Letzte Shuttle-Mission könnte sich verzögern

Diskutiere Letzte Shuttle-Mission könnte sich verzögern im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Für all diejenigen hier, die gerade ihre Fahrt zum letzten Start eines Space Shuttles (STS-133) Mitte September planen. Es gibt derzeit erste...

Moderatoren: mcnoch
  1. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.293
    Zustimmungen:
    3.222
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Für all diejenigen hier, die gerade ihre Fahrt zum letzten Start eines Space Shuttles (STS-133) Mitte September planen. Es gibt derzeit erste Hinweise, dass sich der für Juli geplante Start von STS-134 um einige Wochen verzögern könnte, da es Probleme mit der wissenschaftlichen Fracht dieser Mission, dem Alpha Magnetic Spectromete (AMS) gibt. Die scheinbar nun doch notwendig gewordenen Umbauten des Gerätes (Austausch eines mit flüssigem Helium gekühlten supraleitenden Magneten gegen einen konventionellen Magneten) werden möglicherweise zu einer Verzögerung des Starts bis in den August führen und könnten so auch den Starttermin für den letzten Start um einige Wochen nach hinten verschieben.

    http://www.nytimes.com/2010/04/24/science/space/24nasa.html?hpw

    Die NASA macht zwar in der Sache Druck auf die für das 1,5 Milliarden US$ teure Gerät zuständigen Europäer, weiß aber auch, dass sie es nicht noch einmal einfach aus der Liste streichen können, ohne es sich ernstlich mit der gesamten Wissenschaftswelt zu verderben. Die beiden Teile sind baugleich, aber es muss einige Umbauten am Kühlsystem, etc.. geben. Ob das Gerät daher noch einmal durch alle Abnahme- und Integrationstests durch muss, ist noch nicht klar. Möglicherweise wird man bestimmte Tests überspringen oder nur abgekürzt wieder holen dürfen, um den Startplan nicht all zu sehr durcheinander zu würfeln, denn schließlich muss ein Shuttle-Start auf der Erde und im All sauber in die jeweiligen Aktivitäten eingetaktet werden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 TheBoss, 26.04.2010
    TheBoss

    TheBoss Space Cadet

    Dabei seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    2.462
    Zustimmungen:
    8.826
    Ort:
    Deutschland
    Eine Mission Anfang August wäre mir recht, welche ist mir fast egal ;)
     
  4. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.293
    Zustimmungen:
    3.222
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Der Start von STS-134 wird sich vom Juli bis Mitte November verschieben. Der Zeitplan für STS-133 bleibt bei einem Start im September. Also wird STS-134 voraussichtlich die letzte Shuttle-Mission werden.

    Einer der Gründe, warum man sich nun doch kurzfristig für den Wechsel zu einem konventionellem und langlebigeren Magneten entschieden hat, war die Entscheidung der NASA die ISS bis 2020 zu betrieben, so dass eine längere Einsatzzeit für das AMS möglich wurde.
     
  5. Jerry

    Jerry Fluglehrer

    Dabei seit:
    24.04.2010
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    515
    Ort:
    3 miles NW of Spang AFB
    Hat die ISS nur eine Lebensdauer bis 2020? Ich dachte ich hätte da mal was von 2040 oder 2050 gelesen. :confused:
    Wird die ISS denn nach der Einstellung der Shuttlemissionen ausschliesslich von den Russen versorgt? Soweit ich weiss gibt es doch noch keinen Nachfolger für die Shuttles.
    Gruss
    Jerry
     
  6. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.293
    Zustimmungen:
    3.222
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Bis 2040 oder 2050 wird sich die ISS technisch nicht betreiben lassen, dafür sind die Belastungen im Oribit zu stark.

    Die ISS wird zukünftig von russischen (Fracht und Personen), europäischen (Fracht) und japanischen (Fracht) Raumschiffen versorgt werden.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Letzte Shuttle-Mission könnte sich verzögern

Die Seite wird geladen...

Letzte Shuttle-Mission könnte sich verzögern - Ähnliche Themen

  1. Neues in der allgemeinen Luftfahrt in den letzten 40 Jahren?

    Neues in der allgemeinen Luftfahrt in den letzten 40 Jahren?: Ich habe mehr oder weniger direkten oder indirekten Kontakt mit bzw. Interesse an der allgemeinen Luftfahrt seit ich ein kleines Kind bin. Nun...
  2. UL in Verl abgestürzt - Rettung gezogen - GSD nur zwei Verletzte

    UL in Verl abgestürzt - Rettung gezogen - GSD nur zwei Verletzte: Motor setzt plötzlich aus: Zwei Verletzte bei Horror-Absturz Ultraleichtflugzeug in Verl abgestürzt: Zwei Verletzte | Nordrhein-Westfalen Verl:...
  3. Bolivien stellt die weltweit letzten T-33 außer Dienst

    Bolivien stellt die weltweit letzten T-33 außer Dienst: Die bolivianischen Luftwaffe hat am 31.Juli 2017 ihre letzten vier T-33 auf der "Der Alto" AB außer Dienst gestellt. Bemerkenswert finde ich die...
  4. Der letzte Flug der Douglas DC 6A von "Fragtflug Iceland" am 06.05.1974

    Der letzte Flug der Douglas DC 6A von "Fragtflug Iceland" am 06.05.1974: Mein bereits geschriebener Text dazu wurde leider nicht komplett veröffentlicht. Ich habe jetzt über eine Stunde geschrieben und habe jetzt keine...
  5. UL Unglück in Nabern, nur Leichtverletzte

    UL Unglück in Nabern, nur Leichtverletzte: Heute hat ein UL unfreiwillig in Nabern auf dem Flugplatz "aufgeräumt". Glücklicherweise nur 2 Leichtverletzte....