Probleme bei Luftbetankung

Diskutiere Probleme bei Luftbetankung im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo, ich habe mal eine Frage. Was passiert, wenn bei einer Luftbetankung das Ventil des Tankrüssels nicht mehr richtig schließt? Wenn der...

Moderatoren: gothic75
  1. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.300
    Zustimmungen:
    3.226
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo,

    ich habe mal eine Frage. Was passiert, wenn bei einer Luftbetankung das Ventil des Tankrüssels nicht mehr richtig schließt? Wenn der Rüssel rausgezogen würde, würde doch - selbst wenn oben abgestellt worden wäre - der verbliebene Treibstoff rausspritzen. Was passiert, wenn so eine Kerosin-Luftmischung in eine Turbine gelangt. Der Verbrennungseffekt dürfte doch recht stark ausfallen. Oder?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gargelblaster, 01.02.2006
    Gargelblaster

    Gargelblaster Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.11.2004
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl. Ing. Luft- und Raumfahrttechnik
    Ort:
    EDDS
    so ne dusche soll recht häufig vorkommenö.
    zumindest mit ner minimalen menge

    normalerweise wird erst die treibstoffpumpe abngestellt und dann getrennt (würde ich mal so vermuten, alles andere ist schwachsinn)

    und soviel kerosin dürfte ja aus dem rohr (müsste ein ventil oben eins unten haben), das noch einseitig abgeschlossen ist nicht rauskommen.

    meine aussagen beruhen auf logik und überlegen, also keine garantie dafür
     
  4. AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    2.340
    Sollte bei der Betankung etwas schief gehen....:(
    17.1.1966 Nahe Palomares , Spanien kollidiert ein B-52 Bomber mit einer KC-135 während der Betankung. Acht von elf Crew-Mitgliedern sterben. 40.000 Gallonen Kerosin brennen. Zwei Wasserstoffbomben zerstreuen radioaktive Partikel über nahegelegene Farmen. Eine intakte Bombe landet nahe von Palomares im Meer und wurde schnell gefunden. Die vierte Bombe fiel ins Meer, 12 Meilen von der Küste entfernt. Die Suche dauert drei Monate. Während der Aufräumarbeiten werden 1.500 Tonnen radioaktiver Erde und Tomatenpflanzen zu einer Deponie für nukleare Abfälle in Aiken , South Carolina verschifft. Die USA leisten Schadensersatz für 522 Einwohnern von Palomares. Die Stadt erhält auch eine Entsalzungsanlage für Trinkwasser.
    http://liste_der_nuklearen_unfaelle.know-library.net/
    Die Säuberung soll 50 Mio $ gekostet haben.

    Pumpe abstellen - die Leckmenge ist gering, Ventil schließen (selbst wenn das nicht dicht ist) noch geringere Leckage - eine geringe Menge Treibstoff/Luft verkraftet die Turbine von vorn.
     
  5. #4 Schorsch, 01.02.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.636
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Na Eidner, als alter Kraftwerker solltest Du genau schauen was Du zitierst, speziell wenn das Wort radioaktiv drin vorkommt. Eine Wasserstoffbombe enthaelt keine stark radioaktiven Teile, "lediglich" spaltbares Uran oder Plutonium, welches mitnichten stark radioaktiv ist. Speziell nicht, wenn es stark verteilt ist. Ich wuerde diese Aktion als nette Geste betrachten, um eventuelle Klagen aus der Bevoelkerung die Grundlage zu nehmen.

    Zum Thema: Bei den meisten Flugzeugen kann da eigentlich nichts passieren, da Einlauefe ausreichend gut separiert sind vom potentiellen "fuel flow". Nur bei der A-10 kann es tricky sein, wie dieses wohl bekannte Bild zeigt.
     

    Anhänge:

  6. #5 Bleiente, 01.02.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Na wir wollen doch den damaligen Unfall nicht verharmlosen, bei den zwei Bomben sind nämlich die konventionelle Sprengsätze explodiert und diese verteilen dann das Plutonium in der Gegend ! Und diese wiederrum, ist stark krebseregend.
     
  7. AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    2.340
    Wo habe ich behauptet, dass es sich um STARK radioaktives Material handelt? Den Text habe ich schon leicht gekürzt und nicht ganz rüber gebracht. Das ein Geigerzähler neben einer Nuklearwaffe nicht ausschlägt halte ich für unwahrscheinlich. Selbst im Abraum im Bergbergbau und in der Bewetterungsanlage ist Radioaktivität in gesundheitlich bedenklicher Menge messbar. Wieso wird das Wort Radioaktivität mit so einem Negativimage belegt. Es gibt natürliche Radioaktivität (kosmisch und terrestrisch) die erst die Evolution auf unserem Planeten ermöglichte. Der Erdabtrag erfolgte auf Grund von radioaktiven Material. Welche Werte gemessen wurden kann ich jetzt auf die Schnelle nicht finden. Sicher in nicht all zu großer Dosis...aber wieviel genau?
     
    Schorsch gefällt das.
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. D'boy

    D'boy Guest

    Die paar Liter die in diesem Szenario aus dem Rüssel laufen würden werden beim Austritt so stark zerstäubt, daß ich stark davon ausgehe, daß dabei gar nichts mit den Turbinen passiert. Zumal man generell beim "disconnect" dafür sorgt, daß man sich deutlich vom Rüssel entfernt, was in sich in einer relativ schnell entwickelnden Distanz von Rüssel zu "receiver" bemerkbar macht.

    Ein bischen Sprit läuft beim "disconnect" immer raus.
     
  10. #8 Bleiente, 01.02.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    "Insgesamt wurden 240 Hektar Land, rund zweieinhalb Quadratkilometer, abgetragen oder umgepflügt, wobei man die Erdkrume überall dort entfernte, wo die Messungen mehr als vierhundert Mikrogramm Plutonium pro Quadratmeter ergaben."

    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=29554
     
Moderatoren: gothic75
Thema:

Probleme bei Luftbetankung

Die Seite wird geladen...

Probleme bei Luftbetankung - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit Drohnen am Flughafen Heathrow

    Probleme mit Drohnen am Flughafen Heathrow: Laut eines Berichtes vom UK Airprox Board kam es im vergangenen Jahr zu 70 Beinahe-Unfällen ("near misses") zwischen Drohnen und Flugzeugen in...
  2. Probleme u.a. mit Flugzeugen bei der US Navy

    Probleme u.a. mit Flugzeugen bei der US Navy: Spielgel-Online: Einem Bericht der amerikanischen "Defense News" zufolge muss gut die Hälfte der Fluggeräte der US Navy am Boden bleiben. Rund...
  3. Technisch verursache Probleme im Reiseflug, Anteil an Unfällen?

    Technisch verursache Probleme im Reiseflug, Anteil an Unfällen?: Hallo Bodensee über Salem, Problem der Piloten und/oder der Flugsicherung. Südfrankreich absichtlich in den Boden. Ukraine Abschuß....
  4. Passagierjet mit Problemen bei Anflug Düsseldorf?

    Passagierjet mit Problemen bei Anflug Düsseldorf?: Hallo zusammen. Seit gut einer halben Stunde kreist eine Embraer (?) über Wuppertal. Alle 5 Minuten kommt es bei mir vorbei. Das Flugzeug fliegt...
  5. Probleme mit FSX

    Probleme mit FSX: Hallo, ich möchte mich mal mit einem Problem an die Fachleute hier im Forum wenden. Letzte Woche hab ich meinen neuen Rechner mit Win. 10 in...