wär tatsächlich gut, allerdings ist das ja wirklich am A... der Welt! Für Hahn in Motion fährste da ja kilometerlang durch die Pampa. Wieso heisst das eigentlich Hahn?? Gibts da ne Ortschaft?? Wald&Wiesen-Airport passt da erheblich besser, finde ich... :rolleyes: ;)
Da scheiterts eben wie gesagt an der Anbindung.. :(
 
Lord_Manhammer

Lord_Manhammer

Space Cadet
Dabei seit
26.11.2001
Beiträge
1.513
Zustimmungen
311
Ort
Hannover
Lateinlehrerin und Flughafen...

...Tja ist ja auch kein wunder das sie dagegen vorgeht...denn sie hat ihren schönheitsschlaf wirklich nötig...vielleicht sollte man über andere verkersmittel in der Nacht nachdencken...siehe pic...

mfg Lord
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Christoph

Christoph

Space Cadet
Dabei seit
22.03.2001
Beiträge
1.188
Zustimmungen
29
Ort
LAHagen
Mann, Jens, jetzt treibst du dich auch schon hier rum! :D :rolleyes: :p

Dann schreib wenigstens, dass du aus Langenhagen kommst.
 
BigLinus

BigLinus

Testpilot
Dabei seit
10.12.2005
Beiträge
701
Zustimmungen
14
Ort
Bayern
Ausschreibung des Terminalbaus für BBI wird wiederholt

Ausschreibung des Terminalbaus für BBI wird wiederholt

Die Ausschreibung für den Bau des Terminals am neuen Großflughafen Berlin Brandenburg International (BBI) muss wiederholt werden. Wie der "Tagesspiegel" in seiner Montagsausgabe berichtet, gab es bereits in der Vorrunde der Vergabe des 500-Millionen-Euro-Projekts nur noch einen einzigen Bewerber, so dass kein Preiswettbewerb mehr zustande gekommen wäre.

Nach Angaben der Zeitung gab es nur vier Unternehmen, die sich trotz der hohen Anforderungen für das Projekt beworben hatten. So müssen diese neben Erfahrungen im Bau von Fluggastterminals unter anderem auch die Errichtung einer Gepäckförderanlage vorweisen können, die mehr als 5.000 Gepäckstücke pro Stunde transportiert. Am Ende blieb unter diesen Bedingungen laut dem "Tagesspiegel" allerdings nur noch der Hochtief-Konzern übrig.

Die Betreibergesellschaft will nun die Anforderungen etwas reduzieren und somit erreichen, dass sich weitere Unternehmen für den Bau des Terminals bewerben. Flughafensprecher Ralf Kunkel versicherte, dass durch die erneute Ausschreibung der Zeitplan nicht gefährdet sei und weiterhin von der Eröffnung Ende 2011 ausgegangen werden kann.
[ Quelle ]
 
BigLinus

BigLinus

Testpilot
Dabei seit
10.12.2005
Beiträge
701
Zustimmungen
14
Ort
Bayern
Weitere Neuausschreibung möglich - Verzögerungen am BBI?

Weitere Neuausschreibung möglich - Verzögerungen am BBI?

Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, könnte sich der Bau des Berlin-Brandenburg International Airport (BBI) verzögern. Hintergrund ist ein Rechtsstreit vor dem Brandenburgischen Oberlandesgericht um eine verfahrensfehlerbehaftete Ausschreibung des Baus der Rollbahnanschlüsse der Startbahn Nord.

Das Gericht tendiere dazu, eine Neuausschreibung anzuordnen, sofern sich die streitenden Unternehmen nicht auf einen Vergleich einigen. Eine Entscheidung wird für den 3. März erwartet. Gegenüber der FAZ räumte ein Sprecher der Berliner Flughäfen ein, dass die Arbeiten am Runway bereits im Oktober hätten beginnen sollen. Trotz der Zeitverluste durch das Gerichtsverfahren bleibe der Termin für die Eröffnung des neuen Großflughafens in 2011 jedoch ungefährdet.
[ Quelle ]
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.745
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
.... Am vorigen Donnerstag fanden Tiefbauarbeiter in 2,50 Tiefe – sie waren mit der Verlegung der neuen Hauptwasserleitung für den BBI beschäftigt – auf dem Betriebsgelände des Flughafens Schönefeld Reste eines Flugzeugs. Schnell machte die Nachricht die Runde, dass es sich dabei auch um Munitionsreste aus dem Zweiten Weltkrieg handelt. Ein Sprecher der Flughafengesellschaft dementierte am Montag während eines Besichtigungstermins all diese Spekulationen: "Wir haben die Arbeiten zur Verlegung der Wasserleitung sofort gestoppt und noch einmal eine Kampfmitteluntersuchung durchgeführt. Diese verlief ohne Ergebnisse". Bereits zu DDR-Zeiten wäre das Flughafenareal gründlich nach Sprengstoff abgesucht worden. Am Freitag wurden Mitarbeiter des Berliner Museums für Verkehr und Technik über den Fund informiert, die sich jetzt mit der Herkunft des Flugzeuges beschäftigen und die Wrackreste untersuchen wollen. Bisher gab es nach Auskunft des Flughafens allerdings nur telefonischen Kontakt zu den Experten. Die Maschinenreste konnten so noch nicht identifiziert werden. Die Spekulationen reißen daher nicht ab, um welchen Flugzeugtyp es sich bei diesem unvermuteten Fund handelt. Flughafenmitarbeiter sind vor Ort und besichtigen den Trümmerhaufen. Denn um mehr handelt es sich dabei wirklich nicht. Alte Autoreifen türmen sich auf einem Schrottberg in der Nähe des Airport-Towers ebenso wie Wellblechreste. "Das könnte eine Siebel 204 D gewesen sein, die seit den 30er Jahren gebaut wurde. Die viereckigen Fenster deuten darauf hin", so ein Fan historischer Maschinen. Die Si 204 D der Siebel Werke in Halle diente nach Beginn des zweiten Weltkrieges als Taxiflugzeug für Besatzungen. Andere wollen Einschusslöcher an Blechteilen erkennen.

Der Sprecher der Flughäfen verweist auf die Produktion der einstigen Henschel Flugzeugwerke in Schönefeld, die hier ab 1934 tätig waren. Seit 1935 wurden in Schönefeld Flugzeuge produziert. Neben insgesamt zwölf Hallen, Verwaltungsgebäuden und Gleisanschlüssen gab es auch einen Flugplatz und eine Luftfahrterprobungsstelle. Die Anlagen der Flugzeugwerke wurden gegen Kriegsende durch Bombenangriffe beschädigt. Im April 1945 besetzte die Rote Armee Werk und Flugplatz in Diepensee und begann bereits ab Mai 1945 mit der Demontage der Anlagen im Rahmen von Reparationsleistungen. Nach Instandsetzungsarbeiten zur Beseitigung der Bombenschäden benutzte die Rote Armee das Fluggelände zunächst militärisch. Die jetzt aufgefundenen Wrackteile könnten auch aus dieser historischen Hinterlassenschaft stammen. ....
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/10862885/62129/
 

Tokmak

Space Cadet
Dabei seit
06.01.2007
Beiträge
2.482
Zustimmungen
1.550
Ort
Sonnenseite
Gestern fanden Tiefbauarbeiter bei Ausschachtungsarbeiten seltenes Grundwasser. Bis die Untersuchungen abgeschlossen sind wurde ein Baustopp verhängt...:eek: :eek: :eek:

Ich glaube erst an den BBI, wenn ich wahrhaftig im fertigen Terminal stehe und bei Sturm kein Stahlträger herunterfällt. Deutsche Ingenieurskunst.:FFTeufel: :FFTeufel: :FFTeufel:
 
Christian K

Christian K

Astronaut
Dabei seit
01.10.2005
Beiträge
3.493
Zustimmungen
1.217
Ort
LDS
Hallo!

Ich habe gerade im Radio gehört, das auf dem Schönefelder Flughafen ab heute ein 32 Meter hoher Aussichtsturm gebaut wird, der im Sommer fertig sein soll.
Von oben soll man dann die ganze Großbaustelle überblicken können.

Nun meine Fragen:
Wo genau wird der Turm gebaut?
Und soll der Turm dauerhaft stehenbleiben oder wird er später (2011?) wieder abgerissen?
Fragen über Fragen, die mir das Radio nicht beantworten konnte...;)
 

Capovau

Guest
Gibt es da keine Flugzeuge, von denen man für Geld runter gaffen kann?:FFTeufel:

Gruß
Thomas
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Flughafen Ausbau Schönefeld

Flughafen Ausbau Schönefeld - Ähnliche Themen

  • 26.04.2020 - Bruchlandung nahe des Siegerlandflughafens

    26.04.2020 - Bruchlandung nahe des Siegerlandflughafens: Alter Doppeldecker am Siegerland-Flughafen abgestürzt Es handelt sich um die D-ETUF
  • Flughafen Teruel in Spanien

    Flughafen Teruel in Spanien: aus aktuellem Anlass Corona-Krisengewinner in Spanien: Hochbetrieb auf dem Flugzeugfriedhof
  • Spotterinformationen von den Freunden des Flughafens Innsbruck

    Spotterinformationen von den Freunden des Flughafens Innsbruck: Ich möchte Euch diese, eventuell für Spotter interessante Information nicht vorenthalten: Spotterinformationen | Flughafenfreunde Innsbruck Für...
  • Großbrand auf Flughafen in Florida

    Großbrand auf Flughafen in Florida: https://www.msn.com/de-de/video/topvideos/3500-mietwagen-zerstört-großbrand-tobt-auf-flughafen-in-florida/vi-BB12d3Hr?ocid=spartanntp
  • Flughafen Halle/Leipzig - Ausbau dringend erforderlich

    Flughafen Halle/Leipzig - Ausbau dringend erforderlich: Der Flughafen Halle/Leipzig ist viel zu klein. Er muß dringend ausgebaut werden. Sonst besteht die Gefahr, daß die Region wirtschaftlich abgehängt...
  • Ähnliche Themen

    Oben