1/48 Revell Cessna 500 - Umbau in Cessna 550

Diskutiere 1/48 Revell Cessna 500 - Umbau in Cessna 550 im Jets bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; Als Revell 2005 die alte Hasegawa Citation I neu aufgelegt hatte, wollte ich schon immer eine Citation II oder eine Citation V daraus bauen....

Moderatoren: AE
  1. #1 Lancer512, 09.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.2011
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Als Revell 2005 die alte Hasegawa Citation I neu aufgelegt hatte, wollte ich schon immer eine Citation II oder eine Citation V daraus bauen.
    Leider war mir das damals nicht ganz geheuer, und das Projekt geriet in Vergessenheit.

    In den letzten Wochen habe ich mal einige Handbücher gewälzt, und bin zu der Überzeugung gekommen, daß zumindest eine Cessna 550 Citation II daraus gebaut werden kann. Heute gings es dann dem Bausatz mit der Säge an den Kragen. Für den Umbau benutze ich den alten Hasegawa Bausatz, und einen neuen von Revell.

    Zum Bausatz:

    Die Neuauflage des alten Hasegawa Bausatzes von 1980 stellt eine sehr frühe "Cessna 500" dar. Die alten Citations hatten noch eine kurze Tragfläche. Als Cessna 1976 die "Citation I" und die "Citation I/SP" (Single Pilot) herausbrachte, erhielten die Citations eine Tragflächenverlängerung, die die Spannweite um ca. 96 cm verlängerte. Gleichzeitig wurde auch eine Schubumkehr standardmässig eingebaut.

    Anhänge:



    Aus dem Bausatz lässt sich sehr gut eine Cessna 550 Citation II bauen.

    Hier noch die gravierensten Unterschiede:
    Die Citation II ist eine gestreckte Cessna 500. Vor der Kabinentür wurde der Rumpf um 15 cm verlängert, hinter der Tür wurde ein Fester eingefügt, wodurch der Rumpf um weitere 55 cm verlängert wurde. Über der Tragfläche hat Cessna einfach ein weiteres Fenster ausgesägt, und den Rumpf vor und nach dem hinteren Druckschott um 30, bzw. 10 cm verlängert.

    Die Tragfläche ist eigentlich die längere Tragfläche der Citation I, die zusätzlich an einem 91 cm langen Stummelflügel befestigt ist. Der Stummelflügel ist fest mit dem Rumpf verbunden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lancer512, 09.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.2011
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Ich habe die Tragflächenspitzen von den Oberseiten exakt an den Querrudern abgesägt. Die Tragflächenunterseiten sind noch nicht angeklebt. Die Randbögen werden später noch mal benötigt. Die untere Finne habe ich auch schon mal vom Rumpf getrennt, da es diese Finne nur an der Cessna 500 gab.
     

    Anhänge:

  4. #3 Lancer512, 09.08.2011
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Wenn man es richtig gemacht hat, sollte eine kleine Rippe übrig bleiben, an der die Verlängerung angeklebt wird.

    Anhänge:

     
  5. #4 Lancer512, 09.08.2011
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Die Tragflächenverlängerung von 9,7mm Breite wird an die Rippe angeklebt.

    Anhänge:

     
  6. #5 Lancer512, 09.08.2011
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Und zum Schluss wird der Randbogen wieder an die Tragfläche angeklebt. Sichtbare Spalten habe ich mit gezogenen Gußästen ausgebesert.
    Das ganze muss natürlich noch ohne Übergang verschliffen werden.
    Und das wäre dann auch schon die Tragfläche, um eine korrekte Citation I (ab 1976) zu bauen.

    Anhänge:

     
  7. #6 Lancer512, 09.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.2011
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Solange die Tragflächen trocknen, habe ich mit der Rumpfmodifikation angefangen.
    Da ich noch nie einen derartigen Umbau gemacht habe, fange ich mal langsam an.
    Das Cockpit wurde vom Rumpf getrennt, um den ersten Streifen einzusetzten.

    Anhänge:

     
  8. #7 Lancer512, 09.08.2011
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Die Innereien, wie Armlehnen und Tische wurden entfernt, da sie beim späteren Umbau nur stören würen. Mit der Dremel und 320er Nasschleifpaper ging das recht flott.

    Anhänge:

     
  9. #8 Lancer512, 09.08.2011
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Der vordere Streifen von 3,2 mm Breite ist jeweils an eine Rumpfhälfte angeklebt. Das Cockpit habe ich zur Kontrolle mit Tape angeklebt.

    Anhänge:

     
  10. #9 control, 11.08.2011
    control

    control Fluglehrer

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    .
    Ort:
    .
    Interessanter Umbau, da bleibe ich dabei :TOP:
     
  11. #10 Lancer512, 11.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.2011
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Heute ging es dann weiter.
    Die Kabine wurde hinter der Tür abgetrennt, um Platz für ein weiteres Fenster zu schaffen. Das neue Fenster wird aus dem Rumpf des zweiten Bausatzes kommen.

    Anhänge:

     
  12. #11 Lancer512, 11.08.2011
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Während der zweite Rumpf für die benötigten Teile trocknete, konnte ich es nicht lassen, und habe die modifizierten Tragflächen und obere Triebwerkshälften an den noch nicht zersägten Rumpf befestigt.

    Und voila: Eine korrekte Citation I oder I/SP :D

    Anhänge:

     
  13. #12 Lancer512, 12.08.2011
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Aus dem zweiten Rumpf wurden die notwendigen Fenstersegmente herausgesägt.

    Anhänge:

     
  14. #13 Lancer512, 12.08.2011
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Die Fenstersegmente wurden vorsichtig angepasst und dann mit Hilfe der in den Rumpf geklebten Winkelleisten aus dem Fundus an den hinteren Rumpf geklebt. Auf die gleiche Weise wird dann das momentan noch freie untere Rumpfstück gefertigt und eingeklebt. Der vordere Rumpf ist nur Probeweise auf die Leisten gesteckt. Ich erhoffe mir von den Leisten einen etwas steiferen Rumpf wenn ich beide Hälften zusammenklebe.

    Anhänge:

     
  15. #14 Lancer512, 15.08.2011
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Die vorderen Fenster sind eingepasst und verklebt. Hinten wurde schon die nächsten Schnitte anzezeichnet. Der untere Schnitt wurde, nachdem das Foto gemacht wurde, nochmal von mir versetzt.

    Anhänge:

     
  16. #15 Lancer512, 15.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2011
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Der Rumpf wurde erneut zersägt (im wahrsten Sinne des Wortes). In die roten Plastikröhrchen aus dem RC Modellbau kommen 2mm Messingrohre, die den Rumpf in der richtigen Position halten sollen, wenn ich ihn wieder zusammenklebe. Das mit den Leisten war trotzdem ein riesen Gefummel. Dafür ist der Rumpf vorne jetzt auch trotz fehlender Rumpfunterseite schön stabil.

    Anhänge:

     
  17. #16 Lancer512, 15.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2011
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Hier kann man schön den Unterschied in der Länge zwischen Citation I und Citation II sehen. Das kommt schon ziemlich genau an das Original ran. Und mit sechs Fenstern ist das auch schon die letzte Streckung für den Citation II Rumpf. Theoretisch könnte ich jetzt noch ein weiteres Fenster vor der Tragfläche einsetzten, dann hätte ich dem Rumpf für eine Citation V/Ultra oder Encore. Dazu müsste ich aber die Tragfläche komplett umbauen, wozu es bei diesem ersten Versuch noch kommen wird. Ich werde mit dem Verschleifen noch etwas warten, da mir beim Zersägen zwei der vier Plastikröhrchen rausgebrochen sind, da der Kleber noch nicht ganz trocken war.

    Anhänge:

     
  18. #17 Lancer512, 16.08.2011
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    So.. Der Rumpf ist soweit gestreckt. Die Länge entspricht exakt dem Vorbild. Von der Mitte des zweiten Fensters bis zur hinteren Gepäcktüre müssen es 98,4 mm sein.

    Anhänge:

     
  19. #18 Lancer512, 16.08.2011
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Hier noch einige Bilder von der Konstruktion des Stummelflügels, der bei meinem Modell allerdings direkt zur Tragfläche gehört.

    Die Fahrwerksschächte wurden ausgesägt und unten an die Tragfläche geklebt. Danach wurde das Tragflächenprofil zuerst oben und dann mit 3 Stücken unten mit 0,5mm Plastik mehr oder weniger dem Tragflächenprofil folgend angeklebt.

    Anhänge:

     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Lancer512, 16.08.2011
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Die innereien des Stummelflügels. Der heisst übrigens offiziell "stub wing". Beide Beplankungen wurden mit Striefen aus Plastik innen versteift. Ist alles noch nicht so genau, da ja noch verspachtelt wird.

    Anhänge:

     
    nexus gefällt das.
  22. #20 Intruder, 16.08.2011
    Intruder

    Intruder Astronaut

    Dabei seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    931
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Bernkastel-Kues
    Ein interessantes Projekt, das Du begonnen hast. Zur Abwechslung mal was Ziviles :).
    Ich finde es ist ein sehr eleganter Fliescher.
    Ich freue mich auf Deine weiteren Beiträge:TOP:
     
Moderatoren: AE
Thema:

1/48 Revell Cessna 500 - Umbau in Cessna 550

Die Seite wird geladen...

1/48 Revell Cessna 500 - Umbau in Cessna 550 - Ähnliche Themen

  1. W2017BB - A-26B "Invader" - Revell/Monogram 1/48

    W2017BB - A-26B "Invader" - Revell/Monogram 1/48: Hallo, liebe Bastelkameraden!! Nun möchte ich mich ebenfalls dem diesjährigen Wettbewerb anschließen und werfe hiermit meinen Hut in den Ring....
  2. Me BF 110 G-4 - 1/48 von Revell

    Me BF 110 G-4 - 1/48 von Revell: Ein Modell von Revell, mal wieder fast out-of-the-box. Mein Sohn wollte unbedingt dieses Modell haben. Da er es noch nicht bauen konnte, aber...
  3. Eurofighter Doppelsitzer 1/48 (Revell)

    Eurofighter Doppelsitzer 1/48 (Revell): Hallo an´s Forum. Nach längerer Pause will ich mal wieder was machen. In den letzten Monaten standen andere Dinge im Vordergrund, die gelöst...
  4. F15 Strike Eagle 1/48 von Revell

    F15 Strike Eagle 1/48 von Revell: Hallo zusammen hier noch ein paar Bilder meiner damaligen F15 Strike Eagle von Revell im Maßstab 1/48. [ATTACH] [ATTACH] Teil 2 folgt...
  5. Sikorsky CH-53 GS - meine 85+12 mit Beleuchtung ... Revell 1/48 #4446

    Sikorsky CH-53 GS - meine 85+12 mit Beleuchtung ... Revell 1/48 #4446: Jetzt lese ich schon sehr lange bei der CH-53 in der Bundeswehr mit und immer wieder dachte ich daran, mein persönliches, selbstgebautes...