Gletscherflug

Diskutiere Gletscherflug im Privatfliegerei & Flugsport Forum im Bereich Einsatz bei; Gegenwärtig leidet halb Europa unter einer langanhaltenden Hitzewelle. Da stellt sich natürlich mancheiner die Frage, wie er sich denn, zumindest...
Airtoair

Airtoair

Astronaut
Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.880
Zustimmungen
2.096
Ort
Schweiz
Gegenwärtig leidet halb Europa unter einer langanhaltenden Hitzewelle. Da stellt sich natürlich mancheiner die Frage, wie er sich denn, zumindest vorübergehend, ein wenig Abkühlung verschaffen könnte.
Nun, viele (allzuviele?) pilgern dazu ins Schwimmbad. Mir fällt dazu aber noch eine andere Lösung ein: Statt sich ins Wasser zu stürzen, könnte man sich doch auch an einen Ort begeben, an dem es so schön kühl ist, dass H20 vorwiegend in fester Form vorkommt, also als Schnee und Eis. In der Schweiz braucht man dazu gar nicht allzu weit zu gehen, dafür aber in die Höhe. Aber auch das hat einen Nachteil: Bis man in die entsprechend hoch gelegenen, kühlen Regionen gelangt, kommt man ganz schön ins schwitzen! Aber auch dafür gibt's eine Lösung: ein Gletscherflug, vorzugsweise mit einem Flächenflugzeug.
Wieso ein Flächenflugzeug? Nunja, ein Hubi ist ganz nett und für den täglichen Einsatz besser geeignet, weil beweglicher, aber eine Gletscherlandung mit einem Flächenflugzeug finde ich interessanter, weil sie halt auch etwas abenteuerliches und pionierhaftes an sich hat. (Schliesslich wurden die ersten Landungen im Hochgebirge damals alle mit Flächenflugzeugen gemacht, weil die Hubis noch zu schwach für grosse Höhen waren.)

Wie der Zufall so spielt, haben mir meine Eltern vor einiger Zeit mal einen Gutschein für einen "Alpenflug mit Gletscherlandung" geschenkt. Das war also DIE Gelegenheit, den Gutschein einzulösen und für ein paar Stunden der Hitze zu entfliehen.

Am 06. Juli 2003 bin ich also, zusammen mit meinem Vater, zum Flugplatz Triengen gefahren.
Der Flug sollte mit einer Cessna 185 "Skywaggon II" der "Seeholzer-Air" stattfinden.

Nachdem wir nochmal kurz die Route besprochen haben, geht's los. "Unsere" Maschine wartet schon, die rote im Hintergrund, geflogen vom Chef Jakob "Kobi" Seeholzer persönlich. Die Maschine im Vordergrund gehört der Tochter. Sie wird mit ihren Gästen eine etwas andere Route fliegen und dann etwas später am selben Ort landen wie wir.
 
Anhang anzeigen
#
Schau mal hier: Gletscherflug. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Airtoair

Airtoair

Astronaut
Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.880
Zustimmungen
2.096
Ort
Schweiz
Die zweite Maschine reiht sich gleich nach uns für den Start ein.
Es war an dem schönen Sommertag doch einiges los, auf dem kleinen Flugplatz Triengen. So sind unmittelbar vor und nach uns noch drei weitere Maschinen gestartet.
 
Anhang anzeigen
Airtoair

Airtoair

Astronaut
Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.880
Zustimmungen
2.096
Ort
Schweiz
Nach dem Start fliegen wir über Wiesen, Wälder und Dörfer im leicht hügeligen Mittelland (von links nach rechts Schötz, Wellberg und Nebikon)...
 
Anhang anzeigen
Airtoair

Airtoair

Astronaut
Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.880
Zustimmungen
2.096
Ort
Schweiz
Schon kommen die ersten Gletscher in Sicht: Rosenlauigletscher mit den Engelhörnern am linken Bildrand.
 
Anhang anzeigen
Airtoair

Airtoair

Astronaut
Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.880
Zustimmungen
2.096
Ort
Schweiz
Unsere Route führte uns über den Grimselpass, vorbei am Gelmersee, einem kleinen Stausee.
 
Anhang anzeigen
Airtoair

Airtoair

Astronaut
Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.880
Zustimmungen
2.096
Ort
Schweiz
Die Gegend wird immer unwirtlicher. Oberaargletscher:confused: (Da bin ich nicht mehr ganz sicher. Kann mir jemand sagen, ob's stimmt?)
 
Anhang anzeigen
Airtoair

Airtoair

Astronaut
Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.880
Zustimmungen
2.096
Ort
Schweiz
Sobald wir über den Pass sind, drehen wir nach rechts und fliegen Richtung Südwest das Goms hinunter, vorbei am Galmihorn.
 
Anhang anzeigen
Airtoair

Airtoair

Astronaut
Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.880
Zustimmungen
2.096
Ort
Schweiz
Schliesslich bietet sich uns dieser atemberaubende Anblick: der Grosse Aletschgletscher. Das Schneefeld oben in der Mitte ist der Jungfraufirn, der Seitenarm der von uns aus gesehen von links kommt ist der Grosse Aletschfirn, der rechte Seitenarm ist das Ewigschneefeld. Die Stelle an der sich die drei Arme zum Grossen Aletschgletscher vereinigen ist der Konkordiaplatz. Ueber dem Jungfraufirn sieht man das Jungfraujoch, unmittelbar links davon die Jungfrau, rechts der Mönch. Der dunkle Gipfel noch weiter rechts ist der Eiger. Dies ist also sozusagen die Rückansicht der drei bekanntesten Berge des Berner Oberlandes.
 
Anhang anzeigen
Airtoair

Airtoair

Astronaut
Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.880
Zustimmungen
2.096
Ort
Schweiz
Und schon sind wir über dem Konkordiaplatz. Beim Blick nach rechts sehen wir den unteren Teil des Ewigschneefeldes. Hier werden wir gleich eindrehen, um auf dessen oberstem Abschnitt zu landen. Unser Landeplatz ist aber noch nicht sichtbar, da er hinter dem vorderen Berg am linken Bildrand liegt. Das Ewigschneefeld ist übrigens, trotz seines etwas irreführenden Namens, auch ein Gletscher, wie man hier im unteren Teil sehr schön sieht.
 
Anhang anzeigen
Airtoair

Airtoair

Astronaut
Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.880
Zustimmungen
2.096
Ort
Schweiz
Bevor wir nach rechts drehen, erblicken wir auf der linken Seite den Grossen Aletschfirn und die Lötschenlücke.
 
Anhang anzeigen
Airtoair

Airtoair

Astronaut
Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.880
Zustimmungen
2.096
Ort
Schweiz
Beim Eindrehen Richtung Ewigschneefeld, können wir nochmal die Brüche und Spalten im unteren Teil genauer begutachten.
 
Anhang anzeigen
Airtoair

Airtoair

Astronaut
Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.880
Zustimmungen
2.096
Ort
Schweiz
Schliesslich sind wir im Anflug auf unseren Landeplatz direkt unterhalb des Mönchsjochs und somit (fast) am Ziel.
 
Anhang anzeigen
Airtoair

Airtoair

Astronaut
Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.880
Zustimmungen
2.096
Ort
Schweiz
Nachdem wir nach der Landung die Maschine mit vereinten (Muskel-)kräften noch ein wenig in Abflugrichtung gedreht haben, hat der Pilot die Heckkufe noch ein wenig im Schnee eingegraben, damit sich der Flieger nicht plötzlich selbständig macht und den Gletscher hinunterrutscht.
Danach bietet sich uns diese Aussicht.
 
Anhang anzeigen
Airtoair

Airtoair

Astronaut
Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.880
Zustimmungen
2.096
Ort
Schweiz
Kobi, unser Pilot prüft nochmal, ob die Maschine auch anständig parkiert ist...
 
Anhang anzeigen
Flying_Wings

Flying_Wings

Alien
Dabei seit
10.06.2002
Beiträge
6.193
Zustimmungen
13.552
Ort
BY
Original geschrieben von Airtoair
... in die Alpen. Brienzersee mit der Ortschaft Brienz im Vordergrund.
Wie?? Nicht auf der Axalp vorbeigeschaut?? :D
Schöner Bericht airtoair!
Bot sich die Möglichkeit für Luft-Luft-Aufnahmen?

Jetzt muss ich weiter Fotos schauen... ;)

F_W
 
Airtoair

Airtoair

Astronaut
Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.880
Zustimmungen
2.096
Ort
Schweiz
Wir wollen gerade ein wenig relaxen und die Ruhe und Aussicht geniessen, da kommt eine Piper angeflogen und setzt auch auf dem Gletscher auf.
 
Anhang anzeigen
Airtoair

Airtoair

Astronaut
Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.880
Zustimmungen
2.096
Ort
Schweiz
@ F_W: Ueber der Axalp hingen leider Wolken, ein Ueberflug war daher nicht möglich.:(
Für Luft-Luft-Aufnahmen gab's leider keine Gelegenheit, weil die zweite Maschine jeweils eine andere Route flog.

Die Piper wird langsamer und beginnt sich zu drehen.
 
Anhang anzeigen
Thema:

Gletscherflug

Sucheingaben

Kobi Seeholzer

Oben