Fokker D VII Revell 1:48

Diskutiere Fokker D VII Revell 1:48 im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Bin eben beim lackieren meiner Revell Fokker D VII. Zunächst ist blau an der Reihe. Dabei habe ich schon mal überlegt, wohin den die...
Rampf63

Rampf63

Space Cadet
Dabei seit
09.08.2004
Beiträge
1.650
Zustimmungen
155
Ort
Dingolfing/Bayern
Bin eben beim lackieren meiner Revell Fokker D VII. Zunächst ist blau an der Reihe. Dabei habe ich schon mal überlegt, wohin den die Lozenge-Decals gehören: Revell packt Sie laut Anleitung unten dran. Andere Meinung lt. einem 3-Seiten-Riss im Internet. Wer hat nun recht :confused: :confused:
 
Anhang anzeigen
Alex_G.

Alex_G.

Flieger-Ass
Dabei seit
22.02.2003
Beiträge
449
Zustimmungen
48
Ort
Hamburg
ich habe das 1:72 Modell dieses Typs, laut Bauanleitung müssen sie an die Unterseite des Flügels...
 

Hans Trauner

Space Cadet
Dabei seit
25.12.2001
Beiträge
1.926
Zustimmungen
371
Ort
Nuernberg
Der Tarnstoff gehört nur auf die Unterseite. Er ist ja auch in den entsprechenden Farben hellblau, rosa, gelb, ocker.
Oberseiten-4-Farben-Tarnstoff sah anders aus ( siehe Profil oben!).

Die Markierung, die Revell dem Modell beilegt ist die Maschine von Oliver Beaulieu-Marconnay. Die seitliche Markierung ist das Brandzeichen des 4. Dragonerregiments, also ein zusammengeschriebenes 4D. Nach derzeitiger Publikationslage gibts nur eine Aufnahme dieser Maschine. Auf Vergrösserungen erkennt man unter dem 4D-Zeichen das geflügelte Schwert des Staffel- /Geschwaderführers Berthold. Berthold wiederum flog üblicherweise eine Maschine, deren Flügeloberseite wie der Rumpf in preussisch-uniform-blau lackiert war. Alle anderen Maschinen der Jasta 15/18 hatten nur den Rumpf blau lackiert. Pearson hat somit in seinem Profile ebenfalls recht, wenn er den Flügel in Tarnstoff zeigt.

Die Wahl der Markierung von Revell ist aber eine etwas unglückliche. Man versteht die Wahl einer möglichst grossflächig lackierten Maschine um sich den Druck von Tarnstoff-Abziehbildern zu ersparen, aber B-M's Maschine war einfach eine frühere Version als das Revell-Modell. Man beachte die Unterschiede in den Motorhauben. Auch zu beachten sind die hellen Stellen auf der Flügeloberseite, die man bislang noch nicht so recht erklären kann.

http://www.fliegergraeber.de/Oliver_Beaulieu-Marconnay.htm
http://www.uh.edu/engines/epi1144.htm
http://www.theaerodrome.com/aces/germany/beaulieu-marconnay.html

Grüße
Hans
 
Anhang anzeigen
Thema:

Fokker D VII Revell 1:48

Fokker D VII Revell 1:48 - Ähnliche Themen

  • Fokker D VII 1:48 Revell

    Fokker D VII 1:48 Revell: Nach meinem Ausflug in die U-Boot-Welt mit der Arado hier wieder ein WWI Flieger in schickem Gewand. Zunächst aber eine kurze Abhandlung über den...
  • Fokker DVII 1:48 Revell

    Fokker DVII 1:48 Revell: Zwischen all meinen Jets hatte ich mal Lust auf eine Drahtkomode. Allerdings -> zuviel Draht sollte nicht sein. Beim Besuch des örtlichen...
  • Fokker D.VII (Revell 1/72)

    Fokker D.VII (Revell 1/72): Hallo alle zusammen! Hier ein paar Bilder meines ersten Modells seit gut zwei Jahren Abstinenz. Der zugrundeliegende Bausatz von Revell ist...
  • Fokker D.VII von REVELL in 1:72

    Fokker D.VII von REVELL in 1:72: Nachdem ich an der MAC-Fokker schon mal üben konnte, probier ich mal den REVELL-Bausatz aus. Es soll wieder eine Maschine der Jasta 18 "Raben...
  • 1/72 Fokker D.VII – REVELL

    1/72 Fokker D.VII – REVELL: Nichts Neues, aber trotzdem ansehenswert:
  • Ähnliche Themen

    • Fokker D VII 1:48 Revell

      Fokker D VII 1:48 Revell: Nach meinem Ausflug in die U-Boot-Welt mit der Arado hier wieder ein WWI Flieger in schickem Gewand. Zunächst aber eine kurze Abhandlung über den...
    • Fokker DVII 1:48 Revell

      Fokker DVII 1:48 Revell: Zwischen all meinen Jets hatte ich mal Lust auf eine Drahtkomode. Allerdings -> zuviel Draht sollte nicht sein. Beim Besuch des örtlichen...
    • Fokker D.VII (Revell 1/72)

      Fokker D.VII (Revell 1/72): Hallo alle zusammen! Hier ein paar Bilder meines ersten Modells seit gut zwei Jahren Abstinenz. Der zugrundeliegende Bausatz von Revell ist...
    • Fokker D.VII von REVELL in 1:72

      Fokker D.VII von REVELL in 1:72: Nachdem ich an der MAC-Fokker schon mal üben konnte, probier ich mal den REVELL-Bausatz aus. Es soll wieder eine Maschine der Jasta 18 "Raben...
    • 1/72 Fokker D.VII – REVELL

      1/72 Fokker D.VII – REVELL: Nichts Neues, aber trotzdem ansehenswert:

    Sucheingaben

    fokker dvii revell 1:48

    ,

    fokker d VII 1:48

    ,

    fokker d vii lackierung

    Oben