Unbekannte Panzerplatte

Diskutiere Unbekannte Panzerplatte im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Nachfolgend Bilder einer Panzerplatte die ich aus einer Bodenräumung habe. Da ich sie keinem Flugzeug der EDL zuordnen kann versuche ich u.a....

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 quarter, 06.10.2007
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Nachfolgend Bilder einer Panzerplatte die ich aus einer Bodenräumung habe.
    Da ich sie keinem Flugzeug der EDL zuordnen kann versuche ich u.a. hier im Board mal mein Glück
    Die Platte an sich ist wie man unschwer erkennen kann zweifach klappbar, hat Verriegelungen und da beim Fund die kleinere Klappe umgelegt war wurde darunter die ehemalige Originalfarbe (Panzergrau RLM 66?) und Fragmente einer Beschriftung sichtbar.
    Leider hat der Rest der Rost noch so fest im Griff das ich bisher nur Satzfragmente erlesen konnte.

    ..........tung
    ....(Funker)..sitz in die Tiefste
    .......Stellung zu bringen.

    Hört sich nach einem vorgeschriebenem Vorgang an und scheint daher u.U.durchaus öffter anzutreffen gewesen sein.
    Nach Entfernung des gröbsten Rostes kam im oberen drittel der längsgeteilten Platte ein weiteres Schriftfragment zum vorschein.

    (S)charnier bo.........

    Der Rest des Schriftzuges liegt noch im Rost der Platte eingebettet und reicht bis unter den Bereich der im Bild zu erkennenden Blechschlaufe.

    Die Materialstärke liegt bei 9,5mm und die Scharnierhälften wie eine auf der Rückseite befindliche Öse sind aus Alu!
    Die unten links befindliche Öse ist mit einer im Flugzeugbau oft anzutreffenden Kronenmutter mit Bohrungen für einen Sicherungsdraht befestigt, alle anderen Teile sind genietet.
    Alles in alem scheint es sich nicht um ein Teil zu handeln das auf eine Feldnachrüstung zurückzuführen ist, zu genau sind u.a. die Schnittkanten der Platten als das diese Platte jemand mit nem Schneidbrenner ausgeschnitten hätte.

    Wer kann weiter helfen, wo sind die Spezis anzutreffen die hier Licht ins Dunkel bringen könnten?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 quarter, 06.10.2007
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Schriftzug oben links
     

    Anhänge:

  4. #3 quarter, 06.10.2007
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Schriftzug unten rechts
     

    Anhänge:

  5. #4 quarter, 06.10.2007
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Maße sind ja manchmal auch hilfreich bei so etwas.
    Die Platte ist gesammt ca. 94 cm lang und ca. 49 cm hoch
    Die beiden horizontal klappbaren Hälften sind ca. 74 x 20 (obere)
    bzw. 74 x 15 (untere) groß.
    Das kleine vertikal zu klappende Teil hat die Abmessungen ca. 20 x 29 cm.
     
  6. #5 quarter, 19.10.2007
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Langsam scheint sich herauszustellen das diese Panzerplatte zu einer Ju 88/ 188 gehören könnte. (Siehe angefügte Zeichnung, roter Bereich)
    Bis auf die Ju 88 R in Hendon ist mir keine weiter in einem Museeum stehende Maschine bekannt. Zwar wird wohl z.Zt. eine Ju 88 in Norwegen restauriert, wie mir der Tipgeber schrieb, aber was nützt das im Augenblick.
    Wer weiß also wo noch eine steht, bzw. wer hat Innenaufnahmen/ technische Zeichnungen des Innenraumes der Kanzel mit Blickrichtung nach hinten zum FT Spant hin die er mir zur Verfügung stellen könnte?
    Es grüßt Jörg
     

    Anhänge:

  7. #6 Junkers-Peter, 25.10.2007
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    1.467
    Hallo quarter,
    dat Dingen müßte von der Ju 88 A-4 stammen. Nennt sich laut Handbuch "Klappbare Panzerschürze".
    Siehe Bilders aus einer Lehrbildreihe und dem Handbuch.

    Gruß Peter
     

    Anhänge:

  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Im Buch Ju 88 vom Original zum Modell von Helmut Erfurth sieht man auf Seite57 ein Foto auf dem die Panzerplatte teilweise zu sehen ist. Das passt von der Form. Einige Details stimmen nicht überein, aber das wird sich mit einer konstruktiven Überarbeitung im Laufe der Zeit erklären lassen.
     
  10. #8 quarter, 26.10.2007
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    1000 Dank an euch beiden, das hat mir sehr geholfen! Nun kann ich gezielt auf die Suche nach der ehemaligen Beschriftung gehen und die Platte dann restaurieren!
    Nochmal vielen Dank, vor allem an Peter, für diesen Tip!:TOP:

    Gruß Jörg
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Unbekannte Panzerplatte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wo steht das flugzeug auf der panzerplatte

Die Seite wird geladen...

Unbekannte Panzerplatte - Ähnliche Themen

  1. Unbekannte F15

    Unbekannte F15: Hallo, kann mir jemand sagen welche F15 am 23.8. nachmittags mit dem Tanker clean41 über Dortmund richtung nordwest unterwegs waren?
  2. Unbekanntes Flugzeug

    Unbekanntes Flugzeug: Servus. Ich habe letztens ein Flugzeug fotografiert und habe keine Ahnung, was für ein Flugzeugtyp es ist. Hat jemand eine Idee? [IMG]
  3. Unbekanntes Flugzeug

    Unbekanntes Flugzeug: Hallo eventuell kann mir hier jemand weiterhelfen. Habe soeben von einem Freund das angehängte Bild erhalten mit der Frage, um welchen Flugzeugtyp...
  4. Diverse unbekannte Teile

    Diverse unbekannte Teile: Hallo, ein Bekannter hat mich beauftragt nachfolgende Flugzeugteile zu bestimmen, da er sie an ein Museum weitergeben möchte, aber eben vorher...
  5. HE 111 unbekanntes Teil

    HE 111 unbekanntes Teil: Hallo. Im Zuge meiner Forschungen habe ich dieses Teil gefunden,das mit hoher Wahrscheinlichkeit zu der abgestürzten HE 111 gehört.Ich denke es...