METEOR lässt auf sich warten

Diskutiere METEOR lässt auf sich warten im Bordwaffen Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Schlechte Nachrichten für europäische AIM-120 AMRAAM Konkurrenz METEOR, zumindest was die Planung für die Einführung anbelangt. Statt 2012 wie...

Moderatoren: Learjet
  1. Ötzi

    Ötzi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2001
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Geo-Strategie und Militärexperte in der Sicherheit
    Schlechte Nachrichten für europäische AIM-120 AMRAAM Konkurrenz METEOR, zumindest was die Planung für die Einführung anbelangt.
    Statt 2012 wie geplant kann sie wohl nicht vor 2015 angeboten werden.
    Dabei hatten die Pläne für diese luft-luft-Mittelstreckenrakete nicht schlecht ausgeschaut.

    Eurofighter Nations Delay Meteor Missile until 2015

    By Chris Pocock
    February 18, 2009
    Defense

    The four partner nations in Eurofighter have agreed to delay until 2015 the introduction of the Meteor, the advanced rocket-ramjet beyond visual range air-to-air missile (BVRAAM) designed by MBDA. The UK Ministry of Defence (MoD) is managing the development of Meteor, and is the only country to have committed to production so far.

    However, the MoD told the UK National Audit Office that it was falling into line with Germany, Italy and Spain. After reviewing the “likely environment” (meaning the threat), the MoD said that the Raytheon AIM-120C AMRAAM missiles currently carried by the Typhoon would “provide sufficient capability out to 2015.

    The Meteor was scheduled to enter UK service in August 2012, after an eight-year development period. That date has been redefined as the “platform-ready In-service date,” but subsequent integration onto the Typhoon will take three more years.

    France and Sweden are also partners in the project, intending to buy Meteors for the Rafale and Gripen, respectively. An informed source suggested to AIN that the timetable of those two countries for integrating the new missile would be driven by the export prospects of the two fighters.

    The initial airborne test-firings of the Meteor took place on the Gripen, after negotiations to use a Typhoon failed. The next round of test-firings will be from a British Tornado F.3 fighter this year.

    http://www.ainonline.com/news/single-ne ... ntil-2015/
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Praetorian, 19.02.2009
    Praetorian

    Praetorian Space Cadet

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    399
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    Das steht da aber nicht - im Gegentum ;)
    Verschoben von 2012 auf 2015 wurde "lediglich" die Integration von Meteor in den Eurofighter - der FK selbst soll nach wie vor 2012 zur Verfügung stehen ("platform-ready In-service date"). Die Franzosen haben die Meteor-Integration in die Rafale ja sowieso auf 201x verschoben, aber wenn die Schweden wollen, können sie die Waffe 2012 haben und auch - als Verkaufsargument - mit dem Gripen zusammen exportieren. So der Plan.
     
  4. Ötzi

    Ötzi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2001
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Geo-Strategie und Militärexperte in der Sicherheit
    Schweden als erster METEOR-Nutzer?

    Das mag durchaus zutreffen, doch es fragt sich, ob die Schweden den Schritt wagen, als erste Nation diese noch nicht erprobte und von den federführenden Ländern bestellte Rakete einsetzen wollen?

    Denn Hersteller bzw. Initiativländer sind ja Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien.
    Das heißt praktisch, das gerade wegen der nicht stattfindenden Integration zum Eurofighter/Typhoon, (nicht vor 2015) dies dieser Auffassung etwa gleichkommt.

    Ich frage mich, warum diese plötzliche Verschiebung für den Eurofighter stattfindet?
    Denn Deutschland wollte immerhin 600, Italien 400 und Frankreich 300 dieser Raketen beschaffen. Zumal das deutsche AIM-120 AMRAAM Inventar qualitativ und quantitativ alles andere als stark ist.
     
  5. #4 Praetorian, 19.02.2009
    Praetorian

    Praetorian Space Cadet

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    399
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    Mein Vorschlag:
    Kein Geld --> Integration Meteor in Eurofighter passt nicht mehr in den Etat --> Suche nach möglichen Begründungen, die nichts mit Geld zu tun haben --> "Bedrohungslage erfordert keine Meteor bis 2015" --> klingt gut --> Pressemeldung
     
  6. Ötzi

    Ötzi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2001
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Geo-Strategie und Militärexperte in der Sicherheit
    Möglich, aber..

    Das ist theoretisch möglich.
    Ich persönlich vermute jedoch Integrationsprobleme des METEORS mit dem Eurofighter/Typhoon Programm.

    Wie stellt man sich das für die Deutsche Luftwaffe vor?
    Eine moderne luft-luft Rakete für mittlere Reichweite ist unverzichtbar und sowohl für die Abschreckung als auch für die Abfangjagd unumgänglich.

    Im bestand sind gerade mal ca. 80 AIM-120B AMRAAM Raketen, deren Verwertungszeit ablaufen durften.
    AIM-120B Modell, welches vor 15 Jahren eingeführt wurde ist mittelfristig nicht mehr zeitgemäß, zumal die Luftwaffe für die noch F-4F-ICE und Eurofighter dringend Nachschub benötigt.

    U.a. wegen dem Faktor METEOR hat man es hingenommen, sich mit gerade mal 80-100 AMRAAM's zu begnügen und man hat sich geduldet.

    Wenn jetzt für die Luftwaffe AIM-120C bestellt werden sollte, um den Bedarf bis zum Jahr 2015 zu kompensieren, dann wäre das zwar ein Prestigeverlust für das Eurofighter/Typhoon Programm, aber noch mehr ein Desaster für den METEOR Hersteller, nämlich für das Konsortium:
    MBDA/EADS-Casa/Saab
     
  7. HTG

    HTG Flieger-Ass

    Dabei seit:
    29.03.2008
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Europe.de
    Ich würde sagen wir warten auf den diesjährigen BW-Plan, dann sollten sich alle offenen Fragen beantworten. Im letzten war Meteor noch für 2012 geplant, falls das Programm wirklich verschoben wird sollte sich da eine Begründung finden.
     
  8. Ötzi

    Ötzi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2001
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Geo-Strategie und Militärexperte in der Sicherheit
    BW-Plan

    Wann dürfte der aktuelle BW-Plan denn veröffentlicht werden?
     
  9. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. HTG

    HTG Flieger-Ass

    Dabei seit:
    29.03.2008
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Europe.de
    Der neue (2010) sollte in einer Rohfassung schon durch die Ministerien geistern, wann er "geleakt" wird und somit der breiten Öffentlichkeit zugänglich wird kann man natürlich nicht so genau sagen.
    Zur Orientierung:
    Der BW-Plan 2008 wurde im März 2007 erlassen, der für 2009 im Juli 2008.
    Genau sagen kann man es leider folglich nicht.... :red:
     
  11. #9 Majestic222, 15.11.2015
    Majestic222

    Majestic222 Testpilot

    Dabei seit:
    17.11.2005
    Beiträge:
    886
    Zustimmungen:
    307
    Ort:
    Region Aachen
    Da dieses hier scheinbar das einzigste Thema rund um den neuen METEOR-Lenkflugkörper ist stelle ich meine Fragen mal hier ein.
    In der offiziellen Pressemitteilung von MBDA 06/14 ist zu lesen "All Meteor Partner Nations production contracts in place with signature by Germany". Verstehe ich das richtig das Deutschland sich lediglich an der Produktion mitbeteiligt, oder bedeutet das das Deutschland die METEOR nun auch endlich beschaffen wird? Ist die Produktionszahl von 600 METEOR für Deutschland (laut Wikipedia) noch aktuell?
    Desweiteren steht hier zu lesen das die volle Produktion seit 2013 läuft. Laut Wikipedia läuft die Produktion erst seit Juli 2014. Gibt es irgendwo Informationen darüber wieviele METEOR bereits produziert wurden und ggf. für Deutschland bereits produziert wurden?
    Ich frage deshalb weil im Internet immer nur besagte 84 Lenkflugkörper AMRAAM umhergeistern über die die Luftwaffe lediglich verfügen soll. Welche Aussage ist nun korrekt?

    MfG...
     
Moderatoren: Learjet
Thema:

METEOR lässt auf sich warten

Die Seite wird geladen...

METEOR lässt auf sich warten - Ähnliche Themen

  1. 1:32 HK Models Gloster Meteor Mk. III

    1:32 HK Models Gloster Meteor Mk. III: Die späten Gloster Meteor der Serie Mk. III /F.3 erhielten die stärkeren Derwent Triebwerke durch deren Einbau sich die Triebwerksgondeln...
  2. 1/72 Dragon/Cyber Hobby Gloster Meteor F3

    1/72 Dragon/Cyber Hobby Gloster Meteor F3: Schönen guten Tag, dies ist einer meiner seltenen Besuche in der Rubrik "Jets" - allerdings heuer schon das Zweite mal, dass man mich hier...
  3. Gloster Meteor T.Mk7 Referenzsuche

    Gloster Meteor T.Mk7 Referenzsuche: Hallo liebe FF´ler, Ich bin auf der Suche nach Referenzen bezgl. der Art und Position der Stencils / Wartungshinweise an der Meteor T.7....
  4. INFO SUCHE zur Meteor NF-11 & NF-12 & NF-13 & NF-14 French

    INFO SUCHE zur Meteor NF-11 & NF-12 & NF-13 & NF-14 French: INFO SUCHE zur Meteor NF-11 & NF-12 & NF-13 & NF-14 French Moin ich bin auf der Suche nach den Technischen unterlagen für die Versionen...
  5. HK Models: Gloster Meteor F.4 der Argentinischen Luftwaffe "Fuerza Aérea Argentina"

    HK Models: Gloster Meteor F.4 der Argentinischen Luftwaffe "Fuerza Aérea Argentina": Hallo Bastelkameraden!!! Passend zum heutigen WM-Finale präsentiere ich Euch meine südamerikanische Gloster Meteor F.4 im Maßstab 1:32 von HK...