Pilatus PC12NG und U-28A, Sova-M 1:72

Diskutiere Pilatus PC12NG und U-28A, Sova-M 1:72 im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Endlich! Endlich ist ein Wunschobjekt der Begierde als Spritzguss-Modell auf dem Markt. Die Pilatus PC-12 NG, hier als militärische Variante U-28A...
Avanti

Avanti

Testpilot
Dabei seit
24.05.2004
Beiträge
590
Ort
87490 Börwang
Endlich!
Endlich ist ein Wunschobjekt der Begierde als Spritzguss-Modell auf dem Markt. Die Pilatus PC-12 NG, hier als militärische Variante U-28A vom ukrainischen Hersteller Sova-M im Maßstab 1:72 :-)

Nach einigen erfreulichen Bastelstunden muss ich feststellen, dass dieses Modell schnell und sauber erstellt werden kann, ohne dass man qualitativ enttäuscht wird.
OK, Unzulänglichkeiten gibt es bei diesen Shortrun-Baukästen immer mal wieder. Aber hier läuft es bis jetzt ganz gut.

Das Cockpit ist zwar recht einfach aufgebaut (2 Stühle, eine Mittelkonsole, 2 Seitenteile und natürlich das Instrumentenbrett. Highlight, und natürlich nach dem Verkleben der Rumpfhälften nicht mehr aufzufinden sind die Fusspedalen. Aber sie sind da. Ebenso wie die Steuerhörner).
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Avanti

Avanti

Testpilot
Dabei seit
24.05.2004
Beiträge
590
Ort
87490 Börwang
Mit dem Cockpit sind dann aber auch schon alle Kabinendetails am Ende. Der Baukasten stellt immerhin die militärische Variante einer möglichen finnischen U-28A, bzw. der US-Variante dar.
Hier kann man sich dann selbst austoben. Zuerst im www bei Tante Google und dann im leeren Rumpfteil.
Bei der militärischen Ausführung sind hier die Kabinenscheiben grösstenteils abgedunkelt, bzw. gleich in Camouflage. Beim Modell aber Gottseidank nicht. Was mich auch gleich dazu verleitet hat, eine zivile Variante zu bauen, die einer unserer User hier mal sein Lieblings-Arbeitsgerät genannt hat.
Vorteil des Baukasten ist nämlich eine Vielzahl von Bauteilen für andere Bauvariationen, die jetzt schon am Spritzrahmen vorhanden sind :-)
So gefunden bei den Flügelspitzen, die es als "flache" Ausführung für die zivile PC-12/47NG gibt.
 
Avanti

Avanti

Testpilot
Dabei seit
24.05.2004
Beiträge
590
Ort
87490 Börwang
Hier mal ein typisches Beispiel für Shortrun. Da sind die Spritzgussformen nicht 100% zu.

Aber wenn man Exemplare der ersten Serie erwischt, ist noch alles OK. Abschneiden, beischleifen, passt :-)
 
Anhang anzeigen
Avanti

Avanti

Testpilot
Dabei seit
24.05.2004
Beiträge
590
Ort
87490 Börwang
Das Cockpit passt auch locker in den Rumpf. Führungsschienen sind vorhanden :-)

Der Rumpf hat auch keine Fehlstellen und dann wurde zusammengeklebt. Flügel dazu, 2. Hälfte. Echt problemlos.

Gut. Andere Kollegen malen erst schön alle möglichen Innenteile an. Aber User "Flugi" hat mich verleitet, diese PC zusammenzunageln. Ziel ist Sonntagabend, der 20. Oktober.
Keine Bange, das Gerät wird noch wunderschön :-)
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Avanti

Avanti

Testpilot
Dabei seit
24.05.2004
Beiträge
590
Ort
87490 Börwang
Keine Ahnung, wie ihr das meint. Schliesslich ist heute der 20. Oktober und Sonntag. Und heute Abend ist Sonntagabend :-)

Und jetzt wird gerätselt: Wo und wie soll das Fahrwerk hingeklebt werden. In der Fläche sind keine Punkte dafür gekennzeichnet :-(
Aber es sind ganz viele Bauteile dafür da :-)
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Avanti

Avanti

Testpilot
Dabei seit
24.05.2004
Beiträge
590
Ort
87490 Börwang
Das Rätsel ist gelöst :-) Dank Cardinal Jockey mit einem Detailfoto und Pilatus mit einem gut detailiertem Bauplan auf der Haus-Homepage, den sich jeder downloaden kann. Ich bau jetzt mal die "Beinchen" zusammen und zeige dann Bilders.
 
Avanti

Avanti

Testpilot
Dabei seit
24.05.2004
Beiträge
590
Ort
87490 Börwang
Und nach etwa 12 Stunden Fummelei ist mein neuer Flieger Rohbaufertig.

Jetzt kommen noch die ganzen Ätzteile und dem Vorbild entsprechend Kleinstteile an den Rumpf, dann kann mit der beiliegenden Maskierfolie abgeklebt und grundiert werden.
Hat Spass gemacht die PC-12 mal eben zusammenzusetzen. Sonst plane ich ja mehr, überlege oft zu lange und werde dann sowieso nicht mit meinen Wunschobjekten fertig. Oder es kommt was familiäres oder die Zipperlein des Alters dazwischen.
Egal, hier bleibe ich jetzt dran...
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Avanti

Avanti

Testpilot
Dabei seit
24.05.2004
Beiträge
590
Ort
87490 Börwang
Zum Weiterbau bin ich zwar noch nicht gekommen, aber mein Modell hat ein "Brüderchen" oder auch "Schwesterchen" bekommen. Je nachdem, was beliebt. Ich bin jedenfalls sehr froh, dass es die PC-12/47NG mit den schönen weissen Pferden auf blauem Rumpf gibt. Geringfügig teurer, aber das Decor schlechthin :-)
 
Anhang anzeigen
Thema:

Pilatus PC12NG und U-28A, Sova-M 1:72

Pilatus PC12NG und U-28A, Sova-M 1:72 - Ähnliche Themen

  • Pilatus präsentiert PC-12 NGX

    Pilatus präsentiert PC-12 NGX: Pilatus hat heute den NGX präsentiert: Carsten
  • 1/72 U-28A Draco / PC-12/47NG Pilatus

    1/72 U-28A Draco / PC-12/47NG Pilatus: Als sehr vielseitig eingesetztes einmotorigesTurbinenflugzeug ist die schweizerische PC-12 in ihren diversen Variationen ein Highlight. So wurde...
  • Pilatus & Dienstleistungen in Saudi Arabien und VAE

    Pilatus & Dienstleistungen in Saudi Arabien und VAE: Mich wundert, dass das Thema noch nicht in den letzten Wochen hier thematisiert wurde: - Pilatus darf nach einem Entscheid keine Dienstleistungen...
  • Pilatus Jet landet auf Staubpiste

    Pilatus Jet landet auf Staubpiste: Jeder Luftwaffengeneral träumt wohl von einem solchen Transportmittel. Carsten
  • Pilatus PC-24 Test Flight Video mit Testpilot

    Pilatus PC-24 Test Flight Video mit Testpilot: Eindrucksvolles Flugzeug. Eindrucksvoller Anflug auf Nobelort Gstaad. Eindrucksvoller Pilatus Test Pilot. Interessantes Video! Gefällt. Carsten
  • Ähnliche Themen

    Oben