TT62

Diskutiere TT62 im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Erlaubt mir die Frage: habt Ihr hier bereits die neue TT62 besprochen? Wenn ja, in welchem Thread? Danke

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Carlos G., 14.07.2005
    Carlos G.

    Carlos G. Space Cadet

    Dabei seit:
    31.03.2005
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    am Atlantik
    Erlaubt mir die Frage: habt Ihr hier bereits die neue TT62 besprochen? Wenn ja, in welchem Thread? Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Simon R, 15.07.2005
    Simon R

    Simon R Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Großflächendesigner
    Ort:
    Nordost
    Ich glaube schon, hab aber trotz intensiven Suchen den Thread nicht mehr gefunden :?!
     
  4. #3 Carlos G., 15.07.2005
    Carlos G.

    Carlos G. Space Cadet

    Dabei seit:
    31.03.2005
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    am Atlantik
    Ich wundere mich nämlich, dass in Deutschland der Erstflug (und die Flugerprobung wohl bald) eines revolutionären Flugzeugs der Allgemeinen Luftfahrt stattfindet, und dies niemand kommentiert. Ich weiss, dass der Hauptabsatzmarkt wohld die USA sein dürfen, und hier in Europa die A.L. (GA) als sehr "elitärisch" angesehen wird, aber trotzdem, so ein Projekt muss doch zumindest von der technischen Seite her Interesse in der Gemeinde finden, oder?

    Habe mir das Videoclip von den Rollversuchen angesehen, das Dingens macht ein tolles Motorengeräusch! Ein doppelter V8 mit Dieseltechnologie brummt schon ganz ordentlich... Bin auch gespannt ob dieses Triebwerk (mit seinen 325 PS) seinen Weg in andere Zellen findet, bei dem geringen spez. Verbrauch, und als angenehmen Seiteneffekt das Ausbleiben von Vibrationen...
     
  5. #4 Simon R, 15.07.2005
    Simon R

    Simon R Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Großflächendesigner
    Ort:
    Nordost
    Wirklich ein interessantes Projekt. Hoffentlich geht die Firma nicht pleite.
     
  6. #5 Rhönlerche, 15.07.2005
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.838
    Zustimmungen:
    1.110
    Ort:
    Deutschland
    Das Konzept mit der Kraftübertragung per Fernwelle ist nicht ganz einfach. Das hat im 2. Wk schon nicht richtig geklappt. Trotzdem viel Glück!
    Wie oft ist die eigentlich bisher geflogen und fliegt sie derzeit? Hatte nur vom Erstflug gehört.
     
  7. #6 MarkusBvH, 21.07.2005
    MarkusBvH

    MarkusBvH Kunstflieger

    Dabei seit:
    04.11.2001
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Schmiermaxe
    Ort:
    Härtsfeld
    Was ich so gehört habe, soll der Erstflug zeimlich in die Hose gegangen sein.
    Was mich interessieren würde ist wie das an der TT62 mit dem Schwerpunkt ist, da werden zwei dicke Dieselmotoren im hinteren Drittel des Lfz untergebracht und der ganze Antriebsstrang noch dazu. Wie geht das?
     
  8. #7 Rhönlerche, 21.07.2005
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.838
    Zustimmungen:
    1.110
    Ort:
    Deutschland
    Fliegt sie denn derzeit?
     
  9. #8 MarkusBvH, 21.07.2005
    MarkusBvH

    MarkusBvH Kunstflieger

    Dabei seit:
    04.11.2001
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Schmiermaxe
    Ort:
    Härtsfeld
    @Jim

    Ich hab mir das Projekt genau betrachtet, und dass man sagen kann, es gibt keine Schwerpunktprobleme, kann ich einfach nicht glauben (Motor, Abgasanlage, Kühlsystem!! liegt alles hinter dem Druckschott). Wie mir zu Ohren gekommen ist soll der Erstflug auch mehr ein kurzer "Hoppser" gewesen sein als ein Flug. Das nächste Problem seien die Massen (empty und MTOW) das ist man weit von den berechneten Werten entfernt.
     
  10. #9 Bleiente, 18.11.2005
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Usedomer Flugzeug-Projekt in Turbulenzen - "TT 62" kommt aber

    Heringsdorf (dpa/mv) - Das Usedomer Flugzeugprojekt "TT62" steckt in Turbulenzen. Wie NDR1 Radio MV am Freitag berichtete, gibt es unter anderem Probleme mit dem Gewicht und der Kühlung der Neuentwicklung. Nach Angaben der High Performance Aircraft (HPA) soll das Geschäftsreiseflugzeug allerdings mit technischen Veränderungen gebaut werden. "Wir streben weiterhin die Musterzulassung für die TT 62 an", sagte HPA-Sprecher Hans-Joachim Radloff am Freitag. Die Investoren, die zugleich Gesellschafter seien, wollten das Projekt.
    regioline vom 18.11.2005
    http://www.uena.de/news/archiv/?id=1751245
     
  11. #10 Intrepid, 18.11.2005
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.033
    Zustimmungen:
    2.155
    Die Idee der TT62 war, dass sie gut und preiswert werden sollte. Ob sie noch gut werden kann, steht in den Sternen, preiswert ist sie auf jedenfall nicht mehr. Und deshalb fürchte ich, dass das Projekt so ganz langsam wieder in Vergessenheit geraten wird.
     
  12. #11 ossiali, 18.11.2005
    ossiali

    ossiali Space Cadet

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    1.811
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    L.A.
    Ort:
    N53°55'44" E12°15'14"
    So wie ich letzte Woche gehört habe ist "der Reibungskoeffizient zwischen Daumen und Zeigefinger" wohl zu stark geworden ,so das es vielleicht nicht zu Ende gebracht wird:confused:
    Guckst Du hier http://pilotundflugzeug.de/servlet/use/Home.class
     
  13. rambow

    rambow Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.08.2004
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    ETNU
    na guckt mal einer, wie sich die TT62 verändert hat.
    http://www.hp-aircraft.de/
    Heißt jetzt nicht mehr "ALEKO" sonder "BALTIC", die Motoren sind gewandert und und und...
    Vielleicht kriegen die die Kurve ja noch, wäre für M/V ja nicht so schlecht..:TD:
     
  14. Manuc

    Manuc Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.11.2002
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Frankfurt a. M.
    Ich fürchte, das sind nur noch die letzten Zuckungen eines schon toten Projekts.
     
    Intrepid gefällt das.
  15. #14 born4fly, 20.01.2006
    born4fly

    born4fly Space Cadet

    Dabei seit:
    06.08.2005
    Beiträge:
    1.391
    Zustimmungen:
    244
    Ort:
    Marburg
    Bisher war die TT62 wohl ein ziemlicher Flopp, in dem Forum von Pilot und Flugzeug gibt es interessante berichte über diese Maschine.

    Mann kann nur hoffen, das man die Probleme in den Griff bekommt und aus der Maschien noch was wird, das Konzept sah ja schon sehr interessant aus.
     
  16. #15 Kenneth, 20.01.2006
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.796
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Die TT62 bereits jetzt als ein Flopp oder gar als tot zu bezeichnen finde ich etwas hart und verfrüht.

    Immerhin hat man es geschafft, eine neue Firma und ein fliegender Prototyp eines konzeptionel ziemlich komplexes und ungewöhnliches Flugzeug zu schaffen. Ein Design radikal überarbeiten zu müssen passiert auch erfahrenen Flugzeugbauer; sofern ich mich erinnern kann sollte die Embraer ERJ145 zunächst zwei doppelte (koaxiale) Schubpropeller haben.

    Die unterhaltsame, aber teilweise recht vehemente Diskussionen bei Pilot & Flugzeug sind nicht der Maß aller Dinge. Das einzige Handfeste was man daraus entnehmen kann, scheint eine mangelnde Kommunikationsbereitschaft seitens des Herstellers.

    Die größten Probleme für diesen Hersteller sehe ich eher darin, dass die meisten Kunden in dieser Preiskategorie sehr konservativ denken und wohl lieber die Finger von sehr exotischen Designs lassen (welches auch der Beech Starship zum Verhängnis wurde). Zweitens hat ein neuer Hersteller nicht die weltweite Wartungsinfrastruktur, die ein etablierter Hersteller hat. Geht meine Malibu Meridian, TBM700 oder King Air irgendwo kaputt, dann ist die Hilfe nicht weit, fast egal wo man sich befindet. Dies könnte auch potentielle Kunden abschrecken.

    Darüber hinaus glaube ich, dass die teilweise recht sarkastische Äußerungen zu diesem Projekt in anderen (deutschen) Zeitschriften schon sehr auf Schadensfreude beruhen. Die HPA wurde von dem jetzt verstorbenen Redakteur von Pilot & Flugzeug, Heiko Teegen, gegründet, und er ging (oft zu recht) nicht gerade sanft mit diesen Zeitschriften herum.
     
  17. #16 Simon R, 20.01.2006
    Simon R

    Simon R Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Großflächendesigner
    Ort:
    Nordost
    Sieht der 2mot Katana sehr ähnlich. Zufall:?!
     
  18. #17 Intrepid, 21.01.2006
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.033
    Zustimmungen:
    2.155
    hat auch zwei Motoren! :FFTeufel:

    Nee, aber jetzt ernsthaft: sieht wenn überhaupt der Cessna 303 sehr ähnlich, hat auch ungefähr gleiches Maximalgewicht, dafür aber Druckkabine. Wüsste im Moment nicht, welcher Hersteller zur Zeit ein Konkurrenzprodukt als Neuflugzeug anbietet?

    Piper baut neue Seminole und Seneca. Diamond baut Twin Star. Baut Mielec noch Mewa? Noch andere 2-motorige Kolbenflugzeuge? Mir fällt grad keines ein.

    Hört sich zunächst positiv an im Sinne von Marktchancen, ist es aber nicht! Der hohe Spritpreis und die im Vergleich zu einmotorigen High-Performance-Flugzeugen quasi doppelten Betriebskosten lassen solchen Flugzeugen im Moment kaum Chancen.

    Die gewerbliche Passagierfliegerei, die auf mehrmotorige Flugzeuge angewiesen ist, tendiert zu Turboprops und Jets.

    Die Flugschulen, die zweimotorige Flugzeuge benötigen, tendieren zu bewährten Mustern ohne Druckkabine und Kompressortriebwerk. Das erleichtert den Schülern die Einweisung und reduziert die Kosten. Und das Flugzeug muss nicht wochenlang stehen, wenn irgendeine LTA herausgekommen ist.

    Privatpiloten, die ein Flugzeug als Reisemittel einsetzen, tendieren zu einmotorigen schnellen Flugzeugen.

    In dem sehr eng gewordenen Markt kann die Seminole und/oder Twin Star überleben, aber kein drittes Muster. Ich glaube, die TT62 hat schon jetzt verloren, auch wenn sie alle technischen Hürden nehmen würde. Und wer erwartet, dass sie alle technischen Hürden auf Anhieb nimmt?

    Am Rande: ca. 1950 kg prognostiziertes Leergewicht und ca. 2750 kg geplantes Abfluggewicht. Bedenkt man noch die eine oder andere Veränderung während der Erprobung und den einen oder anderen Kundenwunsch, dann schätze ich am Ende eine durchschnittliche individuelle TT62 auf 2150 kg Leergewicht. Inclusive Sprit (650 Liter = 468 kg) sind das ca. 2620 kg. Da geht dann noch der Pilot rein und dann ist das Flugzeug voll!
     
  19. #18 Kenneth, 22.01.2006
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.796
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Beech Baron?
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Intrepid, 22.01.2006
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.033
    Zustimmungen:
    2.155
    Wird die Beech Baron denn noch gebaut? Auf der Internetseite wird sie zwar angepriesen, aber ich konnte nicht erkennen, ob neu oder gebraucht.
     
  22. #20 Kenneth, 22.01.2006
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.796
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Ich bin mir auch nicht sicher, daher das Fragezeichen. Ansonsten gebe ich dir recht hinsichtlich der Marktchancen für ein zweimotoriges Kolbenmotorflugzeug. Soll es Erfolg haben, dann muss es deutlich billiger (in Anschaffung und Betrieb) sein als ein einmotoriger Turboprop. Außerdem darf der asymmetrische Schub beim Ausfall eines Triebwerks nicht zu größeren Probleme führen. Dies wäre erfüllt beim ursprünglichen TT62 (wegen dem geringen Hebelarm der Antriebe), aber wie sieht es beim jetzigen Anordnung aus. Wenn ich das nötige Kleingeld für ein solches "High-End" Flugzeug hätte, dann wäre eine Malibu Meridian oder eine TBM700 die erste Wahl... :cool:

    PS! Die Firma Adam Aircraft bringt gerade ein zweimotoriges Kolbenmotorflugzeug auf dem Markt (in "Push-Pull" Anordnung à la Cessna 337)
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

TT62