KT-04

Diskutiere KT-04 im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Mir ist zwar so, als wenn wir das Thema schon hatten; aber ich hab´s auch mit der Suchmaschine nicht gefunden, also fang ich mal´n neues an...
Gabi

Gabi

Space Cadet
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.116
Zustimmungen
2.116
Ort
JWO
Mir ist zwar so, als wenn wir das Thema schon hatten; aber ich hab´s auch mit der Suchmaschine nicht gefunden, also fang ich mal´n neues an:
Heute: ein paar seltene S/W Aufnahmen vom KT-04-Schießen des Jg-7 in Garz 1986.
Los geht´s mit dem Schlepper am Schlepper: Schleppflugzeug L-39V an W-50-Schlepper auf dem Weg nach werweißwohin.
 
Anhang anzeigen
#
Schau mal hier: KT-04. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Gabi

Gabi

Space Cadet
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.116
Zustimmungen
2.116
Ort
JWO
Das nächste Bild zeigt nun das Objekt der Begierde, hier noch friedfertig auf seinem Startwagen. Wenig später trieb es so manchen Piloten den Schweiß auf die Stirn
 
Anhang anzeigen
Gabi

Gabi

Space Cadet
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.116
Zustimmungen
2.116
Ort
JWO
Irgendwann setzt sich dann alles in Bewegung und so rollt das Schleppziel auch am Fotografen vorbei. Leider muss der am Boden bleiben, genau wie der Startwagen, deswegen gibt es leider keine Luftaufnahmen der Angelegenheit.
 
Anhang anzeigen
Gabi

Gabi

Space Cadet
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.116
Zustimmungen
2.116
Ort
JWO
Nachdem wieder mal keiner getroffen hatte, hängt das gute Stück unbeschadet an seinem Fallschirm, unter dem Bauch ein dickes Luftpolster, damit man nicht so hart aufschlägt.
 
Anhang anzeigen
Gabi

Gabi

Space Cadet
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.116
Zustimmungen
2.116
Ort
JWO
Einige Zeit später hat die Erde das KT-04 wieder und die Mannschaft setzt sich in Bewegung um es zu bergen. Wenn sie Glück hatten, brauchten sie nicht ganz so weit laufen :)
 
Anhang anzeigen
Box29

Box29

Fluglehrer
Dabei seit
15.11.2003
Beiträge
166
Zustimmungen
14
Ort
WSW
Hallo Gabi,

tolle und vorallem seltene Bilder.So sollte es normalerweise funktionieren.
Ich habe während meiner Dienstzeit im JG 9 zwei lupenreine K1 Fakte mit dem
KT04 beobachtet.

Fakt1:L-39 kam mit dem KT04 vom Schiessen zurück und klinkte das KT04 wie immer aus,sodas es zwischen der ZDK und der 2.JS auf der Wiese zur Landung kommen sollte,bloß dieses Mal ging kein Fallschirm und kein Luftsack
auf und das KT04 krachte wie die V2 zwischen unsere GDF´s. Glücklicherweise
ist nicht´s weiter beschädigt worden.

Fakt2: Dieses Vorkommnis war schon filmreif.Es geschah beim Start.Irgendwie muss es zwischen dem FF und dem verantwortlichen Techniker ein Mißverstäntnis gegeben haben,die L-39 rollte an obwohl noch am Startwagen
hantiert wurde (Bodensicherungen?).Die L-39 hob ab und das KT04 mit sammt
dem Startwagen!! hinterher.Der FF hat sofort die Nottrennung betätigt und der
ganze Mist klatschte hinter dem SLB-Ende in den Bodden.Die VM hat´s dann
später frei Haus zurück geliefert.

Gruss Box29 :TD:
 
Gabi

Gabi

Space Cadet
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.116
Zustimmungen
2.116
Ort
JWO
Na Gott sei Dank hatten wir damals auch noch´n paar Schiffe :D
übrigens eins hab ich noch, wollte ich zwar schon beim vergangenen mal mit posten, kam aber leider was dazwischen.
Also hier nochmal ein Foto vom Landeanflug, wie er sein sollte.
 
Anhang anzeigen
HorizontalRain

HorizontalRain

Astronaut
Dabei seit
09.03.2003
Beiträge
3.151
Zustimmungen
2.278
Ort
nördlich des Küstenkanals
Die Thematik Abfangen (Schießen auf) KT-04 war nicht ganz ohne und wahrscheinlich begründet durch die Stationierung von Marschflugkörpern auf dem ZEKSP (Zentraleuropäischen Kriegsschauplatz) Mitte der 80er Jahre, wurde die Angelegenheit auch auf ziemlich "großer Flamme gekocht".
Ich durfte selbst im Juni 1986 scharf auf das KT-04 schießen. Die Sache fand im Rahmen einer "Flugtaktischen Übung" der Staffel, bei ziemlich mäßigem Wetter über Ostsee (unterhalb der LSZ II), statt. Ich war froh, dass ich das KT-04 überhaupt gefunden habe, das Schleppflugzeug L-39V war deutlich besser zu sehen, habe dann in einem Angriff meine 50 Schuß "rausgerotzt" und da ich nicht die L-39V getroffen hatte und auch wieder wohlbehalten landen konnte, wurde die Übung als erfüllt bewertet! :D Treffer hatte ich wohl keinen, obwohl eines der eingesetzten KT-04 einen Treffer bekommen hatte - wohlbemerkt, es hatte etwa eine halbe Staffel mit je 50 Schuß draufgeschossen(!) - aber so konnte doch jeder von sich behaupten, dass dieser Treffer von ihm war :TD:

HR
 
Pirat

Pirat

Astronaut
Dabei seit
31.08.2003
Beiträge
3.026
Zustimmungen
4.011
Ort
Südbrandenburg
Schießen auf KT-04

Hier habe ich zwei Ausschnitte aus einer Vorbereitungskarte zum Schießen auf KT-04 gescannt.
Ich war im August/September 83 beim JG-1 als leitoffizier für diese Aufgabe eingesetzt. Ich denke, die Jägerleitung erfogte von GS des JG-9 in Pudagla.
 
HorizontalRain

HorizontalRain

Astronaut
Dabei seit
09.03.2003
Beiträge
3.151
Zustimmungen
2.278
Ort
nördlich des Küstenkanals
@ Armin Schulz

Auf der Karte 1 scheint mir der Manöveraufbau "Abfangen KT-04" mit aufgezeichnet zu sein. Wäre es möglich, diesen Ausschnitt seperat einzuscannen , um dann eventuell die Daten besser lesen zu können!

Ich danke Dir schon mal!

HR
 
Kai-Uwe

Kai-Uwe

Kunstflieger
Dabei seit
26.02.2005
Beiträge
40
Zustimmungen
1
Ort
Regensburg
Ich kann mich auch noch an den Einsatz des KT-04 bzw. der L-39 in Garz erinnern, allerdings im Jahr 1985. Damals waren Teile des JG-9 und der ZDK-33 (?) in Garz stationiert. An manchen, bestimmt nicht an allen, Nebenflugtagen starteten die L-39 zur Zieldarstellung mit KT-04 (aber da bin ich mir jetzt nicht mehr so sicher, könnte auch ein Schleppsack gewesen sein) für Eggesien (ob auch Luftzieldarstellung für Jagdflugzeuge 1985 von Garz aus geflogen wurde, weiß ich nicht mehr). Es gab 1985, wie auf einem der vorherigen Bilder anscheinend zu sehen, in Garz noch keine gedeckte Flugleitung (jedoch schon eine Menge Bautätigkeit und 1986 habe ich auch noch etliche Kilometer Kabelgräben sogar bis auf polnisches Gebiet mit geschippt). Die Flugleitung erfolgte von meinem SKP aus (ich gehörte zur 4. Kompanie des NB 33, welche zusammen mit der Nachrichten-Flugsicherungskompanie des JG-9 den Flugbetrieb sicherstellte), wo ich bei Flugdienst der L-39 mit deren Kommandeur (?) alleine tätig war (vielleicht war noch der Planchetti da, der auf der Landkarte zwischen den beiden Arbeitsplätzen nach den Angaben des Funkmeßlandesystems die Flugzeugstandorte eintrug). Jedenfalls erinnere ich mich deutlich an den Unterschied im Flugdienst der Jagdstaffel des JG-9 und der ZDK, denn dort ging irgendwie alles viel lockerer zu (es waren ja auch nur maximal 1 oder 2 Maschinen gleichzeitig in der Luft und es wuselten auch nicht hunderte Leute an der VSL, dem IKP usw. herum, wenn ihr wisst, was ich meine). So hatte ich z.Bsp. mit einem Fernglas die anfliegenden Maschienen zu beobachten und zu melden, ob das Fahrwerk draußen ist. Diese Aufgabe übernahm sonst beim regulären Flugdienst der links neben dem Flugleiter sitzende Mann (wenn ich mich recht erinnere Steuermann genannt, war wohl für die Koordinierung der Rollbewegungen zuständig......bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege, ist ja immerhin schon 20 Jahre her).
 
Tom

Tom

Testpilot
Dabei seit
25.11.2001
Beiträge
838
Zustimmungen
159
Ort
Senden/Westf.
JG-9 80er Jahre GFL:

in der Kanzel: Flugleiter - Auswerter - Startschreiber
dahinter: Dispatcher - Meteorologe v. D.
im gedeckten Bereich: Höhenfinder (PRW) - Steuermann v. D. (P-18) - FMOD (RSP) - Landeleiter (RSP und RSBN)
nächster Raum: Wetterwarte
unten: Ruheräume - Fernsehraum - Diensthabender Nachrichten- und Flugsicherungsbataillion
 
Tom

Tom

Testpilot
Dabei seit
25.11.2001
Beiträge
838
Zustimmungen
159
Ort
Senden/Westf.
haaach, den Wichtigsten vergessen: in der Kanzel ganz links (in Landerichtung): Diensthabender Feuerwehr (Bergungsgruppe). Das ist der Mann mit dem Flakfernrohr, dessen Text 6 Stunden lang darin bestand "Fahrwerk ausgefahren" zu sagen
 
Thema:

KT-04

Sucheingaben

kt 04

Oben