Strategic Defence and Security Review 2010

Diskutiere Strategic Defence and Security Review 2010 im Royal Air Force Forum im Bereich Einsatz bei; Die Royal Air Force betreffende Umstrukturierungen des heute veröffentlichten Strategic Defence and Security Review: Die zu beschaffenden...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 Praetorian, 19.10.2010
    Praetorian

    Praetorian Space Cadet

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    399
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    Die Royal Air Force betreffende Umstrukturierungen des heute veröffentlichten Strategic Defence and Security Review:
    • Die zu beschaffenden Stückzahlen des JSF werden verringert.
    • Statt F-35A werden F-35C beschafft (Vereinheitlichung mit der Navy).
    • Alle Harrier werden ab 2011 ausgemustert.
    • Es bleibt eine verringerte Anzahl Tornado GR4 im Dienst.
    • Auf die Nimrod MRA4 wird verzichtet.
    • Es werden beginnend in 2011 14 A330 für die Transport- und Tankerrolle zulaufen
    • Die verbleibenden TriStar werden ab 2013 ausgemustert.
    • Die verbleibenden VC-10 werden unmittelbar auf die Tankerrolle beschränkt und werden ab 2013 ausgemustert.
    • Die C-130J werden eine Dekade früher ab 2022 ausgemustert.
    • Es bleibt bei 22 A400M und 7 C-17.
    • ASTOR/Sentinel wird ausgemustert, sobald es in Afghanistan nicht mehr benötigt wird.
    • Es werden 12 zusätzliche Chinook beschafft.
    Außerdem ergänzend die luftfahrtbezogenen Änderungen bei der Royal Navy:
    • Beide neuen Träger werden gebaut. Der zweite Träger wird unmittelbar in Extended Readyness überführt, d.h. es ist immer nur ein Träger voll im Dienst. Im nächsten SDSR 2015 wird nochmals geprüft, was mit dem zweiten Träger weiter geschehen soll. Das Design wird umgestellt auf Katapulte und Fangseilanlage, die Indienststellung des ersten Trägers verschiebt sich daher von 2016 auf 2020.
    • Statt F-35B werden F-35C beschafft.
    • Die Ark Royal wird unmittelbar außer Dienst gestellt.
    • Ein (Hubschrauber-)Träger wird in Extended Readyness überführt, das wird entweder Ocean oder Invincible treffen, vorbehaltlich einer Bewertung, welche Einheit als Helo-Träger wertvoller ist.
    • Die Lynx Wildcat werden beschafft und parallel zu den Merlin betrieben.
    Und die der Army:
    • Lynx Wildcat werden auch für die Army beschafft.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 jockey, 19.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2010
    jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.962
    Zustimmungen:
    5.957
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Joa das ist heftig :FFEEK:
    Man hat Milliarden in der MRA4 gesteckt und jetzt verzichtet man darauf :?!


    Na da freut sich doch Argentinien...
    Ganz ehrlich damit seh ich die Sicherheit und Verteidigungsfähigkeit des Königreichs massiv eingerschränkt!
     
  4. c-119

    c-119 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.02.2006
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Karlsruhe
    Das gilt auch für die ASTOR/Sentinel. Entwicklungskosten ca. 1 Mrd. €, Zulauf der letzten Maschine in 2009!


    Grüße, Frank
     
  5. #4 beistrich, 19.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2010
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    Nicht zu vergessen die F-35B, in deren Entwicklung sie auch schon Millionen gesteckt haben.

    Aber bei ihnen hat das ja Tradition :FFTeufel:

    Trotzdem finde ich diese Einsparungspläne positiv.
    Es werden Nägel mit Köpfen gemacht, und nicht wie sonst in Europa üblich Programme und Waffengattungen so auf Sparflamme gehalten dass man sie dann nicht mehr einsetzen kann.

    MR4, Astor und F-35B schauen auf den ersten Blick nach schlechten Entscheidungen aus aber dafür der Rest: A400M wird bleiben, F-35C für RAF und RN (was schon seit vorher von vielen befürwortet wurde, gekürzt) und Typhoon (gekürzt? mit T3? Steht nicht ausdrücklich da) bleiben, A330-Tanker bleiben, die zusätzlichen Chinooks bleiben, die Träger bleiben defacto auch.

    Dafür, dass kräftig der Sparstift geschwungen wird bleibt den Briten noch eine beachtliche, moderne Armee.

    ps: Gehört nichts ins Flugzeugforum aber: Wenn Deutschland gescheit ist lagern sie ihre überzähligen Leos ein und lackieren sie gleich in britischen Tarnfarben. Beim nächsten "normalen" Krieg werden sie sicher welche brauchen ;)
     
  6. K.B.

    K.B. Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.05.2009
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    D


    • Wenn ich das richtig verstanden habe, wird der erste Träger (Queen Elizabeth) mit Katapult-Vorbereitung, aber ohne Katapult-Anlage ausgeliefert und dient als Hubschrauberträger. Dieser Träger wird dann mit dem Eintreffen des zweiten Trägers (Prince of Wales) 2020 eventuell eingemottet/verkauft.
      Die Prince of Wales mit der kompletten Katapult-Anlage soll auf jeden Fall weiterbenutzt werden.

      Weitere Kommentare:

      Der weitgehende Verzicht auf eigene ISTAR-Fähigkeiten fällt deutlich auf.
      Zwar bleibt es beim Kauf von US-RC-135, doch fördert das nicht gerade die eigene Unabhängigkeit im delikaten Bereich der elektronischen Nachrichtengewinnung.

      Das Festhalten an der A400M dürfte von allen Entscheidungen am deutlichsten (industrie-)politisch motiviert gewesen sein. Der militärische Fähigkeitsverzicht wäre nur sehr begrenzt, der politische Schaden enorm.

      Die Entscheidung kontra Harrier und pro Tornado trifft (mMn zu Recht) auf einige Kritik.
      Diese Auswahl kann man durchaus in der Tradition aller Luftwaffen sehen, sich auf ihren eigenen Luftkrieg konzentrieren zu wollen, in dem Fighter Sweeps und OCA-Einsätze die Krönung des Kriegshandwerkes darstellen. Die Unterstützung der Bodentruppen kommt da erst eine ganze Ecke später, was beinahe zum Ende der A-10 Anfang der 90er geführt hätte. Zusätzlich kann man mit diesem Zug die Navy aus dem Fighter-Business rausdrängen.
      Ein sehr guter Text zum Thema, trotz einzelner logischer Schwächen (z.B. Einsatz von Harriern ohne Radar gegen Schiffe):
      http://thephoenixthinktank.wordpres...s-–-national-interest-versus-vested-interest/
      Weitere Informationen und Diskussionen in den Kommentarspalten:
      http://www.aviationweek.com/aw/blog...&plckScript=blogScript&plckElementId=blogDest
     
  7. #6 Rock River, 20.10.2010
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    Bremen
    Ist ja unglaublich - Nimrod MR.4...
    Jetzt hat die RAF gerade die erste nach gottweißwievielen Jahren Entwicklung und jetzt kann sie gleich wieder verschrottet werden.
    Das wars ja dann wohl für die britische Seefernaufklärung und eine Reihe anderer Dinge, die die MR.4 kann/gekonnt hätte....ob das so schlau ist?
     
  8. #7 Fighter117, 20.10.2010
    Fighter117

    Fighter117 Alien

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.118
    Zustimmungen:
    3.062
    Beruf:
    Kirchenangestellter
    Ort:
    Zepernick (nordöstliche Einflugschneise von TXL)
    Also ich muss auch sagen, das mit der Sentinel kommt für mich sehr überraschend. Das kann eigentlich nur bedeuten das die Briten mit dem System nicht so zufrieden sind wie sie sich das erhofft haben und das in naher Zukunft mit Drohnen genauso gut, aber günstiger erreichen kann. Oder man verzichtet in Zukunft generell auf dies Fähigkeit und stützt sich allein auf das AGS der Nato ab.
    Mit der Nimrod wundert mich wenig bei den immensen Kosten. Selbst wenn schon viel investiert worden ist.
    Auch die Umstellung auf die F-35C ist völlig nachvollziehbar.
    Was mich ebenfalls erstaunt ist die Lücke bei den Trägern. Es muss ja quasi wieder alles neu aufgebaut werden wenn der neue Träger dann irgendwann mal da ist. Für mich persönlich einfach nicht nachvollziehbar.
     
  9. n/a

    n/a Guest

    Ich hätte als erstes den A400M rausgeschossen, England ist mit dem was es hat sehr gut aufgestellt. Schade dass hier mehr auf Firmeninteressen geschaut wird als auf Kosten/Nutzen.

    Im Endeffekt opfert man jegliches angeeignetes Know-How dem Sparwahn, um es in vielleicht 20 Jahren noch teurer wieder anzuschaffen. Amüsant ist ja die Entlassung von Tausenden, die dann dem britischen Staat auf der Tasche liegen werden. Sprich man schichtet lediglich um, gespart hat man sich nichts oder nicht viel.

    Kris Ward sagt lediglich die Wahrheit:

    http://www.telegraph.co.uk/news/new...ron-attacked-by-Royal-Navy-Harrier-pilot.html
     
  10. #9 Rock River, 20.10.2010
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    Bremen
    Wenn ich das richtig verstehe, hat man gar nicht vor, die Träger nach Fertigstellung/Indienststellung lange zu behalten.



     
  11. #10 Praetorian, 20.10.2010
    Praetorian

    Praetorian Space Cadet

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    399
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    Ich finde es viel eher schade, daß der A400M solche Beißreflexe auslöst und sofort die Wahrung von Firmeninteressen bemängelt wird.
    Die britischen C-130J sind durch die Einsätze im Irak und in Afghanistan so stark beansprucht, daß sie beginnend in 2012 tiefgreifend überholt werden müssen - einschließlich neuer Tragflächen. Die Vögel würden ohnehin nicht bis zum ursprünglich geplanten Dienstzeitende durchhalten.
     
  12. #11 Flying_Wings, 20.10.2010
    Flying_Wings

    Flying_Wings Alien

    Dabei seit:
    10.06.2002
    Beiträge:
    5.941
    Zustimmungen:
    9.722
    Ort:
    BY
    Ich verstehe nicht genau, was du mit "mit dem was es hat" meinst, aber mir scheint, du a) differenzierst nicht genügend zwischen den Fähigkeiten A400M und C-17 und/oder b) überschätzt den aktuellen Zustand der britischen Hercules-Flotte....
    Den Briten geht es doch auf diesem Gebiet langfristig darum, den Flottenmix zu reduzieren, und wenn die C-17 bleibt, dann muss die Wahl zwischen C-130 und A400M fallen.
    Wie sie sich entscheiden haben, wurde ja bekanntgegeben.

    F_W
     
  13. #12 jockey, 22.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.2010
    jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.962
    Zustimmungen:
    5.957
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Die Harrier waren doch die Arbeitspferde in Afghanistan,kann man auf diese Maschinen so einfach dort unten verzichten :confused:

    Die 80 restlichen Tornados werden wohl alle in Marham stationiert!2 Staffeln sollen bis April 2011 aufgelöst werden.
     
  14. #13 Red Rippers, 22.10.2010
    Red Rippers

    Red Rippers Alien

    Dabei seit:
    10.10.2004
    Beiträge:
    7.715
    Zustimmungen:
    17.364
    Ort:
    Dortmund
    Aber nur noch bis das mit Afghanistan geklärt ist, dann werden alle Strike Tornados in Rente geschickt.
     
  15. #14 beistrich, 22.10.2010
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    Die Harriers wurden in Afghanistan 2009 durch Tornados abgelöst.
     
  16. #15 Rock River, 22.10.2010
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    Bremen
    Dann könnten die ja u. U. noch recht lange auf ihre Rente warten müssen...;)
     
  17. #16 Tiger53, 27.10.2010
    Tiger53

    Tiger53 Testpilot

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    ex Saz08
    Ort:
    08412 Werdau
  18. #17 Edward England, 28.10.2010
    Edward England

    Edward England Sportflieger

    Dabei seit:
    19.10.2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Montage-Elektriker
    Ort:
    Schweiz
  19. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.962
    Zustimmungen:
    5.957
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Die werden auch nie kommen...Es werden jetzt 60 F-35C bestellt.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 fightingfalcon, 29.10.2010
    fightingfalcon

    fightingfalcon Testpilot

    Dabei seit:
    15.04.2002
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    189
    Ort:
    Mehring
    Unterschätzt bitte nicht die Fähigkeiten der MQ-9 Reaper, von denen die RAF auch einige im Dienst der 39. Sqn. hat und auch in "Stan" offensichtlich mit Erfolg einsetzt. Wieviele davon sind bei der RAF?
     
  22. #20 beistrich, 29.10.2010
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    6 + 6 weitere sind geplant

    Die haben aber eine andere aufgabe als die Harriers hatten/Tonis haben.
     
Moderatoren: TF-104G
Thema:

Strategic Defence and Security Review 2010

Die Seite wird geladen...

Strategic Defence and Security Review 2010 - Ähnliche Themen

  1. Strategic Defence and Security Review 2015

    Strategic Defence and Security Review 2015: Morgen wird das Papier veröffentlicht und einzelne britische Medien glauben schon zu wissen was drinnen steht: Defence review: Cameron to...
  2. UK Defence Helicopter Flying School Bell 412 in Deutschland.

    UK Defence Helicopter Flying School Bell 412 in Deutschland.: Gerade sind hier zwei Bell 412 der UK Defence Helicopter Flying School über Graben-Neudorf in Richtung Heidelberg geflogen. Vielleicht sieht sie...
  3. Airbus Defence & Space tested Modell des SpacePlanes

    Airbus Defence & Space tested Modell des SpacePlanes: Huch ... wieder was gelernt: Airbus hat somit ein 1/4 Modell eines sog. SpacePlanes getestet. Der Abwurf ereignete sich 100km aus 3000m Höne vor...
  4. Israel Defence Force / Air Force - die Modelle

    Israel Defence Force / Air Force - die Modelle: Gegen Ende des Modellbaustammtisch 2013 kam die Idee auf mehr Sammelthemen zu eröffnen. In diesem Sinne eröffne ich dieses Thema und freue mich...
  5. Soviet Air Defence Aviation 1945-1991 Gordon & Komissarov

    Soviet Air Defence Aviation 1945-1991 Gordon & Komissarov: Wer schon die Ausgabe „Soviet Tactical Aviation“ in seinem Bücherschrank stehen hat, der wird wahrscheinlich auch an dieser neuen Ausgabe nicht...