Phantom F-4 E/F/G/S Slats ausgefahren

Diskutiere Phantom F-4 E/F/G/S Slats ausgefahren im Luftfahrzeugtechnik u. Ausrüstung Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Beim betrachten meiner Bilder ist mir aufgefallen, daß die Slats der F-4F ab ca. 1982- 1983 am Boden fast immer ausgefahren sind. Die früheren...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Viva Zapata, 27.11.2015
    Viva Zapata

    Viva Zapata Testpilot

    Dabei seit:
    30.03.2001
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    650
    Ort:
    bei Stuttgart
    Beim betrachten meiner Bilder ist mir aufgefallen, daß die Slats der F-4F ab ca. 1982- 1983 am Boden fast immer ausgefahren sind.
    Die früheren F-4F, sowie sämtliche anderen "slatted" Versionen haben sie am Boden meist (aber nicht immer) eingefahren.
    Piloten konnten mir auf Nachfrage keine erschöpfende Antwort geben. (Die sind am Boden immer ausgefahren...)
    Stimmt aber so nicht. Siehe oben.

    So weit ich weiß, "fallen" die Slats durch die Schwerkraft von alleine raus.
    Aber wie werden die dann am Boden wieder eingefahren?

    Kann mir hier einer der Experten weiter helfen?
    (Ein naseweiser Modellbauer, der immer wissen möchte, warum welches Detail wie aussieht...)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rocknrollposer, 27.11.2015
    Rocknrollposer

    Rocknrollposer Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    1.373
    Beruf:
    Fachmann für Explosionsschutz
    Ort:
    Ingolstadt
    Moin!

    Zu unserem Video Dreh mit der 38+13 hab ich auch kurz mal nachgefragt, was alles wie steht- wenns steht. Das Höhenruder steht immer komplett nach oben, was du allerdings ja nur mit einer Tamiya nachstellen kannst - ohne Umbau - da es bei der Revell nur in einer Position verbaut werden kann. Das gilt jetzt auch nur für 1:32. Die anderen kenne ich noch nicht.

    Der Belüftungsdeckel vorne auf der Nase geht auch auf, wenn er keinen Hydraulikdruck mehr hat. Die inneren Mainwing-Flaps werden aus dem selben Grund nach unten fallen, wenn sie nicht mechanisch gehalten werden. Wie z.B. hier:

    Anhänge:



    Die Vorflügel, also die Slats, stehen so, wie sie gestellt wurden und bleiben dann so. Das sind jetzt die offensichtlichsten Merkmale finde ich. Sicher können die Phantom Phixer bestimmt noch zig andere Sachen aufführen.

    Wo jeder einzelne seine Grenze zieht beim Modellbau, was er noch wie originalgetreu machen will, muss er selber wissen. Ich will halt ein Modell in einem relativ kurzen Zeitraum fertig bekommen und nicht 2 Jahre oder länger dran rum machen. Und ich mach sowieso grundsätzlich nur das, was mir gefällt.

    Das solltest du auch machen. Wenn es dir gefällt, wenn die Slats ausgefahren sind und du die Möglichkeit hast es so darzustellen, dann mach es doch einfach! Ich bau doch kein Modell, dass mir nicht gefällt, bloß um es ums verrecken original aussehen zu lassen...
     
    Christian37 gefällt das.
  4. #3 Viva Zapata, 27.11.2015
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2015
    Viva Zapata

    Viva Zapata Testpilot

    Dabei seit:
    30.03.2001
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    650
    Ort:
    bei Stuttgart
    @rocknrollposer:
    Selbstverständlich habe ich bei meiner F-4F die Slats ausgefahren. Da es am Original so ist, muß es auch an meinem Modell so sein. Und es ist mir völlig egal, daß es dann ein paar Wochen länger dauert, das das zu scratchen. Das ist Modellbau: Mit dem größtmöglichen Aufwand den geringst möglichen Nutzen zu erzielen.....
    Die Frage bezog sich ja auf das Original und die Gründe, weshalb sie fast ausschließlich bei den F-4F ausgefahren sind, und bei den anderen "Slatted-Versions" nicht.
     
  5. #4 atlantic, 27.11.2015
    atlantic

    atlantic Space Cadet

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    2.499
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    hat mit Flugzeugen zu tun
    Ort:
    Bayern Nähe ETSI
    wenn du die einfahren willst dann musst du halt einfach Hydraulikdruck auf den Flieger bringen.......... :TD::TD::TD:

    In Neutralstellung werden die Vorflügel warscheinlich nur durch den anstehenden Hydraulikdruck.
     
  6. #5 Rocknrollposer, 27.11.2015
    Rocknrollposer

    Rocknrollposer Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    1.373
    Beruf:
    Fachmann für Explosionsschutz
    Ort:
    Ingolstadt
    Ich denke ich habe deine Frage trotzdem beantwortet. Und bitte nächstes Mal meinen Namen richtig schreiben, ich hopse nämlich nicht, sondern pose :wink: Hopsen ist schlecht für meine Knie:D:
     
  7. #6 Viva Zapata, 27.11.2015
    Viva Zapata

    Viva Zapata Testpilot

    Dabei seit:
    30.03.2001
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    650
    Ort:
    bei Stuttgart
    @Rocknrollposer: Sorry für den Schreibfehler!

    @Atlantic: Daß die Slats hydraulisch bewegt werden war mir völlig neu. Danke für die Info. Hier lerne ich gerne dazu.
    Mein bisheriger Kenntnisstand war, daß die, ähnlich wie bei der Skyhawk, durch den Staudruck, bzw, g-Kräfte automatisch in die jeweilige Position "fallen".
    Bedeutet dies, daß bei den F-4F früher die Slats verriegelt wurden, so lange noch Hydraulikdruck auf dem System war? Später hat man die Slats dann einfach nicht verriegelt?
    Es stellt sich immer noch die Frage, weshalb dies bei den anderen Nutzern anders gehandhabt wird, bzw. auch bei den frühen F-4F anders gehandhabt wurde.....
     
  8. #7 Rocknrollposer, 30.11.2015
    Rocknrollposer

    Rocknrollposer Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    1.373
    Beruf:
    Fachmann für Explosionsschutz
    Ort:
    Ingolstadt
    Ich habe die entsprechende Stelle im original Manual von MDD für die F-4 gefunden. Dort steht " hydraulik or pneumatic pressure must be available to hold the extended position"

    Das heisst für mich, dass wenn die Karre komplett abgestellt in der Garage steht, definitiv keine Slats ausgefahren sein können. Oder hat da jemand eine andere technische Erklärung, bzw. Interpretation des Manual Textes?
     
  9. #8 Viva Zapata, 30.11.2015
    Zuletzt bearbeitet: 30.11.2015
    Viva Zapata

    Viva Zapata Testpilot

    Dabei seit:
    30.03.2001
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    650
    Ort:
    bei Stuttgart
    Interessant! Vielen Dank fürs raussuchen.
    Habe nur jede Menge eigene Fotos, bei der die Maschine nachweislich über Nacht stand, ohne externen Anschluß.
    Die Slats waren trotzdem ausgefahren......
    Scheinbar kein ganz einfaches Thema
     
  10. #9 Rocknrollposer, 30.11.2015
    Rocknrollposer

    Rocknrollposer Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    1.373
    Beruf:
    Fachmann für Explosionsschutz
    Ort:
    Ingolstadt
    Bitte gerne!

    Anscheinend ist es tatsächlich ein schwieriges Thema! Ich werde mal nochmal bei meinem Kontakt in der WTD61 nachfragen...
     
    Viva Zapata gefällt das.
  11. #10 Viva Zapata, 17.01.2016
    Viva Zapata

    Viva Zapata Testpilot

    Dabei seit:
    30.03.2001
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    650
    Ort:
    bei Stuttgart
    Fightinggrirsh hat MDD-Unterlagen gepostet, die etwas Licht ins Dunkel bringen.

    Demnach sind die Slats hydraulisch über Gestänge angetrieben und verriegeln jeweils ein- oder ausgefahren.
    Im Cockpit kann die eine oder andere Stellung arretiert werden.

    Nun stellt sich halt nur noch die Frage, weshalb bei den neueren Luftwaffen F-4F am Boden immer die ausgefahrene Stellung gewählt wurde und bei anderen Streitkräften meist die eingefahrene....
     
    teletubi gefällt das.
  12. #11 phantomas2f4, 17.01.2016
    phantomas2f4

    phantomas2f4 Astronaut

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    2.844
    Zustimmungen:
    446
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Kösching
    Vielleicht ist das den Checklisten / Procedures vor Abstellen der Triebwerke zu entnehmen.......
    Könnte mir aber vorstellen, das mit ausgefahrenen Slats/Flaps die Nachfluginspektion bzw. die nächste Vorfluginspektion
    ( bessere Zugänglichkeit für Sichtkontrolle ) einfacher ist.

    Klaus
     
  13. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 THF-ADI, 18.01.2016
    THF-ADI

    THF-ADI Fluglehrer

    Dabei seit:
    23.01.2006
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Qualitätssicherung
    Ort:
    Gaimersheim
    Und/Oder man spart sich einen Cyle zum Fahren der Slats und erhöht so die Wartungsintervalle der Hydraulik?
     
  15. #13 phantomas2f4, 18.01.2016
    phantomas2f4

    phantomas2f4 Astronaut

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    2.844
    Zustimmungen:
    446
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Kösching
    So etwas gab`s bei der F 4 nicht. Wartung nur kalendarisch oder flugstundenabhängig.

    Klaus
     
    THF-ADI gefällt das.
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Phantom F-4 E/F/G/S Slats ausgefahren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. weniger hydraulik Druck bei slats

Die Seite wird geladen...

Phantom F-4 E/F/G/S Slats ausgefahren - Ähnliche Themen

  1. Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72

    Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72: Hallo liebe FFler. Die Phantom II F-4 F 38+13 „Last Flight“ gibt es von Revell in 1/32. Ich möchte euch diese letzte schöne Phantom in 1/72...
  2. F-4EJ "Kai" Phantom II Idolm@ster, Hasegawa 1/72

    F-4EJ "Kai" Phantom II Idolm@ster, Hasegawa 1/72: So, liebe Modellbaugemeinde und Interessierte - hier nun ein weiteres Modell von mir. Es handelt sich wieder um ein Modell aus der Idolm@ster-...
  3. F-4 Phantom 1/48...

    F-4 Phantom 1/48...: Servus Gibt's hier schon einen Laberthreat zu dem Thema? Wenn ja dann bitte den Link...wenn nicht dann ist er das jetzt! Gruss Uwe
  4. 1:32 Phantom II F-4J Jolly Rogers Tamiya + X

    1:32 Phantom II F-4J Jolly Rogers Tamiya + X: So, nun hab ich endlich mal kurz Zeit mein neuestes Werk auch hier zu präsentieren. In Ried war sie ja schon dabei und wer mich auf FB verfolgt,...
  5. Japanische F-4 Phantom fängt Feuer beim Start

    Japanische F-4 Phantom fängt Feuer beim Start: Eine japanische F-4 Phantom wurde durch ein Feuer beim Start schwer beschädigt. Die Crew konnte sich zum Glück retten. Phantom-Kampfjet fängt...