NEU! Vogt Messerschmitt Bf 109 Versuchs und Erprobungsträger Serienproduktion

Diskutiere NEU! Vogt Messerschmitt Bf 109 Versuchs und Erprobungsträger Serienproduktion im Aktuell & Neuerscheinungen Forum im Bereich Bücher u. Fachzeitschriften; Hallo Luftfahrt Freunde! Meine Jet & Prop 4/2018 ist heute angekommen. Ein neues Buch wurde vom VDM Verlag angekündigt worauf ich mich sehr...
FFisch

FFisch

Flugschüler
Dabei seit
28.03.2018
Beiträge
7
Zustimmungen
8
Hallo Luftfahrt Freunde!

Meine Jet & Prop 4/2018 ist heute angekommen.
Ein neues Buch wurde vom VDM Verlag angekündigt worauf ich mich sehr Freue!

Harald Helmut Vogt
Messerschmitt Bf 109 Versuchs und Erprobungsträger und der Weg zur Serienproduktion

Dieses Buch wird einiges, was Sie glauben von der Bf 109 zu wissen, auf den Kopf stellen.
Dazu ist dieses Buch an Hand von Original-Dokumenten aufgebaut, die andere weder eingesehen noch im
Verbund richtig verstanden haben.
Was finden Sie hier im Buch:
Richtigstellungen/ Ergänzungen und neue Aspekte zu:
- Erklärungen zum Verständnis der 0-Serie
- Null Serie der Bf 109 A bis K
- welche Luftschrauben waren vorgesehen
- wie sich der Konstruktionsaufbau von der ersten biszur letzten Bf 109 zusammensetzte.
- Versuchsträger (V-Tr)
- Erprobungsträger (E-Tr)
- Mustermaschinen (M-Fl)
- Die Kleinserie Bf 109 A
- Was es mit den Weiterentwicklungen auf sich hatte...
- Technische Daten der V1 bis zur V56 und A soweit wie recherchierbar war
Zu allem findet sich eine Vielzahl Quellen als Beleg.

496 Seiten
Großformat, Hardcover
210 s/w, 15 Farb-Fotos
155 Risse, 58 s/w und 2 Farb Zeichnungen
2 Farb-Profiles, 70 s/w und 7 Farb Dokumente
147 Tabellen, teilweise mehrseitig


Da mich der erste Band schon total überzeugt hat freue ich mich sehr auf dieses Werk von Herr Vogt!
Bestellen werde ich es bei vdmedien24.de.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
one-o-nine

one-o-nine

Space Cadet
Dabei seit
25.08.2004
Beiträge
1.185
Zustimmungen
1.542
Ort
Bayern
... ah, von diesem neuen Büchlein wurde schon länger gemunkelt, ich bin gespannt ... :cool1
 

Ledeba

Flieger-Ass
Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
375
Zustimmungen
445
Wenn der erste Teil nicht so fehlerhaft wäre, dann ... vielleicht kann ja jemand eine Rezension einstellen, wenn er es in den Händen hält ...
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
4.311
Zustimmungen
6.670
Ort
Bamberg
Ja aber diesmal basiert es auf Originaldokumenten die vorher keiner hatte oder verstanden hat. Und es gibt Quellenangaben als Beleg...
Na mal sehen. :)
Die Winzigklein-Fotos im Teaser zeigen bekanntes Material. Z.B. das K Mock-Up. Aber der Preis von dem Buch... hmm
Sollte ich das im Bücherladen sehen, blätter ich mal durch und dann entscheiden.
Im letzten Buch war ich enttäuscht, als ich es mal brauchte. Die Erkenntnis das es eine späte G-14 Werknummern-Serie mit dem großen Ringölbehälter gab, konnte ich dem Vogt-Buch nicht entnehmen. Da musste der Mermet herhalten.

Edit: Teaser in groß...
VDM2018_Neuerscheinungen.pdf
 
Zuletzt bearbeitet:

Ledeba

Flieger-Ass
Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
375
Zustimmungen
445
... wobei auch das Mermet-Buch nicht fehlerfrei ist ... und auch er keine Quellen benennt ... (z.B. fehlen ja auch konkrete W.Nr.-Angaben zu diesem, von dir erwähnten G-14er-Block) ...
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
4.311
Zustimmungen
6.670
Ort
Bamberg
Nun gut, wer ein fehlerfreies Buch geschrieben hat, möge den ersten Stein werfen. Ich warte noch auf die Erla-Werke-Doku. ;-))

Buch schreiben ist wie in Stein meißeln. Darum würde ich nie so was "statisches" verfassen. Schon gar nicht über die 109, welche mit fortlaufender Zeit immer wieder neue/andere Erkenntnisse/Überraschungen liefert.
 

Rote13

Sportflieger
Dabei seit
09.11.2018
Beiträge
19
Zustimmungen
2
Ort
Papenburg
Das Buch ist eine gute Arbeit, viele Dinge waren mir so nicht bekannt. Meine Ansicht nach lohnt es sich.
P.S. G-14 hier so negativ angesprochen. Der DB 605 benötigte mehr Öl, deshalb der größere Ölvorrat. Da die letzten Tage ja nicht als normale Produktion anzusehen ist, ist doch klar das man auch K Teile wie auch die untere Motorhaube mal einbaute.
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
4.311
Zustimmungen
6.670
Ort
Bamberg
Also wenn es das Buch mal für einen 10er auf dem Grabbeltisch gäbe... dann könnte man mit Deinen Korrekturen dazu ganz gut leben. :-) Na mal sehen...
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
4.311
Zustimmungen
6.670
Ort
Bamberg
Hab gehört, er sucht einen Co-Autor. :cool1
 
AGO Scheer

AGO Scheer

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2014
Beiträge
1.496
Zustimmungen
2.970
Hab gehört, er sucht einen Co-Autor. :cool1
Falls du zu mir blinzelst:
Außer etlichen Besprechungsprotokollen des RMfRK, die eben auch Erla betreffen, bin ich bezüglich dieses Werkes völlig glatt.

Aber so eine Fortsetzung der "unbekannten Größen" der Luftrüstung in Mitteldeutschland von AGO (liegt vor) über FH/Siebel (offen)und Erla (ebenso offen) als Trilogie wäre schon was Feines...
 
Zuletzt bearbeitet:
one-o-nine

one-o-nine

Space Cadet
Dabei seit
25.08.2004
Beiträge
1.185
Zustimmungen
1.542
Ort
Bayern
In Sachen Erla & Co. wäre da eher ein dicker Schmöker angesagt!

Die Geschichte querbeet des Herrn Rasmussen von Gründungen wie DKW bis heute zu Norma und Audi...
Es soll auch einiges zu Erla im Audi-Werksarchiv schlummern?!?!
Wie so oft hängt "alles mit allem" zusammen :cool1

Verweise da auch auf einen uralt-post von mir :angel:

Es gab hier im FF auch mal einen user Rasmussen als Experten zum Thema...
 
AGO Scheer

AGO Scheer

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2014
Beiträge
1.496
Zustimmungen
2.970
Ist ja bei AGO ähnlich:
Otto Werke
Ago Johannisthal
AGO Oschersleben.
Da kam auch etliches an Material zusammen.
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Astronaut
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.534
Zustimmungen
4.341
Wobei die Geschichte des sächsischen Automobilbaues in den Büchern von Prof. Peter Kirchberg schon recht gut aufgearbeitet ist, also DKW, Wanderer, Audi, Horch und später dann die Auto-Union.

Ansonsten schließe ich mich an: Wir wollen eine Erla-Monographie, so!
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
4.311
Zustimmungen
6.670
Ort
Bamberg
Danke... Typo von dir:
"Probeflug mit D – IJHA am 225.07.1937"
Meinst Du 22.07. oder 25.07.? Vermutlich letzteres, weil das Meeting vom 25.07. bis 01.08.1937 ging. ;-)
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
4.311
Zustimmungen
6.670
Ort
Bamberg
Ledeba (pdf-Datei Teil 3): "Mit der Maschine wurden in Tarnewitz mehrere Platzflüge absolviert, u.a. am 25.08. und am 30.09.1941. Nach Angabe des Flugbuches Gatzemeier lautete das Kennzeichen D – IGKS, was vermutlich ein Fehler ist."

Spannend. Es gibt ja eine Serie von Fotos der Bf 109 E-3 mit dem Kennzeichen WL-IGKS, angeblich 1941 in Braunschweig-Völkenrode. Da macht die Maschine vom Anstrich und den Kennungen her eher den Eindruck, es wäre 1939. Es gab auf Facebook, bzw. Ebay oder einem Sammler, eine Foto-/Dokumentesammlung zum Bau des Windkanals und der Eröffnung dessen. Ich bilde mir ein, das war so im Sommer 1939?! Hab die Fotos leider nicht hier...
Warum sollte man die "alte" E-3 auch 1941 noch in den Windkanal hängen?
OK, aber es geht ums Kennzeichen. Die WL-Kennzeichen wurden doch eigentlich im Laufe des Jahres 1939 durch die SKZ wieder abgelöst. Nun ist die Frage, wem gehörte die Maschine? Der Luftwaffe, dann wäre ein Stammkennzeichen vermutlich genommen worden, oder blieb die Maschine im Firmenbesitz (Messerschmitt GmbH/AG), dann wäre ein Zivilkennzeichen durchaus denkbar. Es gibt ja immerhin mit der Bf 109 V35 D-IWAU und Fotos zum Kriegsende einen Beleg für die Verwendung von Zivilkennzeichen. Daher ist für mich "D-IGKS" gar nicht mal so abwegig, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Astronaut
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.534
Zustimmungen
4.341
Die D-IWAU befand sich zu Kriegsende mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bei der DVL in Braunschweig-Völkenrode. Daimler-Benz hatte die Maschine Ende 1942 nach dorthin abgegeben. Wo sonst, als bei einer solchen Einrichtung, sollte die Maschine mit ihrem Zivilkennzeichen überlebt haben?
 
Thema:

NEU! Vogt Messerschmitt Bf 109 Versuchs und Erprobungsträger Serienproduktion

NEU! Vogt Messerschmitt Bf 109 Versuchs und Erprobungsträger Serienproduktion - Ähnliche Themen

  • Neuer Rekord für Elektroflugzeuge erzielt

    Neuer Rekord für Elektroflugzeuge erzielt: Die "Spirit of Innovation" von Rolls Royce hat bei einem Flug am 16. November mehrere Rekorde aufgestellt. So hat sie z.B. über eine Strecke von...
  • Neue Bücher über SABENA und Air France

    Neue Bücher über SABENA und Air France: Hallo Günter Endres hat über European Airlines Rob Mulder zwei neue Bücher über zwei europäische Airlines geschrieben und veröffentlicht: Air...
  • 21.11.2021 Hubschrauber bei Wiener Neustadt abgestürzt

    21.11.2021 Hubschrauber bei Wiener Neustadt abgestürzt: Hubschrauber von Haselsteiner abgestürzt - noe.ORF.at Dürfte sich um eine Bell 429WLG handeln, die vom Bedarfsflugunternehmen Goldeckflug...
  • Werk 803 Neuheiten in 1:72

    Werk 803 Neuheiten in 1:72: Hallo zusammen, Bausätze des Herstellers WERK 803 sind relativ selten zu sehen und hierzulande auch schwer zu bekommen. Der Vertrieb erfolgt...
  • Militarisierte Thrush 510G Airborne Techn. Wiener Neustadt

    Militarisierte Thrush 510G Airborne Techn. Wiener Neustadt: War mir so noch nicht bekannt. Es gab vor par Jahren den Versuch (mindest) zwei Thrush 510G Agrarflieger zu modifizieren damit sie Waffeneinsatze...
  • Ähnliche Themen

    • Neuer Rekord für Elektroflugzeuge erzielt

      Neuer Rekord für Elektroflugzeuge erzielt: Die "Spirit of Innovation" von Rolls Royce hat bei einem Flug am 16. November mehrere Rekorde aufgestellt. So hat sie z.B. über eine Strecke von...
    • Neue Bücher über SABENA und Air France

      Neue Bücher über SABENA und Air France: Hallo Günter Endres hat über European Airlines Rob Mulder zwei neue Bücher über zwei europäische Airlines geschrieben und veröffentlicht: Air...
    • 21.11.2021 Hubschrauber bei Wiener Neustadt abgestürzt

      21.11.2021 Hubschrauber bei Wiener Neustadt abgestürzt: Hubschrauber von Haselsteiner abgestürzt - noe.ORF.at Dürfte sich um eine Bell 429WLG handeln, die vom Bedarfsflugunternehmen Goldeckflug...
    • Werk 803 Neuheiten in 1:72

      Werk 803 Neuheiten in 1:72: Hallo zusammen, Bausätze des Herstellers WERK 803 sind relativ selten zu sehen und hierzulande auch schwer zu bekommen. Der Vertrieb erfolgt...
    • Militarisierte Thrush 510G Airborne Techn. Wiener Neustadt

      Militarisierte Thrush 510G Airborne Techn. Wiener Neustadt: War mir so noch nicht bekannt. Es gab vor par Jahren den Versuch (mindest) zwei Thrush 510G Agrarflieger zu modifizieren damit sie Waffeneinsatze...

    Sucheingaben

    messerschmitt bf 109 - versuchs- und erprobungsträger und der weg zur serienproduktion

    ,

    vogt messerschmitt

    ,

    Harald Helmut Vogt Messerschmitt Bf 109 Versuchs- und Erprobungsträger und der Weg zur Serienproduktion

    ,
    vmesserschmitt bf 109 versuchs- und erprobungsträger
    , Messerschmitt Bf 109 Versuchs- und Erprobungsträger und der Weg zur Serienproduktion
    Oben