Ukraine

Diskutiere Ukraine im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; Ukraine-Konflikt: Russland versetzt Jets in Kampfbereitschaft Moskau hat offenbar Teile seiner Luftwaffe an den westlichen Grenzen des Landes...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Moderatoren: mcnoch
  1. #1 imation, 27.02.2014
    imation

    imation Flieger-Ass

    Dabei seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Berlin
    Ich hoffe mal das dies die letzte Meldung zur Ukraine bleibt, befürchte allerdings das Gegenteil. :mad:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 papillon, 27.02.2014
    papillon

    papillon Space Cadet

    Dabei seit:
    07.05.2011
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Entwurfsbeauftragter der VEB Erdmöbel
    Ort:
    THF/BRE
    AW: Ukraine

    Nun bleib mal cremig, das ist völlig normal wenn ich bedenke wie die Sicherheitslage in der Ukraine ist.

    Unsere Medien neigen ja auch gelegentlich sowas für die wildesten Gerüchte zu mißbrauchen und von anderen abzulenken.
    Ich kann die russische Position vollends verstehen, sieht man doch schon sehr offensichtlich, ja fast plumb, wie "westliche" Staaten in der Ukraine versuchen ihren Einfluß durchzupeitschen. Und die Freilassung von einer prominenten - zu recht verurteilten - Person aus dem Gefängnis ist für den jetzigen Zustand der Sicherheitslage auch nicht ein positives Signal.

    Man darf nicht vergessen, die Ukraine ist momentan ohne Regierung.
     
    Nachbrenner gefällt das.
  4. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    AW: Ukraine

    Bevor es hier gleich wieder ins Politische abdriftet .... :dejection: :!:

    Fakten:
    Die Krim ist eine Art Sonderzone mit Nutzungsrecht der Schwarzmeerflotte. Es hängen da viele, viele Arbeitsplätze für vor allem russisch stämmige Einwohner davon ab. Die neuen Feriendestinationen für Russische Bürger sind mittlerweile an andern Orten der Weltkugel, und darum bleibt die Basis der Flotte wohl noch längere Zeit der erstrebenswertere und sicherere Arbeitgeber für die lokale Bevölkerung. Es ist also kein Wunder wenn es dort zu Ängsten in der Bevölkerung kommt, wird aber wie schon erwähnt von den Medien unnötigerweise hochgeschaukelt.
     
  5. #4 koehlerbv, 27.02.2014
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.818
    Ort:
    Breisgau
    AW: Ukraine

    Grimmi, das gleitet nicht ins Politische ab - das ist politisch ;-)

    Das aktuelle "Säbelrasseln" Russlands sehe ich auch nur als ein deutliches diplomatisches Signal an die zu bildende neue Regierung, unbedingt die Sicherheitslage in Bezug auf die Region im Auge zu behalten. Wenn ukrainische Ultra-Nationalisten, die es ja leider auch gibt, versuchen würden, an die Gebiete der Russischen Schwarzmeerflotte auf der (ukrainischen) Krim Hand anzulegen, gäbe dies sehr grossen Ärger. Also: Ukrainer, passt weiterhin auf, und alles ist gut.
    Nicht mehr und nicht weniger.

    In Berlin haben 1961 beim Mauerbau die Amerikaner auch ein paar Panzerchen dramatisch auffahren lassen: Mauert uns nicht in einem Teil unserer Viermächtestadt ein, wir haben da auch ein Wörtchen mitzusagen. Was ja auch auch brav berücksichtigt wurde (Sächsische Fistelstimme: "Niemand hat vor, die Amerikaner zuzumauern!") und u.a. Checkpoint Charlie (u.a.) bereitgestellt wurde.

    Bernhard
     
  6. #5 papillon, 27.02.2014
    papillon

    papillon Space Cadet

    Dabei seit:
    07.05.2011
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Entwurfsbeauftragter der VEB Erdmöbel
    Ort:
    THF/BRE
    AW: Ukraine

    Also den Bau der Berliner Mauer käme mir nicht in den Sinn als Vergleich. Wobei: Die Schwarzmeerflotte und die US-Panzer in Berlin erfüllen/erfüllten ja meist eh nur den Zweck der symbolischer Präsenz.

    Also Grimmi wohin soll das denn sonst gehen? Erinenrt mich letztens an einem Studenten, der nach Zaziki ohne Knoblauch fragte.

    Der EU und deren Strippenzieher sei Vorsicht geboten das Boot Ukraine Richtung Westen rumreißen zu wollen, das ging schon in Georgen gründlichst daneben.
     
    Monitor gefällt das.
  7. #6 koehlerbv, 27.02.2014
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.818
    Ort:
    Breisgau
    AW: Ukraine

    Die Schwarzmeerflotte ist da nicht aus Symbolik, sondern weil strategisch günstig positioniert. Und teurer, vorhandener Stützpunkt. Etc. pp. Die Ukraine "befriedet" man weniger mit Schiffen.
    Die Symbolik ist die russische Luftwaffe an der Westgrenze mit ihrer erhöhten Alarmbereitschaft und diese "zufällige Truppenübung" eines Militärbezirks.

    Ich würde die Ukraine auch nicht mit Georgien vergleichen, da sind die Unterschiede zu gewaltig.

    Bernhard
     
  8. #7 eggersdorf, 27.02.2014
    eggersdorf

    eggersdorf Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    586
    Ort:
    Bleitsch
    AW: Ukraine

    Was ist eigentlich mit "Kampfbereitschaft" gemeint, das liest sich doch sehr umgangssprachlich. Nur was ist das genau und wo liegt der Unterschied zum normalen täglichen Dienstbetrieb?

    Man könnte das ja jetzt mal mit der NVA vergleichen, da werden wenigstens die richtigen Begriffe gewählt vergleichsweise und man versteht es nach Erläuterung auch viel besser. Mit der Aussage "Russland versetzt Jets in Kampfbereitschaft" kann ich jedenfalls nicht sonderlich viel anfangen. Mag spektakulär klingen aber was ist damit gemeint?
     
  9. #8 koehlerbv, 27.02.2014
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.818
    Ort:
    Breisgau
    AW: Ukraine

    Tja, was hat die Presse da wo gelesen?
    Die Russen machen eine (Alarm-)Übung. Angeblich rein zufällig, was niemand glaubt, aber diplomatisch doch völlig normal. Also werden auch Kampfflugzeuge aktiviert (letzte Meldung von Interfax: Nun Verlegung auf Ausweichflugplätze).
    Man will wohl Kiew zwingen, so schnell wie möglich wieder für rationelles Denken zu sorgen - auch unter den Ultra-Nationalisten. Immerhin leben sehr viele russische Bürger in der Ukraine, es gibt russisches Eigentum dort etc. pp.
    Jeglichen weiteren Effekt in Richtung Anerkennung russischer Interessen wird man sicherlich ebenfalls gerne mitnehmen.
    Aber sonst? Nichts aussergewöhnliches oder unerwartetes und ein "Einmarsch" utopisch.

    Bernhard

    http://www.russland.ru/moskau-militaermanoever-unabhaengig-von-der-situation-in-der-ukraine/
     
  10. #9 eggersdorf, 27.02.2014
    eggersdorf

    eggersdorf Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    586
    Ort:
    Bleitsch
    AW: Ukraine

    Nochmal, wenn
    hat dann ist was genau mit dieser "Alarmbereitschaft" gemeint?
     
  11. #10 koehlerbv, 27.02.2014
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.818
    Ort:
    Breisgau
    AW: Ukraine

    Warten auf das Klingeln des Telefons aus Moskau? Ich weiss es nicht. Das ist das, was an die Presse gesandt wurde und hat mir der militärischen Realität wohl nichts zu tun.

    Bernhard
     
  12. #11 papillon, 27.02.2014
    papillon

    papillon Space Cadet

    Dabei seit:
    07.05.2011
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Entwurfsbeauftragter der VEB Erdmöbel
    Ort:
    THF/BRE
    AW: Ukraine

    Bernhard, nehm mir das bitte nicht übel, aber für mich hat die Schwarzmeerflotte einen reellen Aktionsradius etwas über jenen einens Quitscheentchen.
    Für mich symbolisch um den Einflußbereich Moskaus klar definiert zu halten. Nicht mehr, nicht weniger. Aber ich lasse mir das gerne aus deiner Sicht erklären. :blush2:
     
  13. #12 koehlerbv, 27.02.2014
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.818
    Ort:
    Breisgau
    AW: Ukraine

    Wenn das Quietscheentchen über das Schwarze Meer schippern kann, dann stimmt doch Dein Vergleich :blush2:
    Ins Mittelmeer kommt man von dort aus ja eh nur bei Goodwill der Türkei.

    Bernhard
     
  14. #13 flightman, 27.02.2014
    flightman

    flightman Space Cadet

    Dabei seit:
    04.03.2007
    Beiträge:
    1.937
    Zustimmungen:
    877
    Ort:
    Guben
    AW: Ukraine

    Goodwill wohl weniger, denn die Passage des Bosporus ist ja eindeutig geregelt im Vertrag von Montreux
     
    MiGhty29 gefällt das.
  15. #14 Schorsch, 27.02.2014
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.629
    Zustimmungen:
    2.281
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    AW: Ukraine

    Wie ist denn die Lage?

    Der Sturz der Regierung wird vermutlich die politische Vertretung der starken russischen Bevölkerungsgruppe im Osten der Ukraine schwächen. Separatistische Schritte dort (und auf der Krim) sind möglich. Mal angenommen eine Provinz erklärt sich unabhängig (etwa die Krim), dann könnte die (derzeit nicht vorhandene) Zentralregierung in Kiew militärisch reagieren, und Russland militärisch reagieren. Das wäre ziemlich bekloppt (seitens Kiew), würde es doch die Unterstützung in Westeuropa ziemlich dahin schmelzen lassen.

    Daher meine Prognose: jeder droht ein wenig, aber eine militärische Aktion seitens irgendeiner Partei hätte für jede Partei unabsehbare Folgen und daher macht es keiner. Und speziell in Moskau sitzen Leute, die zwar manchmal etwas komische Dinge tun, aber im Groben und Ganzen keinen Unfug machen.

    Eine Spaltung der Ukraine könnte es aber durchaus geben.

    Nachbemerkung:
    Die desolate wirtschaftliche Lage der Ukraine ist sehr evident: kein Geld, keine Wirtschaft, und wo Geld verdient wird, landet es vor allem bei Oligarchen. Daran würde auch eine neue Regierung wenig ändern.
     
    MiGhty29 und Mirka73 gefällt das.
  16. #15 koehlerbv, 27.02.2014
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.818
    Ort:
    Breisgau
    AW: Ukraine

    Ja, Schorsch, die neue Regierung wird es schwer haben. Sehr schwer. Vieles ist in der Hand der alten neuen Garde, die meist identisch mit "die Oligarchen" sind. Die sogenannte "Orangene Revolution" war ja auch eine Seifenblase.

    Die Krim: Ewige Zeiten russisch, dann 1954 plötzlich in der Ära Chrustschow von der RFSFR der USSR (also Russische Sowjetrepublik an Ukrainische Sowjetrepublik) übertragen. Russische Nationalisten (in der Ukraine) wollen das gerne rückgängig machen. Ukrainische Nationalisten wollen die Gunst der Stunde nutzen und gleich alle Russen von dort und anderswo in der Ukraine rauswerfen.
    So heroisch-sauber wie in den deutschen Fernsehnachrichten ist die neue Gemengelage in der Ukraine also nicht. Aber grosse deutsche Zeitungen und auch entsprechende Sendungen die Öffentlich-Rechtlichen berichten doch durchaus viel tiefer gehend. ist halt auch alles viel zu kompliziert für knackige "Header".

    Ich glaube nicht, daß sich die Grenzen der Ukraine in den nächsten Jahren ändern werden. Und die Schwarzmeerflotte der Russen wird auch weiter ihren ruhigen Hafen in der Ukraine nutzen können, wenn sich alles gelegt hat. Daran sind ja alle Seiten interessiert.

    Bernhard
     
    lowdeepandhard gefällt das.
  17. #16 imation, 28.02.2014
    imation

    imation Flieger-Ass

    Dabei seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Berlin
    AW: Ukraine

    Morgen,

    heute Nacht ging es auf der Krim wohl doch irgendwie durcheinander.
    1. hatten irgendwelche pro-russische Milizen den Flughafen der Krim-Hauptstadt Simferopol kurzzeitig besetzt,
    2. sollen irgendwelche pro-russische Milizen (nach anderen Angaben russisches Militär) den Militärflughafen von Sewastopol abgesperrt haben.

    Quelle: http://www.welt.de/politik/ausland/...ft-Russland-militaerischen-Einmarsch-vor.html
     
  18. #17 papillon, 28.02.2014
    papillon

    papillon Space Cadet

    Dabei seit:
    07.05.2011
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Entwurfsbeauftragter der VEB Erdmöbel
    Ort:
    THF/BRE
    AW: Ukraine

    Was doch irgendwie zeigt, wie defus die nachrichtenlage ist und unsere Medien keine verläßlichen Kontakte vorweisen könenn.
    mal wieder wird man davon abhängig sein, was US-Medien verbreiten.

    Es ist schon traurig, die Ukraine liegt direkt an der EU und die Nachrichtenlage ist so verworren wie im Irak. :headscratch:

    Wer diese Milizen sind, würde mich auch mal interessieren. Gibt es schon Anzeichen wie sich die ukrainischen Streitkräfte verhalten?

    Jetzt komemn die wildesten Spekulationen. Also: Wetten werden angenommen.
     
  19. #18 imation, 28.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.2014
    imation

    imation Flieger-Ass

    Dabei seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Berlin
    AW: Ukraine

    Wenn es nicht doch russische SpezNaz sind dann würde ich auf BERKUT-Einheiten tippen.
    Das was man so sieht zeigt ja das es sich um militärisch Ausgebildete und gut bewaffnete Truppen handelt.

    Scheinbar abwarten und Tee trinken, so wie in Kiew.
    Ich könnte mir vorstellen das die ukrainischen Streitkräfte auf der Krim (gibt es da mehr als die Flotte?) keine allzu grossen Sympathien gegenüber der neuen Führung in Kiew haben. Und erst recht keine Lust sich mit den russischen Streitkräften auf der Krim anzulegen.

    Edit:

    Russische Militärhubschrauber sollen die Grenze zur Ukraine überflogen haben:
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=2TVyPiHVZ1A
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Monitor, 28.02.2014
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.246
    Zustimmungen:
    2.858
    Ort:
    Potsdam
    AW: Ukraine

    Welchen Status hat überhaupt Belbek ? Ist ein internationaler Flughafen aber mit Stationierung von MiG-29 ?
    http://en.wikipedia.org/wiki/Sevastopol_International_Airport
    ...Military use of airport continues to this day, being a military fighter airbase. During 1996, the Su-15TM's were replaced by the Su-27, and currently the based 204th Tactical Aviation Brigade flies the MiG-29.
    ...


    http://en.wikipedia.org/wiki/File:Airport_Belbek.JPG
     
  22. #20 koehlerbv, 28.02.2014
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.818
    Ort:
    Breisgau
    Ja, internationaler Flughafen mit einem militärischen Teil. Also sowas wie Flughafen Aalborg.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Ukraine
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Lampedusa

Die Seite wird geladen...

Ukraine - Ähnliche Themen

  1. Drohnen über der Ostukraine: Crowdfunding für Drohnen aus der Not eine Tugend

    Drohnen über der Ostukraine: Crowdfunding für Drohnen aus der Not eine Tugend: Krieg führen per Crowdfunding Die Ukraine steht im Osten ihres Landes militärisch unter Druck und macht aus der Not eine Tugend: Das Militär...
  2. Fünf Unternehmen der Wehrindustrie von Ukraine werden privatisiert. (ink. Antonov)

    Fünf Unternehmen der Wehrindustrie von Ukraine werden privatisiert. (ink. Antonov): "Ukroboronprom" hat mit dem Ministerium für die Wirtschaftsentwicklung die Privatisierungsmöglichkeit von fünf weiteren Unternehmen zugestimmt....
  3. Flugplatz in Kherson/Ukraine als Not-und Ersatzflughafen für Boeing Airlinie

    Flugplatz in Kherson/Ukraine als Not-und Ersatzflughafen für Boeing Airlinie: Boeing sucht in der Sud-Ukraine für Ihre Transport-Flugzeuge ein Not - und Ersatzflughafen, weil das Flughafen Simferopol bisher am Krim für die...
  4. Ukraine Juli 2016

    Ukraine Juli 2016: Hallo, Ende Juli gab es für eine Genehmigung Platze in der Ukraine zu besuchen. Gerne zeigen wir euch welche Bilder. Mi-14 der Marine in...
  5. Kiev - Staatliches Luftfahrtmuseum der Ukraine

    Kiev - Staatliches Luftfahrtmuseum der Ukraine: Letztendlich habe ich mir noch das Museum am Flughafen Kiew-Schuljany gegönnt. Das Wetter war zwar trocken, jedoch ungewöhnlich trüb. Die Bilder...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.