Lockheed F-104C "Starfighter", (Scale 1:4)

Diskutiere Lockheed F-104C "Starfighter", (Scale 1:4) im RC-Ecke Forum im Bereich Modellbau; Nachdem schon einige Freunde in der Szene dem Wittwenmacher-Fieber erlegen sind, hat es nun auch mich erwischt! Neben dem Tornado, hat mir immer...

Moderatoren: Skysurfer
  1. jezi

    jezi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    546
    Ort:
    CH-Wädenswil
    Nachdem schon einige Freunde in der Szene dem Wittwenmacher-Fieber erlegen sind, hat es nun auch mich erwischt!
    Neben dem Tornado, hat mir immer auch der Starfighter sehr gut gefallen und nun will ich das Ganze angehen.
    Ein ehemals aus Italien stammender Spantensatz, wurde von zwei Freunden aus Norddeutschland komplett überarbeitet und neu lasergefräst.

    Bei einer Länge von 420cm ist das eine Menge Holz und auch eine Menge Arbeit! Aber ich habe es ja nicht eilig und der nächste Winter kommt bestimmt!

    Wie bei allen Projekten, befasse ich mich vorab mal intensiv mit dem Vorbild. Nachdem ich vor ein paar Monaten das 1:32 Modell von Andreas Doll erblickt habe, ist es um mich geschehen! Was für ein Traum! :HOT:

    http://www.aircraftresourcecenter.com/Gal11/10901-11000/gal10954-F-104-Doll/00.shtm
     

    Anhänge:

    reifar und langnase73 gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jezi

    jezi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    546
    Ort:
    CH-Wädenswil
    ...und so schaut das Ganze noch ziemlich kompakt aus!
    Als kleine Überraschung, waren die Steckungsrohre graviert!:TOP:
     

    Anhänge:

    reifar, langnase73 und gero gefällt das.
  4. jezi

    jezi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    546
    Ort:
    CH-Wädenswil
    Und dann geht's los mit dem Puzzle. Angefangen habe ich mit der vorderen Sektion. Diese hat alleine schon eine Länge von knapp 190cm!!!
     

    Anhänge:

    reifar, RomanW., langnase73 und 3 anderen gefällt das.
  5. jezi

    jezi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    546
    Ort:
    CH-Wädenswil
    und dann der mächtige Mittelteil...
     

    Anhänge:

    reifar, Flugi, langnase73 und einer weiteren Person gefällt das.
  6. #5 Flightliner, 05.05.2015
    Flightliner

    Flightliner Astronaut

    Dabei seit:
    02.01.2003
    Beiträge:
    2.529
    Zustimmungen:
    4.283
    Beruf:
    Wirtschaftsjurist (ret.)
    Ort:
    Weinort an der Weinstrasse

    Kleine Korrektur deiner Ausführungen, er heißt Peter mit Vornamen und nicht Andreas.So viel Zeit muß sein !

    Gruß
    Flightliner
     
    Silverneck 48 und jezi gefällt das.
  7. jezi

    jezi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    546
    Ort:
    CH-Wädenswil
    Ach sorry klar!!!
    Peter war sogar so nett und hat mir einen Scan seines Decalbogens zur Verfügung gestellt!
    Vielen herzlichen Dank nochmals! So kann ich schon mal die lesbaren Wartungsaufschriften digitalisieren.
    Da es praktisch keine Bilder des Vorbildes gibt, ist Peter's Ausnahmemodell klar meine Referenz.
    Ich hoffe, ich kriege auch nur annähernd die Metalllierung bei 1:4 so gut hin wie Peter bei 1:32!!:FFEEK:
    Nicht das es dann ausschaut wie ein Zeppelin!:)

    Freue mich jetzt schon auf die Arbeit mit Oracover und http://www.flitemetal.com/

    Gruss
    Julius
     
  8. jezi

    jezi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    546
    Ort:
    CH-Wädenswil
    Ja, danke!
    Da schon einige Wittwenmacher im selben Masstab fliegen, ist der Schwerpunkt bestens bekannt.
    Je nach Schubachse liegt der Schwerpunkt 65mm -120mm hinter der Nasenleiste der Flügel, unmittelbar am Rumpf gemessen.

    Für alles die es nicht erwarten können, hier mal ein schöner Clip einer Airworld F-104. Ist der selbe Massstab, aber das Modell ist nicht aus Holz, sondern aus GFK/Herex.

    https://www.youtube.com/watch?v=YXQ411-vYBQ
     
    reifar und Airwolf78 gefällt das.
  9. jezi

    jezi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    546
    Ort:
    CH-Wädenswil
    Prima! Schöner Flieger!:TOP:
    Winglängs mag gut sein für normale Flieger wie Cessna etc...
    Ich kann mir gut vorstellen, dass bei spezielleren Flugzeugtypen wie dem Starfighter, wo die Rumpflänge im Verhältnis zu der Spannweite doch etwas anders ist als beim Durchschnitt, die Berechnung abweicht.
     
    Airwolf78 gefällt das.
  10. #9 Acanthurus, 18.05.2015
    Acanthurus

    Acanthurus Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    241
    Beruf:
    Arbeit
    Ort:
    Fest
    N´abend.
    Schwerpunkte bei so einer Konfi ist durchaus eine ziemliche Schätzaktion.

    Wenn wir bei Software sind: Martin Hepperle hat da auch mal ein Tool gestrickt, siege http://www.mh-aerotools.de/airfoils/software.htm
    Wenn man da die Silhouette (d.h. einschl. Rumpf) als Eingabekontur verwendet, kommen manchmal ganz brauchbare Ergebnisse raus.
    Meine gute alte Pushprop-F-18 von 1997 flog damit sehr gut, der Schwerpunkt musste deutlich weiter vor als mit "Klassischen" Traglinienverfahren a la WL vorhergesagt.
    Ich habe darüberhinaus die (rein empirische) Beobachtung gemacht, dass bei "Jets" mit Strake-Flügel (a la F18, F16, Su27...) der Schwerpunkt ganz gut passt, wenn er auf der Vorderkante bei halber Spannweite des Hauptflügels (d.h. Mittig zwischen Strake-Ende an der Flügelwurzel und Außenprofil) auf der Vorderkante liegt.

    Sobald da Pfeilung involviert ist, oder eine Überschallvorderkante a la Starfighter, wird es sehr spannend mit dem Schwerpunkt.

    @Airwolf: Inwieweit spielt deine unorthodoxe Antriebskonfiguration (nette Idee!) da mit rein? Die dürfte ein ziemliches Pitch up erzeugen, was entsprechend weitere Schwerpunktvorlage erfordert.


    gruß
    a.p.
     
    reifar und Airwolf78 gefällt das.
  11. jezi

    jezi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    546
    Ort:
    CH-Wädenswil
    Das Tail nimmt langsam Form an...
     

    Anhänge:

    FLOJO und reifar gefällt das.
  12. jezi

    jezi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    546
    Ort:
    CH-Wädenswil

    Anhänge:

    reifar gefällt das.
  13. #12 Acanthurus, 21.05.2015
    Acanthurus

    Acanthurus Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    241
    Beruf:
    Arbeit
    Ort:
    Fest
    Hoi..

    Missverständnis... ich wollte darauf hinaus dass die Einschätzung des Schwerpunktes anhand der Geometrie allein bei so einer Antriebskonfi schon mal schief gehen kann, da die Kiste ja bei laufendem Antrieb sauber fliegen soll und ggf. beim völligen Aussetzen des Antriebs recht vertrimmt sein "darf".
    Ich hab hier einige Foamies mit Motorpylon, die ich erst mal nach reinen "segler"kriterien ausgelegt hatte. Da waren dann erhebliche Nachbesserungen des SP erforderlich.

    OT F-18: Wenn dir mal nach einer quick and dirty Lösung für ne kleine F-18 zu Mute ist, dann kann ich dir dringenst diese hier empfehlen... eigentlich ein Freiflug-Wurfgleiter, aber sehr schön und detailliert geschäumt.

    http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__55102__HobbyKing_X18_Jet_EPO_Chuck_Glider.html

    Ich hab das Teil als Pusher aufgebaut, gesteuert nur mit Tailerons und nem kleinen Innenläufer an 2s 200er.

    Anhänge:



    Geht richtig ordentlich ab (schneller als ein UMX Mini Stryker) und entfaltet die vollen Hochauftriebsqualitäten eines Strakeflügels (d.h. auf Wunsch rechtwinkliges Abbiegen aus voller Fahrt, Landeflare bis fast in den Stillstand)

    gruß
    a.p.
     
    Airwolf78 gefällt das.
  14. #13 Acanthurus, 26.05.2015
    Acanthurus

    Acanthurus Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    241
    Beruf:
    Arbeit
    Ort:
    Fest
    Auch bei den Causemann-fliegern auffällig die sehr extrem wirkende Schwerpunktvorlage (s. Bauanleitung)
    Ich muss glaub ich auch mal eine schnitzen....
     
  15. #14 phantomas2f4, 22.11.2015
    phantomas2f4

    phantomas2f4 Astronaut

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    433
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Kösching
    Ich vermisse aber noch die Kielflosse unter dem Rumpfhinterteil.....
     
  16. jezi

    jezi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    546
    Ort:
    CH-Wädenswil
    Da kann dir geholfen werden...

    Allerdings fehlen hier dann wegen Gewichtsgründen die Tanks an den Flügelenden...

    https://www.youtube.com/watch?v=NjNe5D8A05A
     
  17. jezi

    jezi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    546
    Ort:
    CH-Wädenswil

    Anhänge:

    • Trond.jpg
      Dateigröße:
      127,5 KB
      Aufrufe:
      19
  18. jezi

    jezi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    546
    Ort:
    CH-Wädenswil
    Beplanken....

    Die Zeit läuft, draussen ist es kalt und man kriegt wieder etwas Lust modellbauerisch tätig zu werden.
    Mit über 4 Meter Länge schon ein ordentlicher Koffer!
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      1,1 MB
      Aufrufe:
      10
    nexus, Airbutsch, markus33 und 3 anderen gefällt das.
  19. jezi

    jezi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    546
    Ort:
    CH-Wädenswil
    Beplanken

    Die ersten Beplankungschritte sind gemacht und wenn man mal angefangen hat, geht es zügig vorwärts...
     

    Anhänge:

    • 2.jpg
      Dateigröße:
      987,1 KB
      Aufrufe:
      6
    reifar gefällt das.
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. jezi

    jezi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    546
    Ort:
    CH-Wädenswil
    Beplanken

    Nadeln, Klebeband und Weissleim bringen die 2cm Balsastreifen in Position
     

    Anhänge:

    • 3.jpg
      Dateigröße:
      1,1 MB
      Aufrufe:
      7
    markus33 und reifar gefällt das.
  22. jezi

    jezi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    546
    Ort:
    CH-Wädenswil
    Beplanken

    es wird...
     

    Anhänge:

    • 4.jpg
      Dateigröße:
      959,2 KB
      Aufrufe:
      5
    mig-jet, Airbutsch, langnase73 und 2 anderen gefällt das.
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Lockheed F-104C "Starfighter", (Scale 1:4)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. f-104

    ,
  2. http:exactaviation.com

    ,
  3. causemann starfighter xxl

Die Seite wird geladen...

Lockheed F-104C "Starfighter", (Scale 1:4) - Ähnliche Themen

  1. Lockheed F-104C Starfighter (1:144 Revell)

    Lockheed F-104C Starfighter (1:144 Revell): Liebe Sportsfreunde in 144! :p Ich meld mich mal wieder mit einem kleinen Roll-out. Kurz ein paar Sätze zum Original: Die F-104C Starfighter...
  2. Lockheed T-33A 1/72 von TANMODEL

    Lockheed T-33A 1/72 von TANMODEL: Nach zwei Airlinern in 1/144 zeige ich euch die neue T-33A von Tanmodel. Der Bausatz stammt urspünglich vom japanischen Hersteller Platz, wird...
  3. Lockheed Neptun Projekt Skyhook (1/72 Hasegawa/ Frog/ Revell)

    Lockheed Neptun Projekt Skyhook (1/72 Hasegawa/ Frog/ Revell): Ein fast Rollout - Geduld ist gefragt! Mein bester Freund Peter hat wieder einmal sich ein besonderes Projekt ausgesucht, eines - wo man(n) sich...
  4. 1/144 Lockheed C-141B Starlifter – Roden

    1/144 Lockheed C-141B Starlifter – Roden: Hallo zusammen! Ich möchte euch kurz ein paar Bilder der vor gar nicht so langer Zeit erschienenen C-141B Starlifter von Roden zeigen. Der...
  5. Lockheed F-104G Starfighter, JaboG 31, 1961

    Lockheed F-104G Starfighter, JaboG 31, 1961: Rollout: Lockheed F-104G Starfighter, Konstruktionsnummer 683-2025, US Seriennummer 63-13242, Baujahr 1961.