Kodak-DIA-Film wie lange haltbar / nutzbar und wird sowas noch entwickelt

Diskutiere Kodak-DIA-Film wie lange haltbar / nutzbar und wird sowas noch entwickelt im Foto und Film Forum im Bereich Literatur u. Medien; Ich habe da mal eine Frage an die etwas professionelleren Fotografen bzw. an die, die Fotografieren und alles drumherum etwas vertiefter...

Moderatoren: Grimmi
  1. #1 propellerflieger, 22.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2017
    propellerflieger

    propellerflieger Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    747
    Ort:
    Karlsruhe
    Ich habe da mal eine Frage an die etwas professionelleren Fotografen bzw. an die, die Fotografieren und alles drumherum etwas vertiefter betreiben.

    Beim aufräumen habe ich in einem Schrank einen Karton gefunden und darin Diafilme von Kodak, zum einen Kodachrom 64 und 200, Kodak Ektachrom 100HC, Kodak EliteChrome 100 und
    Kodak Elite II 100 Tageslicht und auch noch s/w Filme ILFORD PAN F 50 und FP4plus 125.

    Die Filme sind unbelichtet , originalverpackt und eben über 10 Jahre alt

    Dazu meine Frage, sind die noch zu verwenden und wer und wo kann man sowas, falls überhaupt möglich, entwickeln lassen, besonders die Kodak.

    Die letzten Kodak wurden ja schon nur noch in die Schweiz geschickt zum entwickeln und kamen dann per Post zurück, gibt es überhaupt noch Photolabore die das machen ?

    Bin für Ratschläge, Info und Auskünfte dankbar.

    gruss propellerflieger
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Nein, Kodak Kodachrome Diafilme kannste leider nicht mehr entwickeln lassen. Die haben keine Chemikalien mehr vorrätig (die Filme sind bei guter Lagerung aber sicher noch gut!) . Aber es gibt Bestrebungen, insbesondere die Ektachrome wieder aufleben zu lassen. Ob man die im Fujifilm-labor entwickeln lassen kann ? Keine Ahnung, aber Prozess sei derselbe.

    https://www.heise.de/foto/meldung/Neuer-Kodak-Ektachrome-fuer-Kleinbild-und-Super-8-3592454.html
    und
    https://www.heise.de/foto/meldung/N...ch-der-Kodachrome-Diafilm-wieder-3595398.html
     
    propellerflieger gefällt das.
  4. D-EGGE

    D-EGGE Space Cadet

    Dabei seit:
    01.10.2010
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    6.975
    Ort:
    Bad Soden-Salmünster
    Die originalen Kodakfilme werden nicht mehr entwickelt, zuletzt in Kansas City nach einer Weltreise. Können leider weggeworfen werden.
    Ektachrome gehen noch, da hier nach E6 enwickelt wird. Bei Sachgemäßer Lagerung sind sie auch 1 Jahr nach Verfallsdatum zu gebrauchen.

    Viel Erfolg!
    diddi
     
    propellerflieger gefällt das.
  5. #4 Flying_Wings, 22.02.2017
    Flying_Wings

    Flying_Wings Alien

    Dabei seit:
    10.06.2002
    Beiträge:
    5.941
    Zustimmungen:
    9.720
    Ort:
    BY
    Vorneweg: weshalb sollten nur 'professionelle' Fotografen eine Frage über Diafilme beantworten können? :wink2:

    Bei den Filmen würde ich mal schauen, ob ein MHD aufgedruckt ist. 10 Jahre im Schrank erscheint mir als Lagerung jetzt nicht sonderlich ideal.
    Den Kodachrome kannst du, wie schon beschrieben, in die Vitrine stellen oder als Souvenir bei eBay versteigern. Entwickelt kann der nicht mehr werden.
    Alle andere Filme, die den E6-Prozess vertragen, kannst du ganz normal entwickeln lassen. Der notwendige Prozess sollte eigentlich auch auf der Verpackung vermerkt sein.

    F_W
     
    propellerflieger gefällt das.
  6. nexus

    nexus Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.07.2012
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    471
    Beruf:
    macht Bilder
    Ort:
    Blick auf den Einflugvektor der 06/24 in EDDK
    Filme können auch viel länger genutzt werden als nur en Jahr nach Ablauf des MHD. Dieses steht ja nur dafür, dass bestimmte Eigenschaften des Films wie Farbtreue und Empfindlichkeit mehr oder weniger gewährleistet sind. Gerade bei der Farbe habe es immer Unterschiede zwischen einzelnen Emulsionsnummern, so dass man bei kritischen Fotoproduktionen immer darauf geachtet hat, nur Filme mit gleicher Emulsionsnummer zu nutzen. Das ergab natürlich nur Sinn, wenn man den vorher "eingemessen" hat.

    Die Ektachrome kannst du getrost noch nutzen, jedoch würde ich ihn etwas überbelichten, umm brauchbare Ergebnisse zu bekommen. Wie stark, musst du testen. Am besten, in dem du eine geeichte Graukarte fotografierst, aber im Prinzip kannst du das mit jeder grauen Fläche machen und dann vergleichen. Mach am besten eine Belichtungsreihe, jedes Bild eine Drittelblende heller.

    Wenn du vor hast, die Filme länger zu lagern, pack sie in den Kühlschrank.

    Ach, und die Kodachrome kannst du als s/w-Filme nutzen. Normal belichten und dann in einem s/w-Prozess entwickeln, D76 oder Ähnliches. Danach muss man den Schutzfilm vom Film runter"rubbeln", aber dann wird tatsächlich etwas sichtbar.
     
    propellerflieger gefällt das.
  7. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 MiGhty29, 27.02.2017
    MiGhty29

    MiGhty29 Testpilot

    Dabei seit:
    25.09.2008
    Beiträge:
    950
    Zustimmungen:
    792
    Beruf:
    FlugzeugAbfertiger SXF/BER
    Ort:
    Berlin F`hain
    ich habe ca im Jahre 2000 einige Filme OrwoColor entwickeln lassen,die
    ich Mitte der 1980'er Jahre geknipst habe.
    Ziemlich alle Bilder sind was geworden...wie 'ne Zeitreise in die
    Vergangenheit!
    Ich hoffe,das klappt auch noch mit den 3 o. 4 Orwo-S/W-Filmen,die
    ich noch zu liegen habe!

    Gruss Uwe
     
  9. #7 netvoyager, 27.02.2017
    netvoyager

    netvoyager Testpilot

    Dabei seit:
    27.11.2012
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    509
    Filme mit E6 Prozess lassen sich im Kühlschrank sicher 10 Jahre aufbewahren. Irgendwann verändert sich die Fotoemulsion aber chemisch und dann kann alles passieren, von Farbveränderungen bis unbelichteten Flecken. Ich habe mal einen Kodak Ektachrome 64, den ich um 1986 gekauft und im Kühlschrank gelagert habe, im Jahr 2000 belichtet, da war gar kein negatives Ergebnis zu sehen. Einen zweiten habe ich dann 2010 "verknipst" und der hatte dann schräge Farben und dunkle Stellen.
     
Moderatoren: Grimmi
Thema:

Kodak-DIA-Film wie lange haltbar / nutzbar und wird sowas noch entwickelt

Die Seite wird geladen...

Kodak-DIA-Film wie lange haltbar / nutzbar und wird sowas noch entwickelt - Ähnliche Themen

  1. Falschirmtruppe, Ausrüstung am langen Seil, ab wann?

    Falschirmtruppe, Ausrüstung am langen Seil, ab wann?: Hallo, ich kenne Bilder wonach z.B. deutsche Fallschirmtruppe fast ohne persönliche Ausrüstung absprang und Gerät und Waffen in seperaten...
  2. Flugplatz Krems-Langenlois/LOAG

    Flugplatz Krems-Langenlois/LOAG: [ATTACH] Pilatus P-3 HB-RBP Krems 08.09.2017
  3. Wie lange kann der Sea Lynx fliegen?

    Wie lange kann der Sea Lynx fliegen?: Hallo Leute, da ich durch googlen und mit der Suche des Forums keine Antwort zu finden im Stande bin, frage ich mal an dieser Stelle, wie die...
  4. Bruchlandung auf Langeoog

    Bruchlandung auf Langeoog: Ohne Blessuren überstand eine vierköpfige Familie aus Ostwestfalen-Lippe eine Bruchlandung auf dem Flugplatz Langeoog. Die Maschine vom Typ Cessna...
  5. Das UFO von Magdeburg 12. Lange Nacht der Wissenschaft

    Das UFO von Magdeburg 12. Lange Nacht der Wissenschaft: Das Fliegen ist ein uralter Menschheitstraum, den sich mittlerweile jeder erfullen kann. Dabei geht es immer höher, immer weiter und vor allem...