Flugplatzmuseum Cottbus 2017-...

Diskutiere Flugplatzmuseum Cottbus 2017-... im Luftfahrt im Museum Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; SOOOO Freunde, zwar trifft sich heute der Berliner Stammtisch ABER nicht vergessen...
Fitter

Fitter

Space Cadet
Dabei seit
12.05.2013
Beiträge
1.526
Zustimmungen
8.445
Ort
Schöneiche b Berlin
SOOOO Freunde, zwar trifft sich heute der Berliner Stammtisch ABER nicht vergessen:

Morgen ist der erste Arbeitseinsatz im neuen Jahr!!

Wetter soll super werden und reichlich Arbeit wartet auf uns!!

Zahlreiche Teilnahme wäre super - und - Bockwurst zum Mittag ist auch am Start (vielleicht könne wir auch @DDA überreden ..... :w00t: )

Gruss PL (für gefühlt irgendwie alles)
 
ESPEZ

ESPEZ

Alien
Dabei seit
18.11.2006
Beiträge
5.152
Zustimmungen
18.949
Ort
Cottbus
...Jetzt steht nur noch die Frage in welchem Farbton das Kullerchen erstrahlen soll.
Als erstes natürlich erst einmal im strahlenden Primer-weiß.
Bei der Bereifung halten wir einmal die asiatische Ausrichtung bei. :wink2:
Nachdem sich der chinesischen Cheng Shin Tire für den schwäbischen Acker als ungeeignet erwiesen hat, versuchen wir es nun einmal mit einer thailändisch-vietnamesischen Kooperation für den brandenburgischen Sandboden.



 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Tester U3L

Tester U3L

Space Cadet
Dabei seit
01.05.2005
Beiträge
1.956
Zustimmungen
1.638
Ort
Meerbusch/Potsdam
So, Wertsteigerung des Fliegerlis um 100%. :wink2:
Da es noch keine konkreten Farbvorstellungen für die L-60 gibt, blieb eigentlich nur erst einmal prophylaktisch das Luftfahrtblau übrig.
Na das ist doch mal was, mal kein klassisches 'Felgengrün'.
Was hat denn die farbarchäologische Analyse zur Originalfarbe im Vorfeld ergeben? :wink2:
 
Tester U3L

Tester U3L

Space Cadet
Dabei seit
01.05.2005
Beiträge
1.956
Zustimmungen
1.638
Ort
Meerbusch/Potsdam
Außer schlammgraubraun war da nicht mehr viel und was ist an der Maschine eigentlich die „Originalfarbe“? :wink2:
Im Zweifelsfall die letzte bevor man auf das Grundmaterial kommt (das ganze Oxid und Korrosionsgedöns mal ausgenommen), wie der Inschenör sagen würde.
Alles weitere kann man ja später wieder drüberlackieren. :wink2:
 
ESPEZ

ESPEZ

Alien
Dabei seit
18.11.2006
Beiträge
5.152
Zustimmungen
18.949
Ort
Cottbus
Im Zweifelsfall die letzte bevor man auf das Grundmaterial kommt...
So, so. :squint:
Vielleicht haben wir ja auch nur schon einmal für die, von @Fitter favorisierte, DM-SIH-Lackierung vorgearbeitet? :wink2:
Bis jetzt habe ich aber noch nicht so richtig ein Foto mit ihrer OE-Kennung gefunden, worauf man auf die „fliegende Lackierung“ schließen kann.
 
ESPEZ

ESPEZ

Alien
Dabei seit
18.11.2006
Beiträge
5.152
Zustimmungen
18.949
Ort
Cottbus
Aber es gab natürlich am vergangenen Wochenende auch andere Erfolgserlebnisse zu verzeichnen.
Neuzugang+4Räder+funktioniert nicht richtig=ein Fall für die KFZniks.
Überprüfung der technischen Flüssigkeiten und Gase, ein Stück Draht zur Überbrückung und siehe da... :applause1:









 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
ESPEZ

ESPEZ

Alien
Dabei seit
18.11.2006
Beiträge
5.152
Zustimmungen
18.949
Ort
Cottbus
Da konnte der gemeine Funker in Person von @DDA natürlich nicht nachstehen.
Also mal schnell in den Gefilden der Spezis gewildert und für sein Projekt das Innenleben eines SG-1 inspiziert. So viel Dickstromtechnik war dann auch gleich ein Foto wert. Danach aber schnell wieder den Deckel zu bevor die zarten Funkerfinger noch Schaden nehmen. :wink2:



 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
DDA

DDA

Alien
Dabei seit
07.04.2003
Beiträge
5.831
Zustimmungen
14.340
Ort
Berlin
Da konnte der gemeine Funker in Person von @DDA natürlich nicht nachstehen.
Also mal schnell in den Gefilden der Spezis gewildert und für sein Projekt das Innenleben eines SG-1 inspiziert. So viel Dickstromtechnik war dann auch gleich ein Foto wert. Danach aber schnell wieder den Deckel zu bevor die zarten Funkerfinger noch Schaden nehmen. :wink2:
....
Jawoll, und das ist dabei heraus gekommen.

Aber jetzt weiß ich endlich, daß mein Geist noch nicht bei allem willkührliche Verbindungen herstellt. Hatte ich dies Stromversorgungsgerät immer als "ALA" in Erinnerung, wovon im Museum niemand etwas wissen wollte und man dort auf dem Namen "SG-1" beharrte. Aber das Schild im Inneren bestätigte meine alten Gedanken... Die "zarten Funkerfinger" mußten auch immer nur mit dem Ausgang umgehen, wie die 115 V/400 Hz entstehen, war schließlich des Spezis Job. Zumindest konnten wir den Weg bis zum Einschalten des dreiphasigen Relais nachverfolgen, beim Einschalten des Umformers kapitulierte zuverlässig die 16A - Sicherung. Nun müssen wir wohl auf eine 32A- Einspeisung wechseln...

Hier war des Funkers Herz genauso am Schlagen - Inbetriebnahme des Radios im Werkstattcontainer:

Mal sehen, wann der erste "Fettfinger" den Regler des Feutron- Trafos als Lautstärkeregler nutzt - ganz links ist ganz leise. :FFTeufel:

In Cottbus war der Winter ausgebrochen

Zumindest örtlich begrenzt.:dancing:

Die Ouzo- Grundlage konnte sich durchs sehen lassen....


Axel
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
ESPEZ

ESPEZ

Alien
Dabei seit
18.11.2006
Beiträge
5.152
Zustimmungen
18.949
Ort
Cottbus
Vielleicht bezieht sich Dein „АЛА“ auch nur auf den Generator-Typ und das „SG“ auf das ganze SpannungsversorgungsGerät? :wink2:
 
lutz_manne

lutz_manne

Space Cadet
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
2.229
Zustimmungen
2.243
Ort
Bamberg
Nasszellenakrobaten
Röhrich: "Das haben wir gleich... Frau Glör, nanu, da sin' ja noch ganz andere Sachen drin!" ;-)
 
HorizontalRain

HorizontalRain

Astronaut
Dabei seit
09.03.2003
Beiträge
3.283
Zustimmungen
2.386
Ort
nördlich des Küstenkanals
Zumindest konnten wir den Weg bis zum Einschalten des dreiphasigen Relais nachverfolgen, beim Einschalten des Umformers kapitulierte zuverlässig die 16A - Sicherung. Nun müssen wir wohl auf eine 32A- Einspeisung wechseln...
...
Axel
@ Axel,

nicht kleckern - sondern klotzen, hätte mein alter Elektriker-Lehrgeselle, ja mit Elektrotechnik mussten wir uns als angehende BMSR-Techniker auch herumschlagen, gesagt! Passchraube raus, `ne träge 63A rein, Schalter umlegen und dann gucken wie ein Luchs wo es zuerst anfängt zu qualmen bzw. nach Strom zu riechen, dann aber zügist den Schalter wieder umlegen und schon weiß man wo der Fehler steckt!! :FFTeufel::onthego::onthego:

Uwe

PS: Da es die alte SDAG Wismut nicht mehr gibt, kann ich jetzt nach ca. 45 Jahren auch verraten, wie die Fehlersuche ala Wismut ab und an funktionierte. Aber liebe Kinder: Nicht nachmachen!!:angel::angel:
 
Thema:

Flugplatzmuseum Cottbus 2017-...

Flugplatzmuseum Cottbus 2017-... - Ähnliche Themen

  • 25 Jahre Modellbauausstellung im Flugplatzmuseum Cottbus

    25 Jahre Modellbauausstellung im Flugplatzmuseum Cottbus: 2017 war der letzte Faden zu diesem Thema hier platziert. Da lohnt es sich zum 25- jährigen Jubiläum wieder einen Extra-Faden aufzugreifen. Es war...
  • Flugplatzmuseum Cottbus / Tu-134A

    Flugplatzmuseum Cottbus / Tu-134A: Wie schon im eigentlichen Museums-Thread versprochen und auf Grund der Tatsache, daß es bei der männlichen Gattung Mensch auch lose Mundwerke...
  • 22. Modellbauausstellung im Flugplatzmuseum Cottbus 16.10.2016

    22. Modellbauausstellung im Flugplatzmuseum Cottbus 16.10.2016: Da hie noch keiner einen Thread aufgemacht hat werde ich mal beginnen. Wieder eine sehr schöne Ausstellung mit Dank an Alex und sein Team.
  • Modellbauausstellung im Flugplatzmuseum Cottbus

    Modellbauausstellung im Flugplatzmuseum Cottbus: Traditionell treffen sich jedes Jahr Mitte bis Ende Oktober die Modellbauer im Flugplatzmuseum Cottbus. Anlaß ist neben der Ausstellung die...
  • Flugplatzmuseum Cottbus 2003-2017

    Flugplatzmuseum Cottbus 2003-2017: Zufälligerweise war ich am 03.10. in Cottbus und konnte auch nicht verhindern, einmal das dortige Flugplatzmuseum besuchen. Das Museum verfügt...
  • Ähnliche Themen

    • 25 Jahre Modellbauausstellung im Flugplatzmuseum Cottbus

      25 Jahre Modellbauausstellung im Flugplatzmuseum Cottbus: 2017 war der letzte Faden zu diesem Thema hier platziert. Da lohnt es sich zum 25- jährigen Jubiläum wieder einen Extra-Faden aufzugreifen. Es war...
    • Flugplatzmuseum Cottbus / Tu-134A

      Flugplatzmuseum Cottbus / Tu-134A: Wie schon im eigentlichen Museums-Thread versprochen und auf Grund der Tatsache, daß es bei der männlichen Gattung Mensch auch lose Mundwerke...
    • 22. Modellbauausstellung im Flugplatzmuseum Cottbus 16.10.2016

      22. Modellbauausstellung im Flugplatzmuseum Cottbus 16.10.2016: Da hie noch keiner einen Thread aufgemacht hat werde ich mal beginnen. Wieder eine sehr schöne Ausstellung mit Dank an Alex und sein Team.
    • Modellbauausstellung im Flugplatzmuseum Cottbus

      Modellbauausstellung im Flugplatzmuseum Cottbus: Traditionell treffen sich jedes Jahr Mitte bis Ende Oktober die Modellbauer im Flugplatzmuseum Cottbus. Anlaß ist neben der Ausstellung die...
    • Flugplatzmuseum Cottbus 2003-2017

      Flugplatzmuseum Cottbus 2003-2017: Zufälligerweise war ich am 03.10. in Cottbus und konnte auch nicht verhindern, einmal das dortige Flugplatzmuseum besuchen. Das Museum verfügt...

    Sucheingaben

    flugplatzmuseum cottbus

    ,

    rasentraktor

    ,

    Flugplatzmuseum Gotha

    ,
    Cottbus
    , zlin 126 nva , frw 14 cottbus
    Oben